ForumW205
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W205
  7. Detailfragen zum S205

Detailfragen zum S205

Mercedes C-Klasse S205
Themenstarteram 2. März 2016 um 10:42

Hallo,

Vielleicht bestelle ich mir ein S205 als nächsten Dienstwagen. Pflichtausstattung sind 7Gtronic, Airmatic, Distronic und großes LED mit Asssistent. Nach viel hin und herkonfigurieren habe ich nun noch einige Fragen.

Distronic:

Ich möchte die Distronic in der Stadt als Stauassistent benutzen, möchte aber keinen Lenkassistenten. Laut Produktpräsentation fährt das Auto auch allein wieder an, wenn es weiter geht. Ich habe in anderen Beiträgen gelesen, dass ich das Anfahren kurz veranlassen muss (Tempomathebel oder kurz aufs Gas). Ist das richtig?

Cupholder:

Ich brauche Cupholder. Muss ich dafür das Ablagepaket nehmen, oder gibt es eine preisewerde Lösung? M.E. ist das doch bloß ein Einsatz, der in das Fach geklickt wird, oder?

Android Auto:

Ich fahre bald Probe. Leider habe ich noch kein Ahnung vom Garmin. In meinem jetzigen Auto habe ich das Navi nicht nutzen können, da wichtige Straßen bei Auslieferung nicht drin waren. Daher möchte ich ein Navi, dass neben Live Traffic auch aktuell ist. Ich navigiere meist mit Google Maps und habe gute Erfahrungen damit gemacht. Die Frage ist, ob ich für 16€ eine Brodithalterung fürs Handy kaufe, für ~800€ Garmin. Das Command ist für das was es kann, mir viel zu teuer. Gibt es eine offizielle Aussage, wann mit Android Auto im S/W205 zu rechnen ist?

Menüführung:

Ist diese abhängig vom Command? Was habe ich nicht, wenn ich kein Command nehme?

Das waren ersteinmal die Fragen, die ich habe.

Beste Antwort im Thema

Bereits stehende Fahrzeuge werden nicht erkannt, steht auch so in der Erklärung, der Distronic. Mal ganz davon abgesehen, dass die Distronic bei Mercedes viel besser und harmonischer funktioniert als beispielsweise bei VW oder BMW, ist dieses System hauptsächlich für die Autobahn gedacht. Ich war von meinen Testfahrten im Stadtverkehr dennoch überzeugt, weiß aber auch wo die Grenzen des Systems liegen. Die neue Generation "Drive Pilot" der neuen E-Klasse ist schon einen Schritt weiter, z.B. automatisches anfahren auch nach längerem Stillstand, aktiver Spurwechsel Assistent usw. Aber es ist doch logisch, dass Dein Fahrzeug wieder beschleunigen möchte, wenn der Vordermann die Spur wechselt.

Im übrigen wird das System nie so gefühlvoll im Verkehr mitschwimmen können wie der Fahrer am Steuer.

 

Gruß

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten
am 2. März 2016 um 11:17

Also zur Distronic - ja, du musst immer entweder Gaspedal oder Hebel antippen um anzufahren sobald das Fahrzeug länger also ich glaube 1 oder 2 Sekunden gestanden hat.

Zum Cupholder - ja, es handelt sich um einen einfachen Einsatz der auch für kleines Geld nachbestellt werden kann:

https://www.kunzmann.de/.../...r-drink-holder-c-class-w205-genuine.htm

Da Comand für mich Pflicht war, kann ich zum Audio 20 nicht viel sagen.

Aber soweit ich weiß ist die Menüführung quasi identisch jedoch langsamer (von anderen Usern bemängelt), mit schlechterer Auflösung und einem kleineren Bildschirm.

am 2. März 2016 um 14:12

Zitat:

@aasgard schrieb am 2. März 2016 um 10:42:03 Uhr:

Ich möchte die Distronic in der Stadt als Stauassistent benutzen, möchte aber keinen Lenkassistenten.

Den kannst Du abschalten.

Zitat:

Ich habe in anderen Beiträgen gelesen, dass ich das Anfahren kurz veranlassen muss (Tempomathebel oder kurz aufs Gas). Ist das richtig?

Ja.

Zitat:

Ich brauche Cupholder. Muss ich dafür das Ablagepaket nehmen, oder gibt es eine preisewerde Lösung? M.E. ist das doch bloß ein Einsatz, der in das Fach geklickt wird, oder?

Genau, gibt es meines Wissens regulaer als Zubehoerteil.

Zitat:

Ist diese abhängig vom Command? Was habe ich nicht, wenn ich kein Command nehme?

Die Menuefuehrung ist vergleichbar, der Funktionsumfang ist natuerlich unterschiedlich. Und das Touchpad muss ggf. als SA dazubestellt werden.

Zitat:

Ich möchte die Distronic in der Stadt als Stauassistent benutzen, möchte aber keinen Lenkassistenten.

Darf man fragen, weshalb? Erst mit Lenkassistent macht die Distronic doch richtig Freude. Es ist ja nicht so, dass Du nicht mehr lenken darfst. Aber der Assistent lenkt mit.

Zitat:

Laut Produktpräsentation fährt das Auto auch allein wieder an, wenn es weiter geht. Ich habe in anderen Beiträgen gelesen, dass ich das Anfahren kurz veranlassen muss (Tempomathebel oder kurz aufs Gas). Ist das richtig?

Nach einer Sekunde musst Du das Losfahren mit dem Fuß oder der Hand veranlassen, ja. Der Motor allerdings startet bereits, wenn das vorausfahrende Fahrzeug anfährt. Du wirst also vom startenden Motor "geweckt", solltest Du nicht auf die Straße schauen.

Zitat:

Ich brauche Cupholder. Muss ich dafür das Ablagepaket nehmen, oder gibt es eine preisewerde Lösung? M.E. ist das doch bloß ein Einsatz, der in das Fach geklickt wird, oder?

Das Ablagepaket ist sehr gut, denn es hat im Kofferraum ein Gepäcknetz zum Festspannen kleinerer Gepäckstücke und eine Kofferraummatte aus festem Stoff. Der Cupholder ist nur eingeklickt.

Hi,

habe mir auch gerade meinen Dienstwagen bestellt und was ich hier so lesen konnte empfiehlt es sich

doch sehr das Command Online zu bestellen. Disctronic, ILS und 7G Tronic habe ich auch. Auf die Airmatic habe ich verzichtet da ich bis gerade nen 3er BMW hatte und der mir schon geschmeidig genug war. Der Mercedes ist meiner Meinung nach nochmal etwas weicher und besser gefedert. Hat mir bei der Probefahrt SEHR gut gefallen.

Hast eine gute Wahl getroffen!

Themenstarteram 2. März 2016 um 17:54

Zitat:

@Zak_McKracken schrieb am 2. März 2016 um 14:12:39 Uhr:

Zitat:

@aasgard schrieb am 2. März 2016 um 10:42:03 Uhr:

Ich möchte die Distronic in der Stadt als Stauassistent benutzen, möchte aber keinen Lenkassistenten.

Den kannst Du abschalten.

Welchen Sinn macht das? :)

Zitat:

@Zak_McKracken schrieb am 2. März 2016 um 14:12:39 Uhr:

Zitat:

Ist diese abhängig vom Command? Was habe ich nicht, wenn ich kein Command nehme?

Die Menuefuehrung ist vergleichbar, der Funktionsumfang ist natuerlich unterschiedlich. Und das Touchpad muss ggf. als SA dazubestellt werden.

Touchpad gibt es in beiden Businesspaketen. Eines von beiden wird sicherlich hineinkommen. So richtig erschließt sich mir jedoch der Gegenwert des 2200 Euro teureren Command nicht gegenüber dem Garmin, was auch nur ein Alibi-Navi wäre, da ich eine Navigation mit Google Maps vorziehen würde.

Bei einer Wahl zwischen Airmatic oder Command, würde ich ohne zögern zur Airmatic greifen. Es sei denn, Audio 20 CD + Garmin sind so unsagbar schlecht, dass einem keine andere Wahl bleibt.

Daher die Frage nach DER Alternative, nämlich wann ich mit Android Auto navigieren kann. Hierzu hat niemand eine Info.

am 2. März 2016 um 18:51

Zitat:

@aasgard schrieb am 2. März 2016 um 17:54:45 Uhr:

Zitat:

@Zak_McKracken schrieb am 2. März 2016 um 14:12:39 Uhr:

 

Den kannst Du abschalten.

Welchen Sinn macht das? :)

Achso, Du willst gar nicht erst das FAP+ bestellen. Ich hatte Dich so verstanden, dass Dich der Lenkassistent stoert. :)

So ging es mir uebrigens tatsaechlich zuerst, weshalb ich ihn nur bei Bedarf eingeschaltet habe, aber irgendwann habe ich mich an das "Mitlenken" gewoehnt.

Zitat:

So richtig erschließt sich mir jedoch der Gegenwert des 2200 Euro teureren Command nicht gegenüber dem Garmin, was auch nur ein Alibi-Navi wäre, da ich eine Navigation mit Google Maps vorziehen würde.

Ich haette schon aus Datenschutzgruenden keine Lust auf eine Online-Navigation, aber das ist Geschmackssache. Das Garmin erfuellt natuerlich auch seinen Zweck, hat aber nicht unbedingt den besten Ruf. Bei meinen kurzen Leihwagen-Erfahrungen ist mir allerdings nur die Warnung beim Einschalten, die man erst bestaetigen muss, negativ aufgefallen.

Worauf Du beim Garmin natuerlich verzichten musst, ist die sehr gute Linguatronic. Ich arbeite z.B. beim Telefonieren fast ausschliesslich damit.

Zitat:

Daher die Frage nach DER Alternative, nämlich wann ich mit Android Auto navigieren kann. Hierzu hat niemand eine Info.

Verbindliche Aussagen gibt es meines Wissens nicht, und die bisherigen Ankuendigungen wurden nicht erfuellt.

Themenstarteram 2. März 2016 um 20:14

Danke für die Antworten. Da ich noch bis Oktober Zeit habe, werde ich mich in Geduld üben. Vielleicht bringt ja das neue Modelljahr etwas in Bezug auf Andorid Auto.

Die Wahl steht im Übrigen zwischen C200 und C250d. Durch die Rabatte meiner Arbeitgeberin in Richtung CO2 werden die Diesel so subventioniert, dass beide Auto mich gleich ausgestattet das Gleiche kosten. Für den C200 gibt es jedoch richtige Auspuffblenden für 180 Euro als SA. Sind das echte? Soll heißen, kommt dann auch aus den Löchern die heiße Luft raus? Ich habe Angst vor bösen Überraschungen. Daher lieber einmal blöd gefragt, statt 4 Jahre blöd aus der Wäsche geguckt.

Vor zwei Wochen habe ich mir einen S205 als jungen Stern, EZ im April 2015, gegönnt und bin von der Funktion der Distronic plus mit Quer-Assistent im Stadtverkehr sehr enttäuscht.

Solange man einem vorausfahrenden Fahrzeug im Messabstand folgen kann ist die Abstands- und Anhaltefunktionalität relativ zuverlässig - auch lenkt das System in leichten Kurven automatisch dem Vorausfahrenden hinterher.

Wenn man sich jedoch einem bereits stehenden Fahrzeug bei einem Abstand von mehr als 50 m nähert ist die Reaktion völlig unvorhersehbar - mal wird gebremst, mal wird gewarnt.

Besonders unangenehm wird es wenn man oder der Vordermann während des Abbremsens die Spur wechselt und damit kurz der Erfassungsbereich wieder länger wird - Folge eine unerwartete sehr heftige Beschleuningung ohne Abbremsen aufgrund eines evtl. bereits dort stehenden Fahrzeugs.

Fazit - das erhoffte entspannte Fahren im Stadtverkehr hat sich leider nicht eingestellt.

Soweit ich es beurteilen kann sind zwar alle sensorischen Voraussetzungen gegeben - werden aber leider nicht entsprechend eingesetzt.

... bei Automatikgetriebe kostet der Cupholder als Zubehör 26 €

Bereits stehende Fahrzeuge werden nicht erkannt, steht auch so in der Erklärung, der Distronic. Mal ganz davon abgesehen, dass die Distronic bei Mercedes viel besser und harmonischer funktioniert als beispielsweise bei VW oder BMW, ist dieses System hauptsächlich für die Autobahn gedacht. Ich war von meinen Testfahrten im Stadtverkehr dennoch überzeugt, weiß aber auch wo die Grenzen des Systems liegen. Die neue Generation "Drive Pilot" der neuen E-Klasse ist schon einen Schritt weiter, z.B. automatisches anfahren auch nach längerem Stillstand, aktiver Spurwechsel Assistent usw. Aber es ist doch logisch, dass Dein Fahrzeug wieder beschleunigen möchte, wenn der Vordermann die Spur wechselt.

Im übrigen wird das System nie so gefühlvoll im Verkehr mitschwimmen können wie der Fahrer am Steuer.

 

Gruß

Themenstarteram 3. März 2016 um 15:34

Die eigentliche Frage ist, schaltet man die Distronic im Stadtverkehr eher ab oder lässt man sie an?

.. Tja, dazu die Antwort:

seit 12 Jahren nutze ich mit Begeisterung Tempomat im berliner Stadtverkehr zu jeder Gelegenheit - besonders zur Vermeidung unnötiger Fotos.

Bedauerlich finde ich daher die für mich unbefriedigende Abstimmung der Distronic Plus mit den zusätzlichen Lenk-Assistenten und Stop&Go Pilot auf übliche Stadtverkehrsereignisse.

- bin gespannt ob dieser Beitrag AUCH WIEDER nicht in diesem Forum veröffentlich wird - ein bereits hier eingestellter Beitrag mit ähnlichem Inhalt ist verschollen - oder ich war zu verwirrt ihn abzusenden

Zitat:

@grottfl schrieb am 6. März 2016 um 15:27:56 Uhr:

.. Tja, dazu die Antwort:

seit 12 Jahren nutze ich mit Begeisterung Tempomat im berliner Stadtverkehr zu jeder Gelegenheit - besonders zur Vermeidung unnötiger Fotos.

Bedauerlich finde ich daher die für mich unbefriedigende Abstimmung der Distronic Plus mit den zusätzlichen Lenk-Assistenten und Stop&Go Pilot auf übliche Stadtverkehrsereignisse.

- bin gespannt ob dieser Beitrag AUCH WIEDER nicht in diesem Forum veröffentlich wird - ein bereits hier eingestellter Beitrag mit ähnlichem Inhalt ist verschollen -

---------

 

Grottfl du hast in einem Punkt recht, Fahrzeuge die nicht mindestens ein Mal als fahrendes Objekt von der Distronic sensiert wurden, werden "stehend" dann nicht erkannt.

 

Es wird dann nur über die Akustik gewarnt, wenn du nicht reagierst, bzw. dann auch notgebremst.

 

Dies ist so alles korrekt und auch in der Bedienungsanleitung so beschrieben.

 

Erst die neuesten Generationen der Distronic+ (Fahrerassistenz Paket Plus) z.B. im W213, werden solche stehenden Ziele zuverlässig erkennen können.

Themenstarteram 6. März 2016 um 19:47

Was ich von der Distronic lese verleitet mich dazu, sie nicht zu nehmen. Auf der Autobahn wäre sie sehr sinnvoll. 90% fahre ich jedoch in der Stadt oder Überland herum. Ich würde sie, so wie sie jetzt implementiert ist, glaube ich nicht wirklich nutzen.

Das Auto wird immer günstiger. ;)

Einen 220d bekomme ich ohne offene Wünsche ausgestattet. Ich habe mal gerechnet. Bliebe noch die Grundsatzentscheidung zwischen Benziner und Diesel.

Da hast du recht: Wenn du weitestgehend nur in der Stadt fährst, kann du darauf verzichten. Denk auch daran: Jedesmal, wenn du auf die Bremste tippst, fliegt die Distronik raus. Für MICH macht sie in der Stadt dort Sinn, wo ich eine lange Stasse geradeaus in dichtem Verkehr hinter einem anderen Wagen herfahre. Wenn du aber links abbiegst, rechts abbiegst, Kreisel befährst, geht das ohne Distronic viel besser.

Deine Antwort
Ähnliche Themen