ForumE60 & E61
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. Brauch Hilfe bei 5er E60 werde 18

Brauch Hilfe bei 5er E60 werde 18

BMW 5er E60
Themenstarteram 3. Mai 2016 um 13:37

Guten Tag

Ich werde 18 und will mir nen 525-530 holen.

Ich habe um die 10'000 €. Ich wollte fragen ob es viele Nachkosten gibt und wie es mit den Reparaturkosten steht.

Danke im Voraus

Gruss Jonathan

Beste Antwort im Thema

Leute, ihr braucht es nicht zu übertreiben !!

Natürlich fährt nicht jeder Führerscheinneuling wie verrückt und nicht jeder Opa fährt vernünftig, das ist klar!

Trotzdem fehlen gewisse Erfahrungen bei dem jungen Fahrer, deswegen sollte man lieber nicht gleich einen "übermotorisierten" Wagen nehmen.

Mit 18 dachte ich auch, dass ich der Beste Fahrer bin, wenn aber die Jahre vergehen und man immer erfahrener wird, merkt man, dass man damals eben ein Anfänger war und mit gewisse Gefahrensituationen nicht umgehen konnte.

Mein kleiner 18 Jähriger Cousin wollte mal gerne mit meiner S Klasse seine Freunde abholen und etwas "unternehmen". Natürlich habe ich ihm das nicht erlaubt und er wurde traurig. Es geht mir dabei keinesfalls um materielle Wert, sondern um seine Sicherheit. Mit über 650 PS fährt der selbst Bergauf Tachoanschlag 320 und bei Nässe dreht der noch bei 150 durch. Nach eurer Argumentation wäre es kein Problem und ich hätte ihm den Wagen leihen sollen ... Da fehlen mir echt die Worte.

90 weitere Antworten
Ähnliche Themen
90 Antworten

Lass es sein.

Zu 10 Prozent erwischst du einen wo du nix dran machen musst der einfach nur fährt.

Zu 90 Prozent versenkst du jede Menge Kohle in der Karre oder wenn du viel selbst machst, verbringst du zumindest einen nicht unwesentlichen Teil deiner Freizeit an oder unter dem Auto.

Such dir einen Polo oder Golf mit wenig Kilometer und fahr den ein paar Jahre.

Ich bin 2 Jahre älter wie du und beneide die meisten meiner Kumpels und Kumpelinen die einmal im Jahr Öl wechseln und sonst nix am Auto machen.

Im E46 Bereich gibts noch ein paar sehr pflegeleichte Modelle, aber E60/E61 würde ich dir nicht empfehlen.

am 3. Mai 2016 um 16:49

Hatte selbst mit 20 einen e60.

Also gehöre ich zu den zehn Prozent wo nix war.

Glück oder Pech du steckst da nie drin kann bei anderen Modellen aber auch sein.

Ich bin für zuschlagen.

du bedenkst aber schon das es nicht nur um den kaufpreis geht also als ich 18 war wäre die anschaffung eines bmw nicht das problem gewesen aber den wagen zu unterhalten schon eher

warum muss es ein 5er sein ?? mit 18 gehe ich mal davon aus haste noch keine familie da tuts doch auch nen 3er

und da gibts definitiv modelle die wartungsfreundlicher sind wobei ich mich jetzt bei meinem e61 nicht beklagen der läuft wie ein uhrwerk

am 3. Mai 2016 um 17:41

Habe genau vor 1 jahr einen e61 530d LCI gekauft mit 110tkm jetzt habe ich 140tkm und habe 1500€ an Material ausgegeben da ich alles selber gemacht habe...

Es muss ja nix großes sein was kaputt geht. Aber auch bei Bremsen oder Fahrwerksteilen oder irgendwelchen Clipsen merkst du selbst bei Zubehörteilen, dass es eben ein BMW ist mit einem entsprechenden Preis.

Dann kommt der Kabelbruch Heckklappe. Und Wassereinbruch wegen Panoramadach. Und der Ölwechsel im Getriebe. Dann das defekte CCC, der Rost an der Heckklappe, der Ölaustritt am Motor (Diesel sicher, Benziner meist auch). Und noch tausend andere Kleinigkeiten. Das frisst dich finanziell auf und zehrt an den Nerven. Aber mach ruhig. Wenn er läuft ist es ein tolles Auto, keine Frage.

im grunde kannste bei jedem bmw modell und bei jedem anderen auto kinderkrankheiten finden das wirste immer haben obs nen bmw audi oder sonstwas ist und im grunde egal welche automarke man kauft wenn man für jeden pups zum händler rennt kann auch ein polo ne menge geld und nerven kosten

am 3. Mai 2016 um 19:07

Meine rede.

Würde mir nichts einreden lassen es ist ein sehr tolles Auto was eigentlich sehr stabil ist und selten Probleme macht

Such dir jemanden in deiner Nähe, der sich wie viele hier mit den Schwachstellen der Modellreihe auskennt, dich begleitet und den Fehlerspeicher ausliest. Das kann viele böse Überraschungen ersparen.

Habe einen E61 525d BJ 2005,was der schon an Geld und Nerven gekostet hat.Ich würde ihn nicht noch mal kaufen....

Ich hab mir meinen e61 auch mit 18 gekauft, weil ich viel Langstrecke fahre, 50.000 km - 60.000 km im Jahr die ich komfortabel zurücklegen will.

 

Mein e61 530d ist recht pflegeleicht und hatte bis jetzt nichts größeres und ich bin von dem Auto überzeugt.

 

Aber bedenke :

- Ersatzteilkosten ( ich hab immer 5000€ auf der Seite für Teile)

 

- hohe Steuern ( so ca 400€)

 

- Die Versicherung greift ordentlich zu fast 1500€ bei VK mit 1000€ Selbstbeteiligung, bei Dir wahrscheinlich mehr, ich konnte den Beamtenbonus von meinem Vater übernehmen was doch einiges spart.

 

Überlege es dir gut ob du dir das Leisten kannst. Gebrauchte Oberklasse kaufen ist eins, sie zu unterhalten ist ein ganz anderes Thema.

 

Gruß MHE2405

Zitat:

@MHE2405 schrieb am 3. Mai 2016 um 20:45:38 Uhr:

. Gebrauchte Oberklasse kaufen ist eins, sie zu unterhalten ist ein ganz anderes Thema.

Gruß MHE2405

Genau auf den Punkt gebracht.

Mein 550LCI hat mich zur Anschaffung in den letzten drei Jahren ca. €11.000,-- an Reparaturen gekostet. Gekauft mit 93.000km, jetzt hat er 135.000. Ein Spitzenprodukt.

am 3. Mai 2016 um 21:08

Hallo Jonathan,

hm - daran, dass die um einen herum plötzlich so jung erscheinen, merkt man wohl selbst, dass man älter geworden ist. Mit 20 bin ich voller Stolz und Begeisterung einen (damals) drei Jahre alten E36 318ti compact gefahren - da kann jetzt jeder selbst ausrechnen, wie alt ich ungefähr bin :-)

Zu deiner Frage - würde ich meinem ältesten Sohn in 11 Jahren zu einem gebrauchten F10 raten? Wohl eher nicht. Das finanzielle Risiko halte ich für zu hoch.

Ich fahre meinen E60 530d nun seit acht Jahren und werde ihn so schnell (obwohl er gegen den gerade mal zwei Monate alten 220i GT meiner Frau schon etwas angegraut wirkt) nicht hergeben. Für die schönen Tage im Jahr kommt in den nächsten ein, zwei Jahren eher ein M2 als Drittwagen hinzu.

Der E60 mit M-Paket ist für mich ein zeitlos schönes Auto und technisch und optisch ist meiner in einem Top-Zustand. Das hat allerdings in den letzten Jahren auch eine Stange Geld gekostet, obwohl ich aus Spaß am Schrauben recht viel selbst gemacht habe. An dem Auto ist schlichtweg viel an Mechanik, Mechatronik und Elektronik verbaut, was eben auch mal kaputt geht. Hinzu kommt, dass die meisten freien Werkstätten mit der Fehlersuche bei komplexen Fehlerbildern im Bereich der Elektronik schon bei einem E60 oftmals überfordert sind und man selbst schon ein solides technisches Verständnis mitbringen sollte, um (immer noch mit Hilfe von Foren wie diesen hier) das Problem selbst lösen zu können.

Zur Verdeutlichung - gefühlt war am Fahrzeug in 2014 und 2015 nichts wirklich Großes (MASK, Turbolader, Krümmer, Thermostat, DPF reinigen lassen, Ölwechsel, Klimaservice, Glühkerzen, Glühkerzensteuergerät, neue Xenon-Brenner, Satz Sommerreifen, Spurstange, etc.) zu machen, gekostet haben mich nur Teile (und minimal auch Arbeit) dennoch knapp 7000 Euro. Bis auf die Injektoren ist das Auto jetzt allerdings auch praktisch "durchrepariert". Mich stören die Ausgaben nicht und solange das Auto im Schnitt über die Jahre nicht mehr als 200 Euro an Reparaturen pro Monat kostet, ist es mir das Fahren genau dieses Fahrzeugs auch wert.

Das wäre allerdings auch der Betrag, den ich an deiner Stelle monatlich zurücklegen würde. Plus Kraftstoff und Versicherung und Steuern solltest du demnach 400...500 Euro im Monat übrig haben, um einen E60 530d entspannt betreiben zu können. Davon ab, du wirst mit 18 wohl kaum in der glücklichen Lage sein, dein Fahrzeug mit SF20+ versichern zu können. Damit dürfte eine Vollkasko-Versicherung für dich unbezahlbar sein - also dann doch etwas weniger entspannt.

Fazit: Ein tolles Auto, dass dich aber echt was kosten kann (nicht muss!). Du wirst deine Entscheidung treffen - aber wie gesagt, meinem Sohn würde ich zu gegebener Zeit davon abraten.

Gruß, Rüdiger

Zitat:

@MaybachMit18 schrieb am 3. Mai 2016 um 13:37:59 Uhr:

Guten Tag

Ich werde 18 und will mir nen 525-530 holen.

Ich habe um die 10'000 €. Ich wollte fragen ob es viele Nachkosten gibt und wie es mit den Reparaturkosten steht.

Danke im Voraus

Gruss Jonathan

Also, du hast 20 T€ , 10 zum Auto kauf und 10 als Reserve, das ist gut.

Dann kannst du dir den bmw kaufen.

Die Frage ist, hast du 2 linke Hände oder kannst du auch selbst reparieren? ?

Regel :

Autos ohne Probleme haben immer nur die anderen

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. Brauch Hilfe bei 5er E60 werde 18