ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Sind die Probleme beim Touareg wirklich so gross????

Sind die Probleme beim Touareg wirklich so gross????

Themenstarteram 15. März 2004 um 13:00

Sehe hier im Forum fast nur Kritik, so wegen Elektronik usw. Kann jemand auch positives Berichten??

Ich freue mich auf jeden Beitrag.

Gruss

Tarantella

Ähnliche Themen
18 Antworten

Sehr gern .

Der Touareg ist ein hervorragendes Auto .

Er hat meine ohnehin schon hochgesteckten Erwartungen noch übertroffen .

Seit 5 000 km fahre ich jetzt mängelfrei und freue mich jeden Tag auf´s neue wenn ich einsteigen darf .

Wie schon mehrfach an anderer Stelle erwähnt :

Ein solches Forum dient in erster Linie dazu, Probleme auszutauschen und sich ggf. gegenseitig zu helfen .

Diejenigen, die mit dem Auto einfach nur zufrieden sind, die werden das nicht unbedingt hier schreiben .

Wenn es aber das kleinste Problemchen gibt, dann wird das hier reingesetzt und sich ausgetascht, ob es anderen schon genauso ging .

Dadurch entsteht sicher ein schiefes Bild .

Ich würde mir den Dicken immer wieder kaufen .

am 15. März 2004 um 14:19

Bin mit meinem V6 Autom. mit fast Vollausstattung bisher sehr zufrieden.

Kleinigkeiten, die ausschließlich die Elektronik betrafen, wurden zu meiner Zufriedenheit behoben.

Allerdings sollte man dem Spieltrieb der Hersteller bezüglich neuem Elektronik - Schnick - Schnack langsam Grenzen setzen.

Warum die glauben, man müsse zukünftig in einem Headup - Display die "Lindenstraße" schauen können, während man mit 190 km/h über die Autobahn brettert, wird für mich ewig ein Rätsel bleiben.

Vielleicht bin ich auch schon zu alt, um diesem Quatsch etwas abgewinnen zu können.

Gruß

am 15. März 2004 um 14:59

Ich habe meinen V10 leider noch nicht (sehnsüchtig wartend), aber ich werde schonungslos positiv berichten. Wenn was negativ sein sollte, dann werde ich darüber auch schreiben.

Lass Dich mal von dem negativen Eindruck, der zweifelsohne nicht zu übersehen ist, entmutigen. Nein, schau mal bei anderen Foren rein, auch hier das gleiche. Wir Menschen neigen dazu über das Schlechte zu reden, den Gutes ist selbstverständlich, aber das gilt für die meisten Lebensbereiche.

In meinem ersten Beitrag hatte ich mal geschrieben, dass die Entwicklungszeiten für Pkw Modelle drastisch verringert haben, einerlei weil es ein Teil der Konsument so will und der allgemeine Wettbewerb es so fordert. Derjenige, der als erstes ein technisches Gimmick im PKW in der Serie implementiert hat die Nase vorn und gibt die Richtung an, das ist nun mal ein ökonomisches Prinzip. Aufgrund der kürzeren Innovationszyklen, kann ein Hersteller nicht mehr ausgiebig bis zur Serie testen. Gut kalkuliert, lässt sich die auf den Kunden abwälzen. Nachbessern ist in Summe günstiger, als lange zu testen und Marktanteile (defacto Verkaufszahlen) zu verschenken.

Für das ein oder andere Feature habe ich auch kein Verständnis, aber muss ich ja auch nicht.

In diesem Sinne

Viele Grüsse

Frank

Hier bei meinem aktuellen Arbeitgeber, Touareg V8 seit mehreren Monaten, absolut keine Probleme, bis auf die geschichte mit der Heckklappe, kein groes Ding, war zeitweise nervig, aber das teil wurde sobald ein neues (überarbeitetes) ersatzteil verfügbar war getauscht, kostenlos versteht sich.

Ok, das ist zwar hier in den USA n bissl anders als in Deutschland, aber die Fahrzeuge kommen aus dem gleichen Werk.

am 15. März 2004 um 16:17

Ich habe meinen V10 leider noch nicht (sehnsüchtig wartend), aber ich werde schonungslos positiv berichten. Wenn was negativ sein sollte, dann werde ich darüber auch schreiben.

Lass Dich mal von dem negativen Eindruck, der zweifelsohne nicht zu übersehen ist, entmutigen. Nein, schau mal bei anderen Foren rein, auch hier das gleiche. Wir Menschen neigen dazu über das Schlechte zu reden, den Gutes ist selbstverständlich, aber das gilt für die meisten Lebensbereiche.

In meinem ersten Beitrag hatte ich mal geschrieben, dass die Entwicklungszeiten für Pkw Modelle drastisch verringert haben, einerlei weil es ein Teil der Konsument so will und der allgemeine Wettbewerb es so fordert. Derjenige, der als erstes ein technisches Gimmick im PKW in der Serie implementiert hat die Nase vorn und gibt die Richtung an, das ist nun mal ein ökonomisches Prinzip. Aufgrund der kürzeren Innovationszyklen, kann ein Hersteller nicht mehr ausgiebig bis zur Serie testen. Gut kalkuliert, lässt sich die auf den Kunden abwälzen. Nachbessern ist in Summe günstiger, als lange zu testen und Marktanteile (defacto Verkaufszahlen) zu verschenken.

Für das ein oder andere Feature habe ich auch kein Verständnis, aber muss ich ja auch nicht.

In diesem Sinne

Viele Grüsse

Frank

Ich habe meinen V10 seit zwei Wochen und ca. 3000 km abgespult. Bisher sind noch keine gravierenden Mängel aufgetreten. Der Wagen läuft richtig gut, ist bequem und komfortabel. Anfangs meldete die Reifendruckkontrolle einen Systemfehler. Ein Anruf bei der VIP Nummer klärte das Problem. Die Winterreifen mussten noch registriert werden.

Es gibt aber doch Ärgerlichkeiten, wie zum Beispiel:

1. Die Handyintegration ist eher schlecht.

2. Der Getränkehalter ist nicht optimal.

3. Das Navigationssystem könnte schneller sein.

4. Die Klimaanlage ist etwas träge.

5. Die Rückspiegel verschmutzen stark.

Unter dem Strich ist der Wagen jedoch eine Klasse für sich. Motorleistung, Fahrwerk und Automatik sind schon überzeugend.

Viele Grüße

Peter

am 15. März 2004 um 21:21

Der Touareg ist definitiv ein überragendes Auto! Fahre meinen R5 TDI jetzt seit 10000km und hatte nur ein Problem, direkt nach der Abholung. Die Luftfederung meldete einen Fehler, der angeblich durch eine Unterspannung kam. Fehler wurde aus dem Speicher gelöscht und seitdem keine Probleme.

Das Auto überzeugt mich nach meiner Mercedes S-Klasse in jedem Detail, besonders der Fahrkomfort(Luftfederung) und es gibt einige, da Vollausstattung. Einziges Manko: ich habe BiXenon bestellt, das fernlicht ist aber definitiv kein Xenon.

Es gibt für den T aber kein normales Fernlicht!

Vielleicht verwechselst Du etwas. Das BI-Xenon funktioniert nur wenn die Hauptscheinwerfer eingeschaltet sind, da es über die gleichen Leuchten geschaltet wird. Hier werden im Inneren des Scheinwerfer elektr. Reflektoren anders geschaltet.

Die inneren Scheinwerfer sind normale "übliche" Fernlicht-Scheinwerfer für den Fall, dass man bspw. die Lichthupe betätigt wenn die Hauptscheinwerfer aus sind und schalten sich noch parallel zu.

Xenon-Lampen müssen immer gestartet werden (Prinzip: Neon-Röhre) und daher geht es ohne die "üblichen" Fernlichter nicht.

am 16. März 2004 um 9:41

Hi, das dachte ich mir auch. Wenn ich das aber teste, schalte ich abblendlicht ein und es leuchten die Inneren Linsen auf(xenon) wenn ich dann das Fernlicht einschalte, leuchten die äußeren Linsen, jedoch kein Xenon. Muss der Motor dazu an sein???

Also die inneren haben normales H7 Fernlicht. Diese sollten leuchten wenn alles an Licht aus ist und Du bspw. nur die Lichthupe betätigst.

Wenn Du Abblendlicht anschaltest gehen ja die normalen Xenon-Brenner an, also die äußeren. Wenn Du dann Fernlicht anschaltest gehen die inneren Lampen an und die Xenon sollten mittels einer Elektronik im inneren die Blendwinkel so verstellen, dass diese nun auf Fernlich umschalten.

Das Licht an sich schaltet sich nicht um. Nur sind im Inneren der Lampe elektr. kleine Blenden die man wie eine kleine Blende vor das Licht setzen kann. Dadurch erhält es die Charkteristiken von Abblend- bzw. Fernlicht.

Sollte es bei Dir nicht so sein, dann würde ich mal in der Werkstatt nachfragen. Bi-Xenon haben alle Touareg, das einfache gibt es nicht. dann kann höchstens etwas defekt sein!

am 16. März 2004 um 15:22

Hab das nochmal ausprobiert, vor einer Hauswand, mit folgendem Ergebnis: Abblendlicht an, Xenonlicht an der Wand sichtbar. Fernlicht an, Neben den schon vorhandenen Lichtkegeln vom Abblendlicht wird werden weiter außen noch zwei kegel sichtbar, jedoch kein Xenon, das schon vorhandene Licht vom Abblendlicht ändert seine form, erscheint jetzt etwas höher und größer an der Wand.

Themenstarteram 16. März 2004 um 16:39

Zitat:

Original geschrieben von Wonderball

Hab das nochmal ausprobiert, vor einer Hauswand, mit folgendem Ergebnis: Abblendlicht an, Xenonlicht an der Wand sichtbar. Fernlicht an, Neben den schon vorhandenen Lichtkegeln vom Abblendlicht wird werden weiter außen noch zwei kegel sichtbar, jedoch kein Xenon, das schon vorhandene Licht vom Abblendlicht ändert seine form, erscheint jetzt etwas höher und größer an der Wand.

Hallo!

V10 seit Sommer 03 (25 Tkm):

Handy-Problem (halbwegs akzeptabel gelöst)

Sitzheizungsausfall (bestens gelöst)

Endtopfrost (noch nicht moniert)

Scheinwerferausfall links durch Montagefehler (selbst gelöst)

Von diesen 3 KLeinigkeiten (gut, kann man anders sehen) abgesehen ein Traumauto mit Komfort, Spaß und Power ohne Ende. Einzig über die starke Tönung des Schiebedaches könnte man noch streiten, da man bei geschlossenem GSD nicht heller sitzt, als ohne Schiebedach.

Gruß,

Mucker

am 20. März 2004 um 23:47

Leider sind die Probleme wirklich so groß - oder vielleicht sogar noch größer!

Habe meinen ersten V10 im Mai letztes Jahr bekommen. Im September mit 12.000 km wegen laufender Mängel gegen einen Neuen getauscht. Mit diesem auch immer wieder Probleme gehabt, bis er vor 2 Wochen mit Motorschaden (17.000km) auf einer Fahrt weit weg von zu Hause liegen geblieben ist. Also gut, es muss ein Austauschmotor rein. Ca. 1,5 Wochen nach Panne kommt der endlich. Aber: KAPUTT. Jetzt kommt der Nächste... und dann?

Anderes Auto und andere Marke!

Irgendwann reichts halt mit dem Toua-vereck und VW. Die machen sich inzwischen lächerlich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Sind die Probleme beim Touareg wirklich so gross????