ForumX1 F48
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X1 E84 & F48
  7. X1 F48
  8. BMW X! F48 LCI 8 Gang Steptronic bleibt immer mit einem Ruck stehen.

BMW X! F48 LCI 8 Gang Steptronic bleibt immer mit einem Ruck stehen.

BMW X1 F48
Themenstarteram 10. Januar 2020 um 14:20

Liebe X1 Gemeinde, Mein 5 Monate alter BMW X1 F48 X Drive 18D 150PS LCI 8 Gang Steptronic (Aisin Wandler) bleibt immer mit einem Ruck stehen. (Auch wenn man versucht ganz sanft anzubremsen) ist das leichte Kopfnicken von Fahrer und Beifahrer normal? Dankeschön im Voraus und liebe Grüße aus Wien.

Beste Antwort im Thema

ich habe das DSG auch nicht mit dem Wandler verglichen sondern nur gesagt, dass ich mit dem Wandler nicht zufrieden bin bei meinem Auto...

vorallem weil es 1,5 Jahre tadellos funktioniert hat und ich es bei BMWs von Freunden auch nach X KM nicht feststellen konnte, dass das Getriebe zu rucken anfängt...

aber ich denke dass ist einfach Pech ein Montagsauto erwischt zu haben darum geht es ja auch zurück und ein anderer BMW kommt ins Haus...

Das mit der "ich gebe dann Gas Gedenksekunde" habe ich auch.... im Comfort Modus.... ich denke nicht dass es am AGR liegt.. wurde bei mir angesehen... bin eher der Meinung dass die Software+Getriebe im Comfort Modus schlecht abgestimmt ist.

Wenn du schreibst dass du ein leichtes ruckeln hast bin ich mir nicht sicher ob das so ok ist.... denn unserer ist am Anfang butterweich gewesen... rauf wie runter... und wenn man mal durchgeladen hat im Sport spürte man die Schaltwechsel kaum.... jetzt ist es viel ruckhafter ...

aber ist halt wie so vieles subjektiv.... da hat wahrscheinlich jeder eine andere Schmerzgrenze, für mich ein No-Go wenn der Automat nicht in jeder Situation unaufgeregt schaltet... und da kommt mein DSG vom anderen Auto wieder ins Spiel... dort ist es so... und dem DSG sagt man ja wahrlich nicht solche Eigenschaften nach...

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Das die Bremse etwas direkter ist und man im X1 gerne zum Kopfnicken neigt, in speziellen wenn man auch immer Mal andere Autos zwischendurch fährt, ist bekannt.

Beim ein oder anderen soll es nach dem Bremsflüssigkeit Wechsel besser geworden sein.

Themenstarteram 10. Januar 2020 um 14:53

Dankeschön für die schnelle Antwort, ja denke auch das alles sich erst einspielen muss. Wollte nur sicher gehen.

Liebe Grüße aus Wien und ein feines Wochenende.

Einspielen ist gut, habe jetzt 12000 km drauf. Das ist tatsächlich das Einzige, was mich an dem Auto so richtig nervt :(

War vor paar Monaten auch beim Bremsflüssigkeitswechsel. Danach ist die Bremse jetzt wirklich feiner zu dosieren.

Bei mir ebenso - nach Bremsflüssigkeits- und Bremsbelagwechsel jetzt ok.

Hat bei mir leider nichts geholfen. Das Vortasten an die Garagenwand ist immer noch ein Abenteuer (2,5i)

Habe einen Citroen C5 Aircorss mit EAT8, auch von AISIN, und hab mit dem sanften stehenbleiben sowie mit dem herantasten an den Vordermann beim Längsparken auch so meine liebe Mühe.

Kannte das so von Wandlerautomaten bisher nicht.

Bei unserem X1 von 04/16 mit Aisin Wandler nach Bremsflüssigkeitswechsel wesentlich geschmeidiger.

Unser X2 von 12/19, auch mit gleichem Getriebe, noch besser dosierbar.

Zitat:

@axmat schrieb am 13. Januar 2020 um 13:18:44 Uhr:

Bei unserem X1 von 04/16 mit Aisin Wandler nach Bremsflüssigkeitswechsel wesentlich geschmeidiger.

Unser X2 von 12/19, auch mit gleichem Getriebe, noch besser dosierbar.

Wie Bremsflüssigkeit? Was hat das mit dem Wandlergetriebe zu tun?

Weil hier u.a. von dem kräftigen Kriechgang des Getriebes gesprochen wird.

Ich bin seinerzeit auch in die voll gestellte Garage "reingehoppelt" und an der roten Ampel war immer ein Kopfnicker dabei.

Nach dem Wechsel der Bremsflüssigkeit war die Bremse <3 km/h viel besser dosierbar.

Der Bremspedalweg ist weicher geworden.

Zitat:

@axmat schrieb am 13. Januar 2020 um 13:46:18 Uhr:

Weil hier u.a. von dem kräftigen Kriechgang des Getriebes gesprochen wird.

Ich bin seinerzeit auch in die voll gestellte Garage "reingehoppelt" und an der roten Ampel war immer ein Kopfnicker dabei.

Nach dem Wechsel der Bremsflüssigkeit war die Bremse <3 km/h viel besser dosierbar.

Der Bremspedalweg ist weicher geworden.

Ok....dann ist das eher ein Bremsenproblem und das Getriebe funktioniert einwandfrei?

Zitat:

@felix011 schrieb am 13. Januar 2020 um 14:44:51 Uhr:

Zitat:

@axmat schrieb am 13. Januar 2020 um 13:46:18 Uhr:

Weil hier u.a. von dem kräftigen Kriechgang des Getriebes gesprochen wird.

Ich bin seinerzeit auch in die voll gestellte Garage "reingehoppelt" und an der roten Ampel war immer ein Kopfnicker dabei.

Nach dem Wechsel der Bremsflüssigkeit war die Bremse <3 km/h viel besser dosierbar.

Der Bremspedalweg ist weicher geworden.

Ok....dann ist das eher ein Bremsenproblem und das Getriebe funktioniert einwandfrei?

Ja

die "BMW-Automatik" am X1 fand ich von Anfang an etwas gewohnungsbedürftig. Man rollt auf eine Kreuzung zu, bremst und hat das gefühl das Auto "schiebt" als weiter.

Ich kenn Automatik diverser Firmen-Leihwagen, die sich durchaus angenehmer fahren.

Also mit der Automatik null Probleme. Fährt sich so, wir alle bisherigen. Das mit dem Schieben kann ich nicht bestätigen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X1 E84 & F48
  7. X1 F48
  8. BMW X! F48 LCI 8 Gang Steptronic bleibt immer mit einem Ruck stehen.