ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. der neue Golf Plus 90KW TSI -erstes Fazit-

der neue Golf Plus 90KW TSI -erstes Fazit-

Themenstarteram 14. November 2009 um 12:17

So, ich hab jetzt die ersten 1000km runter und das Auto erfüllt meine Erwartungen fast in allen Punkten. Die HL Ausstattung ist umfassend und ausreichend, die verbauten Teile im Innenraum sind hochwertig. Die Sportsitze sind sehr gut und die Geräuschdämmung ist ebenfalls sehr gut, Reifengeräusche werden allerdings relativ laut in den Innenraum übertragen. Das RNS 310 ist ausreichend, das Radio würde ich im Bereich gut bis sehr gut einstufen. Der Touchscreen ist etwas schwerfällig, vom Navi habe ich nicht mehr erwartet, es funktioniert und bringt dich ans Ziel.

Der 90KW TSI Motor ist laufruhig und elastisch, lässt sich fast wie ein Automatik fahren. Falls nötig,

beschleunigt er zügig. Der Verbrauch pendelt sich gerade bei 7,5 l ein, etwas zu hoch, gibt sich vielleicht

noch.

Wies sind eure ersten Erfahrungen?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. November 2009 um 17:05

Ich wollte eigentlich keine diskussion über die reifenwahl !!!!

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Was für Reifenmarke hast Du denn drauf? Wenn es die Bridgestone Potenza sind , brauchst Du Dich über die lauten Reifengeräusche nicht zu wundern.

am 14. November 2009 um 12:34

Endlich einmal ein Fazit über einen Golf Plus 90 KW TSI.

Du hast aber auch ganz schön lange gewartet auf dein Auto.

Ich bekomme meinen im April kann nicht mehr warten auf mein Baby hast du Fotos von deinen?

MFG

Alex

Und 7,5 L für einen Plus ist o.k hab bei meinen alten Plus 2.0 TDI auch 7 L 6,5 l verbraucht finde es nett so schlimm

Wie bist du mit den Boxen zu frieden?

Themenstarteram 15. November 2009 um 13:31

die boxen sind recht gut (hinten vier, vorne vier) aber den bass sollte man individuell einstellen.

von werk aus waren die brigdestone potenza drauf, jetzt fahr ich brigdestone blizzard winterreifen.

die sind etwas leiser, auch schmäler, aber unterschiedlicher Fahrbahnbelag überträgt sich

immer noch deutlich ins fahrzeuginnere.

anbei die bilder, wenn das mit dem verlinken geklappt hat.

[url=http://www.motor-talk.de/.../...golf-plus-lieferzeit-t2195440.html?...]

Zitat:

Original geschrieben von frankp10

die boxen sind recht gut (hinten vier, vorne vier) aber den bass sollte man individuell einstellen.

von werk aus waren die brigdestone potenza drauf, jetzt fahr ich brigdestone blizzard winterreifen.

die sind etwas leiser, auch schmäler, aber unterschiedlicher Fahrbahnbelag überträgt sich

immer noch deutlich ins fahrzeuginnere.

anbei die bilder, wenn das mit dem verlinken geklappt hat.

[url=http://www.motor-talk.de/.../...golf-plus-lieferzeit-t2195440.html?...]

Auch ich kann das Genannte bestätigen.

 

Die Innenausstattung des HL ist sehr hochwertig. Perfekte Sportsitze, (bei mir) tadellose Verarbeitung, für die Wagengröße sehr großer Innenraum, besonders im Kopfbereich. Alle Spaltmaße waren i. O., die von außen nicht sichtbaren Bereiche tadellos lackiert. Manchmal bedaure ich schon etwas die BMW 3er-Fahrer mit ihrem tristen Cockpit. Hier bietet der Golf in der HL-Ausstattung schon so etwas wie Luxus.

Der Motor ist laufruhig, durchzugskräftig und angenehm zu fahren. Das 6-Gang Schaltgetriebe ist exakt und leichgängig. Es macht Spaß zu schalten und ich bereue nicht, das DSG nicht genommen zu haben. Im überwiegenden Stadtbetrieb mit viel stop-and-go würde ich es empfehlen. Nun zum Verbrauch: Bei normaler Fahrweise ist kaum eine 6... zu erreichen. Im gemischten Dienst (50% Stadt / 50% Landstraße) liegt bei mir der Verbrauch zwischen 7 und 8 Litern. Bei BAB mit angezeigten 120km sind 6,2 l zu erreichen. Meiner hat erst ca. 600km runter und wird sicher noch etwas sparsamer.

Was unangenehm auffällt, sind die Reifengeräusche, die sehr stark in den Innenraum übertagen werden, besonders auf rauhem Untergrund, obwohl ich kein Sportfahrwerk habe. Das ist nicht Premium, höchstens Mittelklasse. Nicht nur beim Bridgestone Potenza, sondern auch bei den Wintereifen 195/60 R15 ist dieses Geräusch prägnant. Das können A4 und v. a. C-Klasse viel besser. Auch beim Geschäftswagen-Touran kommt das nicht so deutlich durch.

Alles in allem für den Preis ein sehr gutes, hochwertig verarbeitetes Auto mit Schwächen im Abrollkomfort. Ich bin insgesamt jedoch zufrieden.

Also ich muß sagen: bin einfach nur glücklich mit der Karre !!!

Freu mich jeden Tag, wenn ich losfahre, hätte ich nie gedacht, daß man so ein Gefühl für'n Auto entwickeln kann. :)

Hab auch reinweg garnix auszusetzen, alles spielt und passt perfekt zusammen.

Selbst die Reifen sind Extra-Klasse, hab allerdings 'Michelin Energy Saver' drauf, wahrscheinlich sind die besser als manch andere. Kauf mir jetzt auch die Winter-Version von Michelin, scheinbar gibts ja doch was, das die Franzosen richtig gut können :D

Hallo!

Ich bin auch noch in der Einfahrphase und ebenfalls sehr zufrieden. Der Motor ist durch die 7 Gänge immer in einem niedrigen Drehzahlbereich, was dazu führt, dass auf der Autobahn bei Tacho 190 genau 4000rpm anliegen. Für einen so kleinen 4-Zylinder finde ich das beachtlich und führt m.E. zu einer hohen Langstreckentauglichkeit.

Die Leistung kann ich nicht beurteilen, da ich mir in der Einfahrphase verkneifen möchte über 4000rpm zu drehen.

Das Geräuschniveau ist angenehm, allerdings dominieren die Reifenabrollgeräusche sehr (hab die Hankook drauf). Daher behaupte ich, dass er für diese Klasse recht leise ist. Mein Vergleich ist ein A6, den ich als leiser empfinde.

Da der Golf+ sehr klein ist (Außenmaße!) ist er aber schön wendig und damit der ideale Zweitwagen für die Stadt. Wie oben schon erwähnt taugt er mit 122 PS aber nicht nur für die Stadt, sondern macht auch auf längeren Strecken eine gute Figur. Auf meiner "Hausstrecke" mit ~ 70% Überlang/30% Autobahn braucht er zwischen 7,2 und 7,9 l/100km, vielleicht setzt sich das auch noch etwas, dass mal die 6 vors Komma kommt :) Er ist damit aber auf jeden Fall deutlich sparsamer als der A6 (der dafür aber auch eine signifikant höhere Leistung bietet) und auch sparsamer als das Auto, das er ersetzt.

Die Technik überzeugt mich, den Parklenkassistent habe ich schon mal in eine kurze Lücke fahren lassen, was er in mehreren Zügen sehr schön erledigt hat. Auch die Rückfahrkamera ist ein absoluter Komfortgewinn, weil sie genau die Perspektive bietet, die man beim Einparken benötigt.

Dagegen sind die Einparksensoren ziemlich für die Tonne. Hinten dank Kamera unnötig und vorne so unsensibel, dass man das Auto doch sehr viel genauer einschätzen kann (und können muss) als die Sensoren das tun. Wenn ich z.B. in die Garage fahren möchte konfrontiert er mich vor dem (offenen ;) ) Tor mit Dauerpiepen. Was soll denn das, da sind über 10cm auf jeder Seite... Auch wenn ich dann drin stehe und intuitiv ~ auf 15cm an die Wand vorne ranfahre habe ist schon lang alles rot. Beim Reinfahren sind die Sensoren auch nicht an, aber beim Rausfahren begrüßt mich dann erstmal die große Party.

Die Integration der verschiedenen Bereiche in die MFA+ finde ich sehr gelungen. Besonders hervorheben möchte ich den Tempomat, den man schön feinjustieren kann, super gelöst. Die Audio-Anzeige ist m.E. nicht besonders wichtig, die hole ich mir nur wenn ich grad einen Titel suche. Auch die Telefonbedienung habe ich bisher eher über das Display des RNS510 erledigt, die 5 Zielwahltasten für die wichtigsten Nummern sind eine gute Erfindung.

Sehr schön ist die Navigationsanzeige in der MFA+, auch das Navi liegt schön im Blickfeld und hat ein größeres Display als die meisten mobilen Navis. Auch die Sprachausgabe hat einen ganz anderen Wortschatz als das TomTom, bisher bin ich sehr zufrieden damit.

Die Musikwiedergabe über die 10 Lautsprecher finde ich sehr gelungen (ohne Soundsystem). Ich möchte mich auch nicht als besonders audiophil bezeichnen, aber behaupte, dass ich schon Bose-Soundsysteme erlebt habe, die eine schlechtere Qualität hatten. Auch die Leistung ist ausreichend, zumindest im Media-Bereich ist die maximale Lautstärke m.E. über dem ertragbaren. Die Radio-Qualität ist top, in empfangsschwachen Bereichen mal ein leichtes Rauschen, aber keine Aussetzer. Da bin ich leider ganz anderes gewohnt. Tendenziell könnte es sein, dass das RCD510 noch einen Tick besser war als das RNS510, aber beide bewegen sich auf oberstem Niveau, die Unterschiede können auch am Wetter liegen. Ich empfange hier Sender, die ich im Haus über die Dachantenne nicht besser bekomme.

Das Licht (Halogen) ist zwar angenehm hell und gleichmäßig, kommt mir aber sehr kurz vor, auch wenn ich hinter anderen Autos an der Ampel stehe. Habe es aber extra nachprüfen lassen, stimmt angeblich genau. Werde das bei Gelegenheit mal mit dem Audi vergleichen.

-Johannes

Zitat:

Original geschrieben von Don-Berlin

Kauf mir jetzt auch die Winter-Version von Michelin, scheinbar gibts ja doch was, das die Franzosen richtig gut können :D

Für Winterreifen gibt es laut ADAC bessere Marken als Michelin!

Die Top- Marken für den Winter sind laut ADAC:

1. Continental Winterkontakt TS 830

2. Goodyear UltraGrip 7+

3. Dunlop SP Winter Sport 3D

4. Hankook Icebear W440

Zitat:

Original geschrieben von flieger65

Zitat:

Original geschrieben von Don-Berlin

Kauf mir jetzt auch die Winter-Version von Michelin, scheinbar gibts ja doch was, das die Franzosen richtig gut können :D

Für Winterreifen gibt es laut ADAC bessere Marken als Michelin!

Die Top- Marken für den Winter sind laut ADAC:

1. Continental Winterkontakt TS 830

2. Goodyear UltraGrip 7+

3. Dunlop SP Winter Sport 3D

4. Hankook Icebear W440

Wobei man anmerken muss,dass Michelin halt die leisesten Abrollgeräusche und den geringsten Verschleiss hat. Das hilft dann sicher besser gegen die lauten Abrollgeräusche im G+ als 2m weniger Bremsweg.

Ich habe die M schon auf vielen Wagen gefahren. Die sind m.E. die Komfortabelsten, der Preis ist wegen des geringen Verschleisses i.O.

Gruß Peter

Zitat:

Original geschrieben von frankp10

die boxen sind recht gut (hinten vier, vorne vier) aber den bass sollte man individuell einstellen.

Zitat:

Original geschrieben von MrXY

 

Die Musikwiedergabe über die 10 Lautsprecher finde ich sehr gelungen (ohne Soundsystem).

Und wie viele LS hat er nun wirklich, der Golf Plus?

Hallo!

Ich habe ihn mit 10 Lautsprechern bestellt und m.E. auch bekommen. Vorne ist ein Hochtöner im Spiegeldreieck, ein Mitteltöner gut sichtbar über den FH-Schaltern und ein Tieftöner wenn man sitzt neben dem Allerwertesten (also 3 LS pro Tür), hinten gibts jeweils 2 Lautsprecher.

Hängt aber von der Radio-Konfiguration ab. Laut Konfigurator:

RCD210: 4 Lautsprecher

RCD310: 8 Lautsprecher

RNS310: 8 Lautsprecher

RCD510: 10 Lautsprecher

RNS510: 10 Lautsprecher

-Johannes

Zitat:

Original geschrieben von piotor

Zitat:

Original geschrieben von flieger65

 

Für Winterreifen gibt es laut ADAC bessere Marken als Michelin!

Die Top- Marken für den Winter sind laut ADAC:

1. Continental Winterkontakt TS 830

2. Goodyear UltraGrip 7+

3. Dunlop SP Winter Sport 3D

4. Hankook Icebear W440

Wobei man anmerken muss,dass Michelin halt die leisesten Abrollgeräusche und den geringsten Verschleiss hat. Das hilft dann sicher besser gegen die lauten Abrollgeräusche im G+ als 2m weniger Bremsweg.

Ich habe die M schon auf vielen Wagen gefahren. Die sind m.E. die Komfortabelsten, der Preis ist wegen des geringen Verschleisses i.O.

Gruß Peter

Beim ADAC wurde der Conti TS 830 als leisester Winterreifen noch vor Michelin getestet,nur beim Verbrauch ist der Michelin um 0,1 und im Verschleiß um 0,4 besser als der Testsieger Continental.

Und bei 2m mehr Bremsweg kann das Auto schon kaputt sein,dann ist mir ein etwas lauterer Reifen lieber als ein zu langer Bremsweg.

Ich habe mich aber aufgrund des Peises und der besten Nass-Eigenschaften für einen Goodyear UltraGrip 7+ entschieden!

Mal nicht zuviel auf diese Reifentests geben.............

Immer bedenken, es werden nur neue Reifen getestet, es gibt keinerlei Aussagen über das Verhalten nach x Kilometern oder x Jahren.

Auch keine Aussage über Sägezahnanfälligkeit, Geradeauslauf, Spurstabilität usw..............................

Letztes Jahr hatte z.B. der Conti noch einen sehr hohen Verschleiß, dieses Jahr soll er verschleißfester sein. Auto Motor Sport schreibt beim Reifentest in der gleichen Größe, auch beim Golf 6, " die recht guten Contieigenschaften gibt es nur mir erhöhtem Verschleiß".

Bei der Autozeitung hat er sehr schlecht beim Nassbremsen abgeschnitten.

Wenn man sich die Tests dieses Jahr so anschaut, so haben alle die 205´er Größe getestet, alle auf dem Golf 6 und trotzdem gibt es z.T. recht unterschiedliche Ergebnisse.

Alles ist relativ, das eine Jahr geht der Sieg an Goodyear, dann wieder mal an Michelin oder Conti.

Alles sind Topreifen, auf unseren Autos bewährt sich der Michelin sehr gut!

Themenstarteram 20. November 2009 um 17:05

Ich wollte eigentlich keine diskussion über die reifenwahl !!!!

am 20. November 2009 um 17:12

Finde auch die Reifen diskusion fürn hugo.

Denn das kommt alles auf den Fahrstil an und wie beladen etc.

Darum Billig kann nicht gut sein und das teuerste muss nicht immer sein.

KANN ES KAUM NOCH ERWARTEN BIS ICH MEIN BABY BEKOMME:

LEider gottes findet man fast keine Fotos von einen weißen Golf plus mit schiebedach bzw. Sienna felgen.

MFG

Alex

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. der neue Golf Plus 90KW TSI -erstes Fazit-