ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Dacia Sandero Stepway

Dacia Sandero Stepway

Dacia
Themenstarteram 29. Dezember 2018 um 13:07

Wir sind derzeit auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Auto. Budget so 12.000-13.000€.

Für den Preis gibt es ja auch schon Neuwägen von Dacia. Daher haben wir heute mal einen Sandero Stepway mit 90PS in Celebration Ausstattung angeschaut und Probe gefahren.

Ich finde man merkt schon, dass da "nur" ein 3-Zylinder mit 0,9L Hubraum verbaut ist. Leistung ist zwar ausreichend, aber irgendwie kein Vergleich zu unserem alten 4 Zylinder mit 2L Hubraum (110PS). Trotz dem Alter von 15 Jahren läuft dieser deutlich ruhiger.

Kenne im privaten Umfeld niemand der einen Dacia fährt und frage mich, wie zuverlässig sind die Autos und die Motoren. Diese werden ja auch laut Verkäufer in Renault Autos eingebaut.

Wie sind eure Erfahrungen mit den Dacias?

Bis auf den etwas unruhigen lauten Motor, bietet Dacia sehr viel Auto zum recht kleinen Preis.

Würde mich über Antworten und Meinungen freuen.

Viele Grüße

Beste Antwort im Thema

Ich habe einen normalen Sandero, warum? Weil er günstiger wie ein Stepway ist und fast alles besser kann.

Abgesehen von der Bodenfreiheit. 205er Reifen bei 90 PS aus 0,9 Litern und 135Nm sind wie eine Bremse.

Mit den kleinen 185ern auf 15ern tut er sich leichter...

65 weitere Antworten
Ähnliche Themen
65 Antworten

Beim Sandero gibt es bei den Benzinern ab Facelift nur Dreizylinder.

Wer einen Vierzylinder haben will, muss den dCi nehmen.

Das Lederlenkrad ist nur Lederoptik, fühlt sich aber mehr nach Leder an, als das Vorfacefilt Lederlenkrad.

Auch mit Vollausstattung ist bei Dacia (abgesehen vom Duster II) deutlich weniger Elektronikkrempel verbaut, wie bei den meisten anderen Herstellern.

Zitat:

@gromi schrieb am 30. Dezember 2018 um 10:51:35 Uhr:

@NeuBrander

Was genau willst du uns mit deiner Ausstattung sagen? Dass der Prestige überflüssig sei?

Für 4 Jahre zu überbrücken nrn Dacia nehmen...naja, ginge mit einem Gebrauchten auch, aber egal.

Was solls denn in 4 Jahren groß anderes an Autos geben? Mehr Modelle? Günstigere Angebote?

Nun ich schreibs nochmals:

In den aktuellen Broschüren ist mein Modell mit den zusätzlichen Ausstattungen nicht enthalten, der z.Z. "beste" hat weniger Ausstattung.

Mein Modell (Celebration von 11/2018) ist auch nicht 100% ideal und es gibt einiges nicht, was ich mir wünsche. Wie schon geschrieben, musste ich mich ziemlich kurzfristig für ein anderes Auto entscheiden aber ich wollte keins mit Sehschlitzen statt Fenstern und flache Scheiben wie in einem Gewächshaus. Die Fahreigenschaften waren bei der Testfahrt gut und die Probleme merkt man erst im täglichen Umgang. Unser 3jähriger drückt auf alle Knöpfe und betätigt alle Kurbeln und es kann auch sein, wenn wir den anderen Enkel anschnallen, dass der keine wieder aussteigt. Alles das musste einstellbar/abschaltbar sein und das ist bei meinem Modell so.

Also abwarten, war noch auf den Markt kommt und bei Preisen wie beim Stepway wird sich da schon was finden lassen.

Kann mir jetzt nicht vorstellen, dass es beim Sandero keine Kindersicherung gibt.

Ich habe mich für meinen Dacia entschieden, da mein altes Auto gerade hinüber war und ich keinen Komfort brauche.

Ein Dacia bietet also keinen Komfort?

Gut, kommt auf dir Definition von Komfort an und meist hat das auch mehr mit dem eigenen Körper zu tun (Sitzkomfort etc.) als mit tatsächlich messbaren Dingen.

Kommt immer drauf an, wie man selbst Komfort für sich definiert.

Unter den Ur-Daciakäufern gilt man als Verräter, wenn mehr als nur die nackte Basisversion haben will.

Solche sachen wie Klimaanlage, elektrische Fensterheber oder ein kräftigerer Motor sind schon unnötiger Luxus.

Es gibt also verschiedene “Stände“ unter Daciafahrern?

Da kann man sich wohl nur noch mit einem alten Lada von absetzen, was?

Wer in solchen Sachen was auf die Meinung anderer Leute gibt...

Zitat:

@Cyrus_Ramsey schrieb am 30. Dezember 2018 um 12:51:50 Uhr:

Kommt immer drauf an, wie man selbst Komfort für sich definiert.

Unter den Ur-Daciakäufern gilt man als Verräter, wenn mehr als nur die nackte Basisversion haben will.

Solche sachen wie Klimaanlage, elektrische Fensterheber oder ein kräftigerer Motor sind schon unnötiger Luxus.

Habe nur ein Radio, weil das schon drin war. Keine ZV, keine Gepäckabdeckung, keine Haltegriffe.

Zitat:

@Cyrus_Ramsey schrieb am 30. Dezember 2018 um 11:45:14 Uhr:

Kann mir jetzt nicht vorstellen, dass es beim Sandero keine Kindersicherung gibt.

Habe ich ja auch nicht gesagt. Aber wenn hinten Fensterkurbeln sind, macht die mein dreijähriger auf. Laut Broschüre habe alle Stepway hinten Fensterkurbeln.

Mein Bruder hat deshalb beim kleinen Mercedes die Kurbeln abgebaut - Fenster bleiben zu.

Manchmal liegt der Fehler aber nicht an den Fensterkurbeln oder Fensterhebern... ;-)

Zitat:

@gromi schrieb am 30. Dezember 2018 um 14:28:16 Uhr:

Manchmal liegt der Fehler aber nicht an den Fensterkurbeln oder Fensterhebern... ;-)

Ich bin auch der Meinung, dass es oft an den Eltern liegt, aber bis zum Alter von 3 Jahren hilft Erziehung nichts, da müssen die lieben Kleinen aus Erfahrung selbst klug werden. Nur bei wirklichen Problemen muss man eingreifen und ein Auto ist so ein wirkliches Problem.

Obwohl - ich habe schon Erwachsene im Vollsuff hinten aus den Fenstern hängen sehen - geht mich aber nichts an.

Also, Fenster und Türen müssen arretiert werden können. Und das geht bei meiner Kiste, aber bei den aktuellen Modellen wohl nicht.

Ich habe bisher noch keine Auto mit arretierberen Fensterkurbeln gesehen.

Bevor ich die Kurbeln demontiere, würde ich erst das Kind entsprechend arretieren:D

Unser Renault Scenic von 1999 hatte bereits hinten elektrische Fensterheber, mit diesen sind unsere Kinder aufgewachsen. Beruflich fahre ich ab und zu mal einen Suzuki, damals war's ein Ignis. Dieser hatte hinten auch nur Fensterkurbeln. Als meine Kinder das erste Mal mitfuhren, kam als erstes eine neugierige Frage beim Anblick dieser Kurbel: Papa was ist den das... Ich habe dann die Funktion mal vorgeführt und gut war. Beim Scenic konnte man auch die hinteren Schalter für die Fenster per Schalter vorlegen, brauchten wir aber nicht. Warum? Erstens haben die Kinder in geeigneten Sitzen gesessen, da war der Schalter im angegurteten Zustand unerreichbar. Zweitens, weil dieser Schalter unerreichbar war, war dieser auch uninteressant.

Ich finde den Sandero als SW richtig knifflig und in der Preisklasse ohne konkurrenz.mehr Bodenfreiheit wir viele SUV und stammig auf der Straße mit erhöhter Sitzposition.

Allerdings ist der CW Wert (und damit sich Luftwiderstandsbeiwert) sehr schlecht, da ist bei Dacia in der Entwicklung kein Budget und auch kein Interesse vorhanden. Das merkt man natürlich bei höheren Geschwindigkeiten.

Für mich der größte Nachteil: auf der Rücksitzbank keinerlei Airbags. Das haben sie zum Glück beim neuen Düster besser gemacht.

CW-Wert war mal Anfang der 90er ein Verkaufsargument.

Seit dem die SUFF im Mode gekommen sind, wird damit nicht mehr geworben.

Da kann man noch so viel im Windkanal abstimmen, bei der Stirnfläche kann da nie was vernünftiges rauskommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Dacia Sandero Stepway