ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Bremsen

Bremsen

Themenstarteram 16. April 2006 um 10:41

Hallo! Ich habe bei meinen Vectra 18 16V Bj 1997 neue Bremsscheiben ,Bremsklötze hinten so wie vorne von Brembo montiert die Bremsflüssigkeit wurde auch erst vor 6 Monaten gewechselt obwohl die alten Bremsen verrostet und hinnüber waren bremsen die neuen weit schlechter als die alten das heißt das Pedal geht weit rein und das ABS kommt gar nicht zum arbeiten bei einer Vollbremsung da es zu keinen Blockieren kommt jetzt wurde mir gesagt das ganze muss sich erst einlaufen also das sind nicht meine ersten Bremsen die ich gemacht habe aber so was habe ich noch nicht erlebt hat da jemand ähnliche Erfahrung gemacht oder kennt Abhilfe

Ähnliche Themen
20 Antworten

Moin,

wie lange sind die Bremsen den schon montiert???

Wenn du vorne und hinten gemacht hast dann müssen sich diese, in der Tat erstmal einlaufen...;)

Evt. vielleicht auch "Luft" im Bremssystem oder die Kolben sind schwergängig, ich hoffe du hast alles bei der Montage kontrolliert...:(

Lalelubär

Themenstarteram 16. April 2006 um 10:52

Habe die Dinger erst gestern montiert und bin seither erst 10 km gefahren Luft in System schließe ich aus da ja das Bremssystem nicht geöffnet würde und vorher auch alles ok war.

am 16. April 2006 um 10:55

hiho

Also in erster Linie würde ich auch mal auf Luft im Bremssystem schliessen. Ich hoffe Du hast die Scheiben vorm Einbau mit Bremsenreiniger gereinigt.

Ansonsten ist eine "gewisse" Einlaufphase normal. Nach meinem Komplettwechsel betrug die knapp 100 Kilometer, erst dann haben die Bremsen so gezogen als wenn man einen Anker wirft.

Wenn sich nichts bessert, wirst Du wohl oder übel noch mal alles durchchecken müssen.

Greetings from UK

The_Interceptor

Themenstarteram 16. April 2006 um 10:59

Ach ja und die Bremskolben sind auch leicht gängig eins eventuell die Feder bei den vorderen Backen kann man auf 2 varianten einbauen habe beide schon probiert keine Änderung warum auch die dienen ja dazu um ein quietschen zu vermeiden denke ich nur mit den hin und her weiß ich jetzt nicht wie sie richtig waren

am 16. April 2006 um 12:13

Re: Bremsen

 

Zitat:

Original geschrieben von borstl

Habe die Dinger erst gestern montiert und bin seither erst 10 km gefahren Luft in System schließe ich aus da ja das Bremssystem nicht geöffnet würde und vorher auch alles ok war.

dann ist es kein wunder. wenn du mit neuen bremsen solche manöver versuchst sind sie gleich wieder kaputt. fahre vorsichtig. bremse leicht. und warte ne weile. ansonsten

werden sie heiss und verziehen sich

Themenstarteram 16. April 2006 um 12:22

Danke

Vielen dank nochmal an alle werde die Dinger mal enfahren mal sehen ob`s besser werden kann mir vielleicht noch jemand sagen wie die Federn Vorne bei den Belegen jetzt richtig sind ist eventuell ein Bild verfügbar herzlichen dank schon mal in voraus und noch schöne Feiertage

Borstl

Neue Bremsscheiben sollen eingefahren werden. Manche reden da von mindestens 200Km. In dieser Zeit soll man keine Vollbremsungen machen weil die Scheiben sich sonst verziehen. Die müssen ihre Restspannung die sie noch von der Produktion haben erst langsam abbauen.

ciao

bremsscheiben vorher mit feinem sandpapier oder drahtbürste abbürsten und mit bremsenreiniger abspritzen sollte man auch. das ganze steht bei mir die woche auch an . aber , sollte man die beläge vor dem einbau auch in irgendeiner weise vorbehandeln ? und gibbed an den schrauben der bremssättel irgendein bestimmtes drehmoment was zum anziehen verwendet werden soll ? ich werde dein einbau mit einem freund machen also werden 2 handwerker im einsatz sein ;)

mfg Alex

Themenstarteram 16. April 2006 um 16:00

So weit ich informiert bin mit 95 Nm werden die bremssättel angezogen

 

Gruß Borstl

am 16. April 2006 um 17:16

du kannst ja auch wenn du auf der ab fährst oder auf ner landstraße leicht die bremse während der fahrt schleifen lassen.100% auf die bremsen kannste dich eh erstn nach

ne rganzen weile verlassen.bevor die beläge ganzflächig

auf der scheibe aufliegen geht ne gewisse zeit ins land.

wichtig ist nur das du nicht vergisst wie extrem schlecht

die momentane bremsleitung ist und lieber 100m vorher

mit bremsen beginnst. zwecks der verzugs und auffahr

gefahr

Hi.

Ich habe auch gestern meine Scheiben und Beläge an der Vorderachse erneuert.

Die ersten Kilometer ging mein Pedal auch ziemlich weich und weit rein,hat sich aber nach ca. 20 Kilometer gegeben. Ist auch völlig normal,der ganze Kram muß sich ja auch erst aufeiander einschleifen.

Wichtig: Die Bremse erst nach 200-300km voll belasten!!!

Der Bremssattelhalter wird mit 95Nm+45°+30° angezogen.

Die Schwimmbolzen des Sattel`s mit 30Nm.

Gruß Kümmel1.

Moin,

hab auch neue scheiben und steine von brembo montiert, aber so schlecht hat er nicht gebremst.

die ersten 100km was weicher und dann besser wie die alten.

denke mal auch das du das fett nicht von den scheiben gewaschen hast?

Halloechen

Das die Bremsen die erste Zeit nicht die volle Bremsleistung haben ist völlig normal, man kann das "einschleifen" ein wenig damit beschleunigen, dass man die Kanten des Belages anschleift.

Um das mal kurz und einfach zu erklären, dass Problem liegt darin, dass durch eine gewisse Serienstreuung die Teile nicht genau aufeinander passen und so "stark vereinfacht ausgedrückt", erstmal nur die Kanten aufeinander liegen. Nach einer gewissen Zeit werden durch die Bremsabrieb die Teile "passend"

Das beim Wechseln der Bremsanlage Luft in das System gelangt ist sehr wahrscheinlich, es empfiehlt sich also dringend, die Bremsanlage zu entlüften.

Genrell gilt, dass man eine neue Bremsanlage sanft behandelt, sonst hat man gleich wieder eine neue Alte Anlage. :-)

Gruß

Themenstarteram 16. April 2006 um 21:24

Na ja die Scheiben wurden mit bremsenreiniger abgewaschen also Fettfrei so zu sagen na das mit der Luft in System kann ich ja probieren die Kanten an den Klötzen waren von Brembo schon angefast also habe ich da nichts mehr nachgearbeitet na habe morgen eh eine weitere Tour vor da kann sich der Kram schon aneinander anpassen hoffe ihr habt recht mit den zusammenschleifen jetzt nur nochmal die frage ob jemand mir sagen kann wie die Federn an den vorderen Belägen genau montiert werden müssen nur um sämtliche Fehlerquellen ausschließen zu können.

Gruß Borstl

Deine Antwort
Ähnliche Themen