ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. corsa c verliert Strom

corsa c verliert Strom

Opel Corsa C
Themenstarteram 9. Febuar 2019 um 20:59

Hallo Leute

Ich habe ein Problem mit nem corsa c z10xe

Und zwar entläd sich die Batterie im stand mit ca 60mA nach nach ein paar Tagen ist die Batterie immer so ller dass das Auto nicht mehr startet.

Ich habe nacheinander Sicherungen gezogen und bin bei Sicherung 3 gelandet als der Strom runter ging.

Dazu steht im Handbuch :

Instrumente

Warnblinkanlage

Wegfahrsperre

Signalhorn

 

Das kombiinstrument habe ich schon ausgeschlossen indem ich es abgebaut habe.

Hat jemand ne Idee woran es liegen könnte?

Sicherungskasten und bcm Kasten sind nebenbei komplett trocken.

 

Gruß devryd

Ähnliche Themen
27 Antworten

@devryd

Also nimmt man eine batterie mit 55Ah bei 12Volt und deine Angabe von 60mA Würde diese Batterie theoretisch ~38 Tage diese "Belastung" aushalten (abzüglich einiger Tage da eine Batterie ja nicht komplett bis 0 entladen werden kann) und natürlich vorrausgesetzt das Auto wird nicht dauerhaft auf und zu geschlossen oder Bewegt (dann steigt der Stromverbrauch natürlich direkt wieder) aber dann sollte die Lichtmaschine auch genug Strom liefern.

Rechnung:

60mA = 0,06A

55Ah / 0,06A = ~916 Stunden

916std / 24std = ~38 Tage

Meine Vermutung: entweder deine Batterie ist platt und entlädt sich einfach selber,

Du hast einen Nebenverbraucher (z.B. Radio) welches bei deiner Messung einfach nicht aktiv war, sonst aber schon und dir dann die Batterie leer zieht

oder (nur beim Fahren bzw. Motor an) deine Lichtmaschine/Lichtmaschinen Regler ist defekt und lädt die Batterie nicht mehr.

Würde einfach mal behaupten es ist die Batterie selber

Themenstarteram 9. Febuar 2019 um 21:53

@DonnerPlays

Bei der Rechnung gebe ich dir recht

Allerdings ist die Batterie neu und ne Endverbraucher gibt es eigentlich keine

Das radio geht immer damit aus dass der Schlüssel gezogen wird

Die lichtmaschine gibt eine Spannung von 14.4V ab wenn der Motor läuft, das ist normal Soweit ich weiß

@devryd hmm dann würde mir nur einfallen das du einfach eine schlechte Batterie erwischt hast, wüsste sonst nicht was es sonst sein könnte wenn es wirklich keine Endverbraucher gibt.

Zitat:

@devryd schrieb am 9. Februar 2019 um 21:53:53 Uhr:

@DonnerPlays

Bei der Rechnung gebe ich dir recht

Allerdings ist die Batterie neu und ne Endverbraucher gibt es eigentlich keine

Das radio geht immer damit aus dass der Schlüssel gezogen wird

Die lichtmaschine gibt eine Spannung von 14.4V ab wenn der Motor läuft, das ist normal Soweit ich weiß

Hi,

Ich hatte damals an meinem ehem. Auto ein ähnliches Problem.

Bei mir war es das Radio. Trotz das des Radio aus war hat das 0,5A in der Stunde gezogen.

Gruß

Linux4Life

Themenstarteram 10. Febuar 2019 um 1:07

Ich hab direkt an der Batterie gemessen.

Das bedeutet dass es entweder wirklich einen nebenverbraucher gibt der nicht an war, oder die Batterie kaputt ist.

Wie viel Strom darf denn im stand fließen, wenn nichts an ist?

Zitat:

@devryd schrieb am 10. Februar 2019 um 01:07:32 Uhr:

Ich hab direkt an der Batterie gemessen.

Wie viel Strom darf denn im stand fließen, wenn nichts an ist?

Wie hast du denn gemessen ? Gewartet bis das Fzg. im Ruhezustand ist ? (ca. 30 Min.)

Vor der Messung Tür geöffnet und abgeschlossen, dazu Innenbeleuchtung abgeschaltet ?

Evtl. auch mal dein Fahrprofil überdenken, 1X starten sollten 30 Min. Fahrt/Motorlauf folgen so das die Batterie auch geladen wird. Kabel im Übergang zur Heckklappe ist oft ein Kandidat für Kriechströme, dort mal nachschauen.

Es sollten MAX 50 mA sein.

Themenstarteram 10. Febuar 2019 um 9:51

Also wenn mein Multimeter 0,06A anzeigt kann ich das als messfehler durchgehen lassen?

Ne das ist ein normaler wert für ein ausgeschaltetes auto. Da sind ja trotzdem noch komponenten die Strom brauchen, z.B. die Zentralverriegelung.

0,06A (60mA) sund völlig ok. Mit sicherheit ist deine Batterie platt. Hatte der Wagen meines Vaters auch. Da war auch nur eine entladung von ~60mA. Trotzdem war die Batterie nach einem Tag platt. Fie entläd sich einfach selber und die Batterie war auch relativ neu ~2Wochen

Ich habe ein ähnliches Problem seit dem ich eine Dashcam mit Rückfahrkamera eingebaut habe.

Wenn ich die Stromversorgung über den Zigarettenanzünder nicht abziehe, habe ich nach ein paar Tagen Stillstand die Batterie leergesaugt bekommen. Leider schon mehrfach passiert. Ziehe ich den Stecker nach einer Fahrt ab, kann der Tigra auch nach mehreren Tagen Stillstand und Kälte ohne Probleme anspringen. Und das obwohl nicht "neu" Voll geladen und zuvor meist nur im Kurzstreckenbetrieb gefahren.

Im Sommer werde ich die Verkabelung ändern, weil es die Cam sein muss.

In Deinem Fall könnte es zwar die Batterie sein, ich tippe dennoch eher auf eine Schadstelle in der Verkabelung. Warum sollte eine neue Batterie schon defekt sein, wodurch?, wenn nicht dann schon ab Werk?

Zitat:

@toyotahelferlein schrieb am 10. Februar 2019 um 11:03:51 Uhr:

Ich habe ein ähnliches Problem seit dem ich eine Dashcam mit Rückfahrkamera eingebaut habe.

Wenn ich die Stromversorgung über den Zigarettenanzünder nicht abziehe, habe ich nach ein paar Tagen Stillstand die Batterie leergesaugt bekommen. Leider schon mehrfach passiert. Ziehe ich den Stecker nach einer Fahrt ab, kann der Tigra auch nach mehreren Tagen Stillstand und Kälte ohne Probleme anspringen. Und das obwohl nicht "neu" Voll geladen und zuvor meist nur im Kurzstreckenbetrieb gefahren.

Im Sommer werde ich die Verkabelung ändern, weil es die Cam sein muss.

Also das ist seltsam.

Mein Vater hat auch einen Tigra B. Ich habe ihm auch eine Dashcam eingebaut und fest an dem Zigarettenanzünder verdrahtet. Weil der nämlich stromlos ist wenn man das Auto ausmacht.

Er hatte auch nie Probleme seitdem damit...

Zündung/Auto an - Dashcam läuft

Zündung aus - Dashcam schaltet sich aus.

Themenstarteram 10. Febuar 2019 um 13:36

Mir ist aufgefallen dass das zündschloss nicht immer raus springt.

Als Resultat bleibt das Radio an. Vlt liegt es auch daran. Weiß jemand wie ich das problem mit dem zündschloss behebe?

Zitat:

@devryd schrieb am 10. Februar 2019 um 13:36:07 Uhr:

Weiß jemand wie ich das problem mit dem zündschloss behebe?

Ausbauen, zerlegen und reinigen. Als Notlösung WD 40 oder ähnliches in das Schloss jauchen.

Zitat:

@devryd schrieb am 10. Februar 2019 um 13:36:07 Uhr:

Mir ist aufgefallen dass das zündschloss nicht immer raus springt.

Als Resultat bleibt das Radio an. Vlt liegt es auch daran. Weiß jemand wie ich das problem mit dem zündschloss behebe?

Deine ZV funzt aber und er piept auch nicht, wenn du die Tür öffnest?

Grüssle

pingi68

Themenstarteram 10. Febuar 2019 um 15:01

@Pingi68

Die Zv funktioniert definitiv, aber das schloss bleibt nicht immer hängen

ich weiß deshalb nicht ob das die ursache war oder ob es was anderes ist

aber das ist definitiv ne möglichkeit der ich nachgehen werde

vielen dank für den tipp

Deine Antwort
Ähnliche Themen