ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Bremsbeläge vorn nach 24300km runter????

Bremsbeläge vorn nach 24300km runter????

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 25. Juli 2013 um 10:54

Hallo,

habe gestern meine B-Klasse (W 246) vom Service A nach 24300km vom freundlichen Mercedes Benz Händler abgeholt. Habe die Unterlagen durchgesehen und festgestellt das u.a. die Bremsbeläge vorn erneuert wurden!

Ich bin etwas sehr verwirrt, aber bei dieser Laufleistung eines Wagens sind noch NIE die Beläge zu erneuern gewesen. (VW: Golf, Polo, Passat Opel: Astra Vectra, Corsa)

Habt Ihr auch schon die Beläge wechseln müssen???

Vielen Dank für Eure Meinungen.

Gruß

tom465

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von norbertpeter

Die würde ich auch nicht bezahlen. Ich sag ja: "Nie wieder Mercedes".

Langsam regt das echt einen auf!

Jeden Tag liest man von dir mindestens einen Beitrag der den Satz "Nie wieder Mercedes" enthaltet. Wir wissen es jetzt alle das du nie wieder einen Mercedes kaufen wirst. Dann verkauf doch deinen w246 oder was du auch immer hast und kauf dir einen wundervollen VW bei dem natürlich nie etwas kaputt geht....

 

85 weitere Antworten
Ähnliche Themen
85 Antworten

Hallo , habe meine B 200 CDI Automatik seit Dezember 15 . Dieser ist vorher als Vorführer gelaufen , Leider . Dafür durfte ich ihn so zusammen stellen wie ich wollte . Hab das AMG Paket dabei , also auch die große Bremsanlage vorne mit gelochten Scheiben . Hab nun auch letzte Woche schon auf sommerreifen umgestellt und war ein wenig entsetzt das die Scheiben außen schon einen leichten Grad haben . Die Beläge sehen noch Top aus . Laufleistung 14tkm . Bevor mir die Werkstatt was wechselt werde ich mir selbst neue Scheiben und Keramikbeläge besorgen , die haben nicht so Friesen schwarzen Abrieb und halten länger.

Zitat:

@Taxi_Zafira schrieb am 2. April 2016 um 09:56:55 Uhr:

Hallo , habe meine B 200 CDI Automatik seit Dezember 15 . Dieser ist vorher als Vorführer gelaufen , Leider . Dafür durfte ich ihn so zusammen stellen wie ich wollte . Hab das AMG Paket dabei , also auch die große Bremsanlage vorne mit gelochten Scheiben . Hab nun auch letzte Woche schon auf sommerreifen umgestellt und war ein wenig entsetzt das die Scheiben außen schon einen leichten Grad haben . Die Beläge sehen noch Top aus . Laufleistung 14tkm . Bevor mir die Werkstatt was wechselt werde ich mir selbst neue Scheiben und Keramikbeläge besorgen , die haben nicht so Friesen schwarzen Abrieb und halten länger.

Das sich leichter Grat an der Außenseite der Bremsscheiben bildet ist normal, eben halt der Bereich wo der Belag nicht reibt. Da mußt du dir keine Gedanken machen.

Auch steht ein Wechsel von Bremsscheiben und Keramik !!!-Belägen lange noch nicht an.

Vielmehr wäre von Interesse ob unser geschätzter wer_pa mal die verschiedenen Scheibendurchmesser und Verschleißmaße der Scheiben VA + HA in die FAQ aufnimmt ... ;) Zwinker

Somit kann/könnte sich auch der mit Schrauberkenntnissen versehene Laie in den

FAQ orientieren ... :)

Verscheißmaße wären interessant. Mir kam es halt nur komisch vor . Kenne neue Scheiben nur so das sie außen so eine ca.45 grad abfallende Kante haben und ich jetzt schon einen spürbar hochstehen Rand habe . ??

@Taxi_Zafira

Zitat:

Verscheißmaße wären interessant.

Stimme dem zu. :D

Gruß

wer_pa

Hallo,

jetzt habe ich die Scheiben vorne mit Klöze

bei ca. 61.000 km wechseln lassen.

Die hinteren Scheiben und Klötze halten

voraussichtlich, gem. Meister, noch ca. 20.000 km.

Merke: Wer vorausschauend fährt, spart Material.

 

Nachtrag: Es handelt sich um gelochte Scheiben, da mein 180CDI mit Sportausstattung ist,

zudem hat er das 7G-DCT Getriebe.

Wie sind die Erfahrungen mit Keramikklötzen?

Muss man spezielle Scheiben haben?

Geräusche?

Die Verminderung des Schwarzabriebs erscheint mir interessant. Wird nie richtig sauber in dem "Waschtunnel" .....

Habe meine Bremsbeläge vorne, und allerdings auch die Bremmsscheiben bei 72000 km gewechselt. Es gab allerdings noch keine Anzeige über den Fühler. Bei meinen früheren Fahrzeugen war ein Bremsscheibentausch nie unter 100000 km notwendig.

Ausgetauschte Teile immer in den Kofferraum legen lassen.

MfG Lothar

haha,

selbst DAS glaube ich nicht. Denn die Schrottkiste beinhaltet fast alles.

Ich darf beim Arbeiten zuschauen ....

Das weiss ich aber die Werkstatt sieht,dass man misstrauisch ist.Bei der E-Klasse habe ich dann aber gesehen,die Bremsbelagschachtel war mir "Made in China" gelabelt mit Mercedes Stern.

MfG Lothar

Zitat:

@G.o.l.f.4 schrieb am 13. Dezember 2016 um 19:15:29 Uhr:

Wie sind die Erfahrungen mit Keramikklötzen?

Muss man spezielle Scheiben haben?

Geräusche?

Die Verminderung des Schwarzabriebs erscheint mir interessant. Wird nie richtig sauber in dem "Waschtunnel" .....

Ich vermute, die Fragestellung zielt auf die Ceramic Beläge von ATE.

Die sollten lt. Anbieter nicht mit gelochten oder gerillten Bremsscheiben kombiniert werden, da diese Kombination zu Geräuschen (Quietschen; Brummen) beim Bremsen führt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Bremsbeläge vorn nach 24300km runter????