• Online: 3.718

Dacia Duster SD dCi 110 4x4 Test

12.04.2016 13:40    |   Bericht erstellt von MBauer2101

Testfahrzeug Dacia Duster SD 1.5 dCi 110 4x4
Leistung 110 PS / 81 Kw
Hubraum 1461
HSN 8212
TSN ABD
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 18870 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 4/2015
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von MBauer2101 4.5 von 5
weitere Tests zu Dacia Duster SD anzeigen Gesamtwertung Dacia Duster SD (2010 - 2018) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe den Wagen am 02.04.2015 vom Händler mit 6 km auf dem Tacho abgeholt und bin fast täglich damit unterwegs. Überwiegend Landstraße, aber auch einige Autobahn-km und Geländetests waren dabei. Und etwa 500 km mit Anhänger, womit das erste Problem auftrat (siehe Forum).

Karosserie

4.5 von 5

Platztechnisch ist der Duster eines der wenigen Autos, in dem man auch gerne mal hinten sitzt. Bequem auf allen 5 Plätzen, Platz genug auch für größere Menschen.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • + Angenehm zu fahren, auch bequem genug für lange Fahrten.
  • + definitiv Geländegängig (bis zum Aufsetzen halt)
  • + gutes Zugfahrzeug, Hänger läuft ruhig hinterher
  • - Mit Hänger erstes Elektronikproblem (noch nicht behoben)

Antrieb

4.5 von 5

Das mich der Verbrauch von bis zu 7,5 Liter auf 100 km etwas stört ist der Tatsache geschuldet, dass ich vorher einen Audi A4 1,9 TDI hatte (5 Liter auf 100 km bei 180 km/h auf der Autobahn). Für einen SUV ist der Verbrauch aber annehmbar, zumal er bei reiner Landstraßenfahrt ohne Hänger etwa mit 6 Liter auskommt.

 

Die geringe Reichweite ist dem kleinen Tank zuzuschreiben, mehr als 44,8 Liter habe ich seither noch nicht hinein bekommen.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motor OK, verbrauch könnte besser sein.
  • - ziemlich kleiner Tank (45 Liter? oder so)

Fahrdynamik

4.5 von 5

Für 80 kW ist der Abzug zufriedenstellend, könnte aber etwas besser sein. Die Lenkung ist sehr direkt und dennoch erfolg ausreichend Rückmeldung, was bei vielen Autos fehlt (meiner Meinung nach). Zügige Kurvenfahrten macht er genau so mit wie die meist ungeliebte Vollbremsung. Er bricht nicht aus und bleibt gut kontrollierbar.

 

Auch im Gelände ist man sehr sicher mit dem Duster unterwegs, auch wenn man sich ziemlich schnell (fast) zuviel zutraut. Aber was soll´s, ein paar Kratzer im Unterfahrschutz machen schon nichts :-)

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Überraschend kleiner Wendekreis
  • + Trotz Billigmarke sehr gutes Fahrverhalten
  • + Mit Allrad SEHR guter Vortrieb möglich.

Komfort

4.5 von 5

Die Federung ist meines Erachtens ein sehr gut gelungener Kompromiss zwischen Geländefähigkeit und Komfort. Auch wenn manch anderes (wesentlich teureres) Auto besser auf der Straße liegen mag, so hat der Duster auch im Gelände (soweit man davon im Gelände sprechen kann) noch gute Haftung und ist relativ komfortabel.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Heizt schnell im Winter, kühlt gut im Sommer.
  • + Annehmbare Innengeräusche bei hoher Geschwindigkeit

Emotion

4.0 von 5

Leider kann ich hier nicht viele Punkte abgeben, weil mir die modernen Autos allesamt nicht sonderlich gefallen, diesbezüglich bin ich ein Dinosaurier. Chrom und Kanten mit scharfen Ecken sind mir persönlich lieber, aber in dieser "rundgelutschten" Ära macht der Duster schon eine gute Form.

 

Klar, das Fahrwerk könnte noch ein wenig verbessert und am Design könnte das eine oder andere Highlight gesetzt werden, dennoch ist er für den Preis SEHR empfehlenswert.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Sieht irgendwie urig aus

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 300-400 Euro
Verbrauch auf 100 km 6,5-7,0 Liter
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Versicherungsregion (PLZ) 74586
Haftpflicht 200-300 Euro (30%)
Vollkasko 200-400 Euro 30%

Gesamtfazit zum Test

  • + Funktioneller Innenraum mit wenig Schnickschnack
  • + Macht einen soliden Eindruck im Gelände
  • + Sehr gutes Zugfahrzeug für Hänger
  • + Verhältnis Preis-Leistung ist TOP!!!
  • - Lack hat z.T. Einschlüsse (Erhöhungen)
  • - Klarlack nicht bis zur Innenverkleidung, endet an der Dichtung
  • - Spaltmaße im Innenraum nicht 100%ig
  • - Radkastenschutz = Fehlanzeige, Steinschlag BLEIBT Steinschlag
  • - Nicht viele Knöpfe zum Rumspielen
  • - Rumpelt ordentlich bei zügiger Geländefahrt
  • - kleiner Tank, max. ca. 650 km am Stück möglich
Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer ein anständiges Auto für wenig Geld sucht und keine Halsabschneider unterstützen will, ist mit Dacia allgemein gut beraten.

 

Der Duster ist seit 19.000 km mein Dienstwagen und ich bin mit dem Wagen als solchen komplett zufrieden. Wie lange das so bleibt, wird sich noch zeigen, allerdings bezweifle ich, dass ein vergleichbarer Konkurrent wirklich länger hält oder zuverlässiger ist, auch wenn der Name nochmal so viel kostet (ich habe da so meine Erfahrungen).

 

Dass er natürlich nicht mit einem Rolls Royce vergleichbar ist, sollten die fehlenden Nullen beim Kaufpreis schon erklären. Dennoch sollten Pedanten und Haar-in-der-Suppe-Finder doch lieber tiefer in den Geldbeutel fassen, bevor sie hier im Forum einen Fluchkrampf bekommen.

 

Für alle diejenigen, die ein Auto als Gebrauchsgegenstand ansehen, ist der Duster meiner Meinung nach zu empfehlen.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wie gesagt, ich hatte auch schon teure Autos. Und da fallen manche Sachen einfach auf. Was genau ich damit meine, ist oben aufgelistet. Das diese "Mängelchen" das Fahrverhalten und den Komfort nicht beeinflussen, wird Jedem einleuchten. Dennoch, es sollte erwähnt werden, um vor Überraschungen zu warnen.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0