ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Der Markt ist tot...

Der Markt ist tot...

BMW 3er E36
Themenstarteram 7. Juni 2019 um 13:49

Hallo Leute,

ich stöbere gerne hin und wieder auf den einschlägigen Börsen und muss zunehmend mehr feststellen, dass ein Angebot an originalen, unverbastelteten und gepflegten Fahrzeugen, die es Wert wären gepflegt und aufgehoben zu werden, kaum noch existent ist.

Ganz gleich, was gesucht wird. Seit fünf Jahren suche ich einen E36 touring, welcher wenigstens die Kriterien erfüllt: original, unverbastelt, gepflegt (kein Wartungs- oder Reparaturstau) und bitte mit Klima und Schiebedach. Ich habe in dieser Zeit nicht ein brauchbares Fahrzeug finden können.

Auch die früher recht häufig anzutreffende Sport-Edition (neben Exklusiv- und Comfort-Edition) scheint gänzlich verschwunden. Eine damals typisch in Avusblau-lackierte Limousine habe ich vor zwei Jahren das letzte Mal als 316i gesehen.

Die letzten drei Wochen bin ich quer durch Deutschland gefahren und habe mir Fahrzeuge angesehen und keines, aber auch keines bis 10k Euro stand wirklich so gut da, wie es die Eigentümer/Händler gern behaupteten. Erst gestern wieder gehabt (siehe Bilder unten), aber als "Top Zustand", "Garagenwagen" und "gepflegt" beschrieben.

Oftmals erwies sich ein Großteil der Fahrzeuge als Baustelle mit Wartungsstau, nicht selten rostig und/oder ungepflegt dazu.

Sieht es denn wirklich so schlecht aus? Bis jetzt habe ich nicht einen E36 finden können, der mit meinem Fahrzeug mithalten kann, weder von der Historie noch von dem Wartungs-/Pflegezustand.

RL
KF
WH_1
+1
Beste Antwort im Thema

Moin,

der Thread hat im aktuellen Diskussionsverlauf keinerlei Bezug zur Technik des E36. Die gegenseitigen Anwanzereien einzelner User bringen ihm auf meiner Liste der entbehrlichen Threads auch keine Pluspunkte.

Einen Versuch starten wir noch. Sollte es erneut eskalieren, ist hier ohne weitere moderative Eingriffe Ende Gelände.

Ich habe keinerlei Beiträge, die kaum Kindergartenniveau entsprechen, entfernt.

Über die Aussenwirkung gegenüber Usern, die hier nur mitlesen, könnt ihr euch selbst Gedanken machen ... und ob manches Klischee doch nicht ganz aus der Luft gegriffen ist.

Vielleicht liegt es aber nur an den aktuellen Temperaturen.

Letzter und einziger Versuch einer Fortsetzung.

Gruß

Zimpalazumpala, MT-Moderator

124 weitere Antworten
Ähnliche Themen
124 Antworten

Dann spinnen wir eure Wahnsinnsanforderungen doch mal durch......

BMW bringt 1990 den E36 auf den Markt mit der besten Rostvorsorge EVER!

Besser als der vollverzinkte Audi 80.....also vollverzinkt,fett hohlraumkonserviert,alles...und ich meine wirklich ALLES auf eine extrem lange Haltbarkeit ausgelegt.

Was meint ihr,was ein 316i in Basisausstattung gekostet hätte?

Was meint ihr,wie lange es BMW nach einem wider angesichts der hohen Preise erfolgreichem Verkauf in Millionenhöhe noch gegeben hätte,wenn maximal noch diverse Betriebsflüssigkeiten und ab und an ein Unfallschaden zu richten gewesen wären?

Und was meint ihr,was mit den anderen Autoherstellern passiert wäre,wenn diese nachgezogen hätten?

Genau,es gäbe wahrscheinlich keinen einzigen mehr,weil man nur von den bischen Einnahmen nicht überleben kann.....

Deshalb ändert Tesla ja auch immer wieder Dinge,denn sie wissen,das es zwar Käufer gibt,die lange mit ihrem Produkt herumfahren,aber es gibt auch welche,die immer das allerneueste im Auto haben wollen und deshalb eben auch die neueste Generation kaufen werden.Anders würde es Tesla nämlich auch nicht mehr lange geben,wenn sie das perfekte Auto hingestellt hätten....

Aber irgendwann is halt auch mal gut......vorallem finde ich die Schreie nach "besserer Rostvorsorge" satte 20 Jahre nach Bauende des E36 schon reichlich lächerlich.....

Es gab mal Zeiten,da war man froh,wenn die Kiste 5 Jahre ordentlich lief und man nach 10 Jahren noch Geld dafür bekommen hat.....

Der erste,je in den Verkauf gegeangene E36 wird nächstes Jahr das H-Kennzeichen anschrauben dürfen.....erwartet hier irgendeiner von einem 50 Jahre alten Ford Escort oder Honda Civic ebensolche Dinge?Und wenn nein,warum nicht?

Hat man zumindest in der Vergangenheit nie von 30jährigen Autos erwartet.....warum denn jetzt und dann vom E36,einem Massenprodukt?

Wenn ihr EWIG ein Auto fahren wollt,dann dürft ihr das brandneu erstehen und erstmal in Konservierung baden,das ist euer Geld.

Erwartet aber in 30 Jahren nicht,das ihr die Kiste als Oldie zum Neupreis abgeben könnt,denn wer weiß,ob sich die Leute dann nooch in diesem Maße für die rollenden Computer interessieren werden.....was damals ebensowenig abzusehen war.....der E36 wurde heftig diskutiert und kam nur bei der Hälfte der BMW-Fans positiv an.....

Das man sich jetzt um Rostlauben in beinahe fünfstelligen Summen kloppt....hätte man das damals erzählt,wäre man ausgelacht worden und wäre die Lächerlichkeit in Person gewesen.....

Also kommt mal wieder zurück in die Realität und bleibt auf dem Boden der Tatsachen.....nur weil grad Goldgräberstimmung herrscht,muß man ned irgendwelche abhgedrehten Forderungen stellen,die noch nie irgendein erfolgreicher Hersteller erfüllt hat.....denn dann wären sie eben NICHT erfolgreich gewesen.....

So,Ende mit meiner Spinnerei.....muß keinem gefallen und ich zwinge auch keinen,dasselbe zu denken,bevor sich wieder einer auf die Füße getreten fühlt.....

 

Greetz

Cap

Der Bericht nannte sich : "Rückkehr der Rostlauben"

https://www.autobild.de/.../rost-test-aktuelle-modelle-14270841.html

(Darauf basiert auch der Bericht bei "VOX Automagazin")

Weiterer Lesestoff :

https://www.motor-talk.de/.../...das-thema-heute-aus-t6554028.html?...

Als Gebrauchtwagenkäufer hast da eben keinen Einfluß drauf, was die im Werk machen und die ganzen Vorbesitzer machen (oder eben nicht machen) . . . muß man sich eben mit dem arrangieren, was auf "das Markt" verfügbar ist . . . und wenn dann auch noch mehr Jäger unterwegs sind als es Hasen gibt . . . wird halt einfach nicht jeder Jagdglück haben ;-)

Der Neuwagenkäufer heutzutage bestimmt eben den Preis, und fährt den neuen meist auch deutlich kürzer als 20 + x Jahre . . . es juckt den Neuwagenkäufer/-Fahrer also nicht allzu dolle, ob der in 10 Jahren das rosten anfängt. Da wird dann ab Werk deswegen auch nur soviel an Rostvorsorge gemacht, daß er unbeschadet über die Garantiezeit kommt und den Ruf der Marke langfristig nicht völlig ruiniert . . . machen sollte/muß man also nach 10 + x Jahren möglichst selber was. und zwar bevor der Rost sichtbar wird !

. . . aber viele fangen eben erst damit an, wenn's unübersehbar ist . . .

(ok, ich "hätte hätte" bei meinem E30 auch bissl eher anfangen sollen . . . aber naja . . . taugt trotzdem . . . is nur nimmer ganz so chic

Aber an manchen Stellen kommt mir der E30 besser vor als E36/E46 ---> Beispiel (mein) Kotflügel :

https://www.motor-talk.de/.../...-oder-billigvariante-t486160.html?... )

Oder "hätte hätte" 'ste sowas kaufen wollen ?

DeLorean ---> Edelstahl gegen den Rost . . . aber der Motor dafür nicht so dolle . . .

Aus dem Projekt "Langzeitauto" Porsche FLA is auch nix geworden :

https://www.spiegel.de/.../...-studie-fuer-die-ewigkeit-a-1266319.html

Wo du den "DeLorean" ansprichst:

Das Auto war anfänglich das Uncoolste was es gab. Er war viel zu futuristisch gestyled und technisch eine einzige Katastrophe. Der Motor war für die schwere Edelstahl-Karosse viel zu leistungsarm und durstig, der Innenraum klapperte. Das Wichtigste aber war, dass der Wagen hatte ja LSD, also "Lambo-Styled-Doors" - oder auch "Flügeltüren" hatte, die nach oben aufklappten. Nur waren den Entwicklern hochwertige Dämpfer zu teuer, also wurde billiger und unterdimensionierter Schrott eingebaut. Den Leuten fielen massenweise die Türen auf den Kopf. Nach tausenden von Klagen stellte DeLorean dann die Produktion ein - die waren pleite und wurden glaube ich aufgekauft.

Erst mit dem Film "Back to the Future" kam der Wagen so richtig in Mode und fand seine Fans, da war es dann aber bereits viel zu spät.

Auch hier wieder das bereits angesprochene Vis-A-Vis: Zur Zeit, als der Wagen erschienen schaufelten ihm bereits die Entwickler das Autograb - heute ist solch eine Kiste hunderttausende von Euronen wert.

Der E30 ist und bleibt für mich persönlich der einzig wahre BMW. Wenn es hingegen um den Motorsport geht, geht nichts an einem vernünftig aufgeblasenen und gestylten E36 im DTM-Stil vorbei. Den E46 - naja, kannste rein optisch eigentlich vergessen. Die unteren Scheinwerferblenden wirken, als würde der jeden Moment das Heulen kriegen - sieht nur aus der Ferne aggressiver aus. Und die neuen Modelle alles nur noch Vertreterkisten.

Insbesondere die heutigen Modelle - nimm den 3er, 4er, 5er - die sehen optisch alle gleich aus, und das nicht im Positiven Sinne.

Schaut euch den neuen 7er an - Pottenhässlich mit diesen überdimensionierten Knastgitterstab-anmutenden Nierenstäben...

Ja bitte - sowas will doch kein echter BMW-Kenner und Enthusiast mehr haben.

Ich glaube fast, die Käuferschaft sieht nur noch Leistung, Leistung und Ausstattung - die Optik ist egal.

Meine Meinung und bin ich bei @CaptainFuture01 : Muss niemandem gefallen.

 

LG - Maik

Beim E36 eher STW, statt DTM, oder? :D Die Optik neuer BMW-Modelle ist wirklich so eine Sache. Der neue 1er ist optisch die reinste Katastrophe - besonders wenn man mit der direkten Konkurrenz von Mercedes vergleicht.

Ach - was waren das doch für Zeiten, als man noch den aufgemotzten W124 über die Strecke fegen sah... :D

Rein optisch nahmen sich BMW und Mercedes nicht allzu viel - hatten beide ihre Vorzüge. Der BMw war eher etwas schmaler geschnitten - eher so der Wolf im Schafspelz, Mercedes hingegen breit und aggressiv - machte auf "dicke Hose". Audi - glaube der Quaddro - naja, eher unauffällig und bider.

Und heute? Rein optisch wurden die Rollen neu verteilt. Audi fährt die aggressivere Schiene, Mercedes und BMW teilen sich die etwas unauffälligeren Plätze.

Hier im Link ein Foto dazu - weiß aber nicht, von wann das ist

https://www.carthrottle.com/post/D949wG/

LG - Maik

Der neue 1er ist doch ganz hübsch. Du meintest bestimmt das Hängebauchschwein...

Zitat:

@tommy1181 schrieb am 8. Juni 2019 um 08:28:28 Uhr:

Der neue 1er ist doch ganz hübsch. Du meintest bestimmt das Hängebauchschwein...

Das ist Geschmacksache, aber ich wage zu behaupten, dass die Mehrheit in Deutschland zumindest diesen Nasenbären nicht schön findet ;)

https://www.auto-motor-und-sport.de/.../

Manche denken vermutlich, dass es der neue X1 wäre.

@UTrulez

Umgekehrt wird ein Schuh draus.....es wird sehr vielen Menschen gefallen,weshalb auch diese Autos wieder hunderttausendfach verkauft werden.

 

Seht uns an,wie wir sinnieren.....wie ein Haufen alter Säcke im Altersheim..... :P

 

Da mir optisch ausm BMW-Lager nix zusagt,was ich mir leisten kann und ich gerne etwas weiterhin kleines fahren will und mir die Minis zu groß und zu teuer sind,wird das Auto,das irgendwann meinen Z4 ablöst,was total langweiliges aus Fernost.....evtl. elektrisch.....aber das gehört hier nicht rein,es geht schließlich um den toten Markt für gute,gebrauchte E36.

 

Allerdings noch eine Kleinigkeit zur besseren Hohlraumversiegelung ab Werk......es gibt bis heute keine einzige Versiegelung,die einmal eingebracht für 20 Jahre rostfrei hält......das ist ein andauernder Prozeß,hier muß alle paar Jahre nachgearbeitet werden und wer von euch würde diesen Service zahlen wollen,wenn man für das Mike Sander Zeug in ner FREIEN Werke schon nen Tausender dafür hinlegt?

Eben......also das zu fordern ist eben nicht zu Ende gedacht.....da MUß man selbst tätig werden.....und das machen eben wenige,weil es Aufwand bedeutet und weil auch für mich ein Auto eben auch nur ein Gebrauchsgegenstand ist.Und irgendwann will man dann eben auch was neues.....selbst wenns dann wieder ein gebrauchtes,altes Auto is.Mein Z is ja auch kein Neuwagen.....

 

Greetz

Cap

Ausgerechnet die kleinen (Motor) E36, werden am längsten leben. Es wird einige 316er Compact mit H-Kennzeichen geben. Es wäre nicht schlecht gewesen, wenn zumindest die Kotflügel verzinkt gewesen wären. Das bringt aber auch nicht viel, wenn unterhalb des Kotflügels ein Loch zum Fußraum entsteht.

Als E36-Nachfolger käme bei mir entweder ein Z4 Coupe, oder Toyota GT86, Nissan 3xZ, oder ein Lexus IS-F in Frage. Wobei der Letztgenannte eigentlich schon zu teuer ist, bzw. ich möchte nicht soviel Geld für ein Auto ausgeben.

am 8. Juni 2019 um 10:30

Wer nicht sucht der findet.... Meine Frau brauchte kurzfristig irgendwas zum fahren. Vorgabe: Nen paar Monate TÜV, vernünftiges Radio und komm mir ja nicht mit nem Zweitürer. Ach ja, nicht mehr alss 600€ für die kurze Zeit bis unser VW Bus fertg ist. Also suchen und nichts finden was Sinn macht.

Dann hat meine Frau ein Auto im Netz entdeckt das ihr auf Anhieb gefiel. BMW e 36 Compact. Farbe wie bei unserem E 30 Cabrio. Das waar schon mal die halbe Miete. Der Rest passte auch. Ein dezenter Hinweis auf die Anzahl der Türen wurde als völlig unerheblich vom Tisch gewischt.

Also angeschaut, Probefahrt- alles gut. Sah aucch noch ganz ordentlicch aus und sollte ja nur für ein paar Monate sein..

Ergebnis nach genauer Untersuchung in meiner Werkstaatt: Minimaler Rostansatz durch kleine Schramme am Radlauf hinten rechts, daa wo sonsst das rostige grauen lauert, ganz leichter Oberflächen Rost Bodenblech rechts vorne. Scheckheft gepflegt. Der Vater der Vorbesitzerin hatte eine Kfz Werkstatt die sich um die Wartung gekümmert hat. Ansonsten innen und aussen Top.

Die Sache mit den paar Monaten hat ssich damit wohl erledigt.

Also jetzt muss ich sagen wird es ein bisschen lächerlich!

Ich bin wirklich ein e36 Fan und habe mitunter mehrfach bestätigt absolute Top-Exemplare und trotzdem muss ich sagen hat der e36 ein paar Schwächen, insbesondere die Rostvorsorge naja eher dürftig, so wie ich sie halte ist ja ansonsten wirklich nicht usus.

und nein die Karosserie/Dichtungen können bei weitem nicht z.B. 1990 gebauten R129SL mithalten dieser war auch deutlich teurer muss ich sagen zur damaligen Zeit, aber gerade die Karosserie ist mir echt eine Überlegung wert sogar auf Dauer auf einen e36 zu verzichten und das heisst was, wenn ich dies schreibe!!!!

Ich geniesse jetzt aber meine Wagen in vollen Zügen gehe heute bei Sonnenschein mit meinem schönen Cabrio einkaufen und geniesse jede Minute der Fahrt beim Cruisen.

Gruss

Ich habe selbst 2004 ca 1-2 Monate gebraucht um einen gepflegten 328i zu finden,und damals hat der preis keine Rolle gespielt.Deswegen denke ich das das heute schon seine zeit dauern kann.Aber finden tut man immer etwas nach gewisser Zeit.

In Österreich ist der Markt noch kleiner, daher gab es, wenn ich mich net täusche, bei meiner Suche nach einem E36 Cabrio mit unter 100.000 km nur 2 Modelle. Das eine Fahrzeug wäre dann auch ein 320i Automatik gewesen, doch lange war der auch nicht im Internet. Allerdings ein Vorfacelift mit mehr Kilometern.

Ich bin dann für den Erwerb meines 320i Cabrios auch 3 Stunden gefahren, hatte wohl Glück ein Modell mit 68.000 km zu ergattern. Und einen Händler der sich einen ganzen Samstagnachmittag Zeit für die Besichtigung und 2 Probefahrten (dazwischen wurden die Reifen gewuchtet) genommen hat...

Sicherlich gibts noch eher gepflegte Cabrios als Kombis, vl. ist der ja was ;)

https://www.gebrauchtwagen.at/.../...d-622f-4434-a0d8-4a0c464f9553?...

Der Händler hat auch noch andere E36 mit wenigen Kilometern auf dem Tacho.

Es stehen auch einige beim Verwerter zum Verkauf rum. Sofern der keinen Verwertungsschein ausgefüllt hat, kann er mit den Dingern auch handeln - why not :D.

Im nächsten Ort mit nem Verwerter standen vor 2 Monaten noch 2 Stück rum - und die standen sowohl technisch als auch substanziell sehr gut da. Hatte halt nur Lackschäden (Klarlackablösung). Noch nicht mal Beulen oder sichtbare Roststellen...

Preislich - keinen Plan, aber so teuer werden die nicht gewesen sein. Die Laufleistung lag jedenfalls bei unter 150.000...

Schon Wahnsinn, wie manche an ihrem Blech hängen oder eben nicht hängen...

Wir gehören zur ersteren Kategorie. ;) Unser Cab (320iA) wird nicht verkauft und erfreut sich weiterhin an pfleglichen Zuwendungen.

Aber genau das ist wahrscheinlich das Problem des/der/die/dem Marktes. Gepflegte/gute Autos sind unverkäuflich (nicht unbedingt wegen Preis, sondern weil eben nicht gewollt). Und damit ist der Markt eben mehr oder weniger leer. ;)

Das geht aber beim e46 (zumindest Cabrio) auch schon los. Meine 2017er Suche (330i, EZ von 2004 FL, max. 125000km, bis 15 TEuro ) spuckt heute 6 Angebote aus! Damals hatte ich eine Liste von min. 20 Fahrzeugen.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Der Markt ist tot...