ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Bremse defekt. Passat blockiert wärend der Fahrt das Bremspedal

Bremse defekt. Passat blockiert wärend der Fahrt das Bremspedal

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 10. November 2011 um 17:32

Guten Abend,

musste heute eine scheiß Erfahrung machen,

als ich vor gut 2 Stunden in mein Auto gestiegen bin und wie immer alles gestartet habe, Handbremse raus usw... machte es "Klack" :confused: am Bremspedal und von da an war das Bremspedal so gut wie nicht mehr zu treten. :mad: Vergleichbar wie wenn die Zündung aus ist und man ständig auf die Bremse tritt, dann wird es auch immer fester bis man es keinen mm mehr durchtreten kann. Genau so war es.

Handbremse und Auto Hold funktionierte einwandfrei!

Bei jedem Tritt aufs Pedal "zischte" das Pedal aber tat der Sache nicht ab, dass ich nicht bremsen konnte. Also bin ich noch knapp 20Km zu meinem VW Händler gefahren, ja dumm von mir :rolleyes: , aber der Passat steht nun bei VW auf dem Hof und morgen können die mir sagen, was er hat.

Hat einer von Euch schon diese "nette" Überraschung gemacht? :)

Vielen Dank!!

Ähnliche Themen
23 Antworten

hört sich nach bremskraftverstärker an der den unterdruck verliert.

das gibts öfter mal,egal was für fahrzeughersteller es ist. hatte es neulich mal an einem Volvo V70 , der hatte das kleiche problem.

Themenstarteram 16. November 2011 um 15:49

Kurz zur Info,

mein :) hat mich eben angerufen, dass beim Tausch des Bremskraftverstärkers aufgefallen ist, dass er den Defekt von einer defekten Tandempumpe erst bekommen hat. Ich dachte, das die Tandempumpe für den Kraftstoff ist, was hat das mit dem Bremskraftverstärker zutun? Jedenfalls müssen die nun dieses Teil auch noch wechseln. :(

Also, Tandempumpe geht defekt und drückt irgendwie Öl o.s. in den Bremskraftverstärker, der dann seine arbeit einstellt. Ist das logisch? :confused: Ich verstehe es jedenfalls nicht.

 

Danke!!

Tandempumpe ist kraftstoffförder- (nicht vorförder) und Unterdruckpumpe in einem. Stellt hin und wieder mal den Dienst ein das Ding.

Plausibel.

Geht dann die Notbremsung per EPB-Taster (>7km/h) noch, oder benötigt der auch den Bremskraftverstärker (?) Ich denke mal nicht, oder?

Die Notbremsfunktion baut Druck über ESP-Pumpe auf, also nicht über den BKV.

Ergo kann man im Fall der Fälle mit dem EPB Knopf immer noch sehr effektiv (und ABS/ESP-geregelt) eine Notbremsung hinlegen.

Bitte nur probieren, wenn nicht gerade jemand hinter Euch fährt...

@Masterb2K: Weisst Du zufällig gerade, ob die Bremsleuchten dabei aufleuchten? Bin mir gerade nicht mehr sicher. Müsste das mal mitloggen,...

Das ja der Sinn der Notbremsfunktion. :p :)

Zu den Leuchten: Keine Garantie, ich kann mich dran erinnern, dass ich das mal Exzessiv ausprobiert habe, aber ich bin der Meinung, die Leuchten waren dabei nicht an. Vielleicht finde ich dazu noch was zu lesen.

So, nun einmal Kurz wieder ich: Also:

EPB gibt bei Notbremsung auf dem EPB-CAN das Bremslichtansteuerungssignal ans Gateway, Das gibt sie ans BNSTG weiter, das Steuert die Bremslichter an und gibt wiederum die Bremslichtbotschaft über die Lichtinformationen auf dem KomfortCAN aus, damit der Anhänger (falls dran) auch was daovn hat.

Die Bremslichter werden 2,4 Sekunden nach Unterschreiten der 7Km/h Schwelle deaktiviert und bei Notbremsung unter 7 Km/h gar nicht erst aktiviert.

Hoffe das reicht :)

Themenstarteram 17. November 2011 um 20:17

Hallo,

ich weiss nur, dass wenn man etwas härter in die Bremsen steigt, dass der Warnblinker an geht und die EPB automatisch aktiviert wird. Wenn man das nicht weiß, wundert man sich echt bei der ersten etwas stärkeren Bremsung.

Habe bei einer MB C-Klasse wärend des ADAC Fahrsicherheitstrainings gesehen, dass das bei einer Vollbremsung die Bremsleuchten Blinken.... ist das auch bei VW so? Habe ich jedenfalls noch nie gesehen.

Danke und schönen Abend noch!

Die Bremslichter Blinken bei VW in der Passatgeneration B6 noch nicht, das tun sie erst ab dem B7. Dort geht die NBA ( Notbremsanzeige auch übers Bremslicht und schaltet später die WBA ein.

Die EPB sollte eigentlich nicht greifen, wenn man den Wagen mittels Gefahrenbremsung runterbremst, wenn man dann die Bremse lösen muss um noch im letzten Moment auszuweichen, hat man bei aktivierte EPB ein Problem.

Themenstarteram 17. November 2011 um 20:39

Also meiner hat den einen Tag erst als ich dann wirklich stand die EPB Aktiviert und den Warnblinker aktiviert. Die EPB wurde nicht aktiviert als das Fahrzeug noch gefahren ist, wäre ja schwachsinn, hast recht.

Sicher das du nicht sowas wie Autohold an hattest und dich dann abgeschnallt hast?

Ich finde nur Infos über den HBA ( Hydraulischer Bremsassistent) und der hört auf, sobal der Fuss von der Bremse ist.

Themenstarteram 17. November 2011 um 20:53

Nein Auto Hold hatte ich nicht aktiv.

Es war halt eine recht dunkelrote Ampel auf einer kaum befahrenden Bundenstraße, ich habe eben ganz normal, nur etwas stärker eben, bis auf 0 runter gebremst. Habe das auch zum ersten mal mit dem Passat erlebt. Als ich stand, Fuß war noch auf der Bremse und die EPB war Aktiviert und Warnblinker an.

Kein Auto Hold, kein Abschnallen, nichts, nur voll runter gebremst.

Also zu der Funktion kann ich leider nichts finden, es sei denn es steht ganz langweilig in der Bedienungsnaleitung, die hab ich nich hier... :/

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Bremse defekt. Passat blockiert wärend der Fahrt das Bremspedal