ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. anstelle kleiner Batterie im Kofferraum eine große einbauen möglich?

anstelle kleiner Batterie im Kofferraum eine große einbauen möglich?

Mercedes C-Klasse S204
Themenstarteram 27. Januar 2019 um 11:07

Hi Leute. Ich fahre einen S204 und habe vorne im Motorraum eine 80AH AGM Batterie verbaut. Im Kofferraum ist dann ja noch eine kleine "Rollerbatterie" verbaut. Da ich für den Urlaub im Sommer eine Kompressorkühlbox Mobicool FR40 im Kofferraum betreiben möchte, überlege ich derzeit, wie ich diese am besten anschließe, sodass mein Auto trotzdem jederzeit startbereit ist. Ein Batteriewächter ist in der Mobicool FR40 bereits eingebaut.

 

Erste Möglichkeit: Über die 12 Volt Dose im Kofferraum wäre die eine Möglichkeit. Da ist allerdings kein Strom mehr drauf, wenn ich den Schlüssel abziehe.

 

Zweite Möglichkeit. Die Rollerbatterie im Kofferraum anzapfen. Da stelle ich mir allerdings die Frage, ob ich anstelle der kleinen Batterie auch eine große 80AH oder kleiner einbauen kann. Ist das machbar?

 

Dritte Möglichkeit: Dauerstrom von vorne nach hinten ziehen. Das ist allerdings viel Aufwand.

 

Vierte Möglichkeit: einfach eine nicht angeschlossene Batterie in den Kofferraum stellen und diese an die Kühlbox anschließen. Ich habe aber keine Ahnung, wie lange diese Batterie dann durch hält. Angeblich zieht die Kühlbox 4 Ampere bei 12 Volt. Nur wie lade ich dann die Batterie im Urlaub.

 

Oder habt ihr eine noch viele bessere Idee?

 

Danke schon mal an alle, die mir helfen.

 

Das ist die Kühlbox:

 

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B019EVY9WU?vs=1

 

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Themen
18 Antworten
Themenstarteram 27. Januar 2019 um 11:13

Am liebsten würde ich die Überschrift abändern. Ich schaffe es aber nicht. "Wie soll ich die Kühlbox Mobicool FR40 am besten anschließen....." wäre glaub ich sinnvoller. Vielleicht kann das ein Admin ja ändern

Muss die Kühlbox denn ununterbrochen (also auch beim Parken) mit Strom versorgt werden? Wir hatten unsere Kühlbox im letzten Urlaub an der 12V-Steckdose angeschlossen und die Temperatur stieg im Inneren auch bei längeren Stopps nicht merklich an.

Ansonsten könntest Du die Steckdose im Kofferraum auch auf Dauerstrom umklemmen:

https://www.motor-talk.de/.../...steckdose-im-kofferraum-t3536426.html

Versorgung aus der Hauptbatterie im Motorraum - käme für mich nicht in Frage. Du hast dann zwar länger kühles Bier, läufst aber Gefahr, dass der Wagen nach längerer Standzeit nicht mehr startet.

Mopedbatterie im Kofferraum anzapfen: Die Kühlwirkung dürfte wie du schon vermutest nicht lange anhalten und du musst irgendwann wieder warmes Bier trinken.

Das Schöne an dieser Lösung ist allerdings, dass die Start-/Stopperei endlich aufhört. Ist die Mopedbatterie alle, dann hört das mit dem Start/Stopp automatisch auf.

Du wirst also um eine größere Kofferraumbatterie kaum herumkommen, wenn es in der Kühlbox auch nach längerer Standzeit kühl bleiben soll.

Wenn du nur während der Fahrt kühles Bier brauchst, geh an die Mopedbatterie.

Ich meine natürlich alkoholfreies Bier.

 

 

Themenstarteram 27. Januar 2019 um 11:59

Na kann ich da einfach die Rollerbatterie ausbauen und eine große einbauen? Muss das dann eine AGM sein oder tut es auch eine andere? Wäre eine AGM besser?

 

In der Box ist ein Batteriewächter eingebaut. Die Box schaltet ab, wenn die von mir gewünschte Spannung unterschritten wird. Da mache ich mir jetzt keine Sorgen um die Hauptbatterie. Oder?

Ich hab eine 3. Batterie (74Ah) mit einem spannungsgesteuertem Relais im Kofferraum.

Wenn die Lichtmaschine über 13,3V liefert, wird die dritte Batterie dazugeschalten und geladen. Fällt die Spannung unter 12,8V dann trennt das Relais wieder. Somit bleibt die Hauptbatterie immer voll. Meine zusätzlichen Verbraucher hängen nur an der Zusatzbatterie. Platz ist in der Kofferraummulde genug. Kabel brauchst auch nicht bis vorne ziehen denn man kann vor dem Relais der SS-Motorradbatterie anzapfen.

Guggst du:

http://djblue81.wixsite.com/modellbau/-im-auto

Themenstarteram 27. Januar 2019 um 23:41

@djblue

 

Hey die Idee gefällt mir richtig gut. Kannst du mir mal schreiben, wie du es genau angeschlossen hast. Evtl Bilder? Danke für den tollen Tipp

Man kann den Saft auch am hinteren SAM holen. Und wenn die Box einen Batteriewächter hat, kann man die auch an eine Steckdose mit Dauerstrom hängen, die direkt aus dem hinteren SAM versorgt wird. Wenn AGM verbaut ist, beim Mopf immer, dann ist das ganze Bordnetz darauf ausgelegt und nimmt die höheren Spannungen. Für eine dritte Batterie muss dann was genommen werden, was dazu passt. Solarbatterien sind für tiefere Zyklen (Entladung bis unter 15% ohne Schaden) ausgelegt und haben größere Abmessungen, wie Starterbatterien, die nicht auf langsame Zyklen ausgelegt sind.

Themenstarteram 28. Januar 2019 um 0:04

Na meine dritte Batterie wäre dann auch eine 80 AH AGM. Wäre das OK? Oder soll ich lieber eine normale Batterie verwenden?

war meine Aussage

Zitat:

Wenn AGM verbaut ist, beim Mopf immer, dann ist das ganze Bordnetz darauf ausgelegt und nimmt die höheren Spannungen.

so unklar?

Themenstarteram 28. Januar 2019 um 0:47

Hab ich überlesen. Na dann wird es wohl eine AGM werden. Der LIMA schadet es aber nicht oder?

Zitat:

@wolfgangpauss schrieb am 28. Januar 2019 um 00:01:03 Uhr:

Man kann den Saft auch am hinteren SAM holen. Und wenn die Box einen Batteriewächter hat, kann man die auch an eine Steckdose mit Dauerstrom hängen, die direkt aus dem hinteren SAM versorgt wird. Wenn AGM verbaut ist, beim Mopf immer, dann ist das ganze Bordnetz darauf ausgelegt und nimmt die höheren Spannungen. Für eine dritte Batterie muss dann was genommen werden, was dazu passt. Solarbatterien sind für tiefere Zyklen (Entladung bis unter 15% ohne Schaden) ausgelegt und haben größere Abmessungen, wie Starterbatterien, die nicht auf langsame Zyklen ausgelegt sind.

Hallo Wolfgang,

da muss ich Dir leider teils widersprechen. Ans hintere SAM einfach eine Batterie anschliessen kann den Tot für so manche Leiterplatten bedeuten. Stell dir vor die Zusatzbatterie wäre leer, dann fließen da schonmal paar Amperchen zum Laden.

Ich würde auch nicht den Zigarettenanzünder dafür verwenden. Dieser ist nur mit 10A (oder waren es 15A?) abgesichert, das ist immernoch zuwenig und hängt auch am SAM. U.U. kann es auch Probleme geben wenn man hier Spannung zuführen würde.

Zu meinem Umbau: An der Motorradbatterie ist ein kleiner schwarzer Kasten mit zwei fetten Kabeln (20qmm?), eines kommt direkt aus dem Motorraum und hat Dauerstrom. Hier wird das spannungsgesteuerte Relais , Eingang, mit angeschlossen. Der Ausgang vom Relais natürlich an die 3. Batterie. Und Masse einfach an Karosseriemasse. Ich habe dafür 10qmm-Kabel aus dem Hifi-Bereich genommen. Zuletzt legt man sich noch eine abgesicherte (!!) Steckdose oder ähnliches von der Zusatzbatterie in den Kofferraum, fertig.

Meine erste Batterie war eine einfache Solarbatterie (CGM oder so), diese lebte nur ungefähr ein halbes Jahr. Sie hat die 14,8-14,9V Boardspannung nicht überlebt. Nun ist eine Intact Racepower (keine AGM) reingekommen da ich günstig rankam und sie die Spannung abkann.

Nicht verwirren lassen, die Gelbatterie von meiner Homepage ist im Vorgängerfahrzeug verblieben.

Spannungsgesteuertes Relais
Intact Batterie
Relais an Motorradbatterie
Themenstarteram 28. Januar 2019 um 8:58

Super danke. Jetzt muss ich nur noch mal Zeit finden. Das hört sich aber gar nicht so aufwendig an. Na ja. Mal abwarten....

Zitat:

Oder habt ihr eine noch viele bessere Idee?

U.U. schon, aber dazu solltest du uns verraten, was für einen Urlaub du machst.

Das soll bedeuten, was für ein Kühlaufwand hast du (wie lange am Stück, was wird gekühlt, etc.). Was für Lademöglichkeiten hast du? Hast du Möglichkeiten zwischendurch extern wieder zu kühlen?

Ich habe auch meine Experimente hinter mir und meine Erkenntnis ist, es geht fast nichts darüber sich eine große Tupperschüssel mit Wasser in den Tiefkühler zu stellen und diesen Eisblock dann in eine Kühlbox zu geben.

Themenstarteram 28. Januar 2019 um 10:32

Jetzt erst einmal Kroatien, aber nur dafür mache ich es nicht. Ich habe bereits eine Kompressorkühlbox und da suche ich eine Dauerlösung. Ob ich dann da, wo ich sein werde, extern laden kann, kann ich somit nicht sagen. Am liebsten wäre ich unabhängig. Deswegen gefällt mir das mit der Batterie.

 

Eine Frage habe ich dennoch. Mal abgenommen, die Starterbatterie ist 100% voll und die dritte Batterie ist nahezu leer. Wenn ich jetzt mein Auto starte und dann nur Kurzstrecke fahre, saugt dann nicht die dritte Batterie die anderen beiden leer? Oder versteh ich da jetzt was falsch?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. anstelle kleiner Batterie im Kofferraum eine große einbauen möglich?