ForumYeti
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Yeti
  6. Boardspannung im Radio anzeigen

Boardspannung im Radio anzeigen

Skoda Yeti 5L
Themenstarteram 7. August 2017 um 7:55

Meine bekannten haben ein Yeti. Der Mann möchte gerne die aktuelle Boardspannung im Radio oder MFA angezeigt bekommen. Kann man das mit VCDS irgendwie realisieren? Danke!

7 Antworten

Ist nur, außer im Transportmodus, nicht bekannt.

Selber habe ich eine Segmentanzeige in der Schalterreihe implementiert.

 

Ein Blindstopfen entsprechend angepasst und mit Epoxyharz aufgefüllt. Tönungsspray drüber ne an Klemme 15 angeschlossen.

Klaro ein Jahr später...Bitte Ein Bild davon?

Man kann auch ein Bordspannung Überwachungsgerät kaufen.

Dieses sollte dir alles anzeigen.

http://www.cadillock.com/produkte/auto-sicherheit/cadillock-battwatch/

Sieht auch noch edel aus, besten Dank!

hat aber einige Nachteile...

1. liegt der Stromverbrauch laut Beschreibung bei ca 0,1A, so dass ein Dauerbetrieb (z.B. wenn die Zigarettenanzünderdose an Dauerplus angeschlossen ist) nicht an zu raten ist.

2. ist es letztendlich nur ein Spannungsmesser der über die Dose angeschlossen ist und daher nicht immer die Spannung feststellen kann, die an den Batteriepolen herrscht.

3. Ist so ein Gerät mit Kabelanschluss zur Dose m.E. nicht unbedingt elegant...

4. ist der Preis recht sportlich....

Spannungsanzeigen für die Zigarettenanzünderdose gibt es ohne störendes Kabel für deutlich unter 10€ und die brauchen meist nur ein Bruchteil des Stroms (meist weniger als 10mA)

Genau genug sind die für den Messort "Zigarettenanzünderdose" i.d.R. immer und sie geben gar nicht erst vor, mehr zu können, als die Spannung an zu zeigen.

Ansonsten gibt es noch die Spannungsanzeigen, die über Bluetooth mit dem Smartphone funktionieren.

Die messen die Spannung genau dort, wo es relevant ist und wo Spannungsabfälle wegen belasteter Leitungen nicht vorkommen: an der Batterie

Die verbrauchen sehr wenig Strom (meines braucht z.B. 1,5mA im Durchschnitt) und sie können z.B. die Spannung zusätzlich konsequent und über lange Zeit aufzeichnen und als Diagramm anzeigen.

 

@navec

Ich schätze ja im Normalfall deine nützlichen Kommentare, aber diesmal glaube ich du hast dir nicht im entferntesten die Produkteigenschaften dieses Messgerätes durchgelesen oder wenn doch, verstanden. Mit so einem billigen Spannungsanzeiger hat dieses Teil nix zu tun.

Zitat:

@Romulix schrieb am 10. September 2018 um 16:29:55 Uhr:

@navec

Ich schätze ja im Normalfall deine nützlichen Kommentare, aber diesmal glaube ich du hast dir nicht im entferntesten die Produkteigenschaften dieses Messgerätes durchgelesen oder wenn doch, verstanden. Mit so einem billigen Spannungsanzeiger hat dieses Teil nix zu tun.

Das vorgestellte Gerät kann primär nichts anderes, als Spannungen messen oder meinst du, dass über den Zigarettenanzünderanschluss etwas anderes (powert by Voodoo?) möglich ist?

Ich habe schon vieles über die Eigenschaften solcher Geräte gelesen.....ich teste aber auch selbst und von daher würde ich diese Aufzählung von Eigenschaften nicht überbewerten.

Die Spannungen kann es zudem nur über die Leitungen, die zum Zigarettenanzünder führen, messen und somit ist es immer gegeben, dass das Messergebnis durch Spannungsabfall über die Gesamt-Leitung, ausgehend von der Batterie, verfälscht ist. Das gilt für sämtliche Spannungsmessungen über die 12V-Dose.

Man kann zwar anhand von Spannungsverläufen ein paar Rückschlüsse ziehen, aber es fehlt eindeutig die Strommessung um deutlich bessere Aussagen zu bekommen.

Solche mehr oder weniger Kaffeesatzleserei können einige Bluetooth-Geräte, die den Vorteil haben, quasi an der Quelle (direkt an der Batterie) zu sitzen, auch (meines z.B.).

Simpelste Aussagen, wie Spannung zu niedrig oder Spannung zu hoch, zähle ich jetzt mal nicht.....

Richtig blöd ist das vorgestellte Gerät gerade für den Yeti-Fahrer, da dessen 12V-Dosen normalerweise permanent Spannung führen und der Eigenstromverbrauch dieses Anzeige-Gerätes schon recht heftig ist.

Da halte ich eine reine Spannungsanzeige für unter 10€, die zudem kein störendes Kabel besitzt und selbst kaum Strom braucht, für eine gute Alternative.

Was die (sehr unterschiedlichen) Spannungen bei den neueren Yeti (mit S&S), die während der Fahrt ganz normal auftreten können und auftreten werden, genau bedeuten, weiß dieses Wundergerät übrigens nicht.

(mein BT-Spannungsmesser Quicklynks BM2 auch nicht...)

Da muss man dann doch sein eigenes Gehirn bemühen und Zugang zu den entsprechenden Informationen haben.

Um mal zu sehen, was insgesamt mit der Spannung z.B. während der Fahrt bei unterschiedlichen Bedingungen passiert, ist ein Gerät mit automatischer Speicher- und Anzeigemöglichkeit des Spannungsverlaufs wesentlich besser geeignet, als ein Gerät welches ausschließlich aufgrund des Spannungsverlaufs eigene Kaffeesatzleserei betreibt.

Wer den Verlauf der Bordspannung wahlweise, aktuell oder über kürzere und über längere Zeitspannen mal als Diagramm sehen möchte, sollte sich z.B. das Quicklynks BM2 (momentan ab ca 25€) anschaffen.

Zusätzlich werden z.B. die Batteriespannungen der letzten beiden Starts als Diagramm mit der Minimalspannung der Batterie angezeigt.

Lichtmaschinentests kann das Gerät auch, aber diese Funktion ist, genau wie vermutlich bei allen anderen Geräte mit eigener Interpretation des Spannungsverlaufs, bei einem Auto mit Rekuperation (also auch allen Yetis mit Start&Stop) relativ sinnfrei, denn die Spannungen können im ganz normalen Betrieb jederzeit in Bereichen liegen, die von diesen Geräte als Fehler gedeutet werden.

Wer nur eine permanente Spannungsanzeige haben möchte, kann daher ohne Probleme auf günstige Anzeigen mit geringem Eigenstromverbrauch zurückgreifen. Mit denen kann man z.B. erkennen, ob gerade rekuperiert wird oder nicht und das nimmt einem keine Elektronik ab....

Die Anzeigen für die 12V-Dose sind sehr praktisch und stören kaum. Die gibt es manchmal auch mit zusätzlichem USB-Lader.

Wer wirklich verstehen möchte, wie die Spannung unter welchen Bedingungen vom Batteriemanagement geregelt wird, kommt um eine Aufzeichnung der Werte kaum herum (es starrt ja (hoffentlich) kein Fahrer ständig auf die Anzeige...) und das leisten eben einige Bluetooth-Spannungsmesser, die man zudem im Innenraum nicht sehen kann und die zudem sehr wenig Eigenstromverbrauch haben.

Das Smartphone muss dazu übrigens nicht verbunden sein.

Nur wer, die aktuelle Spannung unbedingt digital angezeigt haben möchte (plus den Verlauf der letzten 5 Minuten), muss das Smartphone über BT verbunden haben.

Alles andere lässt sich auch Wochen später noch aufrufen.

 

 

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Yeti
  6. Boardspannung im Radio anzeigen