ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Der Kofferraum öffnet sich von allein

Der Kofferraum öffnet sich von allein

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 20. Juni 2013 um 8:27

Hallo Freunde,

hier ein Reiseerlebnis von gestern.

Vor dem Hotel musste ich zunächst zurücksetzen, beim Schalten auf R geht die Kofferraumhaube auf.

Das Spiel habe ich 3 mal beobachten dürfen, dann habe ich an die "Zottel-Anlerntechnik" gedacht,

Haube manuell nur auf 50% geöffnet auf das Emblem gedrückt nochmal gedrückt und zu war die Klappe.

Es ist wieder alles ok.

Trotzdem fragt man sich, was hat der Rückwärtsgang mit der Klappe zutun?

Hoffentlich sagt der Regensensor nicht irgendwann den Fenstern dass sie öffnen sollen :D.

Euch noch einen Hitzetag

Thomas

Ähnliche Themen
18 Antworten

Moin Thomas,

da bist Du bestimmt nur an den Schalter im Schlüssel gekommen, weil der ungünstig lag, oder er hat irgendwo gegengedrückt!

Aber warum dann den Deckel neu anlernen, das funktionierte doch alles!?

Die peinliche Aktion, erst aussteigen und den Deckel wieder schließen wäre mir in dem Fall allerdings erspart geblieben, ich kann ja meinen Deckel auch vom Innenraum aus schließen!

Das erspart einem auch noch peinlichere Momente, wenn man statt Fensterheber den Kofferaumöffner erwischt, am besten noch, als erstes Auto, vor einer roten Ampel, ...!

Guten Morgen abubillas,

das sieht nach meiner Meinung ganz nach einem Kabelbruch oder Kriechstrom aus. Ich tendiere aber zu Ersterem. Sobald die Rückfahrleuchten, die sich im Kofferaumdeckel befinden mit Strom versorgt werden, wird auch der Öffnungsmechanismus aktiviert durch einen Fehlstrom.

Grüße GerneFahrer1

Themenstarteram 20. Juni 2013 um 10:27

HI Stefan,

der Schlüssel war in meiner Tasche und das Spiel geschah 3 Mal.

Peinlich war es mir nicht, aber es regnete leicht und somit wäre die Möglichkeit von innen schließen zu können besser gewesen :mad:

Jedes mal wenn ich auf R geschaltet habe konnte ich im Rückspiegel das Drama beobachten.

Mir viel nichts Besseres ein, als das Anlernen der Heckklappe. Ich dachte schon das Fernsehen wäre mit "Vorsicht Kamera" unterwegs :D

Gruß

Thomas

Themenstarteram 20. Juni 2013 um 10:31

Moin Gernefahrer

aha, dann gibt es da tatsächlich einen Zusammenhang.

Nach meinem Anlernprozedere ging aber bis heute alles wieder normal, und ich hoffe auch, dass es so bleibt.

Gruß

Thomas

Zitat:

Original geschrieben von gerneFahrer1

Guten Morgen abubillas,

das sieht nach meiner Meinung ganz nach einem Kabelbruch oder Kriechstrom aus. Ich tendiere aber zu Ersterem. Sobald die Rückfahrleuchten, die sich im Kofferaumdeckel befinden mit Strom versorgt werden, wird auch der Öffnungsmechanismus aktiviert durch einen Fehlstrom.

Grüße GerneFahrer1

Da es ja geregnet hat, verändert sich die Sachlage natürlich. Achte bitte mal bei Regenwetter darauf, ob beim Öffnen der Heckklappe Wasser aus der inneren Kofferraumdeckelverkleidung läuft.

Das hat zumindestens meiner schon mal fertiggebracht. Trotz aufwendiger Suche konnte ich nicht feststellen, wie das Wasser in die Heckklappe gelangt. Zumindestens kommt es beim Öffnen wieder raus.;)

Bei Dir kann natürlich sein, das dies eine einmalige Aktion war. Falls es erneut auftritt bei trockenem Wetter = vermutlich Kabelbruch und bei nassem Wetter = Kriechstrom durch Feuchtigkeit.

Grüße GerneFahrer1

Zitat:

Original geschrieben von gerneFahrer1

Da es ja geregnet hat, verändert sich die Sachlage natürlich. Achte bitte mal bei Regenwetter darauf, ob beim Öffnen der Heckklappe Wasser aus der inneren Kofferraumdeckelverkleidung läuft.

Das hat zumindestens meiner schon mal fertiggebracht. Trotz aufwendiger Suche konnte ich nicht feststellen, wie das Wasser in die Heckklappe gelangt. Zumindestens kommt es beim Öffnen wieder raus.;)

Bei Dir kann natürlich sein, das dies eine einmalige Aktion war. Falls es erneut auftritt bei trockenem Wetter = vermutlich Kabelbruch und bei nassem Wetter = Kriechstrom durch Feuchtigkeit.

Grüße GerneFahrer1

Genau das selbe Spielchen macht meiner auch. Sobald es stark regnet tropft es bei dem Verschlusshaken raus. Mit dem Hochdruckreiniger kann ich das allerdings nicht provozieren.

Ich halte entweder den Kofferraumtaster mit dem integrierten Schloss für den Übeltäter bzw. die innenliegenden Rückleuchten. Wobei ich zu ersterem tendiere. Diesbezüglich muss ich meinen Händler nochmals auf Fehlersuche schicken.

Wenn des alles wieder tut ist doch alles jut, sagt meine Oma immer.

Kofferraum Deckel Öffnen, Verkleidung abnehmen und die Kabel unter der Abdeckung links am Kofferraumdeckel prüfen.

Da liegt wohl ein Kabel nackend rum.

Sobald du den Rückwärtsgang rein machst, geht ein Signal an die Rückleuchten, über das Kabelbaum, was auch für die Öffnung des Kofferraumdeckels zuständig ist.

Logisch, Gell ? :D:D:D

Zitat:

Original geschrieben von Hoellenqualen

... ich kann ja meinen Deckel auch vom Innenraum aus schließen!

Wie machst Du das?

Hast Du das umprogramiert?

Technisch ist es möglich, dass der Kofferraum im Wechsel mit dem Taster wieder geschlossen werden kann.

Momo

Voraussetzung zum Einbau in den Phaeton ist natürlich, die Servoschließung des Kofferraumdeckels ist in dem Phaeton überhaupt verbaut.

Es ist eine Abwandlung eines Moduls von Bexpro, das ursprünglich für einige Audi Modelle und den Passat gebaut wurde.

Bei diesen Fahrzeugen bekommt das Schloss immer einen Impuls, ob offen oder geschlossen, wenn man die Öffnen Taste am Funkschlüssel drückt.

Dies ist beim Phaeton nicht der Fall, denn das Schloss wird ja eingeklappt nach dem Öffnen.

Wenn es eingeklappt ist, braucht es auch nicht öffnen, sagt sich das Steuergerät im Phaeton

Im eingeklappten Zustand bekommt es also keinen Öffnen-Impuls mehr, anders beim Audi, wo das Schloss nicht einklappt.

Das Modul braucht diesen Impuls aber um den Deckel zu schließen.

Bleibt also nur das Blinklicht, denn es ist die einzige Reaktion, die man mit dem Funkschlüssel generieren kann, sofern "Blinken" beim Öffnen programmiert ist.

Nachdem ich zwei Tage lang an meinem Phaeton gemessen habe,

arbeitet das Modul jetzt im Phaeton folgendermaßen:

Das Auto ist verschlossen, man öffnet den Deckel mit Hilfe des Funkschlüssels der Blinker

gibt seine Blinkzeichen, 2x erneutes drücken am Schlüssel lässt den Deckel zufahren, die

3 Blinkimpulse müssen jedoch abgewartet werden, bevor erneut die Taste am Schlüssel

gedrückt wird, somit hat das Modul seinen zweiten und dritten Impuls, der es veranlasst

den Deckel zu schließen.

Das Modul fängt erst an zu arbeiten, wenn die Kofferraumleuchte einschaltet ist.

Solange die Leuchte nicht eingeschaltet ist, arbeitet also das Modul auch nicht und somit

kann es auch zu keinem unbeabsichtigten Vorgang irgendwelcher Art kommen.

Der Deckel fährt hoch, dabei blinkt der Blinker und gibt dem Modul seinen ersten Impuls.

Bekommt das Modul, solange die Leuchte jetzt brennt (etwa 15min) zwei weitere Impulse

vom linken Blinker, fährt der Deckel zu.

Aber Achtung, will z.B. die Frau noch etwas am Kofferraum erledigen und Du öffnest schon

mal eine Tür, benötigt das Modul nur noch einen Impuls, wenn "Blinken" beim Öffnen programmiert ist.

Denn auch durch das Öffnen der Tür wird ein Impuls gegeben, sofern programmiert.

Jetzt noch einmal Warnblinker einschalten, oder einmal Taste am Schlüssel drücken, oder bei Zündung/Motor an einmal Blinker links betätigen und der Deckel fährt herunter.

Sollte der Deckel dennoch unbeabsichtigt einmal herunterfahren, genügt ein leichter

Gegendruck, genau wie der Druck auf den Innentaster um den Deckel zu stoppen.

Im Falle einer Panne besteht die Möglichkeit, das System durch abschalten des Moduls,

über einen optionalen Schalter, oder durch Abschalten des Moduls an seinem eigenen kleinen

Schalter komplet außer Betrieb zu setzen.

Sitzt man in dem Fahrzeug und der Deckel ist geöffnet, gab es bisher nur die Möglichkeit,

auszusteigen, nach hinten zu gehen und über der Taster im Kofferraum, oder durch Druck

auf das VW Emblem den Deckel zu schließen.

Dank des Moduls hast Du jetzt weitere Möglichkeiten den Deckel zu schließen:

- Schlüssel nach außerhalb des Wagens halten und 2x auf die entsprechende Taste drücken -> Deckel fährt zu

- Warnblinker 2x kurz einschalten wenn Zündung ausgeschaltet ist -> Deckel fährt zu

- Bei Zündung an / laufendem Motor, genügt 2x kurzes antippen des linken Blinkers -> Deckel fährt zu

Alle anderen Schalter zur Bedienung des Deckels funktionieren wie gehabt!

Die Anzahl der Impulse, die das Modul zum Schließen des Deckels bewegt, ist einstellbar zwischen 1 und 4 Impulsen.

Die Beschreibung oben ist für die Variante mit drei Impulsen.

Es werden am Fahrzeug keine Kabel durchgeschnitten, sie werden lediglich mit Kabeldieben "angezapft"!

Der Enibau dauert etwa 2 Stunden.

 

Da wäre mir die einfache Lösung mit Umprogrammieren besser gelegen.

Ich habe es damals nicht programmiert, weil ich doch Bedenken hatte, dass beim Schließen Kinderhände in das Gestänge kommen und abgeschert werden.

Ist zwar sehr unwahrscheinlich, aber immerhin möglich.

Momo

Zitat:

Original geschrieben von Momo7

Da wäre mir die einfache Lösung mit Umprogrammieren besser gelegen.

...

Wenn ich von der Möglichkeit gewusst hätte, dass man es umprogrammieren kann, hätte ich mir wohl nicht die Arbeit gemacht.

Gibt es dafür eine Anleitung?

Ich hab in diesem Forum wirklich viel gelesen, aber das wäre mir neu.

An diesem Beispiel kannst Du schön sehen, wie die verschiedenen Funktionen aus den Tiefen und Weiten der Steuergeräte von dem Einen gewünscht und von dem Anderen abgelehnt werden.

Zitat:

Original geschrieben von Hoellenqualen

Voraussetzung zum Einbau in den Phaeton ist natürlich, die Servoschließung des Kofferraumdeckels ist in dem Phaeton überhaupt verbaut.

Es ist eine Abwandlung eines Moduls von Bexpro, das ursprünglich für einige Audi Modelle und den Passat gebaut wurde.

Bei diesen Fahrzeugen bekommt das Schloss immer einen Impuls, ob offen oder geschlossen, wenn man die Öffnen Taste am Funkschlüssel drückt.

Dies ist beim Phaeton nicht der Fall, denn das Schloss wird ja eingeklappt nach dem Öffnen.

Wenn es eingeklappt ist, braucht es auch nicht öffnen, sagt sich das Steuergerät im Phaeton

Im eingeklappten Zustand bekommt es also keinen Öffnen-Impuls mehr, anders beim Audi, wo das Schloss nicht einklappt.

Das Modul braucht diesen Impuls aber um den Deckel zu schließen.

Bleibt also nur das Blinklicht, denn es ist die einzige Reaktion, die man mit dem Funkschlüssel generieren kann, sofern "Blinken" beim Öffnen programmiert ist.

Nachdem ich zwei Tage lang an meinem Phaeton gemessen habe,

arbeitet das Modul jetzt im Phaeton folgendermaßen:

Das Auto ist verschlossen, man öffnet den Deckel mit Hilfe des Funkschlüssels der Blinker

gibt seine Blinkzeichen, 2x erneutes drücken am Schlüssel lässt den Deckel zufahren, die

3 Blinkimpulse müssen jedoch abgewartet werden, bevor erneut die Taste am Schlüssel

gedrückt wird, somit hat das Modul seinen zweiten und dritten Impuls, der es veranlasst

den Deckel zu schließen.

Das Modul fängt erst an zu arbeiten, wenn die Kofferraumleuchte einschaltet ist.

Solange die Leuchte nicht eingeschaltet ist, arbeitet also das Modul auch nicht und somit

kann es auch zu keinem unbeabsichtigten Vorgang irgendwelcher Art kommen.

Der Deckel fährt hoch, dabei blinkt der Blinker und gibt dem Modul seinen ersten Impuls.

Bekommt das Modul, solange die Leuchte jetzt brennt (etwa 15min) zwei weitere Impulse

vom linken Blinker, fährt der Deckel zu.

Aber Achtung, will z.B. die Frau noch etwas am Kofferraum erledigen und Du öffnest schon

mal eine Tür, benötigt das Modul nur noch einen Impuls, wenn "Blinken" beim Öffnen programmiert ist.

Denn auch durch das Öffnen der Tür wird ein Impuls gegeben, sofern programmiert.

Jetzt noch einmal Warnblinker einschalten, oder einmal Taste am Schlüssel drücken, oder bei Zündung/Motor an einmal Blinker links betätigen und der Deckel fährt herunter.

Sollte der Deckel dennoch unbeabsichtigt einmal herunterfahren, genügt ein leichter

Gegendruck, genau wie der Druck auf den Innentaster um den Deckel zu stoppen.

Im Falle einer Panne besteht die Möglichkeit, das System durch abschalten des Moduls,

über einen optionalen Schalter, oder durch Abschalten des Moduls an seinem eigenen kleinen

Schalter komplet außer Betrieb zu setzen.

Sitzt man in dem Fahrzeug und der Deckel ist geöffnet, gab es bisher nur die Möglichkeit,

auszusteigen, nach hinten zu gehen und über der Taster im Kofferraum, oder durch Druck

auf das VW Emblem den Deckel zu schließen.

Dank des Moduls hast Du jetzt weitere Möglichkeiten den Deckel zu schließen:

- Schlüssel nach außerhalb des Wagens halten und 2x auf die entsprechende Taste drücken -> Deckel fährt zu

- Warnblinker 2x kurz einschalten wenn Zündung ausgeschaltet ist -> Deckel fährt zu

- Bei Zündung an / laufendem Motor, genügt 2x kurzes antippen des linken Blinkers -> Deckel fährt zu

Alle anderen Schalter zur Bedienung des Deckels funktionieren wie gehabt!

Die Anzahl der Impulse, die das Modul zum Schließen des Deckels bewegt, ist einstellbar zwischen 1 und 4 Impulsen.

Die Beschreibung oben ist für die Variante mit drei Impulsen.

Es werden am Fahrzeug keine Kabel durchgeschnitten, sie werden lediglich mit Kabeldieben "angezapft"!

Der Enibau dauert etwa 2 Stunden.

Und nach fast einem Jahr bin ich von dem Modul immer noch begeistert!

Skowi

Hatte diesen Spuk auch kürzlich, zwei mal innerhab von 14 Tagen.

Beim ersten mal auf dem Parkplatz eines Finanzamtes; wollte meine Steuererklärung in den Briefkasten werfen.Kein Regen, strahlender Sonnenschein.

Steige aus, der Kofferraum öffnet sich.

Steige nach Briefeinwurf wieder ein, Kofferraum öffnet sich erneut wie von Geisterhand.

Zeichen Gottes? Bekomme in den Kofferraum demnächst eine riesige Steuererstattung gelegt? Bar?

14 Tage später.Wagen in der Waschanlge.Eingestiegen.Vor einlegen des Rückwärtsgangs öffnet sich der Kofferraum.

Zeichen Gottes? Holen die die Kohle etwa wieder raus?

Da ich nicht unbedingt an Zeichen Gottes glaube, habe ich nach einer nachvollziehbaren Begründung gesucht.

Hatte an den beiden Tagen eine bestimmte Jeans an, sehr enge Taschen.Schlüssel war jeweis in der rechten Hosentasche.

Das wird es wohl gewesen sein mit dem Spuk, nämlich die Fehrnbedienung am Schlüssel.

LG

Udo

Themenstarteram 21. Juni 2013 um 17:17

Moin Udo,

meine Hose war nicht sehr eng, ich hatte eine bequeme Hose an, da wir 4 Std Fahrt vor uns hatten. Ich bin auch 3 Mal ausgestiegen, der Schlüssel hatte also mehrfach die Gelegenheit gehabt, es sich auch bequem zu machen. In engen Jeans ist mir das noch nie passiert, für mich ist es immer noch ein Rätsel.

Momentan läuft alles normal :rolleyes:

Wasser kann es auch nicht gewesen sein, denn es hatte nur ganz wenig geregnet und der gestrigen Wäsche gab es auch keine Probleme

Gruß

Thomas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Der Kofferraum öffnet sich von allein