ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Chiptuning 2.0 TDI 240 PS

Chiptuning 2.0 TDI 240 PS

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 2. April 2016 um 19:59

Hallo,

Hat jemand schon Erfahrung mit Chiptuning der 2.0 TDI Motoren mit 240 PS? Mein Tiguan wird so einen Motor haben.

Nach dem Einfahren möchte ich gerne eine Leistungssteigerung machen.

Wieviel PS bzw. Nm sind möglich?

Vielen Dank im Voraus!

Beste Antwort im Thema

Soo, ich hab's auch getan. Nach der Leistungssteigerung hat er nun gemessene 312 PS und 550 Nm.

Der Wagen läuft jetzt genau so wie ich es mir vorstelle, Kraft und Leistung über das gesamte Drehzahlband und das, mit Fahrleistungen die bis 200 Km/h sogar noch etwas schneller sind, als die des aktuellen Golf VII GTI Performance mit 245 PS.

Ich habe ihn nach dem Tuning bisher einmal auf Topspeed gefahren und zwar auf 258 km/h Tacho, was laut dem GPS der P-Gear genau 250 Km/h entsprach.

Anbei noch ein paar Fahrwerte, ebenfalls mit der P-Gear ermittelt (neuste 2019er Version mit 20 Hz).

+1
94 weitere Antworten
Ähnliche Themen
94 Antworten

B&B: 300 PS und 630 Nm:) da wird mein R bleich:D

Wäre es nicht sinnvoller erst einmal zu warten bis du den Tiguan hast und gefahren bist? Zum jetzigen Zeitpunkt macht es doch wenig Sinn zu fragen, ob eine Leistungssteigerung überhaupt notwendig ist.

Themenstarteram 2. April 2016 um 21:06

Ich weiss, dass sie notwendig ist. Ich fahre gerne Pässe und je mehr Drehmoment umso besser.

 

Also bin ich für alle Tipps dankbar.

einen Diskussion über Sinn oder Unsinn führt eh in nahezu 100% der Fälle zu keinem brauchbaren Ergebnis;)

Also ich empfinde den Gedanken an 630 Nm und 300 PS kombiniert mit einer Drehwilligkeit bis knapp über 5.000 U/min schon als sehr "notwendig", wenn möglich:D

EDIT: hab gerade nochmal nachgesehen:

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...iesel-mit-300-ps-774200.html

275 PS/570 Nm durch reines Chiptuning. 300 PS/630 Nm nur durch Hardwareänderungen möglich (Letzeres dürfte für den Tiguan wenn überhaupt nur zeitverzögert angeboten werden!)

http://www.bb-automobiltechnik.de/.../index.html

Und was beim SQ5 nicht schlecht klingt, ginge hier evtl. auch:

"Soundgenerator - einstellbar in verschiedenen Klangstufen bis V8 Sound ! Ab € 998.- "

Ich finde die Vorstellung eines solchen Tiguans durchaus interessant, auch wenn die 240 PS Variante sicher mächtig Dampf haben wird. Einzig das Thema Hardware würde mich vorsorglich sorgen. Mein A5 TDI hat auch seit mehr als 100.000 km eine Leistungssteigerung auf 310 PS und 620 Nm, ist allerdings ein 3.0 V6 als Handschalter und hat wohl auch einen geänderte Ladern als "ab Werk" verbaut, um das Ganze haltbarer zu machen. Der Wagen läuft prima, er wird aber auch pfleglich warm und kalt gefahren.

Das DSG würde mir beim Tiger wohl Sorge machen oder kann es die 630 Nm ab?

Warum sollte der Tiguan das Drehmoment nicht verkraften, bloß weil da nicht AUDI und V6 drauf steht?!;)

Wieso weißt Du nicht, ob Dein A5 einen anderen Lader als ab Werk verbaut hat:confused:

Zitat:

@i need nos schrieb am 3. April 2016 um 12:03:13 Uhr:

Warum sollte der Tiguan das Drehmoment nicht verkraften, bloß weil da nicht AUDI und V6 drauf steht?!;)

Wieso weißt Du nicht, ob Dein A5 einen anderen Lader als ab Werk verbaut hat:confused:

Hast du den Beitrag von SIB6274 nicht vollständig gelesen?

Er hat doch eindeutig gesagt, dass er das Problem beim DSG -Getriebe sieht. Und da hat er meines Erachtens nicht ganz unrecht.

Doch hab ich, aber Du anscheinend nicht;) Er spricht doch eindeutig bzw. explizit das Thema Turbolader an.

Und was das DSG anbelangt (Zitat): "Das DSG würde mir beim TIGER wohl Sorge machen"

Ich würde mir übrigens keine Sorgen um das DSG machen. Das gleiche DSG hält im RS3 auch getunten 600+ Nm stand. Sind ausgehend von 500 Nm ja auch nur 25% mehr. Ich würde mir eher Gedanken um die Kupplung eines Handschalters machen;)

Zitat:

@i need nos schrieb am 3. April 2016 um 17:35:20 Uhr:

Doch hab ich, aber Du anscheinend nicht;) Er spricht doch eindeutig bzw. explizit das Thema Turbolader an.

Und was das DSG anbelangt (Zitat): "Das DSG würde mir beim TIGER wohl Sorge machen"

Ich würde mir übrigens keine Sorgen um das DSG machen. Das gleiche DSG hält im RS3 auch getunten 600+ Nm stand. Sind ausgehend von 500 Nm ja auch nur 25% mehr. Ich würde mir eher Gedanken um die Kupplung eines Handschalters machen;)

Ich habe den betrag schon vollständig gelesen und dich lediglich darauf hingewiesen, dass du den Beitrag NICHT VOLLSTÄNDIG gelesen hast.

Im übrigen bleibe ich sachlich. Solche für mich völlig unsachlichen und unnötigen Aussage, wie "warum sollte der Tiguan das Drehmoment nicht verkraften, bloß weil da nicht AUDI und V6 drauf steht" habe ich nicht nötig.

Im Übrigen glaube ich nicht, dass die DSG Getriebe dauerhaft ein Drehmoment von mehr als 600 NM aushalten. Ausgelegt sind sie ja nur bis 600 Nm.

http://www.volkswagen.de/.../dsg-getriebe.html

Ihr wisst doch noch gar nicht was für ein DSG der Tiguan mit 240PS bekommt, das 7-Gang DSG gibt es in diversen Ausbaustufen.

Gruß

Tiguanmaster

Themenstarteram 3. April 2016 um 18:25

Vermutlich jenes vom Passat mit dem 240 PS Motor, nich?

Zitat:

Vermutlich jenes vom Passat mit dem 240 PS Motor, nich?

Glaub ich nicht, der Tiguan 2 hat ganz andere Anforderungen an das Getriebe als der Passat, mit dem Passat fährt man z.b. nicht mal in´s Gelände oder zieht mal eben 2500kg.

Für das DQ500 gibt es diverse Getriebespreizungen die auf das Auto abgestimmt werden, beim Tiguan wird es wahrscheinlich einen kürzeren 1.Gang geben um im Gelände besser an Steigungen anzufahren.

Auch die Höchstgeschwindigkeit wird geringer sein als beim Passat.

Zudem hält das neue 7-Gang DSG im Tiguan nur noch 340Nm aus für die aktuellen Motoren.

Mein Tiguan rollt im 1.Gang mit 5-6km/h, ein Passat mit dem gleichen Getriebe 8-9km/h.

Gruß

Tiguanmaster

Na ja, 2.200 kg dürfen´s bei Passat auch werden, was ich in Erinnerung hab. Ist nicht soviel weniger. Passat stand auf meiner Wuschliste ganz oben.

MFG GERD

@i need nos

Nimm Dir ruhig die Freiheit für einen leichten Anflug von Polemik, mir egal. Wenn Du inhaltlich interessiert bist am Zusammenhang, kannst Du ja weiterlesen.

Zum Thema "3.0 V6", ich gehe einfach davon aus, dass die gleiche Differenzleistung (+ 70 PS) bei einem insgesamt größeren Motor besser verkraftbar ist, weil ich mehr Leistungsreserven im V6 3.0 TDI vermute als im R4 2.0 TDI, aber ich kann mich natürlich total täuschen.

Dass Tuning in dieser Größenordnung, also mit knapp 30% Mehrleistung ggü. Serien-Zustand, jedes Material mehr fordert, ist vermutlich unbestritten. Und mit Audi selbst hat das alles nichts zu tun. Ich fahre aber nun mal einen solchen Audi und habe auch nur bei eben diesem Audi die bisher noch sehr positive Erfahrung gemacht. Es gibt aber hier im A5 Forum zig massiv leistungsgesteigerte V6 3.0 TDI.

Zum Thema "Lader", das ist in der Tat etwas merkwürdig, deswegen habe ich es auch so formuliert. ABT tauscht den Serienlader aus, man kann diesen quasi in Zahlung geben, wenn er noch "jung genug" ist. Aber was genau dann "so viel anderes" reinkommt, ist mir nicht so richtig klar, weil es offenbar dann auch ein OEM-Lader von Garrett ist, der bei Audi, BMW, etc. auch in anderen Fahrzeugen zum Einsatz kommt. Aber ich konnte bis dato nicht herausfinden, was wirklich anders ist daran als an der Serien-Variante. Ich kenne mich technisch aber auch zu schlecht aus dafür.

Zum Thema "DSG", vielleicht arbeitet ja ein Monster DSG im neuen Tiguan BiTDI, das wäre ja prima. Ansonsten haben viele, die ihren Motor so intensiv leistungsgesteigert haben, das DSG als Schwachstelle, so zumindest beim Audi V6 3.0 K. Oftmals wird es schon beim Tuning präventiv geschont und erhält ebenfalls ein spezifisches Software Update, um "Spitzen" abzusenken. Volllast über längere Zeit bei diesen Tuning-Fahrzeugen würde deutliche thermische Probleme bedeuten. Aber gut, das "große" Standard Tuning heißt auch von 333 PS auf 435 PS, Nm weiß ich gerade nicht. Dass Audi einen solchen Leistungssprung für das DSG nicht per se vorgesehen hat, das dürfte wohl klar sein, warum auch.

Zum Thema "Handschalter", die Rowdies kaufen halt eine neue Kupplung, wenn Sie es x-fach übertrieben haben. Meine Kupplung funktioniert bei knapp 110.000 km noch immer tadellos und das Tuning ist direkt zu Beginn gemacht worden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen