• Online: 3.562

Audi 100 C3 (44) 2.3 Avant Quattro Test

01.09.2013 11:59    |   Bericht erstellt von paparomeo7

Testfahrzeug Audi 100 C3/44 2.3 Avant Quattro
Leistung 136 PS / 100 Kw
Hubraum 2282
HSN 0588
TSN 390
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 386500 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 10/1987
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von paparomeo7 4.0 von 5
weitere Tests zu Audi 100 C3/44 anzeigen Gesamtwertung Audi 100 C3/44 (1982 - 1991) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

In über zehn Jahren Besitz und mehr als 180tkm fast jede Fahrsituation erlebt. Langstreckenfahrzeug, Vollgastauglich, Bequem.

Mit seinen manuellen Differetialsperren (Mitte, Hinten) im tiefen Schnee gut fahrbar.

 

Dieser und kein Anderer mehr - mein Dicker!

Karosserie

4.5 von 5

Grad im Winter auf Schnee oder auf nasser Fahrbahn ließ mein 100er durch seinen Allradantrieb auch moderne Autos noch an der Ampel stehen!

Voraussetzung: der Fahrer hat noch wirklich selbst "Fahren" gelernt und kann mit einem Auto ohne "Bevormundungselektronik" umgehen!

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + ein treuer Wegbegleiter, Der sich auch Heute hinter Nichts verstecken muß!
  • - die coupehafte Heckklappe schränkt das Beladen etwas ein - aber ein französicsches Ehebett paßt mit leicht geöffneterHeckklappe rein!

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Mit einem sehr diziplinierten Gasfuß läßt sich der Audi 100 2.3 quattro auch UNTER 7 Liter/ 100km bewegen
  • - Komplexe Bauteile sind heute sehr teuer oder "entfallen ohne Ersatz"!

Fahrdynamik

3.5 von 5

Fahrer, die nicht mit einem quattro von Audi aus den 90ern "umgehen" können, landen schonmal in Ihren Grenzen ...

Sonst macht das Driften mit den manuellen Differentialsperren richtig Spaß!

In engen Kurven erntet man schonmal ein "Daumen hoch"

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • - ein gealtertes Fahrwerk neigt stark zum Untersteuern statt Übersteuern!

Komfort

4.5 von 5

Wenn man ein Auto über zehn Jahre gefahren hat, bedient man Dies wie man sich selbst bewegt: Gefahrsituationen weicht man intuitiv und sicher aus - ohne ESP, ASR oder Sonstiges (ABS hatten T44 quattros immer - und 100% abschaltbar)!

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Wenige Autos haben heute soviel Beinfreiheit im Fond!

Emotion

4.0 von 5

Das Herz schlägt "Typ 44"

Ein sehr schönes und großes Auto - genau richtig für Familien!

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Ich vermisse meinen "Dicken" sehr und werde auch bald wieder einen Audi 100 Typ 44 fahren!
  • - Mir fällt auch nach reichlicher Überlegung wirklich keine negative Emotion ein!

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 8,5-9,0 Liter
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Versicherungsregion (PLZ) 28857
Haftpflicht 300-400 Euro (40%)
Teilkasko bis 50 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Getriebe/Kupplung - Kupplungsscheibe (100 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der Audi 100/200 Typ 44/q ist ein geräumiger Langsteckenläufer mit Langzeitqualität auch weit über die 20-Jahre-Marke oder 300.000km hinweg!

 

Diese Laufleistung ist bei guter Pflege und Wartung völlig Unbedenklich.

 

Sogar den einen oder anderen Fahranfänger kann man für den Typ 44 begeistern.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer entweder nicht weiß, wie ein Schraubenschlüssel benutzt wird oder keine volle Geldbörse hat, sollte die Finger von diesem werdenden Klassiker laßen!

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0