ForumE39
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E39
  7. BMW TEILE-KATALOG E39 530d Federbein vorn/Schwenklager/Radlager

BMW TEILE-KATALOG E39 530d Federbein vorn/Schwenklager/Radlager

BMW 5er E39
Themenstarteram 2. April 2019 um 11:58

Link

Hallo Freunde,

in der oben genannten Teileliste fehlt ein Teil, nämlich die Metallhülse welche die Lenkstange mit dem Schwenklager verbindet. Um genauer zu sein: Die Bohrung im Schwenklager ist recht groß. Die kräftige "Hülse" verringert die Bohrung auf das für die Schraubverbindung der Lenkstange passende Maß.

Auch hier ist sie nicht zu finden?!?

Link

Hat da jemand eine Teilenummer in der Schublade, oder muss man sich das Ding selbst gießen?

Ähnliche Themen
19 Antworten

Du meinst die Kugelkopf oder was?

Kannst mal ein Foto oder zumindest die Stellen einzeichnen die du meinst.

 

Da muss mit Sicherheit nix selbst gegossen werden.

Das Teil fehlt nicht, es ist von BMW schlicht und einfach nicht vorgesehen, dass man diese Buchse einzeln tauscht. Ist bei den Bohrungen von den Querlenkern das selbe Spiel. Laut BMW muss der gesamte Achsschenkel gewechselt werden, wenn eine der Buchsen beim ausziehen des Lenkers bzw. der Spurstange auf dem Konus steckenbleibt und mit raus kommt. Ist ja dann streng genommen keine Presspassung mehr, wenn man die Buchse da einfach wieder rein haut und dadurch sitzt die Buchse nicht mehr so fest wie vorher. Deswegen wird bei BMW in dem Fall ein neuer Achsschenkel eingebaut, wo die Buchsen mit drin sind.

Soviel mal zur Theorie. Ich hab das Problem auch schon gehabt. Schmier da 638er Loctite auf Buchse und Bohrung, hau die alte Buchse wieder rein, bau alles zusammen und lass das Auto 24 Stunden stehen ohne irgendwas zu bewegen. Dann hält die Buchse da auch wieder in der Bohrung.

...ohne Loctite kann es passieren, dass die Buchse sich bei Lenkbewegungen in der Bohrung mitdreht und das macht fürchterliche Knarrgeräusche. Spreche da aus Erfahrung. ;)

Die Buchsen gibt es im Zubehör auch einzeln, ob das für Spurstange und Querlenker die selbe Größe ist weiß ich nicht genau, ich meine aber schon. https://www.ebay.de/.../331591704700

Ah, jetzt ahne ich langsam was er meint.

Vor dem Problem stand glaub jeder schon, der beim E39 mit widerspenstigen Querlenkern oder Spurstangen zu kämpfen hatte. :D Teilweise lässt es sich halt einfach nicht vermeiden, da kommt selbst dann die Buchse mit raus, wenn man es vorsichtig probiert.

Ich hab auch schon die alte Buchse wieder reingemacht. Mit Loctite einkleben ist sicher noch besser, weil das verhindert, dass sich Spiel zwischen der Buchse und dem Schwenklager bilden kann.

Themenstarteram 2. April 2019 um 18:27

Oha...!

Danke für die Antworten Jungs.

Klar, das passiert schon mal. Danach habe ich auch nie lange gefackelt und wieder rein mit dem Vogel. Aber diesmal saß die Lenkstange dermaßen fest in der Hülse, dass mein Ausdrücker nun exzellente Gebrauchsspuren aufweist und die Hülse durch den Ausdrücker an der scheibenförmigen Verbreiterung links und rechts die Ohren angelegt hat. Hab ich auch noch nicht erlebt. Aus der Not heraus habe ich sie erstmal wieder eingesetzt, aber schick ist das nicht. Die Hülse selbst wusste wo sie wohnt und ging auch ganz friedlich nach Hause. Also sonderlich reingepresst war sie da offenbar vorher nicht. Prima aber der Link zum Händler.

Wie gesagt, ich würde sie immer mit Loctite einsetzen. Sonst hört sichs beim Lenken an wie ne alte Schranktür wenn sich die Buchse im Achsschenkel bewegt und das ist auf dauer ziemlich nervig und peinlich. :rolleyes: Und es arbeitet auch die Bohrung auf, so dass die Buchse irgendwann gar nicht mehr drin bleibt.

Themenstarteram 2. April 2019 um 20:22

Obwohl, das stimmt gar nicht was ich hier erzähle. Mir fällt grade ein, beim festschrauben, ich dachte schon "Feddich", da hat sich das Teil nochmal ein tüchtiges Stück gesetzt.

Themenstarteram 2. April 2019 um 20:26

Ach schrotte!!!

Morgen früh kontrolliere ich lieber nochmal.

Habe morgen den Termin zur Achsvermessung.

Danach eine neue Hülse einsetzen wird die Abstimmung ja wohl nicht wesentlich zerledern oder?

Themenstarteram 2. April 2019 um 20:44

So, hab die Hülse eben bestellt. Ich hoffe nur, es wird jetzt nicht wieder son brutaler Akt die andere wieder herauszubekommen. Die wird dann auch zünftig verklebt (mit Kaugummi, Spucke und guten Willen).

Normalerweise verstellt sich da nix. Du hakst die Spurstange ja nur aus dem Achsschenkel aus und drehst nicht dran rum. Wie gesagt, meine Empfehlung ist da das Loctite 638, weil das genau für diesen Einsatzzweck (Fügen von "Welle/Bohrung") gemacht ist. Vorher alles schön fettfrei machen und wichtig: Mindestens 24 Stunden aushärten lassen und in der Zeit die Lenkung und am besten das gesamte Auto nicht bewegen.

Themenstarteram 2. April 2019 um 22:48

Loctite 638...., ist notiert!

So will ich das tun.

Danke nochmal. Hattest gute Tipps parat.

Themenstarteram 6. Mai 2019 um 21:22

So, bin heute wieder unter das Auto gekrabbelt und habe die Buchse getauscht. Loctite war notiert, aber war hier (Polen) nicht zu bekommen. Habe ähnliches gekauft. Für den selben Einsatzbereich.

Ist Loctite 638 auch so dünnflüssig? Mein Zeugs war dünn wie Wasser. Das kenne ich von Loctite eigentlich nicht. Ist eher etwas zähfließend.

Na ja, wie dem auch sei. Ich bin mit der alten Buchse noch etwa 400 Km gefahren. Gehört habe ich da nichts. Da aber die Verbreiterung abriss, hat mich das schon genervt. Die neue Buchse passte recht gut. Sie ging sauber rein und bedurfte keine kräftige Nachhilfe. Ein Kleber ist aber an dieser Stelle wirklich angesagt. Besser is. Obwohl der Anpressdruck durch die Verschraubung ein Mitdrehen eigentlich unmöglich machen sollte. Wenn das Ding mitdreht, dann nur weil das Gelenk in der Strebe eh im Eimer ist, glaube ich. Mit der alten Buchse, da der Kranz sich zwischenzeitlich komplett auflöste und ich diese nicht einklebte, wäre das auf sicher über kurz oder lang der Fall gewesen.

Der Wagen ruht jetzt bis morgen, dann wird die Sache erledigt sein. Wenn nicht, gib's nochmal eine Meldung.

Danke nochmals!

Themenstarteram 8. Mai 2019 um 12:10

Zitat:

@Repsol-Bird schrieb am 2. April 2019 um 21:51:20 Uhr:

Normalerweise verstellt sich da nix. Du hakst die Spurstange ja nur aus dem Achsschenkel aus und drehst nicht dran rum.

Weit gefehlt, jetzt, allerdings mit Sommerreifen, zieht der Wagen latent nach rechts?!? An den Reifen wird das wohl nicht liegen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E39
  7. BMW TEILE-KATALOG E39 530d Federbein vorn/Schwenklager/Radlager