ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. C350 aus den USA importiert - Suche Hilfe für neuprogrammierung Command APS

C350 aus den USA importiert - Suche Hilfe für neuprogrammierung Command APS

Themenstarteram 19. August 2008 um 11:28

Hallo Zusammen,

Gestern Abend habe ich endlich meinen C350 AMG aus den USA erhalten. Fotos folgen! :)

Da die technische Umrüstung jetzt durch ist möchte ich das eingebaute Command APS auf deutschen/europäischen Strassenstand bringen. Laut MB muss ein neuer Command Rechner für über 2000,- Euro eingebaut werden, war mir aber vorher klar dass die sich nicht kooperativ zeigen. ;)

Laut Hersteller des NTG4 gibt es jedoch keine technisch unterschiedlichen Geräte für Europa/Nordamerika sondern nur unterschieldiche Software auf den Geräten.

Kennt jemand eine Werkstatt (nach Möglichkeit im Umkreis Düsseldorf) die neu-Programmierung vom NTG4 durchführen könnte? Dazu würde auch noch eine Aufhabung des V-Max bei 215km/h kommen, stört doch etwas...

Über Hilfe oder Kontakte von guten Werkstätten würde ich mich sehr freuen. :)

Viele Grüße,

Tim

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 21. August 2008 um 11:51

klar doch... ;)

 

Kauf in den USA

Hier stößt man eigentlich bereits auf das größte Problem! Man wird als Deutscher (oder eher jeder US-Ausländer) keinen Händler finden, der einem einen MB jünger als 1 Jahr verkauft. Selbst dann wird es bei MB Händlern mehr als schwierig...

 

Grund: Wenn ein in den USA ausgeliefertes MB Fahrzeug innerhalb eines Jahres bei einem Händerl außerhalb der USA erfasst wird, bekommt der USHändler eine Strafe von US$10000 (glaube ich). Deswegen verkaufen die generell nicht an Ausländer. Wenn man glaubhaft wirkt dass man für 1-2 Jahre in den USA bleibt muss man dann ein "Non-Export-Agreement" unterschreiben.

 

Tipp: Gebrauchte Fahrzeuge von Privat kaufen!

 

Transport:

Vom Hafen in den USA (z.B. Newark) bis Bremerhaven muss man ca. 1000 - 1500 Euro rechnen. Problem: Es gibt keine Transportgarantie auf Lackschäden, wenn es sich um ein gebrauchtes fahrzeug handelt. Da ca. 1/4 aller Fahrzeuge nach dem Transport Kratzer aufweisen ist das ein heikles Spiel. Recht häufig hat man auch größere beschädigungen, da beim verzurren auf dem Schiff "geschlampt" wurde. Man sollte davon ausgehen, dass man pro Transport durchschnittlich 500-1000 Euro für Lackarbeiten aufwenden muss.

Hinzu kommt ggf. noch Transport innerhalb der USA zum hafen (ca. 300 Euro) und von Bremerhaven zum Zielort (200-400 Euro)

 

Gebühren, Zoll, MwSt.:

Für Handling etc. beim Zoll und Fracht muss man mit ca. 300 Euro rechnen.

Viel mehr ins gewicht schlägt Zoll und MwSt. Auf den kaufpreis in den USA und die Transportkosten kommen 10% Zoll hinzu. Auf den Gesamtpreis inklusive Zoll dann noch die üblichen 19% MwSt.

Beispiel:

US$ 35.000 - Kaufpreis USA

US$   2.000 - Transport USA und Seefracht

-----------

US$ 37.000 zu verzollen

US$   3.700 Zollgebühren

------------

US$ 40.700 Gesamt mit Zoll

US$   7.733 MwSt.

-----------

US$ 48.433 inklusive Zoll und MwSt.

 

Dazu kommen dann noch Handling und Transport in Deutschland. Wie viel das in Euro ist kann sich jeder selbst ausrechnen. ;)

 

Umrüstung und Anmeldung:

Kann man nicht selbst machen, da man diverse Gutachten benötigt. Ein US-Umrüster nimmt zwischen 1500 und 3000 Euro für die Zulassungsprozedur.

Hinzu kommen:

  • Neue Scheinwerfer (war bei mir so - habe Halogenscheinwerfer)
  • Tacho-Einheit (Meilenskale ist sehr gewöhnungsbedürftig...)
  • Comand / Navi

 

 

Das wäre im Prinzip alles was ich "kurz" dazu schreiben kann. Bevor der eine oder andere Kommentare dazu hat, wie "wenig" ich gespart habe... Wenn man in den USA für eine gewisse Zeit angemeldet war und dann nach Deutschland zieht kann man das Fahrzeug als Umzugsgut deklarieren. Dann ist er frei von Zoll und MwSt. ;) Es gibt auch "Gerüchte" dass man bei in Deutschland hergestellten Fahrzeugen den Zoll nicht zahlen muss. Dafür notwendig sind ein Schreiben vom Hersteller, mit dem dieser bestätigt dass das Fahrzeug mit der angegebenen Ident-Nr. in Deutschland gefertigt wurde und ein kooperativer Zoll!

 

So, das soll erst mal reichen. ;)

 

Viele Grüße,

Tim

 

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten

Hier die versprochenen Bilder, Berlin Heerstr. das US-COMAND ist am CLR Button zu erkennen, wer es nicht wissen sollte.

TMC funktioniert auch, nur TMC-Pro gibt es leider nicht.

Also nichts mit Halbwissen, schade, das Mercedes seinen Kunden noch nicht mal richtige Informationen gibt, aber lohnt sich ja, jedes mal werden 3000,-€ für ein neues COMAND fällig, da muss man schon überlegen ob man die Info weitergibt und dann nur ein zehntel Umsatz macht.

Img-0136
Img-0137

Zitat:

Original geschrieben von benzsport

Hier die versprochenen Bilder, Berlin Heerstr. das US-COMAND ist am CLR Button zu erkennen, wer es nicht wissen sollte.

TMC funktioniert auch, nur TMC-Pro gibt es leider nicht.

Hallo

vielen Dan fuer die Bilder!

Habe ich denn irgendwelche Vorteile, wenn ich den COMAND-Rechner tausche gegenueber der von dir durchgefuerten umprogrammierung? Und Lohnt sich aus deiner Sicht der Tausch des Rechners?

MfG Thekaefer

MAn spart ein Haufen Geld.

Wie gesagt, das TMC Pro gibt es nicht.

Man wäge jetzt ab;

PRO oder CONTRA :D:cool:;)

lg andy0871

Zitat:

Original geschrieben von benzsport

MAn spart ein Haufen Geld.

Wie gesagt, das TMC Pro gibt es nicht.

Zitat:

Original geschrieben von benzsport

Hier die versprochenen Bilder, Berlin Heerstr. das US-COMAND ist am CLR Button zu erkennen, wer es nicht wissen sollte.

TMC funktioniert auch, nur TMC-Pro gibt es leider nicht.

Also nichts mit Halbwissen, schade, das Mercedes seinen Kunden noch nicht mal richtige Informationen gibt, aber lohnt sich ja, jedes mal werden 3000,-€ für ein neues COMAND fällig, da muss man schon überlegen ob man die Info weitergibt und dann nur ein zehntel Umsatz macht.

Respekt!

:eek:

Zitat:

Original geschrieben von kabubasa

 

Danke Adam P, finde es langsam unmöglich, dass Leute wie benzsport hier ihr Halbwissen zum besten geben ohne nachzudenken, welche Auswirkungen das für andere haben kann.

Hoffentlich verlässt sich niemand hier auf derartige Aussagen. Wer verlässliche Auskünfte will, sollte sich an die wenden, die die Ahnung/das Wissen haben. Leider sind das in den seltesten Fällen Mitglieder von Foren.

Benzsport hat seine Kompetenz ja nun - mal wieder ;) - unter Beweis gestellt und auch ich fände es mehr als angebracht, wenn auf diesen "Angriff" eine Entschuldigung folgt.

Denn nach dem Lesen deines Beitrages fand auch ich es - gelinde formuliert - eine Frechheit von jemandem, der gerade mal seit März 2011 im W204 aktiv ist ein bewährtes Mitglied wie benzsport so anzugehen. Das macht keinen guten Eindruck!

Gibt halt solche und solche.

Leider lehnen sich viele ziemlich weit aus dem Fenster und behaupten einfach was, dazu gehört dann wohl auch Kabubasa.

Zitat:

Original geschrieben von benzsport

Gibt halt solche und solche.

Leider lehnen sich viele ziemlich weit aus dem Fenster und behaupten einfach was, dazu gehört dann wohl auch Kabubasa.

Wenn ich fachlich etwas beitragen kann, dann hat das Hand und Fuß oder es ist klar erkennbar, dass es sich um eine Vermutung handelt.

Und wenn ich mal mit Aussagen falsch liege, habe ich auch kein Problem mich in einem Post dafür zu entschuldigen. Also: SORRY!

Hallo benzsport, du has da geschrieben das du die Vmax begrenzung raus genommen hast, ich hab nen w203 reimport aus den usa und bei mir is die begrenzung noch drin (Vmax 210) kannst mir bitte mal erklären wie ich die raus kriege? Ich war schon Bei der MB werkstatt die können mir alles im steuergerät auf EU umstellen, kein Problem aber bei der begrenzung können die mir nich weiter helfen, aber ich glaube die wollen bloß nich.

das mit dem VMAX würde mich auch interessieren!?

Wie es eingentlich mit der Bremsanlage, sind die kleiner als die deutschen? Ich würde mir auch gerne eventuell ein 350 coupe holen, schwanke zwischen einem Audi A5 und diesem:)

Komm bei mir vorbei und ich nehme dir die Sperre raus.

MB bekommt das nicht hin, da es vom Hersteller nicht vorgesehen ist.

Zitat:

Original geschrieben von benzsport

Komm bei mir vorbei und ich nehme dir die Sperre raus.

MB bekommt das nicht hin, da es vom Hersteller nicht vorgesehen ist.

Genau so schauts aus. Und das ist auch das Problem bei der Ländercodierung der Audiogeräte.

Also hört mal bitte auf hier immer die MB-NDL's und Partner zu verteufeln, das die das angeblich nicht wollen würden. Wenn wir Star Diagnose mit Developer Kit oder sonstige Tools zur Verfügung hätten, dann könnten wir das auch machen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. C350 aus den USA importiert - Suche Hilfe für neuprogrammierung Command APS