ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. C63 Lenkrad, Mopf-Rückleuchten und die große Hilfe!

C63 Lenkrad, Mopf-Rückleuchten und die große Hilfe!

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 15. Mai 2011 um 20:38

Heute habe ich mich um 07.30Uhr die 370 Km auf den Weg nach Bonn gemacht.

Dort habe ich mich mit Markus (markusjoy) getroffen, ein C63-Lenkrad und die Mopf-Rückleuchten sollten her.

In 10 min. waren die Rückleuchten gewechselt und der erste Eindruck war schon mal Klasse, auch wenn sie noch nicht so funktionierten wie vorgesehen.

Dann war das Lenkrad fällig. Mit gekonnten Griffen entfernte Markus den Airbag, löste eine Schraube, setzte den C63 Kranz drauf moniterte den Airbag und zack ist ein neues Fahrgefühl entstanden. Mache Reifenwechsel bei der Formel 1 dauern länger.

Nun ging es ans codieren, damit auch alles so funktioniert wie es soll. Innerhalb kürzester Zeit war auch das erledigt. Und weil er ein Meister seines Fachs ist, wurde kurzerhand noch die Balkenanzeige im Klimaautomatikmodus eingeschaltet und die Fondgurtwarnung deaktiviert.

Da das alles ja Kinderkram für ihn ist, zeigte ich ihm mein quietschendes Amaturenbrett, womit ich schon zweimal bei Mercedes war, die Aktionen aber nicht den gewünschten Erfolg brachten. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, so habe ich noch an ein gutes Ende geglaubt. Einige Momente später war auch schon die Verblendung vom Amaturenbrett entferrn, und was sahen seine Adleraugen dort? Ein nicht angezogene Schraube!!!

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie glücklich ich bin, dass dieses laute und nervige Quietschen endlich weg ist. Ich habe ja schon fast nicht mehr dran geglaubt.

Das klopfen hinter der vorderen Türverkleidung wurde auch in sekundenschnelle gelöst. Ein lieblos eingebauter Stromdieb für die anklappbaren Spiegel waren der Übeltäter und die hintere Türverkleidung sitzt nach Ab und Anbau nun auch irgendwie besser.

740km später bin ich mehr als froh diesen Sonntag so verbracht zu habe. Alles wurde mehr als perfekt erledigt und habe auch noch einen netten Menschen in Bonn kennengelernt...was will man mehr?!

Im Kopf steht schon das nächste Projekt und somit auch schon die nächste Reise. Die Nachrüstung des originalen TFL.

In diesem Sinne, einen schönen Sonntag.

Foto-1
Foto
Foto-2
+1
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 15. Mai 2011 um 20:38

Heute habe ich mich um 07.30Uhr die 370 Km auf den Weg nach Bonn gemacht.

Dort habe ich mich mit Markus (markusjoy) getroffen, ein C63-Lenkrad und die Mopf-Rückleuchten sollten her.

In 10 min. waren die Rückleuchten gewechselt und der erste Eindruck war schon mal Klasse, auch wenn sie noch nicht so funktionierten wie vorgesehen.

Dann war das Lenkrad fällig. Mit gekonnten Griffen entfernte Markus den Airbag, löste eine Schraube, setzte den C63 Kranz drauf moniterte den Airbag und zack ist ein neues Fahrgefühl entstanden. Mache Reifenwechsel bei der Formel 1 dauern länger.

Nun ging es ans codieren, damit auch alles so funktioniert wie es soll. Innerhalb kürzester Zeit war auch das erledigt. Und weil er ein Meister seines Fachs ist, wurde kurzerhand noch die Balkenanzeige im Klimaautomatikmodus eingeschaltet und die Fondgurtwarnung deaktiviert.

Da das alles ja Kinderkram für ihn ist, zeigte ich ihm mein quietschendes Amaturenbrett, womit ich schon zweimal bei Mercedes war, die Aktionen aber nicht den gewünschten Erfolg brachten. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, so habe ich noch an ein gutes Ende geglaubt. Einige Momente später war auch schon die Verblendung vom Amaturenbrett entferrn, und was sahen seine Adleraugen dort? Ein nicht angezogene Schraube!!!

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie glücklich ich bin, dass dieses laute und nervige Quietschen endlich weg ist. Ich habe ja schon fast nicht mehr dran geglaubt.

Das klopfen hinter der vorderen Türverkleidung wurde auch in sekundenschnelle gelöst. Ein lieblos eingebauter Stromdieb für die anklappbaren Spiegel waren der Übeltäter und die hintere Türverkleidung sitzt nach Ab und Anbau nun auch irgendwie besser.

740km später bin ich mehr als froh diesen Sonntag so verbracht zu habe. Alles wurde mehr als perfekt erledigt und habe auch noch einen netten Menschen in Bonn kennengelernt...was will man mehr?!

Im Kopf steht schon das nächste Projekt und somit auch schon die nächste Reise. Die Nachrüstung des originalen TFL.

In diesem Sinne, einen schönen Sonntag.

+1
34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten
am 18. Mai 2012 um 16:16

Ich persönlich bin ja ein Freund aufgeblasener Motoren, solange der Hubraum dabei stimmt. 3ltr sind imho ausreichend und in Kombi mit Biturbo ganz sicher nett! Viel Spaß mit dem Fz!

Themenstarteram 18. Mai 2012 um 16:23

Vielen Dank.

Ja, ich denke er wird schon Spaß machen. Die maximalen 400Nm liegen zwischen 1300 und 5000U/min an.

Irgendwie klingt das nach SPAAAAß ;)

Zitat:

Original geschrieben von timohb

Heute habe ich mich um 07.30Uhr die 370 Km auf den Weg nach Bonn gemacht.

Dort habe ich mich mit Markus (markusjoy) getroffen, ein C63-Lenkrad und die Mopf-Rückleuchten sollten her.

In 10 min. waren die Rückleuchten gewechselt und der erste Eindruck war schon mal Klasse, auch wenn sie noch nicht so funktionierten wie vorgesehen.

Dann war das Lenkrad fällig. Mit gekonnten Griffen entfernte Markus den Airbag, löste eine Schraube, setzte den C63 Kranz drauf moniterte den Airbag und zack ist ein neues Fahrgefühl entstanden. Mache Reifenwechsel bei der Formel 1 dauern länger.

Nun ging es ans codieren, damit auch alles so funktioniert wie es soll. Innerhalb kürzester Zeit war auch das erledigt. Und weil er ein Meister seines Fachs ist, wurde kurzerhand noch die Balkenanzeige im Klimaautomatikmodus eingeschaltet und die Fondgurtwarnung deaktiviert.

Da das alles ja Kinderkram für ihn ist, zeigte ich ihm mein quietschendes Amaturenbrett, womit ich schon zweimal bei Mercedes war, die Aktionen aber nicht den gewünschten Erfolg brachten. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, so habe ich noch an ein gutes Ende geglaubt. Einige Momente später war auch schon die Verblendung vom Amaturenbrett entferrn, und was sahen seine Adleraugen dort? Ein nicht angezogene Schraube!!!

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie glücklich ich bin, dass dieses laute und nervige Quietschen endlich weg ist. Ich habe ja schon fast nicht mehr dran geglaubt.

Das klopfen hinter der vorderen Türverkleidung wurde auch in sekundenschnelle gelöst. Ein lieblos eingebauter Stromdieb für die anklappbaren Spiegel waren der Übeltäter und die hintere Türverkleidung sitzt nach Ab und Anbau nun auch irgendwie besser.

740km später bin ich mehr als froh diesen Sonntag so verbracht zu habe. Alles wurde mehr als perfekt erledigt und habe auch noch einen netten Menschen in Bonn kennengelernt...was will man mehr?!

Im Kopf steht schon das nächste Projekt und somit auch schon die nächste Reise. Die Nachrüstung des originalen TFL.

In diesem Sinne, einen schönen Sonntag.

hi kannst du mir die tel.Nummer von Markus Schicken ich will auch Lenkrad und rückleuchten codieren lassen

Themenstarteram 12. August 2014 um 9:32

Hallo Tayfun, schreib ihm dann bitte eine PN (markusjoy).

So ich war bei markus wegen led rückleuchten und der hatt alles in ungefähr 10min.erledigt (umbau und codieren)sieht geil aus danke nochmal markus :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. C63 Lenkrad, Mopf-Rückleuchten und die große Hilfe!