ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Chiptuning CR-V Typ RE6 2,2 cdti

Chiptuning CR-V Typ RE6 2,2 cdti

Themenstarteram 27. Mai 2007 um 0:10

Hallo zusammen,

wer von Euch hat schon Erfahrung mit Chiptuning für den neuen CR-V gemacht, oder fährt eventl schon einen gechipten. Fahre eine CR-V 2,2 Cdti TYP RE6. letzte Woche zugelassen. Den einzigen namhaften den ich bis jetzt gefunden habe ist die Fa. Wetterauer in Koblenz.

Also wer hat Erfahrung oder kennt noch andere Tuner.

Wenn´s geht mit Preisen ( auch für TÜV und Gutachten )

Danke für Info´s

Ähnliche Themen
41 Antworten

Vergleicht mal die Veränderungen von VW Golf V GTI (200 PS) zu VW Golf V GTI 30 Edition (230 PS).

Sind 30 PS mehr auf diesem ohnehin schon hohen PS-Level (genau genommen ist es eine PS-Steigerung von 15 %, wenn ich richtig gerechnet habe) und da gibt's massenweise Änderungen - größerer Turbo, größere Motorkühlung, stärkeres Getriebe usw.

Wenn man den FK3 von 140 auf 170 PS chippt, so ist das eine prozentuelle Mehrleistung von mehr als 20 % !

edition 30

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Leider ist das Problem mit der größeren Belastung tatsächlich vorhanden, deshalb lasse ich wohl nicht chippen.

Auch wenn das Angebot meines Händlers (550 Euro inklusive Prüfstand vorher und nachher) recht verlockend ist und es in meiner Honda-Werkstatt gemacht wird. Allerdings entfällt dann die Garantie - irgendeinen Haken muss die Sache ja haben...

Wenn es so ungefährlich wäre, dann würde auch die Garantie erhalten bleiben.

Mein Händler sagt zwar, daß es dem Motor nicht schadet, da er ursprünglich auf 180 PS ausgelegt gewesen ist, allerdings gehts da auch eher um Getriebe, Kupplung, Turbolader, die eben leider nicht auf 180 PS ausgelegt sind.

du kannst doch wohl auch über deinen händler die tuninggarantie abschliessen für dein auto und damit hast du einen großen teil der möglichen schäden schon abgedeckt.

aber wenn du das ding dann nur tritts, dann lass es. man muss auch schon verantwortungsvoller (in bezug auf die hardware) mit dem einsatz umgehen-wers nicht kann, sollte es lassen. es gibt ja schon so genug füchse, die den diesel vollgas über die bahn jagen und dann auf dem rastplatz den motor direkt abstellen. absolutes no go für den lader! immer nachlaufen lassen - mindestens 2 minuten - dann sollte es passen.

@mike83:

20% verträgt der i-ctdi samt komponeten ohne probs.

die box von grossmann soll mit offenbach zusammen entwickelt worden sein - die wollen damit testen, wieviel mehr die maschine ohne probs verträgt - und zwar dauerhaft. 170ps sind echt ohne kopfschmerzen machbar. das entscheidene sind aber sowieso die nm - die machen den unterschied und damit kann man dann sprit sparen, wenn der fahrstil bleibt.

Zitat:

Original geschrieben von Meister

aber wenn du das ding dann nur tritts, dann lass es. man muss auch schon verantwortungsvoller (in bezug auf die hardware) mit dem einsatz umgehen-wers nicht kann, sollte es lassen. es gibt ja schon so genug füchse, die den diesel vollgas über die bahn jagen und dann auf dem rastplatz den motor direkt abstellen. absolutes no go für den lader! immer nachlaufen lassen - mindestens 2 minuten - dann sollte es passen.

Wo ist der Sinn, wenn ich ein getuntes Auto nicht voll belasten kann, wie ein ungetuntes? Dann brauche ich ihn doch nicht tunen lassen.

Mit dem Lader muß ich dir allerdings recht geben, den sollte man wirklich ein wenig nachlaufen lassen, zumindest nach einer schnellen Autobahnfahrt.....

Grüße,

Zeph

hi!

der sinn liegt darin, die kiste nicht immer voll zu treten, sondern das drehmomenthoch untenrum zu geniessen.

ist doch wohl klar, dass es einen unterschied macht, ob draussen 35 grad sind oder nur 5 grad. von daher ist es sicherlich nicht förderlich bei 35 grad 2 stunden vollgas auf der bahn zu geben - selbst im serienzustand bekommen da insbesondere deutsche "traktoren" schon mal probleme.....

Ja, aber mit dem Drehmomenthoch untenrum gibt es noch ein Problem:

Die AGR ist hier sehr aktiv, was bedeutet das Abgas in den Ansaugtrakt zurückgeführt wird. Dieser Ruß legt sich dann bei geringen Gasgeschwindigkeiten (sprich bei niedertourigem Fahren) an den Wänden an.

Da ein getuntes Auto aber mehr rußt (speziell im Drehmomenthoch, da hier mehr eingespritzt wird) als im Serienzustand, vermute ich das der Motor langsam aber sicher verdreckt. Das tut er bei dieser Fahrweise übrigens auch im Serienzustand. Ein Motor braucht durchaus seine Drehzahlen und Vollastfahrten, auch um Ablagerungen abzubrennen oder gar nicht erst entstehen zu lassen....

Grüße,

Zeph

ich gebe dir recht, dass ein motor seine vollgasfahreten zum "entschlacken" braucht - das ist auch kein problem, so weit man nicht übertreibt.

beim drehmomenthoch gibt es zumindest beim honda kein problem, da dort zwar viel eingespritzt wird, der lader aber auch sein max.druck hat und somit der motor genau dort eher gar nicht.

russbildung kommt vielmehr bei höheren drehzahlen mit nicht maximalem ladedruck zustande - wobei die hondamotoren - auch gechippt - eher gar nicht russen.

übrigens das mit den verrussen merkt man, wie du schon geschrieben hast, auch im serienzusatnd. nach langem stadtgetuckere braucht die kiste erst mal ne zeit auf der bahn, bis sie frei wird....von daher alles gut soweit.

Tach auch,

musste mich doch mal einloogen und zur eigentlichen Frage von razza 1966 ein paar Zeilen loswerden.

Nachdem ich mich mit allen möglichen Anbietern für auseinandergesetzt und die Chipology vertieft habe, kam ich zu dem Schluss - das es keinen gibt.

Sprich - vieles, auch das was hier teilweise so rüberkommt, verwirrt nur und jeder Fachmann erzählt dir wieder was neues, was aber irgendwie auch einleuchtet und vernüftig klingt... Doch nur, bis du den nächsten fragst...oder was liest.

Meine Entscheidung war - Chip aus Koblenz und Auspuff aus Bergheim. Und das Ergebnis ist Leistungsmäßig, Klanglich und Verarbeitungstechnisch vom feinsten.

Die Anlage ist unsichtbar unter dem CR-V und keiner weiss, was da so brummt. Wobei der Klang sehr schön sonor draussen und nicht störend im Innenraum rüber kommt.

Der Chip wurde per OBD mit Leistungsmessung vorher/hinterher geändert und übertraf alle Wünsche.

Verbrauch dank Drehmoment minus 0,7l (minim) und hintenraus absolut clean - auch wenn man es mal fliegen lässt.

Das ganze auch mit Garantie und TÜV - alleerdings ist die Garantie eigentlich nicht nötig, denn - sollte es mal richtig vorne scheppern, wünsche ich schon viel Spaß bei der Regelung der Ansprüche - es sei den, die Sache ist wirklich eindeutig-und das wird selten sein.

Vielleicht hilfts - Rückfragen gerne - Leistungsdiagramm anbei. (Peak nicht relevant)

@wallunit:

darf man denn erfahren, wo und wieviel??

zu dem diagramm:

was mir direkt auffällt, dass die peak werte sowohl von den nm als auch von den ps an anderen stellen sind, also nm statt bei 2000 erst bei 2600 und ps statt bei 4000 schon bei 3200 und dann fallend-was ich gar nicht verstehen kann.

vom diagramm her wäre ich damit nicht zufrieden.

aber wenn sich das auto super fahren lässt-um so besser:-)

Nun, hier wurde der Drehmomentberg angehoben, bei höheren Drehzahlen wurde das Moment nicht so stark angehoben (klar, der Turbo liefert auch nur eine bestimmte Menge Luft).

Die Drehmomentkennlinie fällt nun stärker ab um bei 4800 Touren fast die gleiche Leistung wie vor dem Tuning zu liefern (140PS vs. 150PS bei 4500U/min).

Damit rutscht die Leistung natürlich drehzahlmäßig nach vorne....

 

Ich denke hier wurde schlicht und einfach die Einspritzmenge erhöht (im Bereich zwischen 2000-3000U/min) und dann an die Serienwerte angeglichen, damit er hinten nicht rausraucht....

Mein Diagramm sieht übrigens recht ähnlich aus: http://img182.imageshack.us/img182/2703/hondacivic22ictdiew5.jpg

Allerdings ist meiner Serie. Die 410Nm stimmen nicht, es gibt einen Skalierungsfehler bei der Drehzahl, rechnet man das um hat er 375Nm. Die Leistung hingegen stimmt....

Grob kann man bei meinem sagen:

+ Konstantes Moment 2000-3000

+ Konstante Leistung 3000-4000

Grüße,

Zeph

@ meister

Das Diagramm ist sicher nicht grafisch korrekt, aber das ist letztendlich mehr oder weniger nur darauf zurückzuführen, das bei der Zusammenführung der beiden Graphen nicht alles so geklappt hatte...shit happens

Dafür gehe ich nicht nochmal auf die Rolle, nur das es besser passt ;-)

Die signifikanten Werte sind schon OK und die Charakteristik passt - mehr würde ich jedenfalls nicht anstreben!

Die Preise gibbet im Net - individuelle Konditionen muss man schon selber aushandeln - die Unterbodenverschönerung aus V4A - da sind mal eben 2 rote wech....

Das sollte man besser nicht kommentieren - ;-O

Zitat:

Original geschrieben von Zephyroth

[

 

Ich denke hier wurde schlicht und einfach die Einspritzmenge erhöht (im Bereich zwischen 2000-3000U/min) und dann an die Serienwerte angeglichen, damit er hinten nicht rausraucht....

@ Zephyroth

War zwar dabei, wie mehr Werte angepasst wurden, als ich hier beschreiben könnte, aber letztendlich bin ich nicht der Allwissende. Ein bisserl hier und ein bisserl da war's jedenfalls nicht... Aber das sagt wahrscheinlich jeder und alle sind hinterher zufrieden - nach 150.000km können wir uns alle wieder treffen und die Erfahrungen abgleichen.

Bis dahin sollte das Grinsen schon halten...

Themenstarteram 31. Mai 2007 um 15:45

Hallo Wallunit,

gehe mal davon aus, dass du bei Wetterauer warst,

als ich dort angefragt habe sagte man mir zum Thema TÜV Gutachten - Einzelabnahme ca 300 €uro -. Ein Standartgutachten wie bei Grossserien für 50 -100 €uro ( z.B 2,0 TDI oder 1,8 bzw 2,0 TFSI ) werde es nicht geben. Das ist allerdings jetzt 2 Monate her. War genau an dem Tag wo der CR-V CDTI auf dem Hof Stand

Hast Du ein TÜV Gutachten und ist die Leistungssteigerung bei Dir eingetragen. Wenn ja was hat es gekostet?

Für die Leistung. nimmt Wetterauer 849,00 Brutto und für jedes Jahr Garantie 100,00 €uro

Gruss Raza1966

@ Raza1966

 

Si si -

=> PN 4 details

Gruß

WALLUNIT

Zitat:

Original geschrieben von wallunit

@ Raza1966

 

Si si -

=> PN 4 details

Gruß

WALLUNIT

wo ist das problem? darf man den namen bzw. die einzelheitn nicht publik machen oder wie??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Chiptuning CR-V Typ RE6 2,2 cdti