ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Bremsscheiben Polo 6r

Bremsscheiben Polo 6r

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 30. Mai 2013 um 22:25

Nabend zusammen,

Da bei unserem Polo 1,2 tsi 105 ps die Bremsscheiben nach knapp 40000 km hinüber sind wollte ich nun neue bestellen. Bei diversen Internetshops gibt's für vorne einmal welche in der Größe 256 mm und einmal 288 mm. Hinten die sind klar.

Welche sind nun für vorne richtig? Fahrzeug wie oben geschrieben 1,2TSI 105 PS EZ 05/10

Danke für eure Hilfe, Gruss, Markus

Beste Antwort im Thema

Falls noch mal jemand das Problem hat ...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Passende Bremsen anhand der Fahrgestellnummer? -> Kein PR-Code vorhanden' überführt.]

85 weitere Antworten
Ähnliche Themen
85 Antworten

Das hängt stark vom Fahrprofil ab. Ich sehe es ja selber an unseren Stadt-Polo. Da sind die Bremsen nun nach 14tkm und 2-Jahren einfach fertig gewesen.

Wobei ich im Golf oder aktuell Octavia bequem über das Jahr komme (~140tkm), 3te Service war nun schon gemacht und alles i.o. (Drecks 15ter Intervall)

Und was ist mir hinten? Wollte eben bestellen und sehe es gibt 230 und 232 mm Scheiben. Habe keine Papiere zur Hand aber unser Polo ist von 2009 und ist ein 1.4er benziner mit 85PS. Kann jemand für Aufklärung sorgen?

Die 230er scheint es wohl nur be Zimmermann zu geben :)

Einfach die Papiere zu Hand nehmen...der Rest klärt sich dann automatisch.

Die Papiere helfen bei VW, im OnlineShop benötigst du unbedingt die Kennziffer deiner Bremsanlage.

Polo 6R ist 0603 ARA, die werden dir eben die 232 und 230 angeboten. Zimmermann ist jedenfalls nicht zu empfehlen. Oder du wechselst gerne ;).

Ums mal aufzuklären, bei mir waren entgegen des PR Codes und Fin kleine 230er verbaut. Habe nun die 232er verbaut. Der eine mm im Radius war messbar aber beide Scheiben laufen frei. Von daher kein Problem. Auto hat schon wieder 50 km gelaufen.

Da muss wohl irgendwo etwas schiefgelaufen sein. 2mm Grössenunterschied

machen keinen Sinn. Klötze passen für beide? Irrläufer.

Gruß Werner

Klötze sind immer identisch. Kein Irrläufer im Laden gab es Contischeiben die eben diese 230 mm hatten. Honeywwell Jurid hatte 232 mm

230 mm

Hallo

ich verkaufe täglich BS . und schaut einfach im Serviceheft auf den Aufkleber dort steht eure Ausstattung(bremse ,

Ölwechselserviceintervall , u.s.w.). Das hat erst mal nix mit Qualität zu tun , eher mit den Technischen und kaufmänischen Aspekten!!!

Ach und ATE lässt herstellen und von anderen Herstellern in Ihre Markenkarton verpacken;)

die Verwendung der kleinen 256er-Scheiben beim 1,2TSI-Polo war an sich schon eine Sparmaßnahme...und letztendlich der Grund, diese Fahrzeuge auf 190km/h zu begrenzen.

Zitat:

@navec schrieb am 9. Oktober 2014 um 17:04:39 Uhr:

die Verwendung der kleinen 256er-Scheiben beim 1,2TSI-Polo war an sich schon eine Sparmaßnahme...und letztendlich der Grund, diese Fahrzeuge auf 190km/h zu begrenzen.

Unwahrscheinlich das wegen der Bremsen die 190km/h Grenze ist.

Die packen auch bei 190km/h sehr gut zu.

Eher ist das instabile, aufschaukelnde Fahrverhalten und die sehr geringe Leermasse dafür schuld.

Bei 220km/h (Tacho) kann man ihn kaum noch auf Spur halten. (SpF und 215er)

Rein theoretisch packen die Bremsen auch noch fast bei der Doppelt PS klasse dafür sind diese ausgelegt, sonst gibt es in Deutschland für Deutsch Fahrzeuge keine Abnahme

mein 1,2TSI Golf 6 hatte 282mm-Bremsen und war ebenfalls auf 190km/h begrenzt. Der 1,4TSI Golf 6 mit 122PS hatte 288mm-Bremsen, war genau so viel oder wenig wackelig, war ohne Abregelung und hatte eine Vmax von 200km/h.

@Lupo125:

Zitat:

Rein theoretisch packen die Bremsen auch noch fast bei der Doppelt PS klasse dafür sind diese ausgelegt, sonst gibt es in Deutschland für Deutsch Fahrzeuge keine Abnahme

die gesetzlichen Forderungen wären wahrscheinlich auch mit anständigen Mountain-Bike-Bremsen zu meistern. Das ist für keinen Hersteller heutzutage ein Maßstab.

Wieso hat der Golf6 1,2TSI mit 105PS 282mm Bremsen,

der 122PS-TSI 288mm-Bremsen und

der 160PS-TSI 312mm-Bremsen, wenn das alles nicht so wichtig wäre?

256mm-Bremsen, nur weil der Polo 1,2TSI leichter ist, als der Golf 1,2TSI (der aber auch mit 282mm-Bremsen bereits abgeregelt ist) sind definitiv etwas dürftig.

Die Größe ist da zwar zu berücksichtigen, dennoch hat sich doch aber der Bremskolben und entsprechende Ansteuerung stark verbessert. Merkt man an den doch sehr guten Bremsen, trotz 256mm.

es geht hauptsächlich um die thermische Belastbarkeit der Bremsanlage und da ist eine Bremsanlage mit ca 280mm (innenbelüftet) nun mal höher belastbar, als eine Anlage mit innenbelüfteter 256mm-Scheibe. Daran ändert die "Ansteuerung" relativ wenig.

Wie sich das auswirkt, kann man leider meistens erst bei höheren Geschwindigkeiten und mehrmaligem Bremsen testen.

Bei Stadtgeschwindigkeiten können auch unterdimensionierte Bremsen gut verzögern.

Ein Polo-GTI käme im Stadt- und Landstraßenverkehr problemlos mit der kleinsten Bremse, die es im Polo 5 gibt, aus.

ich würde nicht den Scheiben+Klötzen schlechtes Material attestieren,...mein 1,6 TDI hat mittlerweile 42 000 km runter,und die Klötze sind noch 3/4 gut,kann es sein,dass der hohe verschleiß von Klötzen,und Scheiben am Fahrstil liegt? Einer aus meinem Familienkreis, Hat nach sehr kurzer Zeit schon 2x neue Scheiben,und Klötze auf seinem Audi gebraucht,muss aber dazu sagen,der kerl fährt nur mit m Beifuß,und dann vor der Ampel voll in die Eisen

Deine Antwort
Ähnliche Themen