ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. bremse-reibwert

bremse-reibwert

Themenstarteram 10. April 2005 um 20:15

moin,

hat denn mal jemand den reibwert der beläge für die va, damit man die mal mit den ferodos vergleichen kann und ob sich da viel tut?

mfg aemkei

Ähnliche Themen
18 Antworten

Wenn ich schon Ferodo höre, stellen sich mir die Nackenhaare hoch...

Kann burnouTT da nur zustimmen. Wenn ich dazu komme Stelle ich heute Abend mal Bilder von meinen alten Scheiben rein.

Das Ergebnis spricht nicht wirklich für Ferodo!

Hallo,

kann ich nicht ganz nach vollziehen.

Ferodo ist erste Wahl wenn es darum geht Reibwertstabilität zu haben.

Nicht umsonst sind Ferodo-Beläge im Motorsport erste Wahl.

Ich habe schon viele Beläge (ATE, TEXTAR,FERODO,JURID,MINTEX usw.) gefahren.

Und die FERODO-Beläge hatten immer am wenigsten Fading (Nachlassen der Bremswirkung durch thermische Überbeanspruchung.)

Wenn Bremsscheiben die Beläge nicht aushalten dann würde ich das eher auf die Scheiben schieben.

Gruß

TT-Eifel

Sprechen wir über die DS, werden die Teile im normalen Fahrbetrieb immer UNTER der idealen Betriebstemperatur liegen, und somit nicht 100%ig leistungsfähig sein. Hinzu kommt, wenn die DS mit seriennahen Scheiben gefahren werden, diese auch nicht lange halten werden ( oder gar brechen :eek: ).

Zitat:

Original geschrieben von burnouTT

Sprechen wir über die DS, werden die Teile im normalen Fahrbetrieb immer UNTER der idealen Betriebstemperatur liegen, und somit nicht 100%ig leistungsfähig sein.

Wo kommt denn diese Weisheit her.

Der DS Performance hat einen Temp-Bereich von 100 - 600 Grad, hat eine ABE für Serienfahrzeuge.

Über 100 Grad kommt man locker drüber auch wenn man nur druch die Gegend schleicht.

Wenn dann eine Scheibe reißt spricht das eher für eine schlechte Scheibenqualität.

Gruß

TT-Eifel

Du fragst mich wo meine "Weisheit" her kommt, und postest falsche Temperaturen... alles klar. :D

Habe mich vor kurzem mit dem Thema intensiv auseinander gesetzt, und das war eindeutig das Fazit, was mir selbst unsere "Freunde" aus Torino bestätigt haben.

Natürlich wurde es runter gespielt, von wegen "man macht in der Stadt auch viel weniger Vollbremsungen... usw." aber dennoch ist es für den 0815 TT-Fahrer schon fast einen Schritt zu weit.

Aber um wieder auf das Thema zu kommen, die

Ferodo DS 2500 ( sowie Performance ) haben einen Reibwert von 0,47 im Temperaturbereich von 200 bis 500°C. - Quelle - Ferodo Italien. ;)

Zitat:

Original geschrieben von burnouTT

Du fragst mich wo meine "Weisheit" her kommt, und postest falsche Temperaturen... alles klar

Wieso falsche Temperaturen hier kannst Du dir das Diagramm ansehen.

Der Ferodo DS 2500 hat überhaupt keine ABE und ist somit für den Strassenbetrieb nicht vorgesehen.

Gruß

TT-Eifel

Ferodo sind meiner MEinung nach von Preis uninteressant.

Ich verkaufe grundsätzlich nur noch EBC Bremsklötze. überwiegend Green Stuff!

Eine Bremsscheibe darf zu keinem Zeitpunkt brechen auch nicht in verbindung mit Sportklötzen.

Sportklötzen sollten allerdings mit Sportscheiben gefahren werden. Am besten wärmebehandelte Scheiben gelocht und geschlitzt.

Ich selbst bin noch keine Ferodo gefahren sondern höre nur von kunden die genauso wenn nicht sogar besser zufrieden sind mit den EBC Klötzen.

Ich selbst fahre auch die Green Stuff und muss sagen ich bin sehr zufrieden. dafür dass mein auto knapp 50% mehr leistung hat als Serie ist dass denke ich beachtlich.

Ich hatte mit Serienteilen starkes Fading bzw oft verglasung der Bremsbeläge und verziehen der Scheiben.

Mit wärmebehandelten scheiben und kevlar fahr ich nun ca 10tkm ohne jegliche Probleme. Hab auch schon einige autobahnfahrten hinter mir wo ich von über 250 runtergebremst habe.

Aber das ist ne Sache da kann man ewig reden und diskutieren ist dasselbe wie ATE Powerdisc. Ich halt die Dinger für absoluten Schr***

aufgrund meiner Erfahrung und mittlerweile dem 2. Garantiefall bei einem Kunden.

Hallo,

welche Beanstandung gab es denn bei der ATE PowerDisk.

Mit dem Preis Leistungsverhältnis bei Ferodo muss ich dir Recht geben ca. 160,- ist schon ein stolzer Preis für ein Satz Beläge.

Gruß

TT-Eifel

am 11. April 2005 um 18:31

Hast du schon mal die DS Performance Beläge drauf gehabt oder einen TT mit den Belägen gefahren? Die werben doch extra noch mit geringerem Bremsscheibenverschleiß und verbesserten Ansprechverhalten. Und laut dem Diagramm von der Website von Ferodo UK haben die Beläge bei 100 °C schon einen Reibwert von über 4µ. Wollte mir die Dinger nänlich bald holen, aber wenn die nix taugen...

Was für einen Reibwert haben eigentlich die originalen?

Hallo,

ja hab ich hab ich doch oben geschrieben.

Hab auf dem TT schon drei verschiedene Scheiben und vier verschiedene Beläge gefahren.

Gruß

TT-Eifel

@TT-Eifel kannst du mir kurz helfen? Habe meinen TT auf 205 PS tunen lassen und wollte jetzt noch die bremsen nachrüsten. Was würdest du denn empfehlen? ist es überhaupt nötig bei dieser Leistungsstufe?

mfg

Hallo,

ob es nötig ist musst Du selbst entscheiden.

Ich bin der Meinung das kommt nicht auf die PS an sondern ist abhängig von der Fahrweise.

Wenn man öfter brennen läßt kann das schon Sinn machen auf eine größere Bremsanlage umzurüsten.

Nur soviel der TT 225 Ps hat vorne die gleichen Scheiben wie der 180 PS.

Nur hinten sind beim 225 PS belüftete Scheiben drauf, im Gegensatz zum 180 PS.

Gruß

TT-Eifel

danke für die infos

Deine Antwort
Ähnliche Themen