ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Den Dicken mit dem Kärcher reinigen ?

Den Dicken mit dem Kärcher reinigen ?

Audi
Themenstarteram 22. März 2011 um 9:53

Hallo,

ich überlege mir einen Kärcher zuzulegen, um meinen dicken öfters mal zu reinigen.

Da ich Regenwasser sammle kann und will ich ihn öfters mal zum glänzen bringen.

Es gibt da auch noch Zubehör und ich weis jetzt nicht was ich am besten nehmen soll.

Was würdet ihr machen?

Zubehör:

Autoreinigungsset (also Bürste)

 

oder

Schwamm

Ähnliche Themen
30 Antworten

Rechne doch mal selbst aus, wie oft du für den Preis eines Hochdruckreinigers durch eine Waschanlage fahren kannst, oder einen Hochdruckreiniger an SB-Waschanlagen benutzen kannst...

Ansonsten solltest du dir mal die Anleitungen im Aufbereiterforum durchlesen. Bürsten jeglicher Art verkratzen auch einen von Haus aus welligen Originallack :) :rolleyes:

FG

R O L A N D

Hallo,

wenn überhaupt, würde ich ja zur Bürste tendieren. Im Schwamm können sich kleine Dreckpartikel festsetzen, die dann auf dem Lack schmirgeln. Die Bürste würde ich aber auch nur nach gründlichem Vorspülen mit dem Schlauch empfehlen. Und den Druck solltest Du auch nicht unterschätzen. Schon Mittelklasse-Geräte gehen locker bis 140 oder 150 bar (5er oder 6er-Serie --> www.kaercher.de).

Ansonsten schließe ich mich meinem Vorredner an. Außerdem saugt ja der Kärcher normalerweise aus der Trinkwasserleitung. Du brauchst für Deinen Regenwasser-Sammler also z.B. noch eine Tauch-Druckpumpe. Und einen guten Filter wegen der Kreiselpumpe im Kärcher. Und hinterher ist das Auto vielleicht sauber, aber nass. Und ohne Wachskonservierung. Mein klarer Favorit: Waschanlage!

Grüße

vom Jörch

Das Auto Daheim vor der Tür/ Garage waschen ist Grundsätzlich verboten. Kosten, Nutzen sprechen definitiv für den Kärcher. Wenn du dazu noch nen Schwamm nimmst ist alles Perfekt.

Wenn Waschanlage dann richtig. Von Hand an der Waschanlage putzen ist meines Erachtens völlig Käse da du oft mehr ausgiebst bis es Waschanlagen sauber ist als wenn man glei durch die Anlage gefahren wärst.

Wenn man das Auto vorher gründlich abdampft, was man immer zuerst machen sollte dann können keine Dreckpartikel im Schwamm sein, oder!?

Als Vorwäsche würde ich den Dreckfräser von Kärcher empfehlen.

@seppo82

Das funktioniert nur, wenn Du den Schwamm wie ein rohes Ei behandelst und bei Nichtbeutzung im Tresor einschließt. Und Du darfst NIE damit in die Nähe der Felgen/Reifen kommen, er darf NIE runterfallen, jede Sicke am Auto muss zu 100% vorher sauber sein, und im Speisewasser für den Kärcher darf absolut kein Dreck ankommen. Der TE schrieb aber was von gesammeltem Regenwasser, das kommt wahrscheinlich von einem Dach, auf dem sich vor dem Regen der Staub abgesetzt hat.

Den Kärcher würde ich ja nicht nur zum waschen benutzen, sondern hätte auf meinem Grundstück noch die ein odere andere Verwendung dafür.

 

Mein Problem ist das in der Umgebung keine anständige Waschanlage zu finden ist. Habe hier im Forum auch gelesen, dass man sich eine Waschanlage suchen soll, die Schwämme benutzt und deswegen meine Idee beim Kärcher das auch so zu machen.

Ich bin leider kein Typ der jedes Wochenende das Auto mit Hand säubert und hochpoliert.

Zitat:

Original geschrieben von joercha6

@seppo82

Das funktioniert nur, wenn Du den Schwamm wie ein rohes Ei behandelst und bei Nichtbeutzung im Tresor einschließt. Und Du darfst NIE damit in die Nähe der Felgen/Reifen kommen, er darf NIE runterfallen, jede Sicke am Auto muss zu 100% vorher sauber sein, und im Speisewasser für den Kärcher darf absolut kein Dreck ankommen. Der TE schrieb aber was von gesammeltem Regenwasser, das kommt wahrscheinlich von einem Dach, auf dem sich vor dem Regen der Staub abgesetzt hat.

was ein quatsch :-D

Ich habe den Kärcher KM2.14 damals für 50 € neu gekauft, funktioniert einwandfrei zum Autowaschen...

Zitat:

was ein quatsch :-D

aha

Ich habe eine 5.68 Kärcher, aber nicht wegen dem Dicken *g*

Ich benutze Brunnenwasser und das Resultat ist ernüchternd beim Dicken trotz des Waschzusatzes, Waschbuürste usw. Man muss nachpolieren bzw trocken wischen, sonst hat man lauter Wasserflecken auf dem Lack bzw nen matten Film. Ich fahre weiter in die Waschanlage, das Resultat ist deutlich besser, verglichen mit dem Zeitaufwand den ich daheim hätte.

Zum groben Schmutz entfernen ganz gut, aber nicht zur perfekten Fahrzeugreinigung.

Zitat:

Original geschrieben von Seppo82

Das Auto Daheim vor der Tür/ Garage waschen ist Grundsätzlich verboten.

Wo steht das?

Hallo,

die meisten Gemeinden verbieten das Autowaschen grundsätzlich. Ist es nicht verboten so ist zumindest der Gebrauch von Reinigungsmitteln als äußerst problematisch zu werten, vom fehlenden Ölabscheider auf Privatgrund jetzt mal nicht zu reden. Wenn Du mit Deinem Auto fährst (was ja vermutlich hin und wieder vorkommt) so wirst Du doch bestimmt mal an Waschanlagen vorbeifahren. Die Maschinenwäsche in Verbindung mit einer Handpolitur einmal im Jahr sollten völlig ausreichend sein, Deinen Dicken glänzend zu halten.

Grüße

Kai

Zitat:

Original geschrieben von Kai R.

Hallo,

die meisten Gemeinden verbieten das Autowaschen grundsätzlich. Ist es nicht verboten so ist zumindest der Gebrauch von Reinigungsmitteln als äußerst problematisch zu werten, vom fehlenden Ölabscheider auf Privatgrund jetzt mal nicht zu reden. Wenn Du mit Deinem Auto fährst (was ja vermutlich hin und wieder vorkommt) so wirst Du doch bestimmt mal an Waschanlagen vorbeifahren. Die Maschinenwäsche in Verbindung mit einer Handpolitur einmal im Jahr sollten völlig ausreichend sein, Deinen Dicken glänzend zu halten.

Grüße

Kai

Man sollte hier Differenzieren... Motor und Unterbodenwäsche sollte man sein lassen daheim. Bei einer Oberflächenwäsche und verwendung biologisch-abbaubarer Reinigungsmittel (sind übrigens alle von Kärcher) gibt es keine Probleme. Bei einer Oberflächenwäsche sollte kein problem mit Öl bestehen, zumindest auch nicht mehr als wenn man durch den Regen fährt.

Ob das natürlich die eigene Gemeinde/Stadt erlaubt sollte man natürlich erfragen. Normal kann man sagen das im ländlichen Gebiet dies meist nicht verboten ist. Wie sollen sonst die Bauern ihre Traktoren und Landmaschinen reinigen, die sind meist noch viel versüffter mit Öl.

Aber wie gesagt, nur wegen dem Dicken einen Kärcher zu kaufen ist quatsch...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Den Dicken mit dem Kärcher reinigen ?