ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Capri Automatikgetriebe

Capri Automatikgetriebe

Themenstarteram 5. April 2006 um 19:34

Hallo, habe einen Capri Bj 73 mit Automatikgetriebe, das Auto hat erst 60000 km. Wenn es kalt ist schaltet es recht gut, aber bei längerer Fahrt werden die Schaltvorgänge immer härter. Denke da muß mal das Öl gewechselt werden. Meine Fragen, muß ich dabei was beachten, hat das Getriebe schon einen Filter, bzw was könnte es sonst für einen Grund geben?

gruß

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo! frag mal den user "HELO". Der ist Automatikspezialist und konnte mir auch mal helfen.

Ansonsten bin ich mit Dir einverstanden, mal das ATF auszutauschen. Vielleicht bringts ja was.

Gruss mark

Hallo!

Ein Ölwechsel ist niemals eine schlechte Sache ;) Danach sind im Regelfall die Schaltvorgänge immer weicher, und dein Getriebe wird dir dankbar sein :D

MFG

Danny

Lies Dir mal diesen Thread durch und dort vor allem die Beiträge von Sterndocktor, der arbeitet bei einem großem Fahrzeughersteller im Betriebsstoffberich und kennt sich wirklich aus, auch mit Oldtimern und Ford.

Themenstarteram 8. April 2006 um 19:30

Zitat:

Original geschrieben von Holt

Lies Dir mal diesen Thread durch und dort vor allem die Beiträge von Sterndocktor, der arbeitet bei einem großem Fahrzeughersteller im Betriebsstoffberich und kennt sich wirklich aus, auch mit Oldtimern und Ford.

Hallo, diesen Herrn hab ich schon eine PN geschrieben, aber keine Antwort erhalten!! Bin mir da nicht so sicher mit ihm?? Über Öl wurde ja schon viel geschrieben, und vor allem über die ach so guten MB Freigaben. Hab ein Motoröl gefunden, ein 5 W 40 mit der besagten MB Freigabe, da kosten 5 Liter 12 euro im Baumarkt, also kann das nichts besonderes sein!?

Hab ich geschrieben, maile Sterndocktor an oder habe ich Dir geraten den Thread zu lesen?

Eben, der gute Sterndocktor bekommt täglich hunderte emails und fast alle zu Themen, die er im Thread bereits erklärt hat. Hättest Du das gelesen, wüstest Du auch über das Rästel mit dem Baumarktöl Bescheid.

Welches Öl aus welchem Baumarkt ist es denn und was steht da GENAU drauf?

Themenstarteram 11. April 2006 um 20:03

Ich schau mal nach wenn ich wieder hin komme, hab keins gekauft. Ist ein 5 W 40 nach ACEA A3/B4 API SL/CF und der MB norm 229.1 oder 229.3 das weiß ich nicht mehr genau?? aber wie gesagt 5 L für 12 euro, und da gibts dann noch 20 % drauf :-)

Die Sache ist einmal, daß es schon recht gute Öle auch unter anderen Namen günstig in Baumärkten gibt, aber andererseits auch gerade in Super- und Baumärkten sowie im Internet immer wieder Öle auftauchen, die nicht das halten, was der Aufdruck zu versprechen scheint.

So kann man alle pauschalen Angaben wie 'Freigegeben von BMW, Mercedes, Porsche und VW' sofort vergessen. Da gibt es mehrere Normen und nicht jede gilt für jedes Fahrzeug. Welche das Öl jetzt angeblich erfüllt, soll sich der Kunde also selbst aussuchen und denken. Auch Aussagen wie 'Performance Level' und 'enspricht' sind absolut unverbindlich und da eben viel solcher Produkte in den Reglen stehen, beschäftigen sich die Rechtsabteilungen der Hersteller auch gar nicht damit, die haben ja noch anderes zu tun. Außerdem würde das gleiche Öl dann bald nur unter einem anderen Namen und mit einem anderen Briefkasten als Hersteller wieder auftauchen.

Fakt ist, ein gutes vollsynth. Grundöl kostet viel Geld, ein HC deutlich weniger und ein mineralisches ist am billigsten. Ein gutes Additivpaket kostet ebenfalls mehr als ein veraltetes und die Freigaben müssen ja auch bezahlt werden.

Andererseits gibt es längst nicht so viele Hersteller von Ölen wie auf den Labels der Öldosen stehen. Jeder Abfüller muß jedoch für sich die Freigaben beantragen, die Tests durchführen lassen und eben auch bezahlen. Nun weiß der Hersteller aber schon, welche Freigaben mit seinem Öl erfüllt werden (wurden) und teilt dies seinen Kunden halt auch mit, die diese dann entweder selbst anfordern oder eben sowas wie 'erfüllt die Anforderungen' 'entspricht' oder eben 'Performance Level' aufdrucken.

Nur hier die seriösen Anbieter von den schwarzen Schafen zu trennen, die auch auf einer Olivenölflasche noch alle Motorenölnormen und -freigaben angeben würden, ist eben nicht leicht.

Ein Beispiel ist aber mal von Praktiker das "High Star" HC - Öl 5W- 40 entspricht dem Addinol "Super Light MV 0546", dem "GTX7 Dynatec" von Castrol und dem "HC7" von Liqui Moly. Ist alles das Gleiche, nur andere Verpackungen und Preise und zählt schon zu den besseren Ölen. Hat ACEA A3/B3/B4, VW502.00 505.00 sowie MB 229.3 und BMW LL-98.

Themenstarteram 11. April 2006 um 21:09

Hallo, ich glaube es war das von dir beschriebene ÖL!!! denn im Praktiker hab ich es gesehen. Dann sollte ich es doch kaufen wenn ich wieder hin komme!? Ich kann halt nur nach dem gehen was drauf steht.

Ja, so wie es zur Zeit ist, kann man das High Star von Praktiker durchaus als eine gutes Lowcost Öl ansehen. Weniger sollte man seinem Motor nicht antun, zumal man ja dann auch wirklich nur noch wenige Euro pro Jahr einspart, die man aber wohl an anderer Stelle für den Wagen bald wieder ausgeben darf.

Allerdings ist es ja nun einmal mit den Handelsmarken immer so eine Sache: Man weiß nie was da wirklich drinne steckt. Das kann sich ja auch jederzeit mal ändern.

Themenstarteram 15. April 2006 um 12:55

Hallo, wollte heute mein Getriebeöl wechseln. Also Ablaßschraube auf und raus die Brühe, aber es kommen nur 3 Liter raus, laut Beschreibung sind aber 6,4 Liter drin!???

aber der Ölstand stimmt? wo sind die andere 3 Liter, bzw wie bekomme ich die raus??

Hallo! Im Wandler sammelt sich meist eben auch noch ein wenig Öl, das kommt beim Wechsel nicht raus. Aber 3 liter sollten dort meines Erachtens nicht drin sein. Ich würde mal wieder Öl einfüllen und dann entsprechend dem Ölmessstab schön bis zu oberst auffüllen.

Themenstarteram 18. April 2006 um 20:17

Hallo laut Bedienungsanleitung sind 6,4 L drin. Habe vorher den Ölstand Kontrolliert, da war er kurz über min, dann habe ich das Öl abgelassen. Beim auffüllen bis max gingen nur 3 Liter rein!?

Hast du unter dem Wasserkühler noch einen zusätzlichen fürs ATF?

den mußte ich beim Granada auch separat leeren...

Und wenn du Schaltrucke hast, laß mal die Bremsbänder nachstellen, oder dein Auspuff ist nicht mehr ganz fit.

Themenstarteram 25. April 2006 um 19:53

Hallo, dieses Getriebe hat eben noch keinen Getriebekühler, da es ein Borg Warner 35 ist, und noch kein C3 :-( die Bremsbänder werde ich mal nachstellen lassen, mir wurde aber gesagt das es daran eigentlich nicht liegen kann ??

was hat denn das Schalten mit dem Auspuff zu tun ??Es schaltet beim hochschalten recht hart.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Capri Automatikgetriebe