ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Bremskolben hinten sitzt fest und Scheibe will nicht runter...

Bremskolben hinten sitzt fest und Scheibe will nicht runter...

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 16. Juni 2009 um 13:21

Hallo, Freunde.

Wollte heute vormittag meine Bremsen hinten machen, aber der rechte Kolben lässt sich nicht zurückdrücken und die Scheibe will nicht von der Nabe runter.

Was tun???

So wie es aussieht, braucht man für die Bremskolben Spezialwerkzeug, wegen der zwei Einbuchtungen am äußeren Rand des Kolbens.

Die Bremsscheibe ist nicht verschraubt, die neuen haben ja auch nur die 5 Bohrungen für die Radbolzen.

 

Murphys Gesetz: Alles, was schiefgehen kann, geht auch schief!!!

 

Hoffe, ihr könnt mir helfen.  :confused:

 

Gruß,

Markus.

 

Ähnliche Themen
17 Antworten

Mach´s doch mal mit dem Pfunsenbrenner ein bischen warm und dann halt vorsichtig mit´m Hammer

Du weißt schon das man den Kolben der hinteren Sättel beim drücken drehen muss, oder? Wenn Du das bei dem anderen nicht gemacht hast, ist evtl. die Handbremsspindel gebrochen!

Hi,den Kolben kannst du nicht einfach zurückdrücken.

--Kolben durch Rechtsdrehen mit dem Spezial-Schlüssel AUDI 3272 und unter kräftigen Druck einschrauben.Falls das Spezialwerkzeug nicht zur Verfügung steht,Flacheisen durch die beiden Nuten des Bremskolbens führen und Kolben zurückdrehen.ACHTUNG:Der Bremskolben darf nicht mit der Kolbenrücksetzvorrichtung zurückgedrückt werden,sonst wird die automatische Nachstellung im bremssattel zerstört!

Mfg

ekbolz

Zitat:

Original geschrieben von Avantquattro2.8E

Hallo, Freunde.

Murphys Gesetz: Alles, was schiefgehen kann, geht auch schief!!!

Hoffe, ihr könnt mir helfen.  :confused:

Gruß,

Markus.

Das kannst mal laut sagen. Hättest du lieber vorher nachgefragt wie der Bremskolben zurück gedrück wird. Madud hat es auf den Punkt gebracht.

Zur Bremsscheibe. Bremsträger abschrauben und mit gezielten schlägen von hinten mit einem Hammer gegen die Schiebe schlagen. Die ist mit der Zeit nur auf der Nabe angeroßtet.

mfg

Hammer... sagte ich doch schon :D

am 16. Juni 2009 um 18:28

Unser ship, erledigt immer alles mit dem Hammer, ein richtiger "Burgenlandler" eben. ;)

Was ich noch als Tipp mitgeben kann: Wenn du alles wieder montiert hast dann prüfe ob die Handbremsrückstellung bei gelöster Handbremse auch richtig freigibt. Wenn man bei nicht angeschraubter Felge den Kolben schon wieder an die Scheibe presst (Handbremse oder Pedal, dann stellt sich gerne die Rückstellung zu wenig zurück und der Kolben schleift immer an der Scheibe. Wenn das so ist, den Kolben nochmal etwas zurückdrehen, Felge montieren und dann erst Bremse betätigen.

lg Pappl

muahahahaha.... !

 

ES lebt.... :eek: :D :p

ship holt halt gern mal seinen Hammer raus :D

Ship, sind die Bilder schon raus. Ich hab nichts bekommen! Nichts, garnichts!!:D

Themenstarteram 16. Juni 2009 um 21:02

Danke, Jungs.

Das sind alles sehr hilfreiche Vorschläge, den einen oder anderen hätte ich auch im Gepäck gehabt, nur scheitert es immer an der Ausführung... (ich hab nicht mal nen Bunsenbrenner). Meine Werkzeugkiste ist gut ausgerüstet, aber wenns um Spezialwerkzeug geht, ist bei mir Schicht im Schacht. Ich war heut Mittag schon bei Wessels + Müller (der Name ist Begriff, oder?), und hab nachgefragt, was ein "Bremskolbenrücksetzwerkzeug" von SW-Stahl (01435L) kostet, aber 91 Euro nur für einmal die Bremsen hinten machen... naja, ich weiss nicht. Dann fahr ich lieber zur Q1-Tankstelle meines Vertrauens, die haben einen fähigen Meister, der hat mir auch für einen Zehner meinen selbst eingebauten Kaltlaufregler abgestempelt.

 

Oder doch nochmal drüber schlafen???

 

Gruß an alle Schreiber und Schrauber.

Markus.

 

Zitat:

Original geschrieben von madud

Ship, sind die Bilder schon raus. Ich hab nichts bekommen! Nichts, garnichts!!:D

Sind schon unterwegs - wie gesagt berauf, bergab....

Zitat:

Original geschrieben von ship

Sind schon unterwegs - wie gesagt berauf, bergab....

Bin nur schon so ungeduldig....:D

Ich habe bei meinem A6 hinten noch nicht die Bremsen gemacht, aber bei meinem A2 vor 2 Wochen.

Daher weiss ich nicht, ob es hier dasselbe Problem ist, von dem die Rede ist.- Ich bin nämlich ohne Spezialwerkzeug weitergekommen.

Beim A2 hatte ich auch das Problem mit den Kolben. Ich dachte erst, die säßen fest. Im A2-Forum "gegenüber" erfuhr ich dann, dass man die Kolben mittels Schraubzwinge und einer leichten Rohrzange auch zurück bekommt. Und genauso haben wir es dann auch gemacht.

Mein Sohn hat die Zwinge nachgedreht und ich den Kolben im Uhrzeigersinn. Wenn man entsprechend vorsichtig zur Sache geht, bleibt auch die Gummimanschette vom Kolben heile.

Vielleicht hilfts.

@Avantquattro2,8,

wenn Du auf Werkzeug stehst, wie jeder gesunden Mann :), schau doch mal in die Bucht, da gibts das Werkzeug für kleines Geld. Hab mir das auch damals dort gekauft und schon 2x benutzt.

Zitat:

Original geschrieben von madud

@Avantquattro2,8,

wenn Du auf Werkzeug stehst, wie jeder gesunden Mann :), schau doch mal in die Bucht, da gibts das Werkzeug für kleines Geld.

Jadoch, dort gibt es auch Hammer Hämmer... :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Bremskolben hinten sitzt fest und Scheibe will nicht runter...