ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Diesel mit Zukunft?

Diesel mit Zukunft?

Themenstarteram 14. Febuar 2007 um 10:36

Hallo,

werde mir höchstwahrscheinlich in 2 Wochen den FK3 bestellen.

Wie sieht es denn mit der Zukunft des Diesels aus?

Wird der Diesel von den Unterhaltskosten in Zukunft steigen?

Ähnliche Themen
23 Antworten

Ich denke, bezüglich der Steuererstattung bei Filter-Modellen, wird im gegensatz die Anschaffung bzw der Unterhalt angehoben werden.

Erhöhte Dieselpreise oder ähnlich werden die Folge sein.

MFG

Looserland

 

Wir leben in Deutschland, da wird bestimmt nix billiger. :rolleyes: Erst recht nicht wenn es ums Autofahren geht. Ein Anstieg der Kosten ist imho vorprogrammiert.

cu Willy

DPF, Feinstaubelastung, Autobahn Maut in D und evtl. Abschaffung bzw. Senkung der KFZ Steuer......

Um den Autofahrer, insbesondere die Dieselfahrer zu schröpfen wird den Politikern bestimmt in nächster Zukunft etwas "einfallen" :(

Es kann aber keiner, Stand heute, sagen wie gut oder schlecht die Fahrer eines Diesel dabei weg kommen.

Re: Looserland

 

Zitat:

Original geschrieben von wwwilly

Wir leben in Deutschland, da wird bestimmt nix billiger.cu Willy

Hätte gern einen Tipp von Dir, wo wird denn manches oder vieles billiger, in welchem Land (außer im Märchenland)?

Zitat:

Original geschrieben von Honda Duck

DPF, Feinstaubelastung, Autobahn Maut in D und evtl. Abschaffung bzw. Senkung der KFZ Steuer......

Um den Autofahrer, insbesondere die Dieselfahrer zu schröpfen wird den Politikern bestimmt in nächster Zukunft etwas "einfallen" :(

Es kann aber keiner, Stand heute, sagen wie gut oder schlecht die Fahrer eines Diesel dabei weg kommen.

Wird eher Zeit, dass die Kfz-Steuer für Diesel und Ottomotoren gleich ermittelt wird. Genauso wie die Besteuerung der Kraftstoffe angeglichen gehört. Kraftstoff ist Kraftstoff, da gibts überhaupt keinen stichhaltigen Grund, die Steuern zu unterscheiden.

Re: Re: Looserland

 

Zitat:

Original geschrieben von Franziska B.

Hätte gern einen Tipp von Dir, wo wird denn manches oder vieles billiger, in welchem Land (außer im Märchenland)?

Gas und Stadtreinigung ist 2007 billiger geworden, Deutschland es geht voran :O)

Re: Re: Re: Looserland

 

Zitat:

Original geschrieben von JägerJan

Gas und Stadtreinigung ist 2007 billiger geworden, Deutschland es geht voran :O)

dafür ist aber alles andere gestiegen ;-)

wir wählen die vögel, damit sie uns das letzte groschen aus der tasche ziehen. ist nun mal so ;-(

Zitat:

Original geschrieben von timovic

 

Wird eher Zeit, dass die Kfz-Steuer für Diesel und Ottomotoren gleich ermittelt wird. Genauso wie die Besteuerung der Kraftstoffe angeglichen gehört. Kraftstoff ist Kraftstoff, da gibts überhaupt keinen stichhaltigen Grund, die Steuern zu unterscheiden.

Yep. Das würde aber auch einen nicht unerheblichen Einbruch bei den Absatzzahlen für die Diesel PKW bedeuten.

Re: Re: Looserland

 

Zitat:

Original geschrieben von Franziska B.

Hätte gern einen Tipp von Dir, wo wird denn manches oder vieles billiger, in welchem Land (außer im Märchenland)?

Wenn ich wüsste wo die Preise nur sinken würd ich direkt hinziehen. Was ich aber weis ist das nicht in allen Ländern ständig alles teurer wird. Egal ob Arbeitsmarkt, Bildungspolitik oder was auch immer: In anderen Ländern klappts, nur bei uns komischerweise nicht. Ich will mich aber jetzt hier nicht über Politik auslassen, ist ja schließlich kein Politik-Forum hier und auch OT.

Du bist Deutschland *kotzgeräuche*

cu Willy

 

EDIT: Schuld an allem Übel der Welt sind natürlich die "Killerspiele" :o

Porsche- Chef Wiedeking im Interview :

Original von http://www.auto-motor-und-sport.de/news/..._zeit.86245.htm

Hat sich, unter Berücksichtigung der heutigen Umwelt- und Marktsituation, Ihre bislang rigide Anti-Diesel-Politik geändert? Uns scheint sie kaum noch stimmig zu vertreten.

Wiedeking: Das sehe ich völlig anders. Aus meiner Sicht ist der Diesel- Antrieb nicht die Antwort auf die Frage, die uns die Ökologie stellt. In dieser Diskussion wird nämlich gerne übersehen, dass der Diesel bei den toxischen Schadstoffen gegenüber dem Benziner deutliche Nachteile aufweist. Und was die CO2-Emissionen betrifft: Moderne Ottomotoren, wie sie derzeit bereits in der Oberklasse eingesetzt werden, setzen nur noch unwesentlich mehr CO2 frei als ein vergleichbarer Dieselmotor. Der heutige CO2-Vorteil des Diesel ist spätestens mit einer neuen Benzinmotoren-Technologie im Jahr 2009 weg. Bleiben werden aber die Nachteile des Diesel bei Stickoxiden. Sein Markterfolg in Europa ist ohnehin nur auf Steuervorteile zurückzuführen, die der Dieselkraftstoff gegenüber dem Benzin hat. Gäbe es diese Vorteile nicht, wäre der in der Herstellung erheblich teurere Dieselmotor für die meisten Autofahrer letzten Endes unwirtschaftlich. Ohne Subventionen würde der Diesel doch nur ein Nischendasein fristen - das sieht man doch ganz eindeutig in der Schweiz oder in den USA.

Gibt es keine Nachfrage, oder passt der Diesel nicht zum Image?

Wiedeking: Sowohl als auch. Aus unserer Marktforschung wissen wir, dass höchstens drei Prozent der potenziellen Cayenne-Kunden in Europa von einem Kauf unseres sportlichen Geländewagens absehen, weil wir keinen Diesel-Antrieb anbieten. Und für diese drei Prozent ein Diesel-Aggregat zu entwickeln, lohnt sich für uns nicht. Im Rest der Welt interessiert das Thema ohnehin keinen: Auf dem Weltmarkt hat der Diesel im SUV-Segment gerade mal einen Anteil von neun Prozent. Wir bauen schließlich Weltautos und keine staatlich subventionierten Europa-Autos. Hinzu kommt, dass die sportliche Fahrdynamik, die unsere Kunden von einem Porsche erwarten, mit einem Diesel einfach nicht darstellbar ist. Und: Ein Diesel würde sicher auch unserem Image schaden.

Der Mann hat recht !!

Sprach der Mann, dessen Firma ziemlich Federn lassen wird, sobald die CO2-Obergrenze von 130g/km über die Flotte erlassen wird.

Sprach der Mann, dessen Firma noch nie einen Diesel (bis auf ihre Traktoren) entwicklt hat (Und dies wohl ein ziemlicher Aufwand wäre).

Sprach der Mann, dem der Diesel nicht in das Firmenimage passt (klar, Motoren die nicht auf 7000 hochdrehen gehören nicht in einen Porsche).

Sprach der Mann, der weis das man sparsame Benziner nur mit Direkteinspritzung hinbekommt und diese dann auch ein Stickoxidproblem haben (Stichwort: DeNOx-Speicherkat).

Nur so zum Nachdenken über objektive und subjektive Meinungen....

Grüße,

Zeph

Zitat:

Original geschrieben von Zephyroth

Sprach der Mann, der weis das man sparsame Benziner nur mit Direkteinspritzung hinbekommt und diese dann auch ein Stickoxidproblem haben (Stichwort: DeNOx-Speicherkat).

 

Grüße,

Zeph

Glatte Lüge!!

Beispiel: Die TSI- Motoren von VW.

Zitat:

Original geschrieben von Franziska B.

Glatte Lüge!!

Beispiel: Die TSI- Motoren von VW.

Mach nicht den Fehler und bezeichne mich als Lügner, ich weis genau wovon ich rede. Wie du sicher gelesen hast, macht ein Direkteinspritzender Benziner einen DeNOx-Speicherkat notwendig, der vom Aufwand her dem Partikelfilter beim Diesel nicht unähnlich ist. Dies macht auch Benzinmotoren teurer, aber das verschweigt Wiedeking.

Des weiteren würden mich konkrete Werte interressieren, die Aussage: "Die TSI-Motoren von VW" ist ein bischen wenig. Vegleich mal deren Stickoxidaustoß mit dem von normalen Saugrohreinspritzern.

Abgesehen davon, stößt ein direkt einspritzender Benziner auch noch Feinststaub aus, ebenfalls ähnlich dem Diesel, allerdings ist (noch) weniger als beim Diesel.

Sparsame Motoren haben zwangsläufig ohne aufwändige Abgasnachbehandlung schlechtere Abgaswerte. Das was man durch die Spriteinsparung gewinnt muß man zum Teil wieder in die Abgasnachbehandlung investieren. Das sind alles Fakten, die Wiedeking kennt aber verschweigt.

Ich gebe zu, bei diesem Punkt war ich zu unpräzise, aber es ist keine Lüge, die Rohabgase sind schlechter. Aber meine anderen Punkte glaube ich kann man nicht widerlegen.

Um es auf den Punkt zu bringen: Diesel sind Wiedeking ein Dorn im Auge!

Grüße,

Zeph

Und außerdem mal ehrlich, es können sich halt nicht alle nen Oberklassewagen leisten!

Ich bin mir sicher wenn es nun , was die Emissionen betrifft mal was besseres, als derzeit verfügbar gibt, dann dauert es auch nur ein paar Jahre und es wird herausgefunden, dass wieder was noch schlimmeres bei den neuen Motoren entsteht und dann gibts wieder ne Strafsteuer und und und.....

Für mich ist das eine unendliche Geschichte irgendwas finden die immer!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Diesel mit Zukunft?