ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Bremse hinten links sitzt fest

Bremse hinten links sitzt fest

Ford Focus Mk2

Hallo,

meine Bremse hinten links ist schwergängig, beim Fahren wird die Bremse heiss und stinkt.

Infrarot Thermometer zeigt etwa 200°C nach ~5km Fahrt an. Bremsscheibe ist noch nicht blau angelaufen.

Bremse hatte ich auseinandergebaut, Führungsbolzen gereinigt, alles soweit wie möglich entrostet, danach war das Rad wieder leichtgängig, Testfahrt war ok, Bremse wurde nicht heiss.

Auto abgestellt, Handbremse gezogen -> Bremse sitzt wieder fest. Also Rad wieder ab und nachgeschaut, Handbremse löst korrekt, sie ist am Anschlag (siehe angefügtes Bild).

Frage ist jetzt, was ist das Problem? Kann nur der Bremssattel sein, richtig? Hat den mal jemand selber gewechselt, ist das möglich oder lieber zur Werkstatt?

Bzw. kann man den wieder leichtgängig machen? Bremskolbenrücksteller ist vorhanden, aber kein Bremsenentlüftungsgerät um die Leitungen mit Überdruck zu entlüften.

Bremssattel
Bremssattel
Ähnliche Themen
26 Antworten

Bremsseil kontrolliert eventuell fest?

Schon einmal an das Radlager gedacht.

Schleifgereuche beim Fahren, Rad bremst mit liegt nicht immer an der Bremse. Testen kann man es unteranderem so, Bremse lösen Rad mit der Hand drehen Schleifgereuche, wenn das Rad sich hin und her bewegt würde ich nicht mehr fahren. Deswegen biste dir sicher das es an der Bremse liegt.

Bremsseil ist nicht fest, Radlager ist es nicht, als Bremse ab war hat sich Rad frei bewegt

Radlager schleift am Anfang nur wenn das Rad belastet wird. Nicht wenn es hoch ist da keine Belastung, wenn dann könnte das wenn es nicht das Seil ist nur noch der Bremskolben sein. Ich gehe jetzt mal davon aus das die bremsklotze richtig drum drauf sind. Und auch die richtigen sind.

Problem ist, wenn ich das Rad per Hand (mit großem Kraftaufwand) ein paar Umdrehungen drehe, wird es leichtgängiger. Nachdem ich dann die Handbremse ziehe ist es wieder schwergängig. Also kann es ja nur der Bremskolben sein oder?

Nächste Frage wäre jetzt, kann ich die Bremse ohne Überdruck (also mit Pedaltreten) entlüften, oder muss ich da auf irgendwas aufpassen? Hab da schon verschiedenes gelesen, z.B. dass man da Probleme mit dem ABS Sensor bekommt, oder dass man den Hauptbremszylinder zerschiessen kann, deshalb hab ich da ziemlich Respekt davor.

Ich mach das immer mit dem Gerät.

https://www.amazon.de/.../ref=mp_s_a_1_10?...

Bremsschlauch an der hinteraxe abdrücken, lösen des alten Bremszylinder, neuer Zylinder drauf anschrauben, entlüften bis keine Luft mehr kommt, danach noch einmal hinten rechts , links, vorne links , vorne rechts entlüften ohne das eine 2 Person die Bremse treten muß . Nur selber drann denken wenn entlüftet noch mal Bremse Pumpen.

 

Drück mal beide Bremssättel zurück und Pumpe dann erst, bzw. zieh die Handbremse erst an wenn beide Sättel offen waren. Als ich bei meinem Focus die Bremssättel wechselte, habe ich erst die eine Seite gemacht, dann mittels dem Pedal Druck aufgebaut und danach die Handbremse angezogen. Danach die andere Seite. Ergebnis war, die Handbremse hat einseitig gehoben. Erst nachdem ich beide Sättel noch mal komplett öffnete und danach gemeinsam mit der Fußpedal gepumpt habe war es gut.

Achtung die hinteren sind geschraubt

Ja richtig, ich dachte das weiß der TE weil er einen Bremskolbenrücksteller erwähnte.

@Mondoralle: Danke für den Link, das hab ich mir auch schon angeschaut. Bin noch am überlegen ob es sich lohnt das zu kaufen, wegen einem mal Bremssattel tauschen. Wer weiss wie lange ich den Focus noch fahre, ist jetzt auch schon 13 Jahre alt. Billiger als in die Werkstatt fahren ist es natürlich trotzdem... ein mal Bremsflüssigkeit wechseln und der Preis ist wieder drin ...

@newfocus:

Ich würde nur den Bremssattel auf der linken Seite tauschen, der rechte ist ja noch gut. Oder lieber vorsichtshalber beide Seiten?

@ThomasRe: ja, danke nochmal für den Hinweis. Passender Bremskolbenrücksteller ist vorhanden. Bremsen habe ich schon öfters getauscht, bloß noch nie den Bremssattel.

Um es etwas anders zu formulieren , versuche doch noch einmal die Bremse / Kolben zu reinigen, und in dem Kolben Schutz Ring WD 40 rein zu Spühen. Oder Bremspaste rein zu schmieren. So habe ich schon einige Kolben wieder hin bekommen. Aber erst Bremsenreiniger rein sprühen und mal 1 bis 2 Stunden so gut wie möglich einziehen lassen.

Ich tausche immer nur den wo kaputt ist. Der andere hält meistens länger. Es rostet meistens das Gewinde an dann ist es vorbei.

Bei meinem CMax Bj 2008 war der Bremssattel hintem rechts fest.........

Habe dann festgestellt, dass der Faltenbalg ( am Bremskolben ) eingerissen ist, da wo er an Alugehäuse verklebt ist. Dadurch ist Feuchtigkeit eingedrungen und er Kolben hat gerostet. Die Fehlerbeshreibung war so wie bei Dir.........

Habe dann auch als sofort Lösung WD 40 bzw. Rostlöser in den Faltenbalg gesprüht eine Nacht einwirken lassen, danach unter weiterer Zugabe von WD 40 die Kolben ein paar mal hin und her bewegt danch war es erstmal gut.

Dann wollte ich den Sattel tauschen, jedoch bekam ich den Schlauch nicht ab( Festgegammelt ), Schraube rund usw.

Da ich zur Zeit keine Bühne habe, fahre ich jetzt so und es geht erstmal ...... ist aber keine Dauerlösung.

Wichtig wäre halt dass du beide Seiten mal ganz aufmachst/ zurückdrehst. Damit beide gleichzeitig den Druck bekommen und die Kolben gleichmäßig rausfahren. Bei mir war das das Problem warum nach dem beidseitigen Bremssattelwechsel die Handbremse einseitig hob.

 

Wobei wenn die Manschette eingerissen ist musst du ja eh nochmal ran.

 

Geht der Bremsschlauch karosserieseitig auch nicht ab?

Deine Antwort
Ähnliche Themen