ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Cadillac? Leute hier mit Erfahrungen?

Cadillac? Leute hier mit Erfahrungen?

Cadillac CTS 3 (A1LL), Cadillac CT6 I
Themenstarteram 27. Dezember 2018 um 13:01

Hallo zusammen,

Ich fahre schon länger einen '05er Mercedes W169 ("Rentnerkarre"), bin eigentlich zufrieden wenn nicht ständig was kaputt gehen würde.

Langsam gehen mir die die ständigen Reparaturen auf den Wecker, ich steh bei etwas über 20tkm im Jahr etwa 2-3 mal in der Werkstatt.

Eigentlich dachte ich lange an wieder was Europäisches (Mercedes, BMW und Volvo) oder was aus Asien (Mazda), bis ich zufällig über Cadillac gestolpert bin. Ich krieg die Fahrzeuge nicht mehr aus dem Kopf!

Je länger desto mehr gefallen mir die besser wie jeder 5er oder E-Klasse.

Gibt es Leute hier, die mir etwas über den Cadillac CTS mit dem 2.0T oder dem CT6 (jeweils ab Baujahr 2016) erzählen können? Auffälligkeiten, Defekte, Wartungskosten, Ersatzteilkosten? Über diese vier Bereiche findet man nirgends irgendetwas ausser dass das AT Getriebe nicht "Europäisch" schaltet und das CUE System nicht an das iDrive rankommt....

Ich weiss, Cadillac sind Exoten mit sehr wenigen Neuzulassungen im Jahr aber man findet ja wirklich garnix über diese beiden Modelle, ausser viele Testberichte. Vieleicht auch ein gutes Zeichen?

Danke schon mal für eure Antworten!

Gruss

Haemmiker

Beste Antwort im Thema

@Haemmiker

Zitat: @Haemmiker schrieb am 27.12.2018

"Ich weiss, Cadillac sind Exoten mit sehr wenigen Neuzulassungen im Jahr aber man findet ja wirklich garnix über diese beiden Modelle, ausser viele Testberichte. Vieleicht auch ein gutes Zeichen?"

Hi,

hinsichtlich des von Dir erfragten "CTS" und "CT6" kann ich Dir leider keine spezifischen Angaben machen, aber Du selbst hast den meiner Meinung nach einzigen Nachteil im Vergleich zu

deutschen oder asiatischen Fahrzeugen genannt.:

Er ist extrem selten hierzulande. -

Das bedeutet, dass es ausser den 2 bis 3 Fachwerkstätten, die einer GM-Niederlassung wie "Geiger" in München oder "Wiens" in Billerbeck bei Münster angegliedert sind, kaum adäquate Werkstätten oder Mechaniker gibt, die sich um einen Schaden, bzw. eine Reparatur an den Fahrzeugen kümmern können, oder dazu befähigt sind.

Vorausgesetzt Du bist nicht selbst ein Mechaniker, der sich mit diesen Motoren auskennt, wäre es also vorteilhaft, einen zu kennen.....der auch noch nett ist. -

Du scheinst mir allerdings zu der Klientel zu gehören, die sich ohnehin alle ein bis zwei Jahre ein neues Fahrzeug "least" ?, also, was soll's.

Ich fahre zwar "nur" einen alten gebrauchten Eldorado, aber glaube mir, unabhängig davon, ob es sich um ein altes oder nagelneues Modell handelt, gibt es (fast) nichts Schöneres auf der Welt, als

einen Cadillac zu fahren ! -

Es werden Leute kommen, die behaupten, dass das nicht wahr ist, aber wem kann man heutzutage noch glauben.:)

Gute Fahrt in die 2019

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten
Themenstarteram 29. Dezember 2018 um 16:39

Ich hab gerade nochmal geguckt, Cadillac CTS Premium, Bj. 15 mit 35tkm für 30k CHF. Einfach mit hässlichem Innenraum und ohne meinem eigentlich gewünschtem AWD.

https://www.autoscout24.ch/5973226

 

Und ich hab heute einen Fiat Tipo Probe gefahren, Neuwagen für knapp 27k CHF.

Verdammt, brauch wohl doch kein anderes Auto dazwischen, nur mehr Geld und Zeit.

Zitat:

@Haemmiker schrieb am 29. Dezember 2018 um 16:39:41 Uhr:

Ich hab gerade nochmal geguckt, Cadillac CTS Premium, Bj. 15 mit 35tkm für 30k CHF. Einfach mit hässlichem Innenraum und ohne meinem eigentlich gewünschtem AWD.

https://www.autoscout24.ch/5973226

 

Und ich hab heute einen Fiat Tipo Probe gefahren, Neuwagen für knapp 27k CHF.

Verdammt, brauch wohl doch kein anderes Auto dazwischen, nur mehr Geld und Zeit.

Also ich finde der sieht um Welten besser aus als Deine kleine A-Klasse. Wie kann man sich für einen Cadillac interessieren und dann einen Tipo anschauen? Das ist nun wirklich nix. Schau mal bei Audi, BMW, Opel und VW rein.

Themenstarteram 30. Dezember 2018 um 22:16

@amgolfV

Das kann ich dir erklären: Der Benz frisst mein Geld. Hab in den letzten 2.5 Jahren seit ich die Kiste fahre 8k CHF in Wartung, Reparatur und Service gesteckt. Radlager Links und Antriebswelle Links machen sich bemerkbar, die Domlager sind nach 10'000 km auch schon wieder Platt.

Dann macht seit 1.5 Jahren das Lenkgetriebe Geräusche und das Automatikgetriebe macht auch immer mal wieder zicken. Ah und Ölwechsel wär auch wieder fällig.

Nun gibts den Tipo für 16k CHF mit allem was ich will, ausser Xenon. Für 17k sogar als Kombi. Jeweils Jährig und knapp 20tkm auf der Uhr.

Für den Benz krieg ich nach Eurotax Schrottpreis, alle Reparaturen noch nicht abgezogen. Müsst wohl noch drauflegen ;)

So, 17k hätt ich schneller wie 30k für einen CTS, dessen Innenraum mir nicht gefällt. Gäb noch nen ATS für 26k mit passenden Innenraum aber ich möchte wenn dann den grossen.

Darum mein Gedanke, Benz so schnell wie möglich weg und ein Tipo her, der Günstig in der Anschaffung und Günstig im Unterhalt ist. Dann kann ich ruhig nochmal 1-2 Jahre oder wenns sein muss auch länger für meinen Traumwagen sparen und muss nicht Angst haben dass ne teure Reparatur auf mich zukommen kann.

Einzig was ich mir noch überlegen kann, wenn ich das Geld für den Tipo habe die Bank bezüglich eines Privatkredites für nochmal die gleiche Summe aufsuchen.

Zitat:

@Haemmiker schrieb am 30. Dezember 2018 um 22:16:31 Uhr:

@amgolfV

Das kann ich dir erklären: Der Benz frisst mein Geld. Hab in den letzten 2.5 Jahren seit ich die Kiste fahre 8k CHF in Wartung, Reparatur und Service gesteckt. Radlager Links und Antriebswelle Links machen sich bemerkbar, die Domlager sind nach 10'000 km auch schon wieder Platt.

Dann macht seit 1.5 Jahren das Lenkgetriebe Geräusche und das Automatikgetriebe macht auch immer mal wieder zicken. Ah und Ölwechsel wär auch wieder fällig.

Nun gibts den Tipo für 16k CHF mit allem was ich will, ausser Xenon. Für 17k sogar als Kombi. Jeweils Jährig und knapp 20tkm auf der Uhr.

Für den Benz krieg ich nach Eurotax Schrottpreis, alle Reparaturen noch nicht abgezogen. Müsst wohl noch drauflegen ;)

So, 17k hätt ich schneller wie 30k für einen CTS, dessen Innenraum mir nicht gefällt. Gäb noch nen ATS für 26k mit passenden Innenraum aber ich möchte wenn dann den grossen.

Darum mein Gedanke, Benz so schnell wie möglich weg und ein Tipo her, der Günstig in der Anschaffung und Günstig im Unterhalt ist. Dann kann ich ruhig nochmal 1-2 Jahre oder wenns sein muss auch länger für meinen Traumwagen sparen und muss nicht Angst haben dass ne teure Reparatur auf mich zukommen kann.

Einzig was ich mir noch überlegen kann, wenn ich das Geld für den Tipo habe die Bank bezüglich eines Privatkredites für nochmal die gleiche Summe aufsuchen.

Das kann ich nachvollziehen. Glaubt aber nicht, dass Du mit der Qualität des Tipo froh sein wirst. Deswegen schau erst mal bei den anderen Marken was es so gibt.

Themenstarteram 30. Dezember 2018 um 22:30

Bin ihn Probe gefahren, ist halt viel Plastik aber so schlecht sind die nicht. Man kann immerhin die Birnen tauschen ohne das halbe Auto zu zerlegen ;) Meine Mutter fährt nen 07er Punto, da sind Welten dazwischen.

Das Infotainment System hat mir vorallem sehr gefallen, was ich bisher gesehen kommt da weder Mazda noch Opel ran. Läuft halt rauher, Dämmung ist nicht so gut aber hey, 1-2 Jahre tuts auch das. Und was ich so gelesen habe sind die meisten Tipo Besitzer zufrieden mit ihrem Auto und der 1.6 MultiJet Diesel ist ein Problemloser Motor. Mazda hat ja z.B. in ihren immer wieder das Problem der Ölverdünnung.

Aber ich werde noch jeweils den neuen Focus, CX-3 und Astra K Sports Tourer Probe fahren, CX-3 und Astra gibts 15/16er Modelle mit rund 30tkm für was um 20k CHF, sogar mit LED Scheinwerfern. Der Focus ist noch zu neu.

Ich fuhr über 4 Jahre einen Cadillac CTS 3.6 (also das alte Modell) und war rundum glücklich. Wartung war immer sehr überschaubar - paar Ölwechsel und bei 90t km neue Bremsen vorn. Waren aber deutlich unter 1000.- CHF Kosten für die Bremsen. Ölwechsel waren immer so 300-400 CHF. Ich hatte ihn als Neuwagen und in den 5 Jahren neben o.g. Wartung genau ein Problem, welches die Werkstatt auf den Plan rufte: Das Navidisplay. Das wurde mal ersetzt (glaube im 2. Jahr, Kabelbruch. War so ein Ausfahrbares). Danach war Ruhe. Verkauft habe ich ihn mit knapp unter 100'000km für 15'000 CHF.

Der 2.0l im neuen CTS gefällt mir persönlich nicht so, darum habe ich mich auch gegen ihn als Nachfolger entschieden. Den V6 gibts leider nicht mehr. Und der V8 war mir zu krass :D

Preislich sind Cadillacs bei uns in der CH aber immer attraktiv.

Der Tipo ist übrigens auch ein guter Wagen. Hat aber halt keinerlei Luxus und bequem finde ich ihn auch nicht auf längeren Strecken. Im Cadillac war der Trip nach Italien hingegen super bequem.

Themenstarteram 3. Januar 2019 um 21:35

Ist erstaunlich wie viele Cadillacs hier in der Schweiz rumfahren wenn man sich achtet. Da ein STS, da ein CTS, hier ein XT5.

Ja, ich hätte statt den 2l 4-Zyl. auch lieber den 3.0 oder 3.6 V6 aus dem CT6 / XT5. Aber evtl. gibts auch gleich einen CT6, wenns mal einen gibt ohne hellem Innenraum. Teuer sind die nämlich auch nicht mehr.

Gut, der Tipo ist voll mit Luxus, Klimaautom. Automatik, Sitzheizung, DAB+....

Hab heute meinen Wunsch-Tipo Konfigurieren lassen, würd ich ihn jetzt bestellen hätt ich für 27k CHF einen Tipo SW S-Design 1.6MJ DCT mit Vollausststtung, AHK und Winterschlappen.

Aber jetzt bin ich über einen i30 SW gestolpert aus April 18, 15tkm für 25k CHF. Muss ich mir auch mal anschauen, der hätte sogar Lenkradheizung und noch mehr Assistenz-Systeme. Aber irgendwie passt da was nicht, der Wagen hat einen Neuwert von 41k CHF, nach nicht mal einem Jahr soll er nur noch 25k kosten?

Zitat:

@Haemmiker schrieb am 3. Januar 2019 um 21:35:46 Uhr:

Gut, der Tipo ist voll mit Luxus, Klimaautom. Automatik, Sitzheizung, DAB+....

Hab heute meinen Wunsch-Tipo Konfigurieren lassen, würd ich ihn jetzt bestellen hätt ich für 27k CHF einen Tipo SW S-Design 1.6MJ DCT mit Vollausststtung, AHK und Winterschlappen.

Jeder definiert Luxus halt anders. Genannte Dinge finde ich nunmal selbstverständlich. Fuhr aber - bis auf den Alfa jetzt - halt auch meistens US-Autos.

Bis auf DAB+ war das alles, was Du hier aufgezählt hast selbst bei meinem 95er Chrysler Serie :D

Meine Schwester hat einen Tipo S-Design. Auf meinen Rat hin (gut und günstig). Richtig ist, dass der für den Preis gut ausgestattet ist. Aber mit nem Cadillac kannst Du den schlicht und einfach nicht vergleichen.

So zum Vergleich: ggü. meines "aktuellen" Cadillac fehlt dem Tipo: Kofferraumfernentriegelung, Fernlichtautomatik, elektrische Sitzverstellung, Lenkradhöhenverstellung, Luftfahrwerk, Dämpfer für die Motorhaube und 4 Aschenbecher. Und dabei reden wir von Jahrgang 1963 :D

Themenstarteram 3. Januar 2019 um 22:25

Ich fahr aktuell eine A-Klasse aus 2005, die hat Klimaautom., Sitzheizung, Tempomat und Limiter, Navi, Aux-In ^^

Da hat der Tipo doch etwas mehr. Für die 27k ist jedes Kreuz gesetzt das geht, gibt ja auch ned allzuviele.

Aber wie gesagt den i30 geh ich jetzt auch noch anschauen, Navi gefällt mir beim Fiat zwar besser aber wenn das das einzige ist :)

Cadillac hat da schon mehr zu bieten, darum will ich eigentlich auch ab CTS aufwährts und keinen ATS. Aber einer der mir gefällt ist dann gleich nochmal nen 10er Teurer wie der Tipo. Leider trau ich dem Benz nicht mehr so und bei 2k Inzahlungsnahme für diesen steck ich auch keine Kohle mehr rein. Der muss jetzt so schnell wie möglich weg. Da liegt der Tipo natürlich näher als ein CTS.

Korrigiere: Gibt es garnicht = Neuwagen :rolleyes:

Sorry, dass ich erst jetzt antworte. Hatte Deinen Beitrag leider hier bisher übersehen. Ich fahre seit letztem Oktober den CT6. Ebenfalls ein günstiges Schnäppchen beim Geiger gewesen. War auf die Adam Opel AG als Pressevorführer zugelassen und mit 5.000 km und einem Preisnachlass von 50% konnte ich nicht mehr widerstehen. Gründe für den Kauf waren ähnlich, wie bereits bei meinem Vorschreiber. Tolle Optik, volle Ausstattung, tolle Technik aber zu einem halbwegs vernünftigen Preis. Zwar hält der CT6 beim Image mit den Platzhirschen von ABM wohl nicht mit, wer aber wie ich noch nie so recht was mit Image beim Autofahren anfangen konnte, der ist bei Cadillac schon ziemlich richtig.

Der ursprüngliche Plan, dass ich mit einem CT6 weniger auffalle als mit einer protzigen S-Klasse ist nicht aufgegangen. Es gibt kaum einen Tankstop oder eine Fahrt zur Waschanlage ohne neugierige Fragen. Taucht so ein CT6 im deutschen Alltagseinerlei im Stadtverkehr an einer Ampel auf, löst das mitunter auch sehr lustige Reaktionen aus. Da kommt es schon mal vor, dass 5 - 10 an der Ampel wartende Fussgänger plötzlich Dein Auto anstarren und wie eingefroren einfach nicht mehr weggucken können. :D

Vom Fahren her ist der 3.0 TT eine wahre Freude. Ruhig und kaum wahrnehmbar, wenn man es möchte. Lautstark und sportlich, wenn einem mal danach ist. Mein Verbrauch liegt aktuell bei 12 Litern. Erstaunlicherweise exakt der Wert, den ich vorher auch mit einem 4-Zylinder 2.0 Turbo Insignia erreicht hatte. Fahre "normal" also nicht ausgesprochen sparsam oder besonders sportlich. Auf langer Strecke ist sicher auch ein Wert deutlich unter 10 Litern realistisch.

Ich habe jetzt die ersten 13.000 km runter. Es klappert oder knarzt nichts, alles fühlt sich nach wie vor sehr wertig an und das Auto macht jeden Tag auf's Neue einfach nur Spaß. Lange her, dass ich mich auf's Autofahren täglich so sehr gefreut habe wie jetzt.

Wenn Du irgendwas bestimmtes wissen willst, dann gerne nachfragen. Soweit ich kann, versuche ich das zu beantworten.

Zitat:

@Labo schrieb am 21. Februar 2019 um 15:31:50 Uhr

"Zwar hält der CT6 beim Image mit den Platzhirschen von ABM wohl nicht mit, wer aber wie ich noch nie so recht was mit Image beim Autofahren anfangen konnte, der ist bei Cadillac schon ziemlich richtig."

* * *

Du hast vielleicht (versehentlich) "Image" mit Werbung verwechselt, denn dann gebe ich Dir zu 100% recht.

Früherer Slogan bei Cadillac:

"It's a Cadillac"

Das ist das Image von Cadillac.

Mehr ist auch nicht erforderlich !

Gruß

Al (Cadillac Fan)

@Labo

Kurzer Nachtrag:

"It's a Cadillac !"

Diese drei Worte in ihrer Einfachheit sagen "ALLES" über das Image der Marke Cadillac.

Es bedarf keiner weiteren Erklärung, denn wer einen Cadillac erwirbt, weiß, dass er ein einzigartiges, hochwertiges, besonderes Fahrzeug mit einer langen und grossen Tradition bekommt. -

Setzt man in diesen Satz anstelle des Cadillac nun "Audi", "BMW" oder "Mercedes", wird üblicherweise im Kopf automatisch gefolgert: "Welcher Typ", "welches Baujahr" oder ähnliches.

Das Image eines Cadillac erklärt sich aus sich selbst, allein aus dem Namen der Marke. - Legendär -

Er benötigt keine weitere Bewerbung.

Daher ist er auch den drei anderen genannten Marken überlegen.

(Nicht unbedingt technisch - mancher Mechaniker wird das wohl so sehen - , sondern von seiner Bedeutung auch für eine US-amerikanische Fahrzeugära der GM - Detroit, die in der ganzen Welt bekannte, einzigartige Fahrzeuge herstellte, die unmöglich zu toppen sind).

Wenn ich sage "Rolex", weiß auch jede/r was gemeint ist. -

Das meine ich mit dem Unterschied zu "Image" und "Werbung".

Ein Cadillac benötigt keine. -

 

Gruß

Al Für Kritik offen.

Geschätzte Freunde,

 

als ich das erste Mal das CTS4 Coupe auf Photos gesehen hatte, "wusste" ich, der wird es sein...

 

Bereut habe ich es nie, ein Designgenuss, ein phantastischer Motor und stets ein Hingucker, jedesmal für mich selber, aber vor allem für Dritte...

Man kommt sehr schnell ins Gespräch...

Klar, sein Allradkonzept ist bissel "gewöhnungsbedürftig", funzt aber, die Bordelektronik höchst, aber wirklich höchst sensibel...

Die unglaublichsten Effekte bei Unterspannung, wie zeitweises Flackern des Monitors, Aussetzer im Entertainmentsystem, gelbe Motorkontrollleuchte).

Aber, wenn mein "Sportler" dauerhaft eine ordentliche Ctek-Batteriepflege erhält, ist alles wieder gut...

Und ja, hin und wieder knarzt der Fahrersitz, wenn es vor allem feucht ist, draussen, und zum Tausch einer vorderen Blinkerleuchte muss (fast) die vordere Stossstange abgebaut werden, Unterhalt und Ersatzteile auf (mindestens) S-Klasse-Niveau, aber er ist phantastisch...

Das Fahren, Genuss pur, der Motor durch leises Summen wahrzunehmen, der forsche Tritt aufs Gaspedal, du wirst ordentlich in die Sitze geschoben, er fängt an ordentlich zu Röhren und jetzt bin ich froh, Allrad zu haben, wenn die 311PS am Fahrwerk zerren...

 

Was Cadillac so "artverwandt" zu ABM macht, ist der unverkennbare Stil, über alle Fahrzeuggenerationen hinweg, angefangen von Emblem bis hin den senkrecht stehenden Rückleuchten...

Die Marke ist sicher völlig verkannt/unbekannt, Marketing und Händlernetz sehr, sehr übersichtlich...

 

Mein Coupe ist schon das Pendant zu meinem W140, nicht vergleichbar, in nahezu jeder Hinsicht und dennoch sind beide einzigartig, auf hohem Niveau...

Mal schauen, wo sich da der CL600 einordnen wird, aus 2000, ein 12-Zylinder, was ganz Anderes...

 

Zurück zu meinem Cadillac, nur in grösster Not würde ich da Opel ranlassen, habe das mal mit einer Fordwerkstatt "probiert", da meine Cadillac-Werkstatt recht weit weggezogen ist, kannste aber vergessen, die Arbeiten soweit vernünftig und vor allem sauber (!) ausgeführt, aber da wurde nicht einmal die Ölnutzungsdauer im Tachometer zurückgestellt, wissen nicht das es das gibt bzw. resetet wird.

 

Kurzum, ein Cadillac ist schon ein "Projekt", sehr besonders, designtechnisch ein Genuss und bestimmt ein Technologieträger im Fahrzeuggbau...

Die Frage, mit welchem Premiumanbieter (ABM) er auf Augenhöhe begegnet, mag ich nicht beantworten, vielleicht so, ABMC, er gehört "eigenständig" dazu.

 

Übrigens, einen CT6 habe ich leider noch nie auf der Strasse fahren sehen...

Na ja, einen weiteres CTS Coupe auch noch nicht, ausser einmal auf einem Trailer...

 

Viele Grüsse

Jens

Zitat:

@rekordverdaechtig schrieb am 22. Februar 2019 um 05:36:59 Uhr:

Übrigens, einen CT6 habe ich leider noch nie auf der Strasse fahren sehen...

Na ja, einen weiteres CTS Coupe auch noch nicht, ausser einmal auf einem Trailer...

* * *

 

"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert."

(Oscar Wilde)

 

Gruß

Al

Themenstarteram 23. Februar 2019 um 21:25

Hier in der Gegend fahren einige CTS rum, ich bin jedesmal verliebt.

Wirklich ein schönes Auto.

Muss aber halt leider noch etwas warten bis ich mir den Traum erfüllen kann.

Ich bin gespannt ob Cadillac dieses Jahr am Autosalon in Genf sein wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Cadillac? Leute hier mit Erfahrungen?