ForumTT 8N
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8N
  7. Defekte Zündspule nach ca.300km ???

Defekte Zündspule nach ca.300km ???

Themenstarteram 9. Februar 2007 um 23:57

Hallo zusammen......ich hab meinem TT vor ca.300km neue Zündspulen verpasst und als ich dann eben gefahren bin lief er aufeinmal nur noch stotterig....denke mal nur noch auf drei Zylindern.

Kann das denn wirklich sein nach so kurzer Zeit ???

Ähnliche Themen
25 Antworten
am 10. Februar 2007 um 2:43

Ich weiß das die zumindest beim A4 den Hersteller der Zündspulen gewechselt hatten wird beim TT aber der gleiche sein. Die neuen sind bei meinem Vater auch nach nicht einmal 2000 Km wieder kaputt gewesen. Das ist ja noch bescheidener als der alte Hersteller.

am 10. Februar 2007 um 8:31

Wenn die Teile eine Schwachstelle haben, kann das schon so schnell passieren - wenn sie dann die ersten 10.000 runter haben, halten sie wahrscheinlich 200.000 durch.

In der Natur spricht man wohl von natürlicher Auslese ;)

Heiko

wenn man anstatt der neusten Revision die alten wieder eingebaut bekommt, kann es schon sein. welchen Index haben denn deine Zündspulen?

Zitat:

Original geschrieben von hoTTing

In der Natur spricht man wohl von natürlicher Auslese ;)

Survival of the fittest...*ich muss weg*:D Ein Glück, dass es bei Zündspulen keinen Sozialdarwinismus gibt;)

Themenstarteram 10. Februar 2007 um 13:05

Also eine Zündspule war kaputt.....dann hat mir vorhin der ADAC-Mann das Einspritzventil vom betroffenen Zylinder abgezogen und meinte so könne ich die 10 min. zum Freundlichen fahren.Aber Pustekuchen.....es wurd schlimmer bis mein TT kein Gas mehr angenommen hat und ich auf einer Kreuzung stehen geblieben bin.

Jetzt kommt eine kaputte Zylinderkopfdichtung oder ein abgegangener Ladeluftschlauch in Frage.

Oder fällt euch noch was ein ?

das mit dem LL-Schlauch hatte ich auch mal. Ist am Eingang vom LLK abgesprungen. Da ging gar nix mehr.

Wenn die Kopfdichtung hin ist, müsste man es doch an Wasser- und/oder Ölverbrauch merken und das Kühlwasser blubbert bzw. im Motoröl ist Schlamm wegen Vermischungen mit Wasser drin.

Themenstarteram 10. Februar 2007 um 14:21

Lief dein Motor da auch nur noch gerade so...sowie auf 2 Zylindern und ging immer wieder aus ?

Die Kühlmtteltemp. war normal....

das lief so ab: Autobahnbaustelle mit 80 km/h, dann Baustellenende im 5. Gang Vollgas, als Ladedruck auf 1,5 Bar ging gab´s einen lauten Knall, der Motor stotterte und starb ab, ließ sich nicht mehr starten (lief die letzten Sekunden wie auf drei Pötten)

Themenstarteram 10. Februar 2007 um 15:21

Ja klingt so ähnlich wie bei mir.....hoffentlich ist es nur ein Druckschlauch....hatte in den letzten 8 Monaten schon zwei Motorschäden und 5 Monate hat er insgesamt schon in der zeit gestanden....hab lansam echt die Schnauze voll.

Themenstarteram 10. Februar 2007 um 15:42

Und im Fehlerspeicher steht auch nichts....

puh, bei mir stand, glaub ich, auch nix drin. Habe den Fehler aber behoben, indem ich den Schlauch wieder druaf gesteckt und mit ner Rohrschelle gesichert habe. Der Fehlerspeicher hat sich bestimmt nach 10 folgenden Startprozeduren wieder gelöscht?!

Zitat:

Original geschrieben von reco

Ja klingt so ähnlich wie bei mir.....hoffentlich ist es nur ein Druckschlauch....hatte in den letzten 8 Monaten schon zwei Motorschäden und 5 Monate hat er insgesamt schon in der zeit gestanden....hab lansam echt die Schnauze voll.

Dann wollen wir hoffen das nichts ernstes ist! Der stand doch letzten Samstag noch bei DR oder?

Zitat:

Original geschrieben von reco

hatte in den letzten 8 Monaten schon zwei Motorschäden

Hallo,

das gibt es doch gar nicht, das kann doch nicht sein.

Was war denn da immer die Ursache??

Gruß

TT-Eifel

GT28RS:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8N
  7. Defekte Zündspule nach ca.300km ???