ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Brauche Hilfe und Rat ob der Reifen noch zu retten ist

Brauche Hilfe und Rat ob der Reifen noch zu retten ist

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 11. Juli 2013 um 22:07

Hallo Leute :)

Ich hab eine Frage und steh grad auf der Leitung...

Vor ein paar Tagen hab ich am Passat in meinem rechten Vorderrad eine Schraube bemerkt.

Bin rechts ran gefahren und habs mir mal angesehn.

Bin zur nächsten Werkstatt (kein VW Service sondern eine 24/7 Werkstatt) gefahrn und dort wurde mir gesagt dass der Reifen nicht repariert werden darf weil die Schraube zu weit außen sei.

Der Typ meinte dass er ihn auf meine eigene Gefahr reparieren kann aber auf der Autobahn würde es den Reifen zerfetzen.

Und heute hab ich mit einem Mechaniker gesprochen und hat sich das angeschaut und hat gemeint dass es blödsinn ist und der Reifen gerettet werden kann.

So: Es handelt sich um eine Rigipsschraube und ist kleiner als eine 10Cent Münze, die Schraube ist sooo kurzbdass es ein Wunder ist dass sie durchgekommen ist.

Ich hoffe es kann mir jemand helfen auch wenn eine Ferndiagnose natürlich nicht richtig geht.

Hab fast keine Zeit weil ich 6 Tage die Woche 12h Täglich arbeite und somit kann ich nicht zu einer Werkstatt wann ich will :/

Ich bedanke mich schon mal vorraus :)

20130711-215327
Ähnliche Themen
13 Antworten

Es kommt darauf an wie der Reifen an der Seitenwand aussieht

Wenn du mit sehr wenig oder gar keiner Luft noch ein Stück gefahren bist sieht's eher schlecht aus.

Ansonsten sehe ich da kein Problem den Reifen zu reparieren

Ach ja einen Reifen zerfetzt es nicht so einfach, das kündigt sich immer irgendwie vorher an (Geräusche, Fahrverhalten..).

Hatte das auch vor zwei Wochen wurde von innen geklebt bei euromaster ist auch nix passiert bis jetz bin zufrieden hatte noch neue Reifen :)

Schließe mich meinen Vorrednern an. Hatte an vergleichbarer Stelle eine Kotflügelschraube stecken und auch das wurde bei Point S repariert.

Img-4527
Themenstarteram 12. Juli 2013 um 2:35

Danke Leute :)

Warts a riesen Hilfe und nein der Reifen hatte normal Luft drinnen :)

Zitat:

 

Ach ja einen Reifen zerfetzt es nicht so einfach, das kündigt sich immer irgendwie vorher an (Geräusche, Fahrverhalten..).

Sag bitte sowas nicht, an solchen.aussagen hängen evtl Leben!

Erst vor einigen Wochen hat es auf der Autobahn einen erwischt. Ich fuhr auf der Mittelspur er rechts ein Stück vor mir. Als ich in. Gerde überholen wollte hat es einmal laut geknallt und schon flog seinen radkasten Verkleidung mir entgegen.

Zum Glück ist ausser einer gerissenen frontscheibe nichts weiter passiert!

Außerdem würde ein Fachmann nie einen Reifen flicken wenn die schraube in der Flanke steckt.

Denn dass ist mit die Stelle am Reifen die am stärksten belastet ist. Und hochgeschwindigkeits Reifen schon gar nicht!

Themenstarteram 12. Juli 2013 um 13:06

Also hab heute in der Früh etwas Zeit "gefunden" und bin zum Profi Reifen gefahren.

Er kann leider nicht mehr gerettet werden und ein neuer Reifen kostet 118 €, bei Reifendirekt.at 90,10 €.

Hab beschlossen dass ich die Winterfeifen lasse.

So viel fahre ich nicht mit dem Auto und so schönes Wetter ist es derzeit sowieso nicht, zumindest fahr ich tagsüber sowieso nicht sodass es eigentlich wirklich nichts bringt.

Hab zwei genrauchte gefunden die allerdinfs die Maße 215/55/16 haben, die hätte ich notfalls hinten montiert da ich so oder eine 7 Zoll breite Felge hab aber das tu ich mich nicht an.

Zu viel Stress für nichts :)

Ich danke euch allen für die Infos und Hilfe.

am 12. Juli 2013 um 16:30

Sorry, aber Du wirst Dir doch wohl nen neuen Reifen, egal woher, leisten können. :confused:

Themenstarteram 12. Juli 2013 um 18:51

Ja klar kann ihn mir leisten aber das Problem ist dass ich ihn mir erst kaufen kann wenn ich frei hab und das wiederum ist erst in 3 Wochen.

Wie gesagt, den Sommer fahr ich nur knappe 5km täglich sodass es ziemlich wurscht :)

am 12. Juli 2013 um 18:56

Na, da bin ich aber beruhigt. ;)

Zitat:

Original geschrieben von fromseattoaudi

Zitat:

 

Ach ja einen Reifen zerfetzt es nicht so einfach, das kündigt sich immer irgendwie vorher an (Geräusche, Fahrverhalten..).

Sag bitte sowas nicht, an solchen.aussagen hängen evtl Leben!

Erst vor einigen Wochen hat es auf der Autobahn einen erwischt. Ich fuhr auf der Mittelspur er rechts ein Stück vor mir. Als ich in. Gerde überholen wollte hat es einmal laut geknallt und schon flog seinen radkasten Verkleidung mir entgegen.

Zum Glück ist ausser einer gerissenen frontscheibe nichts weiter passiert!

Außerdem würde ein Fachmann nie einen Reifen flicken wenn die schraube in der Flanke steckt.

Denn dass ist mit die Stelle am Reifen die am stärksten belastet ist. Und hochgeschwindigkeits Reifen schon gar nicht!

-Weisst Du, ob der Fahrer des anderen Fahrzeugs keine Geräusche oder Änderungen im Fahrverhalten vor dem Reifendefekt gemerkt hat und dies evtl. nur ignoriert hatte? Wohl eher nicht, da Du wohl nicht mit in dem Wagen drin gesessen bist. Ich habe so etwas auch schon mal auf der Autobahn vor uns gesehen. In der Regel handelt es sich aber bei diesen Schäden (wenn die halbe Stoßstange mit abfliegt) um Laufflächenablösungen - auch die kündigen sich üblicherweise vorher an.

Ich selbst hatte schon mal den Fall, dass sich an einem Fahrzeug, das ich gefahren hatte ein Hinterreifen "schlagartig" entleerte. Dieser hatte eine Blasenbildung an der inneren Reifenflanke und diese Blase hat am Federbein geschliffen, bis die Flanke durch war. Hat sich aber auch angekündigt durch gewisse Vibrationen, allerdings war die Schädigung nicht erkennbar, weil in den Tiefen der Radkastens verborgen. Das Fahrverhalten bei dem Luftverlust war eigentlich noch unkritisch, obwohl es hinten rechts war. Ich konnte seinerzeit gerade so auf einem AB-Parkplatz ausrollen - gutes timing.

-Die Reifenflanke ist wohl eher nicht der Bereich, in dem üblicherweise Schrauben stecken, so dass sich die Frage der Reparatur mit den üblichen Reparaturmethoden (Stopfen einvulkanisieren) eher nicht stellt. An der Reifenflanke wird das auch definitiv keiner reparieren (dürfen).

Meine Nachfrage bzgl. der Zuverlässigkeit der Reparatur oder Einschränkungen z.B. hinsichtlich vmax ergab keine Bedenken, sonst dürften sie es gar nicht durchführen (Thema Gewährleistung). Ich habe allerdings auch schon gehört, dass Hochgeschwindigkeitsreifen wohl nicht repariert werden (dürfen). Die oben geposteten waren allerdings Winterräder in H Ausführung...

Wieso der oben vom TE gezeigte Schaden nicht repariert werden kann verstehe ich aus der Ferne nicht. Der Fachmann wird sich das sicher genau angeschaut haben und lieber einen neuen Reifen verkaufen oder auch zwei, wenn der Profiltiefenunterschied zu extrem sein sollte.

Themenstarteram 13. Juli 2013 um 3:59

Also die Reifen die ich gezeigt habe sind Michelin Primacy HP Sommerreifen in 91V Ausführung die bis 240km/h zugelassen sind.

Jedenfalls hat mir der Servicemitarbeiter erklärt dass die Schraube im Reifen, an einer Stelle die, die größten Kräfte, Temperaturen und Verformungen aushalten muss, ist.

Hätte ich Dir sicher auch so erklärt, wenn ich an einem neuen Reifen mehr verdiene... ;)

Zitat:

- Nur beim Spezialisten erlaubt -

Reparaturen von Pkw- und Motorradreifen

In vielen Fällen können Pkw- und Motorradreifen mit Stichverletzungen repariert werden. Die Schadensbeurteilung und die Reparatur der Reifen darf allerdings nur vom Spezialisten durchgeführt werden. Es muss dabei sichergestellt werden, dass der reparierte Reifen voll einsetzbar ist und der Spezifikation des Reifens vor der Beschädigung entspricht.

Wann ist eine Instandsetzung von Reifen sinnvoll?

Grundsätzlich sind die häufigsten Reifenbeschädigungen reparierbar. Eine Instandsetzung von Reifen macht besonders dann Sinn, wenn

* der Reifen noch nicht lange im Einsatz war, also eine geringe Laufleistung erbracht hat.

* Aus technischen Gründen der zweite Reifen der betroffenen Achse auch ersetzt werden müsste (z.B. bei indirekt arbeitenden Reifendrucküberwachungssystemen, die Raddrehzahlsensoren nutzen).

* der Reifenschaden kurz nach seiner Entstehung entdeckt wurde, der Reifen sofort außer Betrieb genommen wurde und er zeitnah repariert wird.

* an dem Reifen noch keine provisorische Notreparatur (z.B. Pannenspray) vorgenommen wurde.

* ein geeigneter Ersatzreifen nicht verfügbar oder nicht zu beschaffen ist (z.B. im Ausland).

*nur bestimmte Bereiche des Reifen betroffen sind und die Beschädigungen ein bestimmtes Ausmaß nicht überschreitet.

Vorschriften zur Reifenreparaturen

In der Richtlinie 6 des § 36 der StVZO sind unter den Punkten „Die Beurteilung von Reifenschäden an Luftreifen“ und „Die Instandsetzung von Luftreifen“ die Details zu Reifenreparaturen festgelegt. Seitens der Verordnung werden keine Reifenarten grundsätzlich von möglichen Reparaturen ausgeschlossen. Letztendlich ist es dem jeweiligen Reifenhersteller überlassen, ob er einzelne seiner Produktgruppen von der Reparaturmöglichkeit ausschließt bzw. besondere Reparaturvorgaben macht. Mehrheitlich können im Laufflächenbereich Stichverletzungen mit einer Ausdehnung bis 6 mm repariert werden. Bei Motorradreifen gilt dies nur für den mittleren Bereich der Lauffläche.

Die aktuell gültigen Vorschriften zu den verschiedenen Reparaturmöglichkeiten, den angemessenen Reparaturmethoden und der Wirtschaftlichkeit einer Reparatur unter Berücksichtigung des Gesamtzustandes des Reifens kennt der auf diese Tätigkeiten spezialisierte und zertifizierte Vulkaniseur.

Quelle: ADAC.de

Themenstarteram 17. Juli 2013 um 23:10

Ich glaub ich geh wo anders hin und sag einfach "He, ich möcht den Reifen reparieren lassen." und nicht "Kann man dem noch reparieren?"

Weil es is wirklich ein lächerlicher Schaden. :D

Danke!!! :)

Zitat:

Original geschrieben von __NEO__

Hätte ich Dir sicher auch so erklärt, wenn ich an einem neuen Reifen mehr verdiene... ;)

Zitat:

Original geschrieben von __NEO__

Zitat:

- Nur beim Spezialisten erlaubt -

Reparaturen von Pkw- und Motorradreifen

In vielen Fällen können Pkw- und Motorradreifen mit Stichverletzungen repariert werden. Die Schadensbeurteilung und die Reparatur der Reifen darf allerdings nur vom Spezialisten durchgeführt werden. Es muss dabei sichergestellt werden, dass der reparierte Reifen voll einsetzbar ist und der Spezifikation des Reifens vor der Beschädigung entspricht.

Wann ist eine Instandsetzung von Reifen sinnvoll?

Grundsätzlich sind die häufigsten Reifenbeschädigungen reparierbar. Eine Instandsetzung von Reifen macht besonders dann Sinn, wenn

* der Reifen noch nicht lange im Einsatz war, also eine geringe Laufleistung erbracht hat.

* Aus technischen Gründen der zweite Reifen der betroffenen Achse auch ersetzt werden müsste (z.B. bei indirekt arbeitenden Reifendrucküberwachungssystemen, die Raddrehzahlsensoren nutzen).

* der Reifenschaden kurz nach seiner Entstehung entdeckt wurde, der Reifen sofort außer Betrieb genommen wurde und er zeitnah repariert wird.

* an dem Reifen noch keine provisorische Notreparatur (z.B. Pannenspray) vorgenommen wurde.

* ein geeigneter Ersatzreifen nicht verfügbar oder nicht zu beschaffen ist (z.B. im Ausland).

*nur bestimmte Bereiche des Reifen betroffen sind und die Beschädigungen ein bestimmtes Ausmaß nicht überschreitet.

Vorschriften zur Reifenreparaturen

In der Richtlinie 6 des § 36 der StVZO sind unter den Punkten „Die Beurteilung von Reifenschäden an Luftreifen“ und „Die Instandsetzung von Luftreifen“ die Details zu Reifenreparaturen festgelegt. Seitens der Verordnung werden keine Reifenarten grundsätzlich von möglichen Reparaturen ausgeschlossen. Letztendlich ist es dem jeweiligen Reifenhersteller überlassen, ob er einzelne seiner Produktgruppen von der Reparaturmöglichkeit ausschließt bzw. besondere Reparaturvorgaben macht. Mehrheitlich können im Laufflächenbereich Stichverletzungen mit einer Ausdehnung bis 6 mm repariert werden. Bei Motorradreifen gilt dies nur für den mittleren Bereich der Lauffläche.

Die aktuell gültigen Vorschriften zu den verschiedenen Reparaturmöglichkeiten, den angemessenen Reparaturmethoden und der Wirtschaftlichkeit einer Reparatur unter Berücksichtigung des Gesamtzustandes des Reifens kennt der auf diese Tätigkeiten spezialisierte und zertifizierte Vulkaniseur.

Quelle: ADAC.de

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Brauche Hilfe und Rat ob der Reifen noch zu retten ist