Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Inspektion mit 17.000km

Inspektion mit 17.000km

BMW 5er F10
Themenstarteram 13. November 2012 um 1:15

Hallo F10 Fahrer,

habe kürzlich ein Anruf von meinem BMW Werkstatt wo ich das Auto auch kaufte. Zitat "ja hallo bla bla bla. Sie müssten im Dezember kommen um die 1. Inspektion Ölwechsel, Bremsflüssigkeit zu wechseln und paar andere Sachen noch"

Lt. Bordcomputer sollte ich erst in 7 tkm. oder 12/12 die Inspektion durchführen sollen.

Da ich die 7tkm. in 4 -5 schaffe finde ich es irgendwie komisch das die mich anrufen, und mich quasi rein ziehen.

Jetzt ist die Frage soll ich jetzt da hin oder noch abwarten.

Habe aktuell 16.500km drauf. alle andere machen schon den 1. Werkstatt besuch mit 25tkm. bzw. mit 30tkm.

BMW 525d

Darf ich Öl, Ölfilter, Microfilter, evtl. Kraftstoffilter zur Inspektion selber mit Liefern.? Da die Werkstätten eh so überteuert sind.

Beste Antwort im Thema

Moin,

so ein Anruf ist doch nett. Annehmen brauchst du das doch nicht.

Wie soll der Händler eine solche Erinnerung auf den Punkt

terminieren? Das geht nur ungefähr.

Zu dem Mitbringen von Teilen, Öl etc:

Bringst du dein Essen und die Getränke in ein Restaurant auch

selber mit? Mag ja gehen, aber Anstand ist etwas anderes.

Ich finde es auch immer ein wenig komisch, wenn man ein Auto

im Wert von >50 Blatt fährt und bei den Pillepalleartikeln wie

Öl oder Scheibenwischer den letzten Cent sparen will.

Andererseits wird dann über den Händler gemeckert, weil der

einen nicht vernünftig behandelt oder jeden Bimmel berechnet.

Leben und Leben lassen, meine Devise.

Just my 2 cents, no offence intended!

munter bleiben

Skotty

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

ja, noch warten.

rest "ja", spricht der weise fahrer aber vorweg mit dem kundendienstleiter ab, so man sich kennt, liegt der krims im kofferraum und wird bei einer inspektion berücksichtigt mit nem 10er in der Kaffeekasse.

mein sparbrötchen 520d performer steht noch vor der ersten inspektion.

meine sahneschnitte 535 Li hat selbige bereits hinter sich, das mit dem anmelden funzt in China nicht...

weiters: "Freude am Fahren"

Moin,

so ein Anruf ist doch nett. Annehmen brauchst du das doch nicht.

Wie soll der Händler eine solche Erinnerung auf den Punkt

terminieren? Das geht nur ungefähr.

Zu dem Mitbringen von Teilen, Öl etc:

Bringst du dein Essen und die Getränke in ein Restaurant auch

selber mit? Mag ja gehen, aber Anstand ist etwas anderes.

Ich finde es auch immer ein wenig komisch, wenn man ein Auto

im Wert von >50 Blatt fährt und bei den Pillepalleartikeln wie

Öl oder Scheibenwischer den letzten Cent sparen will.

Andererseits wird dann über den Händler gemeckert, weil der

einen nicht vernünftig behandelt oder jeden Bimmel berechnet.

Leben und Leben lassen, meine Devise.

Just my 2 cents, no offence intended!

munter bleiben

Skotty

Zitat:

Original geschrieben von Skotty660815

Moin,

so ein Anruf ist doch nett. Annehmen brauchst du das doch nicht.

Wie soll der Händler eine solche Erinnerung auf den Punkt

terminieren? Das geht nur ungefähr.

Was heißt "ungefähr"?

Das Auto meldet Servicebedarf 12/12

Der Händler ruft ihn an, um einen Termin im Dezember anzubieten. Weil das Auto per Tele-Service Call den Servicebedarf an den verbundenen/hinterlegten Händler meldet.

Das ist weder "ungefähr" noch Zufall.

 

Ich bekomme auch immer solche Service Erinnerungsanrufe. Und ich finde die gar nicht aufdringlich, sondern praktisch :)

...Und ich finde die gar nicht aufdringlich, sondern praktisch...

 

so sehe ich das auch. Leider funktioniert das bei mir nicht. Da ruft keiner an. Kann man das irgendwo administrieren?

Gruß

Tobias

Zitat:

Original geschrieben von neuhausen82

Hallo F10 Fahrer,

habe kürzlich ein Anruf von meinem BMW Werkstatt ...... Sie müssten im Dezember kommen

....

Lt. Bordcomputer sollte ich erst in 7 tkm. oder 12/12 die Inspektion durchführen sollen.

Das "oder" ist keine freie Wahl sondern es gilt immer "was zuerst eintritt". Warum wundert Dich denn der Anruf?

Zitat:

Original geschrieben von neuhausen82

Da ich die 7tkm. in 4 -5 schaffe

Tage, Wochen, Monate, Jahre? Wenn Tage oder Wochen ists doch eh klar, wenn Monate, dann bist Du jetzt wie der BC sagt mit der zeitgebundenen Wartung dran.

Zitat:

Original geschrieben von neuhausen82

Da die Werkstätten eh so überteuert sind.

Kann ich nicht bestätigen.

Amen

Moin,

Zitat:

Original geschrieben von Tobias32

so sehe ich das auch. Leider funktioniert das bei mir nicht. Da ruft keiner an. Kann man das irgendwo administrieren?

Das dürfte ein Service des Händlers sein.

munter bleiben

Skotty

 

Zitat:

Original geschrieben von Skotty660815

 

Zu dem Mitbringen von Teilen, Öl etc:

Bringst du dein Essen und die Getränke in ein Restaurant auch

selber mit? Mag ja gehen, aber Anstand ist etwas anderes.

Ich finde es auch immer ein wenig komisch, wenn man ein Auto

im Wert von >50 Blatt fährt und bei den Pillepalleartikeln wie

Öl oder Scheibenwischer den letzten Cent sparen will.

 

Also wenn man öl selbst mitbring spart man keine Cents sonder richtig geld.

Bei BMW kosten 7 liter Öl ca. 200 € im internet kreigt man die gleiche Ölmenge für 60 €, dazu bekommt man ein kvalitativ hochwertigeres öl.

Wenn man dazu noch die Micro- und den Ölfilter mitbring spart man schon 200€.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von bundesprofi

 

Also wenn man öl selbst mitbring spart man keine Cents sonder richtig geld.

Bei BMW kosten 7 liter Öl ca. 200 € im internet kreigt man die gleiche Ölmenge für 60 €, dazu bekommt man ein kvalitativ hochwertigeres öl.

Wenn man dazu noch die Micro- und den Ölfilter mitbring spart man schon 200€.

Richtig Geld? 200 Euro in 2 Jahren gespart, Wahnsinn. Bei 30Tkm bis zum Service sind das 0,6ct pro km. Weltbewegend bei einem km-Preis von 50ct - 1 Euro. Richtig sparen tut man, wenn man keinen nagelneuen 5er kauft und keine 30 T€ Wertverlust in den ersten 2 Jahren realisiert.

Amen

 

 

Moin,

das sind ja wahre Reichtümer! :eek:

Wie gesagt: Und dann wundern sich die Leute, warum bei vielen Händlern nur noch Dienst nach

Vorschrift und wie am Fließband gemacht wird, kleinere Dinge wie Glühbirnenwechsel nicht mehr kostenlos

sind. Kostenlose Wagenwäsche (inkl Aussaugen) beim Werkstattbesuch, absolute Premiumbehandlung

und Betreuung durch den Werkstattleiter werden natürlich trotzdem vorausgesetzt.

Und wenn nicht das letzte Prozent beim Neuwagenkauf herauszuholen ist, dann bestelle ich ihn eben

im Internet. :rolleyes:

Sorry, ich meine nicht dich persönlich, neuhausen82, aber diese GeizistGeil-Mentalität geht mir echt auf

den Zünder!

munter bleiben

Skotty

Zitat:

Original geschrieben von Tobias32

...Und ich finde die gar nicht aufdringlich, sondern praktisch...

 

so sehe ich das auch. Leider funktioniert das bei mir nicht. Da ruft keiner an. Kann man das irgendwo administrieren?

Gruß

Tobias

Ich glaube Du musst das große Navi mit Command (und angemeldet sein)haben.....dann meldet sich Dein Auto wenn ein service etc fällig ist und Du bekommst den Anruf....

Da skotty absolut recht.

Es fängt beim Neukauf an. Es kommt mir nicht auf den letzten Euro drauf an. Der Verkäufer und ich sollen gleichermaßen zufrieden sein. Dafür hat er mir schon Kunden beschert und macht mir auch sonst immer mal ne kleine Freude.

Weiter geht es in der Werkstatt. Wenn ich mal den Wagen sowieso nen Tag lang nicht wirklich brauche, dann reicht mir ein kleines Auto ohne Navigation. Habe da schon Leute erlebt, die einen 3er Touring abgegeben haben und es für eine unverschämtheit hielten, "nur" einen 1er zu bekommen. Für 4 Stunden nach Hause fahren. Wenn ich dann nur wenige km gefahren bin, dann lässt mich mein Händler noch nicht mal nachtanken.

Ausgesaugt und Aussenwäsche ist immer dabei, sogar beim Reifenwechsel. Verpennt Winterreifen zu bestellen? Kein Problem, bekomme auch mal 2-3 Tage ein LEihfarzeug ohne Berechnung.

Mit einem älteren Fahrzeug mal den Fehlerspeicher auslesen lassen? 10ner in die Kaffekasse und gut ist.

In der Weihnachtszeit in die Werkstatt? Bei Abholung liegt ein Weihnachtsstollen im Auto.

Es sind diese Kleinigkeiten, für die ich selbstverständlich mitbezahle, dass ist mir klar. Aber für mich ist ein guter Kontakt und Hilfe wenn´s mal nötig ist wichtiger als 100€ im Jahr.

Anders würde ich reagieren (und habe ich auch schon), wenn ich Premium-Preise für wirklich schlechten Service zahlen müsste. Direkt neben meinem Händler nämlich. Bei MB.

Moin,

Zitat:

Original geschrieben von caipirinha1a

Ich glaube Du musst das große Navi mit Command (und angemeldet sein)haben.....dann meldet sich Dein Auto wenn ein service etc fällig ist und Du bekommst den Anruf....

Ich bekomme den Anruf auch so, ohne irgendeine Verbindung zu BMW.

Das ist Service.

munter bleiben

Skotty

am 13. November 2012 um 14:57

Original geschrieben von bundesprofi

Also wenn man öl selbst mitbring spart man keine Cents sonder richtig geld.

Bei BMW kosten 7 liter Öl ca. 200 € im internet kreigt man die gleiche Ölmenge für 60 €, dazu bekommt man ein kvalitativ hochwertigeres öl.

Wenn man dazu noch die Micro- und den Ölfilter mitbring spart man schon 200€.

Richtig Geld? 200 Euro in 2 Jahren gespart, Wahnsinn. Bei 30Tkm bis zum Service sind das 0,6ct pro km. Weltbewegend bei einem km-Preis von 50ct - 1 Euro. Richtig sparen tut man, wenn man keinen nagelneuen 5er kauft und keine 30 T€ Wertverlust in den ersten 2 Jahren realisiert.

Amen

.......................................................................................................................................................................

Bei einer Inspektion beauftrage ich eine Serviceleistung. Diese Leistung wird dann mit den zu ersetzenden Verschleißteilen und Schmierstoffen erbracht. Meiner Meinung ist es dem Kunden überlassen, welche Materialien bei der Vertragswerkstatt bezogen werden.

Ich spreche als Privatbesitzer, der stets das Öl, und nur das Öl, zum Inspektionstermin mitbringt. Hierbei sehe ich meinen Aufwand der separaten Ölbestellung mit etwa 5 Minuten und einer Kostenersparnis von ca. € 150,--!

Diejenigen, die diese Aufwand/Nutzen-Gegenüberstellung als kleinbürgerliches Vorgehen abwerten, sind m.E. Geschäftswagenfahrer oder denen ist ohnehin alles bums.

Ich persönlich investiere dann anschließend den ersparten Betrag lieber in andere Hobbies (ich liebe mein Rennrad :-) ) oder auch in einen zusätzlichen Restaurantbesuch mit meiner Frau.

Malle

Moin,

Zitat:

Original geschrieben von mallorca-horst

Diejenigen, die diese Aufwand/Nutzen-Gegenüberstellung als kleinbürgerliches Vorgehen abwerten, sind m.E. Geschäftswagenfahrer oder denen ist ohnehin alles bums.

Ich persönlich investiere dann anschließend den ersparten Betrag lieber in andere Hobbies (ich liebe mein Rennrad :-) ) oder auch in einen zusätzlichen Restaurantbesuch mit meiner Frau.

Tut mir leid, daß ich dich enttäuschen muß, aber ich bin ebenfalls Privatkäufer.

Gerade deshalb finde ich es etwas vermessen bei einem solch teuren

Fahrzeug da jetzt um solche Beträge zu feilschen.

Gehört einem der Wagen nicht, könnte ich das sogar noch eher verstehen.

Ich nehme mal an, ins Restaurant nimmst du dann auch Steak, Gemüse

und Gewürze mit um es dir dort vom Maitre zubereiten zu lassen.

Den Biercontainer kann man sich dann auch vom Kellner in Gläser

füllen und servieren lassen. Spitze! Das macht immer einen guten Eindruck.

Aber bitte: Jeder muß selber wissen, wie er sich unbeliebt macht.

Dann aber nicht beschweren, wenn man beim nächsten Servicetermin

genauso behandelt wird und hier rumheulen wie unkooperativ doch die

Werkstatt ist.

munter bleiben

Skotty

Deine Antwort
Ähnliche Themen