ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Bremsen beim Civic ab 01 Diesel???

Bremsen beim Civic ab 01 Diesel???

Themenstarteram 14. März 2006 um 20:56

Hallo

Bin gestern ins Hondaautohaus und wollte den Civic 3 Türer Probefahren mit den 1,7l 100PS Dieselmotor (Gebrauchtwagen 2002) alles klar rote Schilder dran und bis morgen sagte ich noch nach 250 Metern endete die Probefahrt am Baum!!! Das Heck überholte mich auf einmal ich hatte das Gefühl das jemand die Handbremse gezogen hatte so stand ich quer und landete am Baum die Strassen waren glatt bin aber gerade mal 20 gefahren hatte gerade mal den 2.Gang eingelegt.

Kann es sein das die Bremsen vom langen stehen des Autos irgendwie ne Macke hatten?

Bin viele Autos schon gefahren und auch öfter schon ins rutschen gekommen, doch das war mir einfach unerklärlich!!!

Dies zählt zu meiner teuersten Probefahrt die ich je gemacht habe denn die Selbstbeteiligung von 500 Euro muss ich wahrscheinlich bezahlen.

Habt ihr sowas schon mal gehabt?

Ähnliche Themen
15 Antworten

Re: Bremsen beim Civic ab 01 Diesel???

 

Zitat:

Original geschrieben von Jazzdriver

Kann es sein das die Bremsen vom langen stehen des Autos irgendwie ne Macke hatten?

Wenn Autos lange stehen setzen die Bremsscheiben Flugrost an, das kann beim ersten Fahren durchaus Probleme geben. Vielleicht stand der Wagen auch so lange das die Handbremse hinten fest war.

Aber trotz allem: Der Händler sollte doch dafür Sorge tragen das das Fahrzeug in einem fahrtüchtigem Zustand ist. Und das war es jawohl dann definitiv nicht. Also ich würde die Kosten dafür nicht übernehmen und ggf. gegen den Händler klagen. Irgendwo hört's ja auf...

Themenstarteram 15. März 2006 um 11:37

Danke

Es ist nur so das wir uns ja auch ewigkeiten kennen und wir beide uns nichts böses wollen. Es ist halt so das die Reperatur von der Versicherung übernommen wird eben bis auf 500,- Euro Selbstbehalt.

Wir haben erst heute wieder telefoniert und er meinte das ich mir keine großen Gedanken machen soll das wir das schon hinbekommen werden. Naja hab mich bei ihm sowieso jetzt fürn Jazz entschieden.

Mir gings halt nur darum was es gewesen sein kann was mich da so rausgeboxt hat.

Aber ne feste Handbremse? blos die hat sich beim losfahren gelöst durch ein lautes knacken.

Naja werd noch lange drüber Nachdenken

Danke trotzdem für dieAntworten

bei den neuen honda modellen setzen sich gerne die beläge in den sätteln fest! dann lösen die nicht mehr richtig! sollte aber jeder honda vertragshändler kennen! und bei jeder gebrauchtwagenaufbereitung, inspektion u.s.w gängig machen! gibts sogar nen rundschreiben von honda in offenbach drüber!

wie ist das denn eigentlich im Winter allgemein? sollte man da zum parken "nur" einen Gang einlegen, oder lieber noch die Handbremse ziehen? Ich hab keine Ahnung bei sowas!

die handbremse im EP modell ist eh eine sache für sich. ob der hebel angezogen ist oder auch nicht, macht da nicht wirklich nen unterschied! nem user aus nem anderen forum ist die karre schonmal den berg runtergerollt :D

grüße

Matze

handbremse kannst ruhig ziehen! das mein ich mit fest gammeln auch nicht! der bremsstaub setzt sich zwischen belag dem träger wo die beläge drauf sitzen! dadurch können die beläge nach ner zeit nicht wieder lösen und gammeln fest! also alle 10tkm beläge hinten raus und saubermachen dann klappt das!

Zitat:

Original geschrieben von le_smou

die handbremse im EP modell ist eh eine sache für sich. ob der hebel angezogen ist oder auch nicht, macht da nicht wirklich nen unterschied! nem user aus nem anderen forum ist die karre schonmal den berg runtergerollt :D

grüße

Matze

Selber schuld wenn man keinen Gang einlegt!! :-)

Zitat:

Original geschrieben von blabla2

Selber schuld wenn man keinen Gang einlegt!! :-)

selber schuld wenn man die handbremse nicht richtig einstellt oder sein fahrzeug zur inspektion gibt!

Zitat:

Original geschrieben von cleaner Golf²

selber schuld wenn man die handbremse nicht richtig einstellt oder sein fahrzeug zur inspektion gibt!

also mein wagen kommt immer zum regulären service und das auch nur in die honda werke! die probleme haben aber die civics, zumindest die EP3 schon ab werk! ist weniger ein einstellungsproblem als ein designproblem der bremse selber!

grüße

Matze

also die tüvprüfer die zu uns ins haus kommen loben die handbremse der hondas immer! weil sie immer gleichmässig zieht und kaum probleme macht! einstellen dauert bei den autos 5min und dann kann man ihn auch an berg stellen! :p

dann bist du wohl ein wunderschrauber. ich kenne keinen aus dem R forum der mit seiner handbremse zufrieden ist! hatte vorher nen 3er golf und der hatte auch eine handbremse, die den namen verdient hat. das im civic find ich nur lächerlich! Aber da ist ja nicht nur die handbremse, sondern auch die normale bremse unterdimensioniert! selbst wenn man das teil richtig anzieht, ist es nicht optimal! gang drin lassen ist bei dem auto pflicht!

Also selber fahr ich ja keinen honda! kann nur die erfahrungen vom bremsenprüfstand sagen! und da haben die hondas immer gute werte! und wenn nicht ist das nur ne einstellungssache.

auf dem tüv prüfstand hatte der auch nichts zu meckern! aber die handbremse zieht vergleichsweise zu anderen autos wirklich grottenschlecht. Richtig eingestellt ist die laut honda mechaniker. hate das schon paarmal an den inspektionen angesprochen. muss man halt mit leben!

grüße

Matze

naja wie gasagt hab mich noch nie an nen berg gestellt mit nem type r kenne die bremsen nur vom prüfstand! in welches autohaus fährst du?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Bremsen beim Civic ab 01 Diesel???