ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. c220CDI 2. Eindruck

c220CDI 2. Eindruck

Themenstarteram 21. Oktober 2004 um 16:28

Nachdem es nun einige neue MOP’s im Forum gab folgen jetzt wohl die ersten Erfahrungsberichte. Auch ich möchte Euch meine Erfahrungen nach 2000 km nicht vorenthalten und schließe mich Kollege MBSchwuppdich an .

C220 CDI Automatik

Fahrleistung:

Der Anzug im unteren Drehzahlbereich ist etwas schwach. Im Vergleich zu meinem BMW 320d mit Schaltung eindeutig schlechter. Um so besser zieht er bei hohen Geschwindigkeiten. Die Elastizität ist dort hervorragend. Besser als beim BMW. Aber das soll hier ja kein Vergleich werden. Also lassen wir den BMW jetzt mal aus dem Spiel. Wer einen Kompromiß zwischen Wirtschaftlichkeit und Fahrspaß sucht ist hier beim 220er richtig. Diejenigen unter Euch die ähnliche Fahrleistungen beim Diesel suchen wie sie z.B. die Pumpedüse von VW und Audi bieten sollte zum 270CDI greifen. (ich muß zugeben dass ich es doch etwas bereue nicht doch noch 3 Monate auf den 270er gewartet zu haben. Aber die Ungeduld hat dies eben gefordert.

Wenn wir schon beim Thema sind möchte ich hier auch gleich meine abschießende Meinung zum Chiptuning bekannt geben. Die CD22 von Carlsson hätte ich mir gerne einbauen lassen. Die temperaturabhängige Leistungsfreigabe und die lückenlosen Garantiebedingungen haben mich überzeugt. Was mich letztendlich hindert ist der stark sinkende Wiederverkaufswert eines gechipten Fahrzeugs.

Verbrauch:

Über den Verbrauch wurde hier schon genug geschrieben. Ist nicht der Knaller aber mir egal.

Fahrwerk:

Im Gegensatz zu meinem Kollegen MBSchwuppdich kann ich nicht behaupten dass sich der Mercedes schlecht verhält. Das ist für einen Mercedes schon ein sehr sportliches Fahrwerk.

Lenkrad:

Eine Katastrophe ! Das lapprige Leder bekommt man nicht richtig zu fassen. Das ist im wahrsten Sinne des Wortes „nicht zu fassen“ Die Multifunktion ist allerdings ne feine Sache. Man sollte aber nicht erwarten dass man jetzt über das Lenkrad das ganze Auto bedienen kann. Für mich ein nettes Extra.

Automatik

Typisch Mercedes vorbildlich. Und sie lernt noch :)

UHI

Grundsätzlich ne tolle Sache die ich nur empfehlen kann. Es gibt aber auch Nachteile. Es kann im Telefonbuch immer nur der jeweils erste Eintrag gewählt werden. Beispiel: Wenn ich unter einem Namen Handy, Büro und Privatnummer speicher wählt mein UHI bei der Selektion des Namens nur die erste Nummer an. Es müssen also für jede Nummer einzelne Einträge im Telefonbuch existieren. Das gleiche gilt für die Rufnummererkennung. Es erscheint nur die Telefonnummer im Display aber nicht der entsprechende Eintrag. Außerdem gab es auch bei mir die bekannten Abstürze. Bisher ist mir zwei mal die Verbindung zwischen UHI und Handy abgebrochen und einmal gab es einen Totalabsturz. Der nur durch ein erneutes Starten des Motors behoben werden konnte.

Das die Anlage nur in englisch mit mir spricht stört mich nicht so. Wer kein englisch kann muss die Abkürzungen wie „mis“ für missed calls eben lernen. Übrigens spricht die Anlage britisch (dialling mit zwei „L“) was ich nicht soooo sympathisch finde (jetzt fliegen die Tomaten aus der England Ecke( :)

Radio:

Schwierig etwas über Klang zu schreiben. Mir reicht der Sound vom Radio20.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden. Als Änderungswunsch hätte ich Einparkhilfe, den größeren Motor und ein Sportlenkrad.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Re: c220CDI 2. Eindruck

 

Zitat:

Original geschrieben von rolfdergolf

Übrigens spricht die Anlage britisch (dialling mit zwei „L“) was ich nicht soooo sympathisch finde (jetzt fliegen die Tomaten aus der England Ecke( :)

Achtung ... ducken !!!

Willst du wirklich ein Telefon, das "You ain't gonna reach that number" sagt? :D

Ich habe Jahre gebraucht, um mir den amerikanischen Akzent, mit dem ich aufgewachsen bin, abzugewöhnen - und leide heute noch unter den fallweise hervorkommenden Resten. ;)

Themenstarteram 21. Oktober 2004 um 17:07

oh paquito, ich weis es gibt harte Dialekte in USA aber glaube mir das Britisch schlägt sie alle. Das ist wie bei den mitteleuropäischen Dialekten: Schwäbisch, Hessisch, Sächsisch.... alles schön und gut aber das Wienerisch ist das schlimmste. Ok jetzt sind wir keine Freunde mehr – oder ???

Zitat:

Original geschrieben von rolfdergolf

oh paquito, ich weis es gibt harte Dialekte in USA aber glaube mir das Britisch schlägt sie alle. Das ist wie bei den mitteleuropäischen Dialekten: Schwäbisch, Hessisch, Sächsisch.... alles schön und gut aber das Wienerisch ist das schlimmste. Ok jetzt sind wir keine Freunde mehr – oder ???

So schlimm ist es nicht.

Bei mir hängt die Sympathie für Dialekte (worunter ich "britisch" nicht einordnen würde - die haben ja nur die Schreibweise gemeinsam) sehr stark von meiner Sympathie für das Land zusammen (soweit ich da persönliche Erfahrungen habe - Sächsisch gefällt mir, aber ich war noch nie in Sachsen).

Daher steht Schottisch auf meiner Präferenzliste ganz oben, obwohl ich es nur schwer verstehe ... :D

Hi rolfdergolf, vielen Dank für die Info.

Ich sage ja nicht das sich der Wagen sclecht verhält. Ich finbde ihn auf der BAB sehr straff, trotz dieser straffen abstimmung neigt er sich in den Kurven und fährt sich behäbiger als ein flinker BMW. für dieses "behäbige" könnte er fast weicher auf der Geraden sein. Sicher fühle ich mich und das ist wichtig. Warten wir mal ab, wenn ich das erste mal A3 Richtung Frankfurt düse und freie Fahrt habe. Da gibts ein paar recht ekelige Kurven, eng, mit Bodenwellen, da zeigt sich für mich immer was das Fahrwerk so taugt. Dann "brauche" ich noch so eine Fahrt wie damals von Lindau aus ins Ruhrgebiet, strömender Regen auf der kompl. Strecke. Und ne nette Vollbremsung weil ich das Stauende übersehen habe. Mein alter BMW hat sich da prächtig verhalten und mich in eine sich auftuende Lücke einparken lassen (ok, die Dame hinter mir hats nicht mehr geschafft, andere Geschichte). Anschliessend sag ich dann noch was zum Fahrwerk.Fazit: Ich fahre ruhiger, was ja in zunehmendem Alter auch nicht soooo verkehrt ist, nur die BFA ärgert sich..

UHI funktioniert bei mir 1A (mit Nokia), zumal DC Menschen die ein kleines Navi haben wahrscheinlich (camelot aufgepasst ohne "w") keine Fremdsprachenkenntnisse zugestehen, der Kasten spricht deutsch (hauptsächlich zumindest). Das mit dem Untermenue der Adressen liegt daran, dass sich dies wohl Im telefon befinden udn nicht auf der SIM Karte. Das UHI liesst aber nur die SIM Karte aus.

OK, das Lederlenkrad hat wenig von ner lebenden Kuh. Man kann es sich auch nicht vorstellen, dass dieses Leder nicht bei Bayer oder BASF entstanden ist. Haben die Weiden?

Ich habe den vorMopf mal 500km gefahren, C220CDI, fand ich auch teilweise leistungsmässig enttäuschend. Wobei der 320D von BMW kürzlich auch beschnitten (Camelot "aus"!) wurde. Im BMW Forum meckert man auch, dass durch neue Software die die Lebensdauer des Motors erhöhen soll, aber Leistung kostet, die Sache weniger Spassig wurde.

Wie sagt dein Radio sicherlich, wenn du den Schlüssel abziehst:

So long!

Zitat:

Original geschrieben von MBSchwuppdich

[

....kürzlich auch beschnitten (Camelot "aus"!) wurde. Im BMW Forum meckert man auch, dass durch neue Software die die Lebensdauer des Motors erhöhen soll, aber Leistung kostet, die Sache weniger Spassig wurde.

So long!

Zu "BESCHNITTEN" wollt ich eh gar nix sagen. :(

Nur: Ich heisse CAMLOT und nicht Camelot wie das Schloß von König Artus und "spassig" schreibt man klein.

Dabei fiele mir soo viel ein, lieber MBSchwuppdich..:)

Aber ich sag nix, nur auch "Sooo Long!"

 

CAMLOT *Aus*

am 22. Oktober 2004 um 8:59

Gut Camlot, dann eben Camlot, ich fand Camelot nett, aber wirst du jetzt nicht kleinlich? :-)

Ich forder sofortige Einführung (gut, dass dir dazu nix einfällt) einer Rechtschreibprüfung hier bei Motor-Talk!

Themenstarteram 22. Oktober 2004 um 9:00

MBSchwuppdich,

bist Du dir sicher das das UHI nur die Simkarte lesen kann? Dann wäre das Problem mit dem Kopieren der Untereinträge auf die Simkarte ja gelöst. Ich glaube eher es liegt an den Untereinträgen (wie beschrieben) Las uns das beide noch mal ausprobieren. Ich habe auch Nokia 6230.

Frankfurt-Köln A3 – da sagst Du was. Ist eine meiner Lieblingsstrecken und wirklich gut geeignet das Fahrwerk mal richtig zu testen.

Paquito,

also ich habe teilweise leichte Krämpfe im Magen wenn ich mich mit Brieten unterhalte. Das kann aber daran liegen dass ich Anfang des Jahres von einem amerikanischen zu einem britischen Konzern gewechselt habe.

Mir sind Dialekte teilweise einfach nicht sympathisch. Das hat aber nichts mit den Menschen an sich zu tun !

Naja, lassen wir das Thema. Es geht hier ja um Autos (...und Sex ?)

Euch allen einen schönen Freitag oder wie sagt man so schön TGIF – ich bin sicher einige von Euch kennen die Abkürzung :)

Christoph

am 22. Oktober 2004 um 9:13

Ich meine "JA", aber wann ist man sich sicher im Leben?

Nur meine ich auch, dass Untereinträge nur im Tel.Buch abgelegt werden können, nicht auf der SIM.

Camlot! (der ohne "e") Wo ist das verbotene Wort im Vortext? Such! :-))))))

Heut ist doch "Poets" day!

Piss off early tomorrow is Saturday.

In diesem Sinne

Zitat:

ist Du dir sicher das das UHI nur die Simkarte lesen kann?

Die UHI liest bei mir (Nokia 6310i) sowohl Sim-Karte als auch den Telefonspeicher aus. Das Problem mit den Untereinträgen habe ich so gelöst, dass ich alle Telefonbucheinträge auf die SIM-Karte kopiert und dann von der SIM-Karte wieder den Haupteintrag gelöscht habe. Anschließend habe ich das Nokia so eingestellt, dass es nur die Einträge vom Telefonspeicher anzeigt. Wenn ich nun also das Nokla direkt bediene, ist alles wie gewohnt; bediene ich das Handy über die UHI habe ich alle Einträge.

Themenstarteram 22. Oktober 2004 um 10:26

Zitat:

Heut ist doch "Poets" day!

sehr geil !

meraka,

ich bin zu blöd für diese Welt. Sorry aber ich raff das nicht.

1. Du kopierst alle Einträge auf die Sim - klar

2. Dann löscht Du auf der Sim die Haupteinträge. Also den ersten Eintrag eines Namens - richtig ?

Auf der Sim befinden sich jetzt nur die Untereinträge und im Telefonspeicher sowohl Haupt- als auch Untereinträge.

3.

Zitat:

Anschließend habe ich das Nokia so eingestellt, dass es nur die Einträge vom Telefonspeicher anzeigt

Wie geht das ?

 

Ega, machen wir ein Beispiel:

Herr Müller hat in meinem Handy seine Büronummer als Haupteintrag. Handynummer und Privatnummer sind als Untereinträge gespeichert.

Ich möchte jetzt über das UHI die Handynummer anrufen - also den Untereintrag. Du meinst also nach Deinen Änderungen gibt es jetzt im UHI drei Einträge mit dem Namen "Müller"

1. Müller Büro (kommt vom Hauptspeicher des Nokia)

2. Müller Handy

3. Müller privat.

Wie erkenne ich hinter welchem Müller sich welche Nummer befindet???

Es klappert die Mühle am rauschenden Bach klipp klapp, klipp klapp, klipp klapp

@rolfdergolf:

Du bist nicht zu blöd für diese Welt. Wenn du es nicht verstanden hast, dann habe ich es einfach nicht gut genug erklärt ;) Ich versuche es daher gleich nochmals:

Zitat:

1. Du kopierst alle Einträge auf die Sim - klar

2. Dann löscht Du auf der Sim die Haupteinträge. Also den ersten Eintrag eines Namens - richtig ?

Auf der Sim befinden sich jetzt nur die Untereinträge und im Telefonspeicher sowohl Haupt- als auch Untereinträge.

Korrekt!

Zitat:

Wie geht das ?

Bei meinem 6310i habe ich in der Standardeinstellung links unten am Display "Menü" und rechts unten "Namen" stehen. Ich nehme an, dass das auch bei dir so ist? Wenn ja, dann drückst du auf "Namen", dann auf "Einstellungen", dann auf "Speicherwahl" und wählst dann den Eintrag "Telefon" aus. D.h. dass nur die Einträge gelesen werden, die sich im Telefonspeicher befinden. Die Einträge auf der SIM werden vom Telefon ignoriert.

Zitat:

Ich möchte jetzt über das UHI die Handynummer anrufen - also den Untereintrag. Du meinst also nach Deinen Änderungen gibt es jetzt im UHI drei Einträge mit dem Namen "Müller"

Nicht ganz. Nach dem Kopieren der Einträge vom Telefon auf die SIM findest du im konkreten Fall die Einträge Müller, Müller1, Müller2 vor. Den Eintrag Müller musst du wieder manuell von der SIM löschen, weil das der Haupteintrag auf dem Telefon ist. Die Namen Müller1 und Müller2 musst du manuell umbenennen in Müller Handy bzw. Müller privat. Die dazugehörige Nummer kannst du dir immer anzeigen lassen.

Für die Umbenennung stellst du das Handy am besten so ein, dass du nur die SIM-Einträge siehst (Namen/Einstellungen/Speicherwahl/SIM). So ist auch ausgeschlossen, dass du Einträge von deinem Telefonspeicher löscht, die du keinesfalls löschen möchtest ;) Und noch was... beim Kopieren von Telefon auf SIM musst du natürlich auf "Original behalten" drücken, sonst hast du wieder ein Problem.

Ich hoffe, dass die Mühle nun nicht mehr klappert, sondern sich richtig bewegt? ;)

Themenstarteram 22. Oktober 2004 um 15:43

meraka,

danke. Probier ich gleich aus.

ciao

Christoph

Deine Antwort
Ähnliche Themen