ForumE60 & E61
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. Bremsscheiben Hersteller und Steuerkette haltbarkeit

Bremsscheiben Hersteller und Steuerkette haltbarkeit

BMW 5er E61
Themenstarteram 9. Febuar 2017 um 19:45

Hallo Jukka aus Helsinki.

Ich habe E61 520d Bj.2010 197000km.

Von service history hab ich gefunden,dass die Bremsscheiben und Klotzen wurden im Kilometerstand 14000km esrstmals ausgetauscht.

Welche Hersteller verwendet BMW fur solche Teile,dass so lange dauern können?

Was mich ein wenig bewudert,ist das die Steurerkette noch nicht ausgetausch wurde.

Aber es funktioniert gut und macht nicht so was Lärm wie in youtube.

Sollte ich besorgt daruber sein?

Mfg,Jukka

Ps.Das Auto is toll ich hab es gestern als es war aussen -18 Grad gestartet und kein problem gehabt.

Wirklich die beste deutsche wert Arbeit.

Ähnliche Themen
33 Antworten

bmw macht die bremsanlage selber. darum solange haltbar

am 9. Febuar 2017 um 20:10

Und bei viel Autobahnfahrt und vorausschauendem Fahren sind solche Kilometerangaben möglich. Oder der Besitzer hat mal selbst getauscht... dann wäre es nicht in der History.

Themenstarteram 9. Febuar 2017 um 20:17

Zitat:

@Chris870bd schrieb am 9. Februar 2017 um 19:55:49 Uhr:

bmw macht die bremsanlage selber. darum solange haltbar

Hallo

Unglaublich.Meiner Meinung nach wie VW nutzt sich normale Hersteller.

Ich dachte BMW nutz sich normale Hersteller wie ATE,Vaico oder Zimmermann.

Bevor BMW ich hatte Skoda Yeti und die Bremscheiben war fertig bei 70000km.

Bei allem Respekt ich möchte wissen ist das wirklich Wahr?

Ist es so dass nur dass BMW Service Leute können das wissen?

Ob es so werde dann nur Original Parts werden Sinnvoll.

Mfg,jukka

Hallo

BMW macht die Bremsscheiben im Werk Berlin selbst, ich war dort in der Fertigung, die Beläge aber nicht. Ich habe normale ATE Scheiben und Beläge drauf (keine Keramik) und bin sehr zufrieden. Kein rubbeln! Da habe ich mit anderen Herstellern schon schlechtere Erfahrung gemacht.

Steuerkette? Scheint beim 4Zylinder ein Problem zu sein, ist aber beim 6-Zylinder selten, aber nicht unbekannt.

Öl mal öfter wechseln und nicht die Longlife Angaben bis zu 30.000km abwarten. Meiner kriegt jede 12.000km frisches Öl und Filter

Gruß

Zitat:

@autjtp schrieb am 9. Februar 2017 um 20:17:10 Uhr:

Zitat:

@Chris870bd schrieb am 9. Februar 2017 um 19:55:49 Uhr:

bmw macht die bremsanlage selber. darum solange haltbar

Hallo

Unglaublich.Meiner Meinung nach wie VW nutzt sich normale Hersteller.

Ich dachte BMW nutz sich normale Hersteller wie ATE,Vaico oder Zimmermann.

Bevor BMW ich hatte Skoda Yeti und die Bremscheiben war fertig bei 70000km.

Bei allem Respekt ich möchte wissen ist das wirklich Wahr?

Ist es so dass nur dass BMW Service Leute können das wissen?

Ob es so werde dann nur Original Parts werden Sinnvoll.

Mfg,jukka

70.000km für bremsscheiben ist eh nicht schlecht. meine bremsscheiben und klötze in meinen ehemaligen 535er waren 150.000km drinnen. Und der bordcomputer hatte noch immer 30.000km aufgeschrieben. Also laufleistung vertragen die scheiben und klötze schon.

wenn nix gut war am auto. Aber die bremsen waren der hammer :)

Themenstarteram 9. Febuar 2017 um 21:00

Zitat:

@Hannes99 schrieb am 9. Februar 2017 um 20:30:29 Uhr:

Hallo

BMW macht die Bremsscheiben im Werk Berlin selbst, ich war dort in der Fertigung, die Beläge aber nicht. Ich habe normale ATE Scheiben und Beläge drauf (keine Keramik) und bin sehr zufrieden. Kein rubbeln! Da habe ich mit anderen Herstellern schon schlechtere Erfahrung gemacht.

Steuerkette? Scheint beim 4Zylinder ein Problem zu sein, ist aber beim 6-Zylinder selten, aber nicht unbekannt.

Öl mal öfter wechseln und nicht die Longlife Angaben bis zu 30.000km abwarten. Meiner kriegt jede 12.000km frisches Öl und Filter

Gruß

Vielen Dank Hannes99.

Das hast mir sehr geholfen.

Ich habe Spezial Edition mit power reduction

S843 Power reduction 120kw /163 PS

Vielleicht die Steuerkette ist nicht so im Last und könnte langer Last halten?

Unsere Klima ist anders als in Deutschland so glaube das Öl hier wurde Castrol 5-w30 synthetic.

Mfg,Jukka

 

Ach du kommst nicht aus Deutschland? bei anderem Klima kann man auch über ein anderes Öl nachdenken. Ich fahre 5-w30 aber da muss in Finnland oder Spanien nicht unbedingt das richtige sein!

Meine Meinung ist: nicht unbedingt das teuerste Öl, lieber alle 10.000 bis 15.000 wechseln! Damit bin ich immer gut gefahren und meine Benziner BMW haben alle 400,000 km gehalten bevor sie verkauft wurden

Mfg Hannes

Themenstarteram 9. Febuar 2017 um 21:49

Zitat:

@Hannes99 schrieb am 9. Februar 2017 um 21:12:43 Uhr:

Ach du kommst nicht aus Deutschland? bei anderem Klima kann man auch über ein anderes Öl nachdenken. Ich fahre 5-w30 aber da muss in Finnland oder Spanien nicht unbedingt das richtige sein!

Meine Meinung ist: nicht unbedingt das teuerste Öl, lieber alle 10.000 bis 15.000 wechseln! Damit bin ich immer gut gefahren und meine Benziner BMW haben alle 400,000 km gehalten bevor sie verkauft wurden

Mfg Hannes

hallo

Öl ist in Ordnung.

Ich besorge mich uber Steuerkette.

Ich habe Option Spezial Edition mit power reduction

S843 Power reduction 120kw /163 PS

Vielleicht die Steuerkette ist nicht so im Last und könnte langer Last halten?

Jemand kann antworten ob es so ist oder niemand?

Jetzt habe jetzt ich kein Problem damit.

Mfg,jukka

Ja, du hast die Fleet Edition, die an Firmenkunden verkauft wurde und wegen sparsamen Verbrauch auf 163 PS gedrosselt wurde (power reduction) Aber ob deswegen die zu schwache Steuerkette länger hält,glaube ich nicht. Wichtig ist, das er kein Start/Stop hat, denn das belastet die Steuerkette zusätzlich. Wenn Start/Stop, dann auschalten!

Hallo,

solche Laufleistungen der Bremsanlage sind beim E61 nicht ungewöhnlich. Bei meinem E61 520dA habe ich bei 95tkm die Beläge wechseln lassen, weil sie Geräusche verursacht haben. Von der Belagstärke her waren sie aber noch nicht am Ende.

Aktuell habe ich 168tkm Laufleistung und er zeigt noch eine Restlaufleistung von 70 tkm an. In Summe wären also 143 tkm mit den Belägen und 238 tkm mit den Scheiben möglich. M. E. super Werte. Ich fahre zwar vorausschauend, aber recht viele Kurzstrecken, bin häufiger in den Alpen unterwegs und ca. 30 % der Fahrleistung war Anhängerbetrieb.

Zum Öl: In Finnland würde ich zu einem 0W30 oder 0W40 Öl greifen. Beim Kaltstart bei zweistelligen Minusgraden merkt man schon einen deutlichen Unterschied.

Zur Steuerkette: Vom Baujahr her ist er eher unkritisch. Da der Aufwand für den Tausch sehr hoch ist, würde ich auf Risiko gehen.

Nach meiner Erfahrung sind die E61 aus den letzten Baujahren sehr solide Fahrzeuge.

Gruß Rainer

Hallo Leute. Glaubt ihr wirklich das ein Automobilhersteller seine Bremsscheiben selber macht ? Wenn man sich die heutigen Autos so anschaut findet man alle möglichen Teile von vielen Zulieferer . Selbst die Motoren bei BMW kommen die Diesel aus Österreich und die Benziner aus England. Also nichts mit Bayrische Motorenwerke.Übrigens meine Original Bosch Bremsscheiben waren Made in China. Also ich glaube nicht daran das BMW ausgerechnet

Die Bremsscheiben selber macht.Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

Grüße.

interessant, hätte ich nicht gedacht danke

am 10. Febuar 2017 um 8:36

Zitat:

@Hannes99 schrieb am 9. Februar 2017 um 22:13:13 Uhr:

Ja, du hast die Fleet Edition, die an Firmenkunden verkauft wurde und wegen sparsamen Verbrauch auf 163 PS gedrosselt wurde (power reduction) Aber ob deswegen die zu schwache Steuerkette länger hält,glaube ich nicht. Wichtig ist, das er kein Start/Stop hat, denn das belastet die Steuerkette zusätzlich. Wenn Start/Stop, dann auschalten!

Keine E6x-Baureihe hatte Start/Stop. Kam erst mit den F-Modellen.

Und einzig und allein die N47 machen Probleme mit der Kette. Bei den anderen Motoren meist durch gedrehte Laufleistung oder wenn "optimiert" wurde - das geht aufs Material.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. Bremsscheiben Hersteller und Steuerkette haltbarkeit