ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic 2006 Fragen

Civic 2006 Fragen

Themenstarteram 23. Januar 2006 um 8:52

Hallo alle,

also folgendes würde mich interessieren:

wie sind beim neuen Civic (140 PS Benziner und 140 PS Diesel)

die Inspektionsintervalle

die Versicherungsklassen (Einstufungen)

haben die Motoren Zahnriemen oder eine Steuerkette

haben die Motore hydraulischen Ventilspielausgleich

wie sieht es mit einem Partikelfilter für den Diesel aus

??

danke für Eure Antworten

Ulrich

Ähnliche Themen
21 Antworten

Inspektionsintervall: 20.000 km

Versicherungsklassen:

1.8er VTEC: KH: 17 TKN: 22 VKN: 17

2.2er CTDi: KH: 17 TKN: 22 VKN: 19

Herstellerschlüssel: 2131

Typschlüssel: AAC

Partikelfilter verfügbar für Civic ab März 2006.

Wartungsfrei.

Partikelminderungsklasse: PM3.

Kosten inkl. Einbau ca. 750-850 EUR.

Gruß

Dominik

Themenstarteram 23. Januar 2006 um 9:44

...supi,

das geht ja schneller als über die Honda Internet Info..

jemandem was über die genauere Motorentechnik (Zahnriemen/Kette Ventile) bekannt??

Danke

Ulrich

Ich glaube nicht das der neue Motor über hydr. Ventilspielausgleich verfügt. Wäre der erste von Honda in einem Civic der sowas hätte.

Das hängt mit dem VTEC System zusammen.

Kette!:)

neuen motoren haben steuerkette ...

und er hat sicher keine hydros und das ist GUT so ... hydros sind doch eh nur anfällig ... ventilspiel wird bei den großen services sowieso kontrolliert ... dauert auch nicht lange ...

bernhard

Themenstarteram 23. Januar 2006 um 14:29

Hallo ihr,

danke Steuerkette ist o.k....dann entfällt der Wechsel nach 80-100 tkm....bei Audi muss da der halbe Motorraum zerlegt werden..

Ventile nachstellen (nicht wartungsfrei)...hat der 2 obenliegende Nockenwellen?....super dann sind das bestimmt 2-3 Arbeitsstunden...alle wieviel km muß das gemacht werden?

Kannte ich nur von meinem Fiat Bj. 1990 so...dachte Honda wäre hier weiter....hydr. Ausgleich ist doch bei modernen Motoren Standard....auch bei variabler Nockenwellenverstellung -das ist VTEC System doch , oder??

Ist der Dieselmotor im Civic 2006 eigentlich einen Neukonstruktion, oder gibts den schon länger

Danke Ulrich

Den Motor gibt's schon etwas länger.

Von Insidern hoch gelobt. Am besten mal Probefahren.

http://www.google.de/search?q=2.2i-CTDi&meta=&btnG=Google-Suche

Ich kenne das Fiatsystem nicht. Man muss aber zwischen den Blättchen und den Imbusschrauben unterscheiden.

Bei den Tassenstößeln, ich kenne das System nur vom golf vor 1985, muss man beim Nachstellen mit einem Spezialwerkzeug, bestehend aus einem Niederhalter und einer Blättchenzange, auf recht mühsame Weise diese Dinger wechslen. Bei manchen Peugeotmotoren musste man sogar die Nockenwelle ausbauen.

Beim Honda geht das einfach mit Schrauben. Da dauert sicher nicht lange.

Übrigens: Hydrostößel sorgen nur für Verdruß. Die beginnen beim Kaltstart zum klappern, und müssen irgendwann raus. Das kostet!!!:(

außerdem reagieren die sehr empfindlich auf verschiedene Ölsorten.

außerdem was nutzen die Hydrostößel, wenn dann beim Zahnriemenwechsel das halbe Auto zerlegt werden muss.

also der vergleich zum audi hinkt ...

bei honda ist ein zahnriemenwechsel absolut kein problem und sogar von einem hobbybastler mit handbuch selber zu erledigen ... nix mit motor abbauen oder so ... aber nachdem er kette hat ist das eh hinfällig, die wird nur kontrolliert in gewissen intervallen ...

und nochmal zu den hydros ... die sind einfach nicht standfest bei höheren drehzahlen ... und eigentlich auch nicht standard, einfach eine andere technik

ventilspiel wird nur kontrolliert ... nachgestellt wird bei bedarf bzw wenn es klackert ... das hat sich als äußerst standfest und auch problemlos erwiesen ... habe noch NIE gehört dass sich ein honda fahrer über das nachstellen von ventilen beschwert hätte ...

ich habe das alleine gemacht und es hat mich ca 30 minuten gekostet incl abbau des ventildeckels

und natürlich hat er zwei nockenwellen ...

BTW:

wir reden wir von einer einstellung per schraube mit haltemutter ...

nicht so wie bei peugeot mit nockenwelle ausbauen .. das hat mein löwe, hab geglaubt ich kotz mich an wie ich das gesehen habe ... der darf jetzt klackern bis er stirbt, das tu ich mir sicher nicht an *würg*

bernhard

Themenstarteram 23. Januar 2006 um 14:54

@V70_D5

der Fiat hatte Tassenstößel...da kamen dann Plättchen rein um das Spiel auszugleichen.

Ich habe im Moment nen BMW 320 d....170.000 km ohne jegliche Probleme im Bereich der Hydrostößel (Geräusche/Defekt).

Zahnriemen hat der Civic ja nicht.....

Gruss Ulrich

Zitat:

Original geschrieben von DaRock

also der vergleich zum audi hinkt ...

bei honda ist ein zahnriemenwechsel absolut kein problem und sogar von einem hobbybastler mit handbuch selber zu erledigen ... nix mit motor abbauen oder so ... aber nachdem er kette hat ist das eh hinfällig, die wird nur kontrolliert in gewissen intervallen ...

und nochmal zu den hydros ... die sind einfach nicht standfest bei höheren drehzahlen ... und eigentlich auch nicht standard, einfach eine andere technik

ventilspiel wird nur kontrolliert ... nachgestellt wird bei bedarf bzw wenn es klackert ... das hat sich als äußerst standfest und auch problemlos erwiesen ... habe noch NIE gehört dass sich ein honda fahrer über das nachstellen von ventilen beschwert hätte ...

ich habe das alleine gemacht und es hat mich ca 30 minuten gekostet incl abbau des ventildeckels

und natürlich hat er zwei nockenwellen ...

BTW:

wir reden wir von einer einstellung per schraube mit haltemutter ...

nicht so wie bei peugeot mit nockenwelle ausbauen .. das hat mein löwe, hab geglaubt ich kotz mich an wie ich das gesehen habe ... der darf jetzt klackern bis er stirbt, das tu ich mir sicher nicht an *würg*

bernhard

Ich gestehe früher als ich bei meinen Autos die Wartung noch selber bezahlen musste, immer den Verkäufern Löcher zur Wartung in den Bauch gefragt habe, um dann mit größtem Vergnügen die Typen fachlich in die Knie gehne habe sehen, um nach dem KD MEIster um Hilfe zu fragen.:) Da mussten einmal einer zugeben, dass beim an sich motorisch fabelhaften 306 Turbodiesel (noch kein Direkter, aber zu einer Zeit als der TDI ncoh weit weg war, und PSA VW bei den Dieseln überholt hatte) mit 90PS und 1,9l die Nockenwellen ausgebaut werden müssen.

WEG war ich!

Ach, die Honda Motoren sind weitgehend wartungsfrei und gehen eigentlich nicht kaputt.

Bei meinem letzten Honda hatte ich die erste Reparatur bei 100.000 km und zwar das Wechseln des Antriebriemens (Zahnriemens).

Das wurde im Zuge des großen Services gemacht, Kosten in Österreich ca. EUR 400,00.

Synthie

Zahnriemenwechsel ist Pflicht nach 100.000 km und keine Reparatur. (Verschleiß)

Zitat:

Original geschrieben von Ulrich 320d

Nockenwellenverstellung -das ist VTEC System doch , oder??

Nein!

VTEC ist in erster Linie mal längere Ventilöffnunszeiten und vor allem veränderter Ventilhub! Eine nette Übersicht gibt es hier ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic 2006 Fragen