ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Cadillac? Leute hier mit Erfahrungen?

Cadillac? Leute hier mit Erfahrungen?

Cadillac CTS 3 (A1LL), Cadillac CT6 I
Themenstarteram 27. Dezember 2018 um 13:01

Hallo zusammen,

Ich fahre schon länger einen '05er Mercedes W169 ("Rentnerkarre"), bin eigentlich zufrieden wenn nicht ständig was kaputt gehen würde.

Langsam gehen mir die die ständigen Reparaturen auf den Wecker, ich steh bei etwas über 20tkm im Jahr etwa 2-3 mal in der Werkstatt.

Eigentlich dachte ich lange an wieder was Europäisches (Mercedes, BMW und Volvo) oder was aus Asien (Mazda), bis ich zufällig über Cadillac gestolpert bin. Ich krieg die Fahrzeuge nicht mehr aus dem Kopf!

Je länger desto mehr gefallen mir die besser wie jeder 5er oder E-Klasse.

Gibt es Leute hier, die mir etwas über den Cadillac CTS mit dem 2.0T oder dem CT6 (jeweils ab Baujahr 2016) erzählen können? Auffälligkeiten, Defekte, Wartungskosten, Ersatzteilkosten? Über diese vier Bereiche findet man nirgends irgendetwas ausser dass das AT Getriebe nicht "Europäisch" schaltet und das CUE System nicht an das iDrive rankommt....

Ich weiss, Cadillac sind Exoten mit sehr wenigen Neuzulassungen im Jahr aber man findet ja wirklich garnix über diese beiden Modelle, ausser viele Testberichte. Vieleicht auch ein gutes Zeichen?

Danke schon mal für eure Antworten!

Gruss

Haemmiker

Beste Antwort im Thema

@Haemmiker

Zitat: @Haemmiker schrieb am 27.12.2018

"Ich weiss, Cadillac sind Exoten mit sehr wenigen Neuzulassungen im Jahr aber man findet ja wirklich garnix über diese beiden Modelle, ausser viele Testberichte. Vieleicht auch ein gutes Zeichen?"

Hi,

hinsichtlich des von Dir erfragten "CTS" und "CT6" kann ich Dir leider keine spezifischen Angaben machen, aber Du selbst hast den meiner Meinung nach einzigen Nachteil im Vergleich zu

deutschen oder asiatischen Fahrzeugen genannt.:

Er ist extrem selten hierzulande. -

Das bedeutet, dass es ausser den 2 bis 3 Fachwerkstätten, die einer GM-Niederlassung wie "Geiger" in München oder "Wiens" in Billerbeck bei Münster angegliedert sind, kaum adäquate Werkstätten oder Mechaniker gibt, die sich um einen Schaden, bzw. eine Reparatur an den Fahrzeugen kümmern können, oder dazu befähigt sind.

Vorausgesetzt Du bist nicht selbst ein Mechaniker, der sich mit diesen Motoren auskennt, wäre es also vorteilhaft, einen zu kennen.....der auch noch nett ist. -

Du scheinst mir allerdings zu der Klientel zu gehören, die sich ohnehin alle ein bis zwei Jahre ein neues Fahrzeug "least" ?, also, was soll's.

Ich fahre zwar "nur" einen alten gebrauchten Eldorado, aber glaube mir, unabhängig davon, ob es sich um ein altes oder nagelneues Modell handelt, gibt es (fast) nichts Schöneres auf der Welt, als

einen Cadillac zu fahren ! -

Es werden Leute kommen, die behaupten, dass das nicht wahr ist, aber wem kann man heutzutage noch glauben.:)

Gute Fahrt in die 2019

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Sind auch dieses Jahr nicht mehr in Genf dabei.

Hallo Zusammen, hallo Haemmiker,

ich bin zufällig auf Deinen Thread gestoßen und habe mich gleich am nächsten Tag hier angemeldet, da ich etwas zu Deinen Eingangsfragen beitragen kann.

Denn ich besitze ein Cadillac CTS 2.0T RWD aus 2015. Interieur ist in Light Cashmere with Medium Cashmere Accents (beige) und das Exterieur ist in Phantom Grey (grau-grün). Sieht zusammen richtig schön aus. Zwar wollte ich wie Du kein beiges Interieur, doch als ich den Wagen in live gesehen habe, hat es mir doch sehr gefallen. Da Cadillac in Deutschland nach wie vor ein Exot darstellt ist auch das Angebot entsprechend sehr dünn. Ich war etwa 1 1/2 auf der Suche nach einem Cadillac, oder besser gesagt habe ich geduldig abgewartet bis ein passendes Angebot auftauchte. Jeden möglichen Wagen bin ich Probe gefahren, um das Fahrzeug überhaupt mal kennen zulernen. Schließlich ist es der 2015er CTS geworden, welcher noch das alte Logo mit dem Kranz und dem alten Kühlergrill hat, was mir persönlich besser gefällt als das aktuelle. Hier mal einige Eindrücke meinerseits:

Vor dem CTS bin ich eine E-Klasse limo w211 gefahren. Im vergleich wirkt der CTS viel leichter und dynamischer. Irgendwie spritziger und direkter, mit mehr Kontakt zur Straße, und nicht so schwergängig und behäbig wie der W211. Jedoch nicht zu sportlich, sondern sehr komfortabel, dank des Magic Ride Controll (Serie bei CTS und CT6 in EU) und sehr leise im Innenraum. Man fühlt sich besser in das Cockpit integriert, da man relativ tief Sitzt und eine hohe Brüstungslinie hat und sich die Mittelkonsole außerdem recht breit macht. Die Bedienung, im Sinne von einzusetzenden Kraftaufwand, ist deutlich weniger und damit leichtgängiger: Das beginnt schon beim zuziehen der leichten Tür, welche von Mitfahrern quasi zu stark "zu geknallt" wird. Das Bremspedal ist nicht zu hart, ebenso der Automatikhebel ist mit wenig Kraftaufwand zu verstellen. Das Infotainment in der Mittelkonsole wird komplett über Touch bedient, hat Näherungssensor und gibt haptisches Feedback durch leichte Vibrationen. CUE braucht etwas Eingewöhnung und Übung, danach klappt´s besser. Die Navieingabe besser im Stand durchführen. Auch die seitlichen "Knöpfe" sind Touch. Um den Warnblinker zu betätigen muss für mehre Sekunden das Symbol berührt werden, was nicht so alltagstauglich erscheint. Was mir noch im Vergleich zum Mercedes aufgefallen ist, ist das die Fenster und das Schiebedach auch weiterhin schließen wenn der Motor abgestellt wird bzw. aus ist und eben nicht anhalten. Ansonsten ist die Bedienung recht simpel. Die Abdeckung des Cupholder ist elektrich, aber das weißt Du wahrscheinlich schon. Im Bordcomputer können die Einheiten des Tachos auf US-Einheiten umgestellt werden. Die Helligkeit des Tachos, des Infotainment und der Ambientebeleuchtung lässt sich nur gemeinsam regeln. Was mir noch aufgefallen ist: Sobald das Abblendlicht eingeschaltet ist, erlöschen bei den senkrechten LED Leuchten, welche das typische Cadillac Tagfahrlicht bilden, die beiden untersten LEDs, sodass diese nicht mehr vollständig bis nach unten durchleuchten. Das US Modell macht das nicht.

Nun mal zu Einigen Kosten:

Ich fahre mit meinen Wagen in eine Dello Werkstatt in HH Eppendorf, die den Cadillac Service anbietet. Soweit ich weiß gibt es dort nur einen Mechaniker für Cadillac Fahrzeuge.

-Motoröl (4,7l) mit Filter und Plug: 157,75€

-Bremsscheiben und Klötze nur Vorderachse: 814,41 €

-Inspektion bei 50 000km mit u.a. Motoröl wechsel, Bremsflüssigkeit wechsel, neue Pollen-und Luftfilter: 706,72 €

-neue Rückleuchte mit Einbau (in freie Werkstatt): über 1000 €

-neues Display für CUE inkl. Versand aus USA und Demontagewerkzeug: 127 € (selber repariert)

Bei der Rückleuchte hat das Bremslicht nicht funktioniert. Das Geld habe ich mir aber gespart, es war nur der Stecker etwas locker in der Buchse drinn ;)

Das Display scheint anfällig zu sein. Das Infotainment Modul ist schließlich ein COP-Teil und wird außer beim Ct6 in allen aktuellen Cadillac Modellen eingebaut. Hatte bei mir ein Spinnennetz bekommen, wahrscheinlich durch direkte Sonneneinstrahlung und die Hitze. Andere berichten von Funktionsausfällen. Habe ich hier gekauft https://www.cuescreens.com/ und nach Anleitung (YouTube Video) selber gewechselt.

Da der CTS ja in die oberen Mittelklasse einzustufen ist, sind dementsprechend auch die Preise. Beim CT6 (Luxusklasse) wird´s wohl bisschen teurer.

Hab vorletzten Monat mal dieses Book by Cadillac getestet.

Wo man alle Cadillac und Chevrolet Performance Modelle für ein Monat fahren kann wie man will.

Ohne Wartungskosten, Steuern, Versicherung und Vignetten.

Wenn es jemanden Interessiert =)

Hab fast alle Fahrzeuge getestet, viel Spaß beim anschauen!

https://www.youtube.com/playlist?...

Hab dazu auch ein Beitrag geschrieben:

https://www.motor-talk.de/blogs/xaroc

Mein Escalade bj 2014 ist mit 44 000 km im Motorraum sowie Bremsscheiben und Unterboden, Rahmen, Federbeine, usw völlig zusammengerostet! Nahezu unmöglich, zu entrosten!

So schaut er aus !

F083dedb-a3b0-45f0-89fd-b0fb82c9d341
6e14d8ea-cfa3-4027-885a-95a7aa6d4e68
7f2abe0f-7964-424a-a5ba-39ab7b646e0d
+6

Verschiedene Sachen kannst du aber schon machen.

Bild 6: Diese Winkelbleche abschrauben und zum Sandstrahlen bringen, danach Pulverbeschichten lassen. Kein großer Aufwand, da nur mit 4 Schrauben befestigt. Schrauben natürlich neue nehmen.

Bild 7: Die Streben abschrauben (jeweils 2 Schrauben) und ebenfalls zum Sandstrahlen und Pulverbeschichten bringen.

Bild 1 - 4: Am Rahmen kannst Du mit einer Flex mit Schleifpapier (keine Flexscheibe verwenden) den Rost wegschleifen und mit verschiedenen Rostmitteln

siehe hier https://www.korrosionsschutz-depot.de/

behandeln. Das ist alles in einem überschaubaren, finanziellen Rahmen und wertet den Wagen ganz sicher auf.

Zitat:

@KlausRothermel schrieb am 1. Dezember 2021 um 13:12:10 Uhr:

So schaut er aus !

Wow....ist das ein Flutopfer?

Selten so einen vergammelten Cadillac gesehen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Cadillac? Leute hier mit Erfahrungen?