ForumCitroën
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Citroën
  5. C-Crosser 2.2 HDI Kupplung rutscht beim beschleunigen

C-Crosser 2.2 HDI Kupplung rutscht beim beschleunigen

Citroën C-Crosser V
Themenstarteram 19. Januar 2011 um 20:03

Hallo,

ich habe folgendes Problem mit meinem Citroen C-Crosser (2.2 HDi 156 PS Schaltgetriebe) im 4,5,6 Gang bei 1800 U/min bis 2200 U/min rutscht die Kupplung. habe schon Kupplung entlüftet, das Problem besteht dennoch.

Kann mir jemand helfen? Hatte jemand das selbe Problem?

Vielen Dank

Ähnliche Themen
42 Antworten
am 22. Januar 2015 um 20:45

Ich hatte bis vor einem Monat noch den C-Crosser vom 06/2010 mit Schaltgetriebe. Nach ca. 40TKm hat der Motor/Getriebe angefangen zu "schwitzen". Es war der Symering der langsam undicht wurde. Auf Kullanz von Citröen könnte man nicht zählen. Die Werkstatt wollte entgegen kommen und die Kosten der Ersatzteile (ein Witz da der Symering nur 6,50 Euro kostet) aber nicht der Reparatur (ca. 800 Euro) übernehmen. Freund von mir ein Mechaniker hatte mir empfohlen den Wagen weiter zu fahren aber nicht über 2000 bis 2300 Umdrehungen zu hetzen. So habe ich auch gemacht und weitere 60 TKm geschafft ohne die Kupplung zu tauschen. Am Ende jedoch könnte man bereits sporradisch das "Rutschen" schon merken. Der Motor war auch ganz verölt.

Meine subjektive und persönliche Meinung dazu einfach Hände weg von dem Typ (CCrosser und die Bagleichen) Kupplung rutscht und des Öfteren wird der Beutel mit dem Adjektiv durchgescheuert. Es gibt riesiege Schweinerei auf dem Lack. Es ist ein schönes Auto hat aber zu viele Macken.

am 28. Juli 2015 um 23:26

hallo, ich fahre bisher ohne Probleme den 3. 4007 und habe jetzt nach 72000km im 5.Jahr das gleiche Problem. Bei ca. 2000 Umdr. (3.-5. Gang) fängt die Kupplung an durchzurutschen, da dann der Drehmoment zu stark ist. Kann mir jemand sagen, ob es reicht den Simmerring am Kurbelwellengehäuse zu tauschen, oder muß die Kupplung neu?

Vielen Dank!

P.S.: die ersten beiden 4007 wurden mir zerlegt und ich kann nur sagen das mir das Crashverhalten und die Airbags des 4007 das Leben gerettet haben!!!

Hallo zusammen,

Wir haben einen Outlander BJ 2012 mit nem 2.2 DID 177 PS Motor.

80000 km gelaufen.

Gestern musste ich feststellen, dass die Kupplung rutscht.

Im I-net hab ich gelesen das das ein häufiges Problem sein soll.

 

1. Was kostet es die Kupplungsscheibe zu tauschen?

 

2. Es wird von Mitsubishi eine stärkere Scheibe angeboten. Demnach ist es kein Verschleiß, sondern ein Konstruktionsfehler, da sollte es doch Kulanz geben!?

 

3. Hält die stärkere Scheibe dann auch wenigstens 300000 bis 500000 km, wie wir das von unseren bisherigen Kfz gewohnt sind?

 

4. Gibt es Anleitungen zum selber wechseln?

Hat das schonmal jemand gemacht?

Wir haben Zeit, Erfahrung und ne Hebebühne, aber ich vermute einen enormen Aufwand.

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplung rutscht Outlander' überführt.]

Zitat:

martinfischer11 schrieb am 23. September 2019 um 22:08:18 Uhr:

2. Es wird von Mitsubishi eine stärkere Scheibe angeboten.

Sagt wer?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplung rutscht Outlander' überführt.]

Habe ich in einem anderen Forum gelesen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplung rutscht Outlander' überführt.]

Da bist du einer Fehlmeldung aufgesessen.

Keine andere Kupplung!

Für das Kupplungsproblem kann MMC auch nichts, der Motor ist von PSA.

Da sifft gerne der SiRing Öl auf die Kupplung.

Und Kulanz nach 7 Jahren?

Wirklich nicht!

Arbeitszeitvorgabe ist 10 oder 12 Std.

Lt. Werkstattanleitung Motor kpl. mit Getriebe ausbauen.

Geht aber auch wenn man den Motor drinne läßt.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplung rutscht Outlander' überführt.]

Nach einigem Lesen scheint mir das auch so. Hab nichts weiter über eine verstärkte Kupplungsscheibe finden können.

Auch Mitsubishi weiß davon nichts.

 

Allerdings kann das mit dem PSA Motor nicht stimmen. Die 177 PS Variante muss von Mitsubishi sein.

 

Wir wagen uns jedenfalls selber dran. Ich werde berichten wies ausgegangen ist.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplung rutscht Outlander' überführt.]

Zitat:

martinfischer11 schrieb am 24. September 2019 um 22:28:49 Uhr:

Wir wagen uns jedenfalls selber dran. Ich werde berichten wies ausgegangen ist.

Wenn du das erfolgreich durchziehst dann hast du dir das Recht verdient über Mechanikermurks herzuziehen :)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplung rutscht Outlander' überführt.]

Zitat:

@martinfischer11 schrieb am 24. September 2019 um 22:28:49 Uhr:

Nach einigem Lesen scheint mir das auch so. Hab nichts weiter über eine verstärkte Kupplungsscheibe finden können.

Auch Mitsubishi weiß davon nichts.

Allerdings kann das mit dem PSA Motor nicht stimmen. Die 177 PS Variante muss von Mitsubishi sein.

Wir wagen uns jedenfalls selber dran. Ich werde berichten wies ausgegangen ist.

Und, hat es geklappt???

Über einen Erfahrungsbericht wäre ich dankbar. Der Werkstattleiter meinte, dass es bei mir NICHT die Kupplung ist ( natürlich ist das Problem da bei der Probefahrt nicht aufgetreten) und ich sollte mit der Reinigung der Drosselklappe anfangen... gesagt, getan—> natürlich nix genützt :-( Also vielleicht doch die Kupplung.

Wie war das bei Euch???

Viele Grüße

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplung rutscht Outlander' überführt.]

@martinfischer11 ...gibt es mittlerweile Neuigkeiten?

 

Über ein Update und Infos wäre ich- und sicher viele andere- sehr Dankbar.

 

Grüsse,

Manu

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplung rutscht Outlander' überführt.]

Oh hatte ich schon fast vergessen. Es hat geklappt. Mit ner Motorbrücke und einigen Tagen Schrauberei und Mithilfe eines Kfz Sachverständigen in der Verwandschaft.

 

Außergewöhnlich war bloß, dass die alte Kupplungsscheibe nagelneu aussah. Wir konnten beim Vergleich absolut keinen Unterschied feststellen. Sah genauso aus wie das Neuteil.

 

Trotzdem fährt er sich besser. Soll heißen er wurde zu Beginn regelmäßig abgewürgt, da die Kupplung der eines Neuwagens entspricht.

Wermutstropfen ist allerdings, dass er mit der neuen Scheibe ebenfalls nur 40 vlt. 50000 km übersteht, dann können wir das Ganze wiederholen.

 

Unser Fazit. Wir stoßen das Wägelchen ab.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kupplung rutscht Outlander' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Citroën
  5. C-Crosser 2.2 HDI Kupplung rutscht beim beschleunigen