ForumA1 8X
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A1 8X und A1 GB
  6. A1 8X
  7. Der S1 im Sportauto-SUPERTEST!

Der S1 im Sportauto-SUPERTEST!

Audi A1 8X
Themenstarteram 18. Oktober 2014 um 17:01

Hallo liebe Audi-Fans,

in der gerade erschienen Ausgabe der Sportauto wird der S1 dem Supertest unterzogen, dem renommiertesten und ausführlichsten Sportwagen-Test überhaupt.

Dort schlägt sich der S1, wie ich finde, mit seinen 1369 kg gar nicht schlecht im Vergleich zur schnellen Kleinwagen-Konkurrenz, allen voran natürlich dem Mini JCW, dem 2008 ebenfalls die Ehre zuteil wurde, von Horst von Saurma (seit 15 Jahren Supertestredakteur und-fahrer, Rennfahrer im 24h-Rennen), im Supertest über die Nordschleife und dem Hockenheimring gescheucht zu werden.

 

Nordschleife-Rundenzeit (beide gefahren von Horst von Saurma):

Audi S1: 8:41 Min

Mini JCW: 8:35 Min

 

Hockenheim-Rundenzeit (beide gefahren von Horst von Saurma):

Audi S1: 1:18.6 Min

Mini JCW: 1:18.5 Min

 

Messwerte:

Gewicht:

Audi S1: 1369 kg

Mini JCW: 1180 kg

0-100 km/h:

Audi S1: 6,2s

Mini JCW: 6,6s

Bremsweg 100 km/h (warm)/200 km/h:

Audi S1: 37,8 m / 148,0 m (Bremsfading Nordschleife)

Mini JCW: 35,5 m / 141,6 m (Kein Bremsfading Nordschleife)

Supertest-Bilanz:

Audi S1: 47 Punkte

Mini JCW: 48 Punkte

 

Wie man sieht, schlägt sich der knuffige kleine Ingolstädter trotz immerhin 189 kg Mehrgewicht (dafür hatter halt Allrad!) und frühem Bremsfading in der zweiten Nordschleifen-Runde doch sehr beachtlich! :)

Deswegen kann ich die massive Kritik der Sportauto am Fahrverhalten des S1 ("Enttäuschung" blabla) überhaupt nicht nachvollziehen.

 

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 18. Oktober 2014 um 17:01

Hallo liebe Audi-Fans,

in der gerade erschienen Ausgabe der Sportauto wird der S1 dem Supertest unterzogen, dem renommiertesten und ausführlichsten Sportwagen-Test überhaupt.

Dort schlägt sich der S1, wie ich finde, mit seinen 1369 kg gar nicht schlecht im Vergleich zur schnellen Kleinwagen-Konkurrenz, allen voran natürlich dem Mini JCW, dem 2008 ebenfalls die Ehre zuteil wurde, von Horst von Saurma (seit 15 Jahren Supertestredakteur und-fahrer, Rennfahrer im 24h-Rennen), im Supertest über die Nordschleife und dem Hockenheimring gescheucht zu werden.

 

Nordschleife-Rundenzeit (beide gefahren von Horst von Saurma):

Audi S1: 8:41 Min

Mini JCW: 8:35 Min

 

Hockenheim-Rundenzeit (beide gefahren von Horst von Saurma):

Audi S1: 1:18.6 Min

Mini JCW: 1:18.5 Min

 

Messwerte:

Gewicht:

Audi S1: 1369 kg

Mini JCW: 1180 kg

0-100 km/h:

Audi S1: 6,2s

Mini JCW: 6,6s

Bremsweg 100 km/h (warm)/200 km/h:

Audi S1: 37,8 m / 148,0 m (Bremsfading Nordschleife)

Mini JCW: 35,5 m / 141,6 m (Kein Bremsfading Nordschleife)

Supertest-Bilanz:

Audi S1: 47 Punkte

Mini JCW: 48 Punkte

 

Wie man sieht, schlägt sich der knuffige kleine Ingolstädter trotz immerhin 189 kg Mehrgewicht (dafür hatter halt Allrad!) und frühem Bremsfading in der zweiten Nordschleifen-Runde doch sehr beachtlich! :)

Deswegen kann ich die massive Kritik der Sportauto am Fahrverhalten des S1 ("Enttäuschung" blabla) überhaupt nicht nachvollziehen.

 

 

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Der dämliche Vergleich der Marketingabteilung mit dem alten Rallyeboliden hat dem Fahrzeugimage ganz klar nicht gut getan. Da wurden Begehrlichkeiten geweckt, die das Fahrzeug nicht erfüllen soll oder die ohne weiteres nicht umsetzbar waren.

Dafür dass es die erste Fahrzeuggeneration mit diesem Konzept ist, ist aber aber doch sehr passabel umgesetzt worden. Vom JCW kommt aber auch bald der Nachfolger.

Finde, dass sich der S1 gut geschlagen hat und kann die Kritik von Sportauto auch nicht nachvollziehen.

Ich habe gerade mal bei MINI nachgesehen.

Den MINI JCW gibt es jetzt auch mit Allrad. Aber wenn ich mir da die Werte ansehe habe ich keine Bedenken.

Wenn der dem Supertest unterzogen wird, sieht es auch schon wieder ganz anders aus.

Im Praxistest (Autobahn) sieht der nur die Rücklichter vom S1. Und das nicht lange weil der S1 dann weg ist.

Auch beim Ampelstart hat der MINI ALL4 kaum Chancen.

Im Praxistest hat für mich der S1 die Nase weit vorne. Auch gegenüber dem normalen MINI JCW mit Frontantrieb.

Anbei Daten vom MINI JCW ALL4:

Nennleistung/Nenndrehzahl 160/218/6000 kw/PS/1/min

Max. Drehmoment/Drehzahl 280[300]/1900-5000 Nm/1/min

Beschleunigung 0 – 100 km/h 6,9 [6,9] s

Höchstgeschwindigkeit 228 [225] km/h

Themenstarteram 22. Oktober 2014 um 18:28

Der von dir erwähnte lahme Allrad- "Mini" ist der Countryman oder Paceman, das sind relativ lahme SUVs und haben mit dem oben erwähnten "echten" kleinen original MINI JCW nix zu tun.

Die kann man, wenn überhaupt, mit nem Audi Q3 S-Line 2.0 Tfsi vergleichen. ;)

 

Der hier ist in der S1-Fahrzeugklasse

Mini JCW Supertest

Es ist genau so wie es im Supertest beschrieben worden ist: Aufgrund der Spezifikation des S1

 

- aufwendige Mehrlenker-Hinterachskonstruktion

- Schaltgetriebe

- 238 PS (im Test) und 390 NM über das ganze Drehzahlband

- Vierrasantrieb

- komplett abschaltbares ESP

 

war einfach mehr zu erwarten als 8:41 im Supertest auf der Nordschleife wenn man bedenkt daß mit einem 211 PS starken Mini Cooper JCW schon vor 3 Jahren eine Zeit von 8:35 gefahren werden konnte.

 

Ich fahre einen S1, bin von dem Fahrzeug wirklich begeistert und kann die Feststellungen im Supertest trotzdem bestätigen.

Der S1 gewinnt bei abgeschaltetem ESP nicht an Dynamik sondern offenbart lediglich ein etwas gewöhnungsbedürftiges (Heck kommt zuweilen quer) Fahrverhalten bei Lastwechseln bei nasser Fahrbahn.

Den im Supertest als maßgebliche Ursache für die schlechte Nordschleifen Performance identifizierten, nicht abschaltbaren Eingriffe der Regelsysteme (genannt: radselektive Momentsteuerung und elektronische Differentialsperre) habe ich im Alltag bislang nicht störend bemerken können.

 

Mein Fazit nach dem Supertest:

 

Der S1 in der aktuellen Auslegung ist schlicht kein Ringtool - wenn man das sucht ist man m.E. mit einem Astra OPC und vergleichbaren Fahrzeugen besser bedient.

 

Als sicheres, qualitativ hochwertiges dynamisches Fahrzeug mit extrem viel Spaßpotetial für den Alltag auf der Autobahn und der Landstrasse ist der Audi S1 aktuell ein konkurrenzloses Angebot - daran ändern auch die unerwartet enttäuschenden Ergebnisse des Supertest letztlich nichts.

Ich bin noch nie mit nem anderen Mini als dem 110 PS Ding gefahren. Aaaaaaaber: Allein der Innenraum stink gegen den S1 sowas von ab. So eine Rumpelkiste dieser Mini!!! Und die Schalter! Auf den ersten Blick ganz lustig. Keine Frage. Aber auf Dauer eben auch nicht mehr als nur lustig. Und ständig sucht man nach dem richtigen Schalter :D...

Soll der JCW ruhig schneller sein. Wahrscheinlich braucht er auch weniger. Mir egal. Ich fahr eh nicht auf der Rennstrecke. Und auf der Landstraße wirds wohl auf ein Unentschieden rauslaufen. Also zählt für den Endverbraucher eher das Gefühl. Und meines sagt bei meinem S1: JAAAAAAAAAA :) :) :)

Zwischen den Zeilen gelesen macht der Artikel schon Laune auf den S1. Ich fasse mal zusammen:

- "Es ist nicht so, als würde es keinen Spass machen"

- geht auch über alle 4 Räder bzw. Heckschwenks sind möglich

- williges Einlenken

- Von den Rundenzeiten und Testzeiten im Vergleich kann man mit einem GTI oder JCW mithalten

- Selbst bei Top-Speed guter Geradeauslauf.

Das gemaule bezüglich Rally-S1 usw. hab ich einfach überlesen. Eine Frechheit finde ich, dass dieses Stammtisch-Gelalle die ganze erste Seite im Heft einnimmt. Die Erwartungen von den Testen an ein 231-PS-Auto gestellt werden sind utopisch.

Hallo liebe S1-Fans,

 

bite um Rücksicht, das ist das erste Mal, dass ich ein Thema eröffne.

In der Autozeitung gibt es einen neuen Vergleichstest S1 v.s Golf GTI

Natürlich ist der Golf Testsieger obwohl der S1 der bessere "Sportler" ist.

Hätte mich gewundert wenn es anders gewesen wäre..:-)))

Ich versteh nur die Begründung nicht ganz.

Der VW ist das Ausgewogenere Angebot. Kaum langsamer komfortablen Federung und mehr Platz und sprsameren Motor.

Also ich habe mich für den S1 entschieden (wird heute bestellt) weil er sportlich ist.

Ich brauch nicht mehr Platz, den habe ich ich meinen A5 der dann vom S1 abgelöst wird.

Und die Federeigenschaften lassen sich ja verstellen.

Und dass Allradantrieb etwas mehr Sprit kostet ist auch nichts Neues.

Ich finde dass sich der Audi besser geschlagen hat und eigentlich Testsieger sein müsste.

Was meint ihr?

Anbei der Link:

http://www.autozeitung.de/.../...mpaktsportler-bilder-technische-daten

 

[Von Motor-Talk aus anderem Thread überführt.]

Sehe es auch so. In einem sportlichen Test sollten auch mehr die sportlichen Eigenschaften betrachtet werden. Da schlägt der S1 halt den Golf und nur das ist bei so einem Auto für mich wichtig.

 

[Von Motor-Talk aus anderem Thread überführt.]

Ich finde es schade, dass der S1 in Punkto Fahrdynamik laut Test nicht am Golf vorbeiziehen kann bzg. Slalom und Handling. Woran liegt es? Gewicht und PS sind gleich. Die bessere Gewichtsverteilung hat auch der Audi. Dennoch scheint er mehr zu Untersteuern...

 

 

 

[Von Motor-Talk aus anderem Thread überführt.]

Neuer Vergleichstest? Der verlinkte Artikel ist vom Juni.

In einem anderen Thread war auch der Supertest der Sport Auto ein Thema. Grundsätzlich lagen der S1 und der GTI PP überall gleichauf. (0-200-0, Slalom 18 und 36 m, Leistungsdiagramm, Querbeschleunigung) Nur die Rundenzeiten auf der NOS und der Hockenheimring waren beim GTI PP deutlich besser. Der S1 scheint doch mehr auf Alltagssportlichkeit ausgelegt zu sein, als auf Rennstreckeneinsätzen. Etwas bemängelt wurde dabei das Fahrwerk und leicht die Bremsen. Mit breiterer Spur, längeren Radstand und kompromisloseren Fahrwerk scheint der Golf mit PP etwas stärker zu sein.

Nun muss man aber auch betrachten, dass ein Golf eine stetige Weiterentwicklung ist ähnlich wie beim 911er. Und der S1 ist, abgesehen vom A1 Q, nun mal komplettes Neuland. Ein sportlicher Kleinwagen mit Allrad und potenten 2 l ist quasi ein Unikat auf dem Markt. Mit dem letzten Mini JCW konnte er soweit überall mithalten, vergleicht man die Supertest-Ergebnisse, nur auf der NOS war er auch hier etwas hintendran. Und Fahrdynamisch sind die schon sehr stark, von daher ein gutes Debut für ein neues Produkt. Vielleicht kommt ja wirklich noch in 3 Jahren zum Abschluss eine kompromisslose RS1-Variante mit den gesammelten Erfahrungen oder halt beim Nachfolger.

 

[Von Motor-Talk aus anderem Thread überführt.]

Zitat:

@bernharde schrieb am 26. Oktober 2014 um 20:07:53 Uhr:

Zwischen den Zeilen gelesen macht der Artikel schon Laune auf den S1. Ich fasse mal zusammen:

- "Es ist nicht so, als würde es keinen Spass machen"

- geht auch über alle 4 Räder bzw. Heckschwenks sind möglich

- williges Einlenken

- Von den Rundenzeiten und Testzeiten im Vergleich kann man mit einem GTI oder JCW mithalten

- Selbst bei Top-Speed guter Geradeauslauf.

Das gemaule bezüglich Rally-S1 usw. hab ich einfach überlesen. Eine Frechheit finde ich, dass dieses Stammtisch-Gelalle die ganze erste Seite im Heft einnimmt. Die Erwartungen von den Testen an ein 231-PS-Auto gestellt werden sind utopisch.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Frage für mich ist halt die:

Hat der S1 ab Mod.2014 den G7 Gti Motor drin oder schon den stabileren

vom G7R/Cupra 265 bzw.280/S3?

Aufm Nürburgring ist der Cupra 280 19sek.schneller als der S1...

 

MfG.Bac.

Wieso ist das wichtig, ob GTI oder S3 Motor. Die 230 PS hält er in jeden Fall aus. Bei 2 Liter Hubraum ist das heute auch keine Kunst mehr.

S3 Motor: Im Netz gibt es zu dem Thema widersprüchliche Angaben. In einem Audi Interview war aber die Rede vom neuen S3 Motor mit kleinerem Lader, anderer AGA etc...

Moin,

der Sportauto Supertest ist jetzt auch online zu lesen für alle, die keine Heftausgabe bekommen konnten oder wollten.

http://www.sportauto.de/.../...hnik-ekstase-im-kleinwagen-8835145.html

Der S1 wird ganz schön abgewatscht, eigentlich gerade für einen Audi ungewöhnlich deutlich.

 

- Bremsfading

- die Beschleunigungswerte vom Hersteller werden nicht erreicht ( und das bei einem Pressefahrzeug !!! )

- auffällige Lastwechselempfindlichkeit

- mit 1368 Kg zu schwer bei knapp 4 M Länge

Scheint so, als ob der kleine S1 nur schnell geradeaus kann.

Gruß

Zitat:

@clip95 schrieb am 3. Dezember 2014 um 14:39:15 Uhr:

 

Moin,

der Sportauto Supertest ist jetzt auch online zu lesen für alle, die keine Heftausgabe bekommen konnten oder wollten.

http://www.sportauto.de/.../...hnik-ekstase-im-kleinwagen-8835145.html

Der S1 wird ganz schön abgewatscht, eigentlich gerade für einen Audi ungewöhnlich deutlich.

 

- Bremsfading

- die Beschleunigungswerte vom Hersteller werden nicht erreicht ( und das bei einem Pressefahrzeug !!! )

- auffällige Lastwechselempfindlichkeit

- mit 1368 Kg zu schwer bei knapp 4 M Länge

Scheint so, als ob der kleine S1 nur schnell geradeaus kann.

Gruß

Also ich finde persönlich, dass der S1 wie sau durch die Kurven geht, Bremsen wie ein Anker hat, schön mit dem Heck mitlenkt...also alles Top für einen Landstraßensportler.

Bei der 0-100 Messung ist der Testfahrer wohl zuviel DSG vorher gefahren, da verlernt man das Schalten. :D

Es gibt genug andere Videos wo der kleine die 6 Sekunden knackt. Zudem schaffen auch andere Fahrzeuge die Werksangabe nicht immer.

Mich hat mein S1 jedenfalls noch nicht enttäuscht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A1 8X und A1 GB
  6. A1 8X
  7. Der S1 im Sportauto-SUPERTEST!