ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Chiptuning bei s3 ?

Chiptuning bei s3 ?

Audi S3 8L
Themenstarteram 20. März 2011 um 13:55

Halo,

habe mir jetzt einen S3 gekauft mit 209 Ps und 150tkm gelaufen würde den gerne Chippen lassen nur hält der Motor das noch aus oder bzw kann man das nachschauen lassen ob es noch sinn macht ? wer kann mir dabei helfen und hatte mal die situation ?

Mfg

Ähnliche Themen
13 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Audi 01

Halo,

habe mir jetzt einen S3 gekauft mit 209 Ps und 150tkm gelaufen würde den gerne Chippen lassen nur hält der Motor das noch aus oder bzw kann man das nachschauen lassen ob es noch sinn macht ? wer kann mir dabei helfen und hatte mal die situation ?

Mfg

nein weil du der erste bist der die frage stellt und der erste der jemals einen s3 chippen will ..

*g* da muss ich meinem vorsprecher zustimmen, pauschale aussagen sind da niemals möglich, niemand außer du und eventuell die vorbesitzer weiß, wie dein Auto gefahren worden ist.

 

Und Motor etc. komplett zerlegen, untersuchen / begutachten... kauf dir doch nen neuen S3 ( : ... will sagen, für 1000€ chip zahlste ich weiß nicht wieviel tausend für ne "komplettuntersuchung" die am ende aber trotzdem keine 100% aussage trifft, thermische verspannungen und materialermüdung ist nunmal nicht messbar.

 

wärst jedenfalls nicht der erste, muss Naouanto widersprechen, der nen S3 mit der km-zahl chippen lässt.

Übertreibs nicht bei PS und Nm, setz auf ne individuelle Optimierung aufm Prüfstand, und der S3 sollte, bei normalen Leben, das noch ne ganze weile mitmachen.

Sinn macht es immer einen Serien S3 Chippen zu lassen weil original geht das überhaupt nicht.

Schau mal Kompression und evtl Laderspiel.

Ob er Öl Wasser sonst was braucht oder irgendwelche Mucken macht das merkst e wenn du eine Zeitlang mit dem Wagen fährst und ihn kennen lernst.

Themenstarteram 21. März 2011 um 11:18

Zitat:

Original geschrieben von Skolem

*g* da muss ich meinem vorsprecher zustimmen, pauschale aussagen sind da niemals möglich, niemand außer du und eventuell die vorbesitzer weiß, wie dein Auto gefahren worden ist.

Und Motor etc. komplett zerlegen, untersuchen / begutachten... kauf dir doch nen neuen S3 ( : ... will sagen, für 1000€ chip zahlste ich weiß nicht wieviel tausend für ne "komplettuntersuchung" die am ende aber trotzdem keine 100% aussage trifft, thermische verspannungen und materialermüdung ist nunmal nicht messbar.

wärst jedenfalls nicht der erste, muss Naouanto widersprechen, der nen S3 mit der km-zahl chippen lässt.

Übertreibs nicht bei PS und Nm, setz auf ne individuelle Optimierung aufm Prüfstand, und der S3 sollte, bei normalen Leben, das noch ne ganze weile mitmachen.

Erstmal danke schonmal ....

Nein so ne komplett untersuchung und sowas kann man eh net bezahlen und habe ich auch net vor ;-) erstmal fahre ich ihn jetzt und schaun was er überhaupt so macht und alles dann zahnriemen neu machen .

also bin auf die seite www.chipping.de gestoßen nen bekannter war da mit seinem TT das ist so nen OBD tuning ohne löten und sowas der S3 soll dann 264 Ps und 350 NM haben ist das neb Sinnvolle sache oder besser finger von weg lassen ?

Mfg

also ich kann nur sagen wenn du chiptunning machen willst geh zu mtm die haben lange erfahrungen mit audi und da weisst du auch das der chip gut ist kann nur aus eigenner erfahrungen reden habe auch 265ps und 390mn

die Lötzeiten sind auch schon ein einige Jahre vorbei, das Tuning bei den A3/S3´s findet (fast ?) immer über das OBD-Interface statt.

Für mich wäre es wichtig, das das ganze aufm Prüfstand stattfindet und keine eventuell nur (!) zugekaufte Standardsoftware ist.

 

Ja, die Werte sind im "üblichen" Bereich

Zitat:

Original geschrieben von Skolem

die Lötzeiten sind auch schon ein einige Jahre vorbei, das Tuning bei den A3/S3´s findet (fast ?) immer über das OBD-Interface statt.

Für mich wäre es wichtig, das das ganze aufm Prüfstand stattfindet und keine eventuell nur (!) zugekaufte Standardsoftware ist.

Ja, die Werte sind im "üblichen" Bereich

Zugekauft ist die Software leider immer egal ob MTM, ABT oder MFT. Wichtig danach ist ob das Auto getestet wird in den unterschiedlichen Lastbereichen, so dass die Verbrennung weiterhin im regelbereich bleibt. Das macht den feinen Unterschied zwischen Leuten die einfach was neues rüber kopieren und denen die danach noch Hand anlegen um ein sauberes Setup hinbekommen in allen Drehzahlbereichen.

 

Zugekauft auch nicht immer, SKN ist ja schon soweit und bietet dir die Software so zukaufen an, brauchst halt nur wen der die dir draufbügelt. Natürlich ohne Feintuning als wenn du das Vorort machen lässt. Bei mir haben sie die drauf gespielt, dann gefahren in den verschiedenen Last Bereichen und danach nochmal angepasst. Das die Software unterschiedlich ist sieht man zb wenn man SKN und MTM vergleicht, die einen holen mehr Nm draus die anderen mehr PS, was man am Ende nimmt bleibt einem selbst überlassen.

Meine Meinung.

Gibt auch Chipper die haben ihre eigene "Basis-Software" programmiert, und optimieren auf dieser aufm Prüfstand. Und andersrum verkauft son Wald-und-Parkplatzwiesen Tuner top super Software mit utopischen Werten ( : oder im gutfall einfach nur eine zugekaufte, wobei er nicht mal weis wie das funktioniert...

Bei einer Anpassung auf dem Prüfstand ist die Haltbarkeit wie Serie.

Von einer Abstimmung auf der Strasse halte ich nix . Wie soll mal da Parameter wie Lambda , Abgastemp. Benzin Druck u.s.w Kontrollieren b.z..w im Auge behalten ?

Besser ist auf einem Prüfstand der Zuätzlich auch keine Leistungs Märchen erzählt.;)

Mein 8L hat jetzt auch fast die 150k voll und läuft mit seinem Chip immer noch wie ein Nähmaschinchen. Da kannste wesentlich neuere Modelle noch sehr schön mit ärgern. Beim alten 1.8er würde ich mir wegen der Haltbarkeit keine Sorgen machen. In meinen Augen einer der robusteten Motoren in der Audipalette. Achten würde ich immer auf die WaPu, die gibt gerne mal den Geist auf. Mir selber schon im Hochsommer passiert (Audi hatte in der ersten Generation die billigen Platikrädchen verbaut), dadurch hats mir auch die ZKD gehimmelt und auf  den Zahnriemen solltest du Acht geben. Der WaPuschaden hat erwiesener Maßen aber nichts mit dem Chip zu tun gehabt. Den Zahnriemen solltest du auf gar keinen Fall seine volle von Audi angegebene Laufzeit drinlassen. Meinen habe ich schon bei 90k getauscht, was auf jeden Fall von Nöten war.

Themenstarteram 22. März 2011 um 17:12

Zitat:

Original geschrieben von Skolem

die Lötzeiten sind auch schon ein einige Jahre vorbei, das Tuning bei den A3/S3´s findet (fast ?) immer über das OBD-Interface statt.

Für mich wäre es wichtig, das das ganze aufm Prüfstand stattfindet und keine eventuell nur (!) zugekaufte Standardsoftware ist.

Ja, die Werte sind im "üblichen" Bereich

Ja wie gesagt hab mit Turbos und so nicht die große Ahnung weil das mein erster ist mit Turbo und will da nicht irgend ein scheiß mit machen und nen heiden geld bezahlen und dann ist alles im arsch ;-) dann muss ich mir mal nen Laden suchen der nen Prüfstand dabei hat wenn das wirklich am besten ist und nicht wenn die alles während der fahrt oder so einstellen ! Nur hier im Sauerland ist das so ne sache da ist Quasi garnichts :-)

bei namenhaften tunern, die im ganzen land verteilt sind, sollte es auch kein problem sein, solang man von der maximalen leistungsgrenze fern bleibt. die haben eigentlich soweit ausgereifte software.

Deine Antwort
Ähnliche Themen