ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Bremsenproblem bei meinem E 220 (W211)?

Bremsenproblem bei meinem E 220 (W211)?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 31. August 2020 um 2:54

Guten Morgen, hoffe jemand kann mir bissel weiterhelfen.

Vorhin bin ich auf der Autobahn mit 120 gefahren als auf einmal die Warnung angezeigt wurde ich hätte verminderte Bremskraft und der PKW müsste in die Werkstatt. Sekunden später kam dann bremse defekt anhalten.

Rauf auf den Standstreifen und Motor erst einmal aus und wieder ein, daraufhin konnte ich bei dem PKW nicht mehr aus P raus, als wäre das Automatikgetriebe irgendwie blockiert.

ADAC gerufen, er hat festgestellt, dass der Schlauch zum Turbolader undicht ist (dadurch weniger Druck, aber fahre sowieso nur max 120-130) und halt das selbe Problem dass er nicht aus P raus kam (erst nachdem er den Bereich vom Automatikgetriebe auseinander gebaut hat konnte er schalten).

Auf dem Parkplatz einer nahe liegenden Werkstatt konnte der ADAC den Wagen rückwärts auf den Parkplatz parken, danach wieder Blockiert in der P Stellung.....

Abgesehen vom Schlauch, was kann das Problem bei den Bremsen sein ? Habe nun was von Bremslichtschalter, EWM-Elektronisches Wählhebel Modul sowie von SBC gelesen (was kostet eine SBC Reparatur ungefähr in einer freien Werkstatt?)

Leider steht der PKW nun bei ATU in HH Harburg und meine Werkstatt (wo ich eigentlich alles machen lasse) ist in Barmbek.... Da muss ich mir wahrscheinlich auch noch was einfallen lassen.

Grüße

Stefan

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@mstrl21 schrieb am 3. September 2020 um 19:13:27 Uhr:

Zitat:

@Mackhack schrieb am 3. September 2020 um 18:18:00 Uhr:

 

Was um Gottes Willen soll es denn sonst sein? Es sagt doch eindeutig Hydraulik der SBC. Da ist keine versteckte Nachricht in diesem Fehler, versprochen.

Ich kann nur das wiedergeben was mir gesagt wurde! Nora Elektronik (mit denen ich schon gesprochen habe) hat mir gesagt ich müsste ein neues SBC kaufen, frage mich aber nur wo und welches?

Bei ebay gibt es irgendwie in allen Preislagen (von 250€ Gebraucht bis 2000€ Neu.....)

https://www.ebay.de/sch/i.html?...

Habe gehört Mercedes und Bosch haben so viele davon dass downside sogar verkaufen. Gibst mir deine FIN guck ich was eine kostet aber nur wenn du auch Geld hast und eine kaufen willst. Unnötige Arbeit mache ich mir keine mehr.

138 weitere Antworten
Ähnliche Themen
138 Antworten

Ohne Angabe vom Modelljahr wissen wir nicht ob du eine SBC hast oder nicht. Wenn deine SBC (solltest du eine haben) defekt ist ist es normal dass man den Motor nicht mehr starten kann bzw. nicht mehr aus P kommt. Selbstschutz damit niemand mehr nachdem angehalten wurde weiterfährt und dann ggf. noch verunglückt (einfach ohne Bremse).

SBC bei Bosch ca 850 Euro Plus 200 Einbau. Beim Daimler 2500 Euro.

Sollte der ne SBC haben dann kannst den in Harburg doch zu Tesmer am Großmoorbogen bringen bzw von den abholen lassen. Die haben auch nen Transporter bzw Lafette. Da würde ich mal vorsprechen und erfragen was sie dazu sagen .

Und lass den Wagen bitte auf keinen Fall da reparieren, wo er gerade steht. Die haben i.d.R. null Ahnung von einer SBC Bremse (sofern dein Fzg. eine hat).

Themenstarteram 31. August 2020 um 8:54

Guten Morgen und schon einmal danke für die Antworten.

Erstzulassung des W211 war 2005 aber Baujahr 2003.

Der Motor selbst lässt sich noch starten, ich kann nur nicht mehr eine andere Stellung als P einlegen

Anfang des Jahres (sofern Relevant) wurden die hinteren Bremsen getauscht. Was ich aber lese ist, dass bei einem Ausfall des SBC die Bremswirkung nahezu null wäre, Bremsen konnte ich gestern aber noch ziemlich gut (wenn ich mich recht erinnere). Auch hat der PKW gerade mal 190.000KM runter.

Leuchtet die Amateurentafel rot auf

Müsste eigentlich wenn was mit der Bremse ist

Könnte mich aber jetzt auch irren

Themenstarteram 31. August 2020 um 9:18

Ja, die Meldungen Bremswirkung beeinträchtigt (oder so) sowie Bremsen Defekt sofort halten leuchteten Rot auf

Die Bremsen ansich , also Beläge und / oder Scheiben haben damit nichts zu tun, es ist der Steuerblock, genannt SBC - Sensoric Break Control - bedeutet das. Eigentlich eines der besten Bremssysteme die es je gab, leider jedoch nicht so ganz wartungsfrei, wie du ja nun erfahren durftest.

Wie bereits geschrieben würde ich mich an Daimler wenden in Harburg, erstmal eben hinfahren und den Fall schildern. Wenn du ganz viel Glück hast dann bekommst du die SBC Einheit auf Kulanz . Hatte mein Arbeitskollege letzte Woche genauso , der bekommt jetzt eine neue Einheit. Allerdings dauert das paar Wochen bis die da ist. Aber vielleicht hast du Glück und in HH liegt irgendwo eine auf Lager . Bei Bosch zB , da kommen die nämlich her.

Themenstarteram 31. August 2020 um 11:03

Hallo Brunky, das mit dem Hinfahren ist so das problem :) Muss dann von ATU zu Mercedes abschleppen lassen (kostenpunkt 120€). Hab nun mit Mercedes gesprochen (wegen Preisanfrage sofern nicht auf Kulanz) sowie mit Bosch.

Mercedes schickt mir das Angebot heute noch rüber.

Bosch hat die SBC einheit nicht einmal mehr im System als Verfügbar gelistet, aber er schätzt so um die 1800€. Bosch meinte aber, ich solle vielleicht erstmal bei ATU die Fehlercodes auslesen lassen. Er sagte auch dass es vielleicht gar nicht die SBC einheit sei (kann ich leider überhaupt nicht beurteilen).

Was ich mich frage, als der ADAC den Wagen bei ATU hinstellte, konnte er (nachdem er auf der Autobahn noch das Automatikgetriebe auseinander baute) ohne Probleme Rückwärts einparken.....

Schaltgetriebe? Bist du dir sicher? Oben schreibst du was von P und R. Das wäre dann ein Automatikgetriebe.

Schade, das du keinen fähigen Boschdienst in deiner Nähe hast? Hier in Düsseldorf werden die SBC Einheiten aufgearbeitet und als generalüberholt verkauft. Kostet um die 500€.

Wieso kannst du nicht hinfahren? Gibt doch ÖPNV in Hamburg oder?

Themenstarteram 31. August 2020 um 11:21

Ja mit ÖPNV kann ich hinfahren (muss ich ja auch erstmal) aber meinte damit den Wagen der bei ATU steht zu Mercedes/Bosch bringen. Meinte natürlich Automatikgetriebe.

Kann man bei deinen Bosch die teile auch über Versand bestellen?

Gerade kam noch der Anruf von Mercedes, sofern das Gerät nicht unter Kulanz läuft, wird es ca. 2800€ kosten....... also gleich mal einen 1000er mehr als bei Bosch

Hoffe immer noch dass es der Bremslichtschalter ist.

Macht es Sinn die Fehlercodes und KVA bei Mercedes zu erstellen oder direkt zu Bosch?

Zitat:

@mstrl21 schrieb am 31. August 2020 um 11:03:06 Uhr:

Hallo Brunky, das mit dem Hinfahren ist so das problem :) Muss dann von ATU zu Mercedes abschleppen lassen (kostenpunkt 120€). Hab nun mit Mercedes gesprochen (wegen Preisanfrage sofern nicht auf Kulanz) sowie mit Bosch.

Mercedes schickt mir das Angebot heute noch rüber.

Bosch hat die SBC einheit nicht einmal mehr im System als Verfügbar gelistet, aber er schätzt so um die 1800€. Bosch meinte aber, ich solle vielleicht erstmal bei ATU die Fehlercodes auslesen lassen. Er sagte auch dass es vielleicht gar nicht die SBC einheit sei (kann ich leider überhaupt nicht beurteilen).

Was ich mich frage, als der ADAC den Wagen bei ATU hinstellte, konnte er (nachdem er auf der Autobahn noch das Automatikgetriebe auseinander baute) ohne Probleme Rückwärts einparken.....

Bei ATU würd ich nicht mal nen Lolli kaufen . Ich bin zu weit weg sonst hätten wir das eben erledigt . 2,5 h bin ich von Hamburg weg und muss heut Abend wieder arbeiten

Zitat:

@mstrl21 schrieb am 31. August 2020 um 11:21:59 Uhr:

Ja mit ÖPNV kann ich hinfahren (muss ich ja auch erstmal) aber meinte damit den Wagen der bei ATU steht zu Mercedes/Bosch bringen. Meinte natürlich Automatikgetriebe.

Kann man bei deinen Bosch die teile auch über Versand bestellen?

Gerade kam noch der Anruf von Mercedes, sofern das Gerät nicht unter Kulanz läuft, wird es ca. 2800€ kosten....... also gleich mal einen 1000er mehr als bei Bosch

Hoffe immer noch dass es der Bremslichtschalter ist.

Macht es Sinn die Fehlercodes und KVA bei Mercedes zu erstellen oder direkt zu Bosch?

Wenn dann direkt zu Bosch. Warte mal ab, ob sich MB noch bei dir mit einer erfreulichen Meldung zurückmeldet.

Ich frage mal an, ob das geht. Vermute aber schon. Ich würde dir dann die Adresse senden, wo du die Einheit hinschicken musst. Machst du das selber oder lässt du es dann machen? Wenn du es machen lässt, klär vorher ab, ob die das machen! Eventuell lehnen die das ab wegen Garantie auf ihre Arbeit und so.

Themenstarteram 31. August 2020 um 11:43

Ich kann sowas leider nicht selber, daher Werkstatt. Hab eigentlich meinen Mechaniker der alles an diesem Wagen macht, konnte ihn aber heute noch nicht erreichen (Sein Sohn sagt er wäre morgen zurück) Hoffe er kann sowas einbauen.... Wenn nicht, es wäre ja immer noch von Bosch oder ? Weil dann müsste ja auch Bosch Harburg sowas einbauen können (meiner Meinung nach).

Weiterhin gibt es im Internet diverse SBC Einheiten, aber alle aufbereitet (so wie deine) Neu gibt es diese gar nicht mehr?

Denke von Mercedes wird da nichts weiteres kommen außer dem Anruf mit den 2,8k.

Was ich aber mich frage, habe weitere Infos gelesen und da wird beschrieben, dass normalerweise dann auch eine SBC Fehlermeldung kommt, oder reicht eine Bremsenfehlermeldung schon aus?

*NORA ELEKTRONIK * in Hamburg.

Frag mal ob die helfen können.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Bremsenproblem bei meinem E 220 (W211)?