ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Bremsenproblem bei meinem E 220 (W211)?

Bremsenproblem bei meinem E 220 (W211)?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 31. August 2020 um 2:54

Guten Morgen, hoffe jemand kann mir bissel weiterhelfen.

Vorhin bin ich auf der Autobahn mit 120 gefahren als auf einmal die Warnung angezeigt wurde ich hätte verminderte Bremskraft und der PKW müsste in die Werkstatt. Sekunden später kam dann bremse defekt anhalten.

Rauf auf den Standstreifen und Motor erst einmal aus und wieder ein, daraufhin konnte ich bei dem PKW nicht mehr aus P raus, als wäre das Automatikgetriebe irgendwie blockiert.

ADAC gerufen, er hat festgestellt, dass der Schlauch zum Turbolader undicht ist (dadurch weniger Druck, aber fahre sowieso nur max 120-130) und halt das selbe Problem dass er nicht aus P raus kam (erst nachdem er den Bereich vom Automatikgetriebe auseinander gebaut hat konnte er schalten).

Auf dem Parkplatz einer nahe liegenden Werkstatt konnte der ADAC den Wagen rückwärts auf den Parkplatz parken, danach wieder Blockiert in der P Stellung.....

Abgesehen vom Schlauch, was kann das Problem bei den Bremsen sein ? Habe nun was von Bremslichtschalter, EWM-Elektronisches Wählhebel Modul sowie von SBC gelesen (was kostet eine SBC Reparatur ungefähr in einer freien Werkstatt?)

Leider steht der PKW nun bei ATU in HH Harburg und meine Werkstatt (wo ich eigentlich alles machen lasse) ist in Barmbek.... Da muss ich mir wahrscheinlich auch noch was einfallen lassen.

Grüße

Stefan

Ähnliche Themen
138 Antworten
Themenstarteram 25. September 2020 um 0:13

Zitat:

@Brunky schrieb am 24. September 2020 um 22:59:30 Uhr:

Welchen Getriebeschlauch ? Die Leitung zum Ölkühler ? Dann müsste der unten komplett verölt sein , sprich die Abdeckungen sind voll Öl.

Folglich hast dann im Getriebe nicht mehr viel drin , ich hoffe die Werkstatt weiß das und füllt ATF nach . Und der Riemen hat sich einfach so verabschiedet ? Oder ist da einer der Umlenkrollen oder der Spanner kaputt? Freilauflager?

Erstes Bild ganz unten der Schlauch und es ist alles ziemlich verdreckt/verölt. Öl wird er nachgießen (Getriebeöl, so wie ich es verstanden habe). Weil er nach Öl fragte und ich ihm erst mal normales Motoröl in die Hand drücken wollte :)

Schlauch ist aber definitiv angerissen gewesen, hatte er mir auch noch gezeigt, zunächst hatte er den falschen Schlauch demontiert weil er dachte dieser wäre der schuldige, er war aber nur völlig verdreckt.

Der Riemen sollte zum TÜV (der nächsten Monat ansteht) getauscht werden, wurde letztes jahr schon darauf hingeweisen dass es mal langsam zeit wird, leider......

Bild1
Bild2
Img-20200924-wa0006
+1

Ja das ist die Vor oder Rücklaufleitung zum Ölkühler des Automatkgetriebe. Daher auch das Problem mit dem Schalten.

Ohne oder zu wenig Öl im Getriebe . Da wird einiges fehlen , daß siehst du aber auch .

Geräuschkapseln alle abbauen und gut reinigen , steht der in ner freien Werkstatt? Vielleicht können die das da machen . In ner Waschbox gibt es Ärger . Irgendwie muss das sauber .

Und den Riemen alleine würde ich auch nicht tauschen . Kompletter Satz ohne Freilauflager 120€

Themenstarteram 25. September 2020 um 0:23

Zitat:

@Brunky schrieb am 25. September 2020 um 00:19:50 Uhr:

Ja das ist die Vor oder Rücklaufleitung zum Ölkühler des Automatkgetriebe. Daher auch das Problem mit dem Schalten.

Ohne oder zu wenig Öl im Getriebe . Da wird einiges fehlen , daß siehst du aber auch .

Geräuschkapseln alle abbauen und gut reinigen , steht der in ner freien Werkstatt? Vielleicht können die das da machen . In ner Waschbox gibt es Ärger . Irgendwie muss das sauber .

Und den Riemen alleine würde ich auch nicht tauschen . Kompletter Satz ohne Freilauflager 120€

Ja steht in Flensburg Harisslee ( https://www.kfz-meisterbetrieb-harrislee.de/ ) war das nächste was ich erreichen konnte. Wegen dem Riemen werde ich Ihn mal darauf ansprechen, wenn er es nicht bis Montag noch besorgen kann lass ich dann den Satz (so wie du es sagst) bei meiner Werkstatt in HH machen.

Hab nochmal zwei weitere Bilder angehängt, da Sieht man einmal den halb aufgelösen Riemen und die Beschädigungen auf der rechten Seite

Zitat:

@mstrl21 schrieb am 25. September 2020 um 00:13:51 Uhr:

Der Riemen sollte zum TÜV (der nächsten Monat ansteht) getauscht werden, wurde letztes jahr schon darauf hingeweisen dass es mal langsam zeit wird, leider......

Vielleicht war genau das dein Problem, den Tausch des Riemens zu lange hinausgezögert.

Yo... typischer Fall von selber Schuld... vor 1 Jahr darauf hingewiesen dass der Riemen getauscht werden soll und bis heute nix gemacht.

Ich kann das sehr gut verstehen, dass man so lange fährt, bis nichts mehr geht. Denn der neue Riemen ist ziemlich teuer. Ich mache das auch immer so, da ich jeden Monat knapp bei Kasse bin. Eigentlich kann ich mir den Benz auch nicht leisten, aber es sieht toll aus, wenn der Wagen in der Einfahrt steht und die Nachbarn ihn sehen ;-) (Ironie aus).

Zitat:

@chruetters schrieb am 25. September 2020 um 07:12:53 Uhr:

Ich kann das sehr gut verstehen, dass man so lange fährt, bis nichts mehr geht. Denn der neue Riemen ist ziemlich teuer. Ich mache das auch immer so, da ich jeden Monat knapp bei Kasse bin. Eigentlich kann ich mir den Benz auch nicht leisten, aber es sieht toll aus, wenn der Wagen in der Einfahrt steht und die Nachbarn ihn sehen ;-) (Ironie aus).

Teuer ist er dann wenn man ihn bei mercedes werkstatt abgibt. :D

Schade das der TE so weit weg ist . Hab den kompletten Satz liegen , gebraucht aber gut, neuen Freilauf hab ich auch noch liegen , wäre alles in ner Stunde erledigt ..... nun steht er in Harrislee , dänische Grenze .... ärgerlich

Themenstarteram 25. September 2020 um 10:31

Zitat:

@Andimp3 schrieb am 25. September 2020 um 06:52:57 Uhr:

Yo... typischer Fall von selber Schuld... vor 1 Jahr darauf hingewiesen dass der Riemen getauscht werden soll und bis heute nix gemacht.

Wohl nicht richtig gelesen? Demnächst heisst nicht sofort! Aber Danke für den konstruktiven Beitrag

Themenstarteram 25. September 2020 um 10:33

Zitat:

@chruetters schrieb am 25. September 2020 um 07:12:53 Uhr:

Ich kann das sehr gut verstehen, dass man so lange fährt, bis nichts mehr geht. Denn der neue Riemen ist ziemlich teuer. Ich mache das auch immer so, da ich jeden Monat knapp bei Kasse bin. Eigentlich kann ich mir den Benz auch nicht leisten, aber es sieht toll aus, wenn der Wagen in der Einfahrt steht und die Nachbarn ihn sehen ;-) (Ironie aus).

Wie gesagt, ich halte mich an die Werkstatt, die letztes jahr gesagt zum TÜV, TÜV steht im Oktober an. Und wenn ich knapp bei kasse wäre, würde ich sicherlich ein FIAT oder ähnliches fahren und meinen Wagen Sieht man nicht in der Einfahrt, dafür müssten Nachbarn erstmal 20meter aufs Grundstück!

Themenstarteram 25. September 2020 um 10:35

Zitat:

@Brunky schrieb am 25. September 2020 um 09:52:13 Uhr:

Schade das der TE so weit weg ist . Hab den kompletten Satz liegen , gebraucht aber gut, neuen Freilauf hab ich auch noch liegen , wäre alles in ner Stunde erledigt ..... nun steht er in Harrislee , dänische Grenze .... ärgerlich

Ja momentan leider für mich auch 250km entfernt, naja mal sehen was er sagt wenn er mich nachher hoffentlich anruft.

Was ich mich gerade frage, wo mache ich in HH am besten die Motorwäsche, hab gelesen dass die Trockeneisvariante am besten wäre ?

Wasser verursacht wohl bei vielen Störungen und Beschädigungen?

Themenstarteram 25. September 2020 um 10:37

Zitat:

@Mackhack schrieb am 25. September 2020 um 01:33:12 Uhr:

Zitat:

@mstrl21 schrieb am 25. September 2020 um 00:13:51 Uhr:

Der Riemen sollte zum TÜV (der nächsten Monat ansteht) getauscht werden, wurde letztes jahr schon darauf hingeweisen dass es mal langsam zeit wird, leider......

Vielleicht war genau das dein Problem, den Tausch des Riemens zu lange hinausgezögert.

Wen dem so ist, dann halt selbst schuld. Die extra Kosten fallen sowieso nicht mehr wirklich auf, nachdem was ich alles schon für meinen Defekt der SBC Bremse gezahlt habe. Aber neuen PKW will ich auch nicht kaufen, hänge aus Emotionalen Gründen am Wagen (geerbt)

Zitat:

@Andimp3 schrieb am 25. September 2020 um 06:52:57 Uhr:

Wohl nicht richtig gelesen? Demnächst heisst nicht sofort! Aber Danke für den konstruktiven Beitrag

Demnächst heißt aber auch nicht 1 Jahr warten oder stand die Kiste davon die meiste Zeit !?

Lern doch einfach mal was daraus, dann musst Du in Zukunft auch weniger hier rumheulen.

Themenstarteram 25. September 2020 um 12:47

Zitat:

@Andimp3 schrieb am 25. September 2020 um 11:47:05 Uhr:

Zitat:

@Andimp3 schrieb am 25. September 2020 um 06:52:57 Uhr:

Wohl nicht richtig gelesen? Demnächst heisst nicht sofort! Aber Danke für den konstruktiven Beitrag

Demnächst heißt aber auch nicht 1 Jahr warten oder stand die Kiste davon die meiste Zeit !?

Lern doch einfach mal was daraus, dann musst Du in Zukunft auch weniger hier rumheulen.

Ich fahre eigentlich nicht wirklich viel, gibt Zeiten da steht das Auto auch mal über eine Woche nur im Carport, nur diesen Monat wurde viel gefahren (eine Woche lang fast jeden Tag 500Km wegen Haus in Dänemark) und davor Besichtigungstermine für potenzielle Mieter. also in einen Monat ca. 5000KM runtergerissen. Danach ja dann die SBC Bremse und beim gestrigen Trip dann der Riemen.

Ab Mitte Oktober (wenn der Mieter eingezogen ist) werden die Touren wieder massiv reduziert. Deshalb lohnt sich auch kein neuer PKW, das wäre absolute Geldverschwendung

Aber ich frage mich, wo habe ich bitte rumgeheult? Ich habe nur auf deine nette Art reagiert! Rumgeheult habe ich mit Sicherheit nicht! Sofern es dich stört, dass ich hier Schreibe, einfach nicht meinen Beitrag lesen?

Hier:

Zitat:

@mstrl21 schrieb am 24. September 2020 um 22:53:00 Uhr:

Langsam nervt mich das alles.........

Sofern es Dich stört dass jemand auf Deine textlichen Ergüsse reagiert dann schreibe Du doch nicht :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Bremsenproblem bei meinem E 220 (W211)?