ForumCaptur, Clio & Modus
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Captur, Clio & Modus
  6. Clio 2 Antriebswelle links

Clio 2 Antriebswelle links

Renault Clio 2
Themenstarteram 3. Oktober 2019 um 9:05

Guten Morgen,

 

trotz langer Suche im Internet habe ich keine eindeutige Erklärung meines Problems gefunden und suche daher nun hier Hilfe.

 

Ich möchte an meinem neu erworbenen Clio 2 die linke Antriebswelle ersetzen, da der Faltenbalg radseitig gerissen ist und die Welle getriebeseitig ebenfalls undicht ist.

Ich frage mich aber wo die Abdichtung des Getriebes stattfindet, da aus der Manschette Getriebeöl tropft. Ich gehe nicht davon aus, dass das Tripodengelenk im Getriebeöl läuft.

Im Internet finde ich einen metallenen Dichtring. Dieser sitzt meiner Meinung nach aber dort wo die Welle in der Manschette läuft richtig?

Einen Ring aus Kunstoff finde ich auch und dieser sieht mir sehr viel mehr nach dem Wellendichtring aus, nur wo dieser sitzt und ob ich spezielle Werkzeuge brauche um diesen zu wechseln müsste mir jemand hier mitteilen.

 

Grüße euch

Lukas

Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo

Doch im Faltbalg getriebeseitig ist Getriebeöl die Antriebswelle steckt direkt im Getriebe

Wo die Welle am Faltbalg herauskommt ist eine Wellenabdichtung.

Es gibt Wellen bei den das Äußere Gelenk abgenommen werden Kann und welche bei denen das nicht Geht.

Das innere Gelenk habe ich auch schon repariert dazu solltest du schon am einfachsten eine kleine werkstatt haben. Ich persönlich habe das letzte mal eine Zubehör Welle gekauft von einem Markenzulieferer ist am einfachsten und ist auch bezahlbar

Gruß

Themenstarteram 3. Oktober 2019 um 10:46

@6317mandred

Vielen Dank für deine Antwort du hast mir wirklich sehr geholfen!

 

Ich werde es dann auch so machen, dass ich die Welle im gesamten wechsel, da die Welle wahrscheinlich schon die gesamten 180k km die das Auto jetzt runter hat drin ist und der Faltenbalg außen auch schon mindestens seit der letzten HU vor zirka einem Jahr gerissen ist. Da ist mir das Risiko zu groß, dass das Gleichlaufgelenk aufgrund von Mangelschmierung einen weg hat obwohl es keine Geräusche macht.

 

Kann ich dich zufällig auch wegen der Füllmenge des Schaltgetriebes anhauen? Ich habe vor, das Öl im gleichen Atemzug zu wechseln aber auch da keine Angaben gefunden. Ich denke 2 Liter sollten ausreichen, aber da die Manschette getriebeseitig ja auch komplett mit Öl gefüllt ist würde ich gerne auf der sicheren Seite sein.

 

Liebe Grüße,

Lukas

Bevor du die Welle ausbaust Getriebeöl ablasse, sonnst wird’s unangenehm.

Zur Füllmenge ich denke eher an 3,5 Liter, auf jeden Fall mehr als 2.

Vielleicht weiß einer die genaue Füllmenge??

Zum Öl einfüllen Seitlich an der Öleinfüllschraube einfüllen bis das öl wieder anfängt heraus zu laufen gutes gelingen

Gruß

Themenstarteram 3. Oktober 2019 um 11:40

Zitat:

@6317mandred schrieb am 03. Okt. 2019 um 11:14:37 Uhr:

Zur Füllmenge ich denke eher an 3,5 Liter, auf jeden Fall mehr als 2.

Oh okay das überrascht mich jetzt. Bei den Mini Getrieben mit denen ich sonst zu tun habe bleibt bei 2 Litern immer ein bisschen was über, daher dachte ich auch ein kleines Renault 5-Gang wird nicht mehr haben, aber vielen Dank für die Richtigstellung. Vielleicht meldet sich ja jemand der es genauer weiß.

 

Lg Lukas

Es sind 3,4 oder 3,5 l im Getriebe. Zum Einfüllen hatte ich mir einen besonderen Trichter mit einem langen Kupferrohr aus einer ehemaligen Ölheizung gemacht.

Das Getriebeöl bekommt man nicht an jeder Tankstelle oder Supermarkt.

Ich habe es mir bei einem Ölhändler in einen ehemaligen Ölkanister füllen lassen. 3 l können reichen weil immer noch etwas im Getriebe verbleibt.

Das größte Problem war das richtige Öl zu bekommen. Einer wollte mir Öl für ein Automatikgetriebe verkaufen.

Am Getriebe sind nur die 3 Schrauben zu lösen. Dann kann man die Welle vorsichtig herausnehmen.

schrauber

Themenstarteram 3. Oktober 2019 um 18:56

@schrauber10

 

Vielen Dank für deine Antwort!

 

Zitat:

@schrauber10 schrieb am 03. Okt. 2019 um 18:37:29 Uhr:

Am Getriebe sind nur die 3 Schrauben zu lösen. Dann kann man die Welle vorsichtig herausnehmen

Die 3 Schrauben befestigen ja eine Art Schelle, die die Manschette am Getriebe "einklemmt". Die Schelle kann ich wiederverwenden? Denn bei allen Antriebswellen die ich gefunden habe ist keine neue dabei und ich habe sie bis jetzt auch nicht einzeln gefunden. Nicht dass ich dann am Ende da stehe die Welle raus ist und ich merke, dass der Ring fest mit der Manschette verbunden ist.

 

Zitat:

@schrauber10 schrieb am 03. Okt. 2019 um 18:37:29 Uhr:

Das Getriebeöl bekommt man nicht an jeder Tankstelle oder Supermarkt.

Ich hatte mir ein Schaltgetriebeöl von Motul mit der richigen Viskosität (75w80) und Spezifikation (GL4 und 5) ausgesucht. Muss ich für das Öl noch etwas spezielles beachten oder kann ich das Motul ohne bedenken einfüllen?

 

Liebe Grüße,

Lukas

Zitat:

@hondabali50 schrieb am 3. Oktober 2019 um 18:56:25 Uhr:

@schrauber10

Vielen Dank für deine Antwort!

Zitat:

@hondabali50 schrieb am 3. Oktober 2019 um 18:56:25 Uhr:

Zitat:

@schrauber10 schrieb am 03. Okt. 2019 um 18:37:29 Uhr:

Am Getriebe sind nur die 3 Schrauben zu lösen. Dann kann man die Welle vorsichtig herausnehmen

Die 3 Schrauben befestigen ja eine Art Schelle, die die Manschette am Getriebe "einklemmt". Die Schelle kann ich wiederverwenden? Denn bei allen Antriebswellen die ich gefunden habe ist keine neue dabei und ich habe sie bis jetzt auch nicht einzeln gefunden. Nicht dass ich dann am Ende da stehe die Welle raus ist und ich merke, dass der Ring fest mit der Manschette verbunden ist.

Zitat:

@hondabali50 schrieb am 3. Oktober 2019 um 18:56:25 Uhr:

Zitat:

@schrauber10 schrieb am 03. Okt. 2019 um 18:37:29 Uhr:

Das Getriebeöl bekommt man nicht an jeder Tankstelle oder Supermarkt.

Ich hatte mir ein Schaltgetriebeöl von Motul mit der richigen Viskosität (75w80) und Spezifikation (GL4 und 5) ausgesucht. Muss ich für das Öl noch etwas spezielles beachten oder kann ich das Motul ohne bedenken einfüllen?

Liebe Grüße,

Lukas

Diese 3 Schrauben mit der "Schelle" sind mit dem Faltenbalg eine Einheit.

Wenn die Welle das nicht mitbringt, muß man die Einheit extra kaufen und auf der Welle montieren.

Es gibt zwei unterschiedlich dicke Wellen. Sie unterscheiden sich um etwa 2 mm.

Dafür muß der Dichtring des Faltenbalges abgestimmt sein.

Für die Montage muß man, ein auf der Welle feststehendes Teil, in einem genau vorgegebenen Abstand auf die Welle aufpressen. Dazu gibt es eine bebilderte Anleitung.

Den Abstand habe ich mir mit einem Stück Rohr aus einem Fahradrahmen hergestellt.

Einfach die richtige Länge auf der Drehbank abstechen. Ohne Drehbank ist das etwas schwieriger.

Dieser Dichtring hält das Getriebeöl, das im Faltenbalg steht, im Fahrzeug.

Bei 200.000 war der Dichtring bei mir nicht mehr dicht. Also wäre er bei Dir vermutlich auch bald "fällig" gewesen.

Ich habe nur auf die Viskosität geachtet. Das war schon schwierig genug. Die weiteren Merkmale sagen mir nichts.

schrauber

Stehe an dieser stelle..und kriege es nicht dicht

Hat da jemand bilder?

Der Metallring ist fest, aber das getriebeöl läuft raus.

Gibt es da eine Anleitung?

Wo genau läuft es raus?

An der "Schelle", die (durch 3 Schrauben) den Gummi an das Getriebe presst?

Ev. die 3 Laschen etwas nachbiegen, um die Spannkraft zu erhöhen.

Manschette liegt nicht richtig an?

Anderes Mass der Manschette?

Oder läuft es zwischen Manschette und Antriebswelle raus (drehbare Lagerung)?

Dann wäre eine neue Manschette fällig.

So etwas?

https://1.bp.blogspot.com/.../20190724_195821_2.jpg

..Sorry.. Samstag ist zwar schon vorbei..habs aber hinbekommen..

2 Fehler hab ich gemacht.. einmal.. dumm gewesen.. Schelle um 180° drehen..dann dichtet die auch den Gummi ab..naja..war ja schon dunkel..

Dann.. 2 der 3 Schrauben rundgedreht.. Rohe Kräfte und so.. aber ist ja Alu.. neues Gewinde rein..neue Schrauben...fertig.. Helucoil wäre sicher auch gegangen..aber hab ich nicht da.. Hatte aber einen Retter der einen Adapter dür den Gewindebohrer an die 1/2" Knarre hatte.. damit ging ratzfatz..der Kleine rennt wieder!

Danke ans Forum!

Deine Antwort
Ähnliche Themen