Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Bremsscheibenwechsel in 80.000km?

Bremsscheibenwechsel in 80.000km?

BMW 5er F11
Themenstarteram 27. November 2013 um 7:42

Moin zusammen,

bei meiner Suche nach einem guten Gebrauchten F11 habe ich mir auch immer das Servicemenü angeschaut. Bei einem (meinem absoluten Favoriten) wurde eine Restlaufleistung für die hinteren Bremsscheiben von 80.000km angezeigt!

Irgendwie kann ich das nur schwer glauben, die Scheiben vorne und hinten wirken bei Sicht-/ und Fühlprüfung beide gleich abgenutzt (oben jeweils bereits eine deutliche Kante an der Scheibe vorhanden). Außerdem würde es mich schon stark wundern, wenn beim 5er mit Automatik die Bremsscheiben eine solch hohe Lebensdauer haben - bei meinem aktuellen 3er Automatik musste ich ca. alle 30.000km die Scheiben und Klötze wechseln! Mir käme es natürlich entgegen, da solch ein Wechsel der Scheiben (vorne ODER hinten) beim BMW-Händler vor Ort immer locker 800€ gekostet hat. Folglich hatte ich im Jahr Extrakosten von 1600€ nur für die Bremsen...!!! - würde mich freuen, wenn dies mit dem zukünftigen 5er anders wäre.

Wie sind Eure Erfahrungen, kann es sich bei dem angegebenen Wert von 80k um einen realistischen Wert handeln, obwohl noch dazu bereits ein Verschleiß auszumachen ist?

PS: Die Scheiben vorne sollen in 12.000km getauscht werden, passt irgendwie nicht so richtig zusammen...

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo Smylo,

ich bin zwar selber noch ein BMW Neuling.....aber ich glaube was du da meinst steht unter Fahrzeugstatus und ist meines Erachtens

die theoretische Restreichweite deiner Bremsbeläge....und nicht die der Scheiben...!

Das ganze ist wie gesagt ein theoretischer Wert der durchaus auch verkürtzt oder auch verlängert werden kann...je nach Fahrweise.

Mein GT hat jetzt 73000km auf der Uhr und die Scheiben sehen absolut in Ordnung aus und müssen noch lange nicht getauscht

werden.

Gruß

Jumpkat

So ist es , die Anzeige sagt die Bremsbelägerestfahrzeit aus.

Bei mir stand mal bei den Vorderrädern 175 000km !!!!

Der freundliche hats korrigiert.

Die Fahrleistung der Bremsen hängt von der Fahrweise stark ab , sowie Schalt - oder Automatikgetriebe.

Manch einer hat die Bremsen schon bei 30 tkm runter.

Hinten sind sie schneller runter, weil Tempomat und ESP munter mit bremsen.

Die Scheiben sind ja nochmalerweise 2:1 .

Laß mal die Historie des Fahrzeugs auslesen!

Nelle

Themenstarteram 27. November 2013 um 9:58

Vielen Dank für Eure Antworten! Bei meinem 3er war es tatsächlcih immer so, dass dieser Wert zum Austausch der Bremsbeläge und der Scheiben geführt hat, was mich eben jährlich (ca. alle 30k) 1600€ in Summe gekostet hat. Soll heißen, ich habe jetzt nach knapp 4,5 Jahren den jeweils vierten Satz neue Bremsscheiben und Klötze!!!

Wenn dies beim 5er nicht so häufig mehr nötig sein sollte, umso besser! Damit reduzieren sich dann ja sogar meine Unterhaltskosten deutlich und dabei habe ich mit höheren Kosten gerechnet! ;)

Zitat:

Original geschrieben von Smylo

.. ich habe jetzt nach knapp 4,5 Jahren den jeweils vierten Satz neue Bremsscheiben und Klötze!!!

Wenn das so ist fährst Du extrem viel Stadtverkehr oder wechselst die Klötze zu spät. Bei normalem Gebrauch kann ich mit einem Satz Bremsscheiben immer zwei Satz Beläge verbrauchen, teilweise sogar 3 Satz ohne das die Scheibe ins Untermaß abfällt. Bei BMW Scheiben ist übrigens die Mindestscheibenstärke eingestanzt.

Nur mal als Tip: Beim nächsten Bremsenservice die Altteile zeigen lassen. Das hat schon manche Werkstatt davon abgehalten Verschleiss-Teile zu früh zu tauschen.

Themenstarteram 27. November 2013 um 10:22

Zitat:

Original geschrieben von Nille72

Wenn das so ist fährst Du extrem viel Stadtverkehr oder wechselst die Klötze zu spät. Bei normalem Gebrauch kann ich mit einem Satz Bremsscheiben immer zwei Satz Beläge verbrauchen, teilweise sogar 3 Satz ohne das die Scheibe ins Untermaß abfällt. Bei BMW Scheiben ist übrigens die Mindestscheibenstärke eingestanzt.

Ca. 60% Autobahn, 30% Stadt und 10% Land.

Zitat:

Nur mal als Tip: Beim nächsten Bremsenservice die Altteile zeigen lassen. Das hat schon manche Werkstatt davon abgehalten Verschleiss-Teile zu früh zu tauschen.

Da hätte ich echt mal drauf bestehen sollen..., ich hatte aber bisher keinen Grund dem BMW-Händler nicht zu trauen und seine Begründung "die Automatik führt so einen enormen Verschleiß" klang für mich plausibel (hatte vorher immer nur Schalter). Jetzt bin ich schlauer, hätte es hier wohl schon früher mal hinterfragen sollen.

Scheint so, als ob ich mich mal nach einer anderen Werkstatt umsehen sollte...

Zitat:

Original geschrieben von Smylo

Vielen Dank für Eure Antworten! Bei meinem 3er war es tatsächlcih immer so, dass dieser Wert zum Austausch der Bremsbeläge und der Scheiben geführt hat, was mich eben jährlich (ca. alle 30k) 1600€ in Summe gekostet hat. Soll heißen, ich habe jetzt nach knapp 4,5 Jahren den jeweils vierten Satz neue Bremsscheiben und Klötze!!!

Wenn dies beim 5er nicht so häufig mehr nötig sein sollte, umso besser! Damit reduzieren sich dann ja sogar meine Unterhaltskosten deutlich und dabei habe ich mit höheren Kosten gerechnet! ;)

Bei mir waren hinten die Beläge bei 22.000km, bei 50.000km und jetzt bei 80.000 fällig. Die Bremsscheiben wurden bisher nie gewechselt, haben also jetzt mit dem 4. Satz Belägen zu tun, und sind immer noch gut.

Vorne wurden die Beläge bisher einmal bei 50.000 gewechselt (natürlich auch ohne die Scheiben).

Aktuell knapp 20.000 km auf dem Tacho.

Rest vorne: 180.000 km

Rest hinten: 80.000 km

LG S

F11 M550... KM ca. 50.000

Vorne bereits Scheiben und Beläge getauscht

Hinten Beläge Beläge getauscht

Rest hinten 7000 km... also demnächst wieder Beläge /ggf Scheiben hinten.

80.000 Rest...bei bereits abgenutzen Scheiben mit sichtbaren Riefen ... halte ich für ein Gerücht.

Aber beim Tausch ist es in der Regel wirklich so.

min. 2 mal Beläge vor die Scheibe kommt. Bei mir war vorne allerdings ein Fehler in der Scheibe, deswegen kam sie mit raus.

VG M

am 14. Dezember 2013 um 22:58

Ich hab jetzt 68T km hinter mir. Theoretisch sind meine vorderen Beläge in 4900 km fällig.

Hinten sind noch 33T km Restlaufleistung übrig.

Ich denke, dass trägt man auch in Scheckheft?

Zitat:

Original geschrieben von yreiser

Zitat:

Original geschrieben von Smylo

Vielen Dank für Eure Antworten! Bei meinem 3er war es tatsächlcih immer so, dass dieser Wert zum Austausch der Bremsbeläge und der Scheiben geführt hat, was mich eben jährlich (ca. alle 30k) 1600€ in Summe gekostet hat. Soll heißen, ich habe jetzt nach knapp 4,5 Jahren den jeweils vierten Satz neue Bremsscheiben und Klötze!!!

Wenn dies beim 5er nicht so häufig mehr nötig sein sollte, umso besser! Damit reduzieren sich dann ja sogar meine Unterhaltskosten deutlich und dabei habe ich mit höheren Kosten gerechnet! ;)

Bei mir waren hinten die Beläge bei 22.000km, bei 50.000km und jetzt bei 80.000 fällig. Die Bremsscheiben wurden bisher nie gewechselt, haben also jetzt mit dem 4. Satz Belägen zu tun, und sind immer noch gut.

Vorne wurden die Beläge bisher einmal bei 50.000 gewechselt (natürlich auch ohne die Scheiben).

Junge, wie fährst denn Du??:confused:

Ich hab´ jetzt über 70.000km oben und noch immer vorne sowie hinten die ersten Beläge!!

LG

Hi,

ich habe nun ca 82.000 km und vorne immer noch die ersten Beläge. Hinten wurden Sie vor ca 15.000 km getauscht. Tempomat mit ACC lässt grüßen.

 

Insgesamt besser als bei allen meinen Vorgängern :-)

 

Gruß

 

RL

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Bremsscheibenwechsel in 80.000km?