ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW Servicewäsche obwohl man es nicht erlaubt hat - Erfahrungen

BMW Servicewäsche obwohl man es nicht erlaubt hat - Erfahrungen

BMW 3er F31
Themenstarteram 27. März 2018 um 15:05

Hallo Leute,

 

ich war in der Werkstatt, weil ein Injektor getauscht werden musste. Bei Abgabe habe ich gesagt, dass das Auto nicht gewaschen werden soll, da er bislang immer nur Handwäsche bekam. Gestern dann das Auto abgeholt und es wurde natürlich gewaschen. (Wassertropfen waren auf der Heckstoßstange zu sehen). Den Mann aus dem Service daraufhin angesprochen, der mir zusicherte, dass man keine Spuren von der Super BMW Waschanlage sieht. Wir sind dann zum Auto und haben einige kleine Stellen mit der Handylampe angeleuchtet, da hat im Tageslicht natürlich nicht viel gesehen. Heute gibt es ja Sonne satt, zumindest bei uns, und was sieht man auf der Motorhaube? Natürlich die doofen Swirls. Eben bei BMW angerufen, der Mitarbeiter berät sich jetzt mit dem Serviceleiter was man da machen kann und meldet sich wieder.

Hat jemand von euch schon mal Ähnliches erlebt? Wie ist die Geschichte ausgegangen? Farbe ist übrigens Saphirschwarz.

Vielen Dank für eure Antworten im Voraus.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@InvictusVS schrieb am 27. März 2018 um 15:42:59 Uhr:

Schon mal vielen Dank für die Antworten. Ich werde mir jetzt ein Schild basteln und das bei jedem Werkstattaufenthalt ins Auto legen zusätzlich zu der mündlichen Info an die Werkstatt, dass der Wagen nicht gewaschen werden soll. Ich hoffe auf eine kulante Lösung seitens des Autohauses. Ich halte euch auf dem Laufenden.

so habe ich das früher auch gemacht :) war auch mal so „penibel“.

 

Inzwischen habe ich andere Prioritäten und lasse ihn gerne waschen, ist ja letzten Endes auch nur ein Gebrauchsgegenstand.

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten

Das Thema hatte ich vor einigen Jahren auch schon mal. BMW hat mir dann eine kostenlose Lackaufbereitung gegeben und die Hologramme wieder entfernt.

Bei meiner NL würde das so gelöst werden, dass der vertraglich gebundene Aufbereiter den Wagen handwäscht und so wieder aufbereitet, dass da nix mehr zu sehen ist.

Ist mir zum Glück noch nicht passiert, denn ich weise ebenfalls immer ausdrücklich daraufhin: NICHT WASCHEN!!!

Sowas habe ich zum Glück noch nicht erlebt. Mein Serviceberater macht aber auch jedes Mal einen riesigen roten Stempel auf die Unterlagen mit NICHT WASCHEN :-)

Drücke dir die Daumen dass sie dir den Lack wieder ordentlich aufbereiten.

Themenstarteram 27. März 2018 um 15:42

Schon mal vielen Dank für die Antworten. Ich werde mir jetzt ein Schild basteln und das bei jedem Werkstattaufenthalt ins Auto legen zusätzlich zu der mündlichen Info an die Werkstatt, dass der Wagen nicht gewaschen werden soll. Ich hoffe auf eine kulante Lösung seitens des Autohauses. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Zitat:

@InvictusVS schrieb am 27. März 2018 um 15:42:59 Uhr:

Schon mal vielen Dank für die Antworten. Ich werde mir jetzt ein Schild basteln und das bei jedem Werkstattaufenthalt ins Auto legen zusätzlich zu der mündlichen Info an die Werkstatt, dass der Wagen nicht gewaschen werden soll. Ich hoffe auf eine kulante Lösung seitens des Autohauses. Ich halte euch auf dem Laufenden.

so habe ich das früher auch gemacht :) war auch mal so „penibel“.

 

Inzwischen habe ich andere Prioritäten und lasse ihn gerne waschen, ist ja letzten Endes auch nur ein Gebrauchsgegenstand.

Ich habe bei einem Werkstatttermin auch immer ein Riesenschild mit "nicht waschen!" auf das Armaturenbrett gelegt, zudem einen Hinweis an den Servicemeister gegeben. Mir geht es nicht um Kratzer, sondern um die Tatsache, dass das nur eine WischiWaschiWäsche ist (Felgen noch schmutzig, Wasserläufer am Heck, Fliegen noch an der Front).

Trotzdem wurde das Auto von BMW gewaschen. Einmal habe ich das Auto direkt vor dem Werkstatttermin 1A selber gewaschen. Der Servicemitarbeiter ist trotzdem nach der Inspektion durch die Waschanlage gefahren und hat ganz stolz erzählt, dass das kostenlos ist. Das ist für mich keine Kundenorientierung.

In der BMW-Niederlassung gebe ich immer an, dass das Auto nicht gewaschen werden soll. Beim 328i wurde das auch mal nicht beachtet. Da war ich richtig sauer, weil ich das Auto eine Woche vorher mit Swissvax aufbereitet hatte. Das war natürlich restlos entfernt. Als Entschädigung wollte ich nichts, aber die Zusage, dass es nie wieder passiert, schließlich gab es keine Mikrokratzer. Nur meine Arbeitsleistung war zerstört. Bei meinem melbourne roten M3 hätten die Wände gewackelt. Auf diesem Lack sieht man alles.

Alle Fahrzeuge stelle ich prinzipiell frisch gewaschen zum Service hin, so dass selbst die Servicemitarbeiter verstehen, dass eine Wäsche überhaupt nicht nötig ist. Selbst wenn sie das Auto bei einer notwendigen Probefahrt einsauen, sollte es unterbleiben. Auf dem Servicezettel wird es zwar vermerkt und je nach Servicemitarbeiter groß angemarkert. Aber lesen und verstehen ist halt noch mal etwas anderes.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Werkstatt, Servicemitarbeiter und selbst Mitfahrer mit top gepflegten Autos besser umgehen als mit einer eingesauten Vertreterkarre, die einmal im Jahr eine Wäsche bekommt. Unter den Werkstattmitarbeitern sind manchmal auch Autoliebhaber.

Meine Güte ist der Lack so empfindlich....

Wahre Probleme...da ist doch günstiger jedes Quartal zum Aufbereiter zu gehen, als seine teure Arbeitszeit in Handwäsche zu versenken...

Zitat:

@dieselweasel2 schrieb am 27. März 2018 um 21:09:07 Uhr:

Meine Güte ist der Lack so empfindlich....

Eher die Psyche :D

Kann ja nicht viel taugen so ein Wachs wenn es nach einer Wäsche schon Geschichte ist. Da hält meins vom Aufbereiter um die Ecke ein Stück länger und auch mal ne Wäsche bei BMW aus. ;)

Da zahl ich auch lieber einmal alle 1 -2 Jahre 200€ fürs komplette Polieren und Swissvax versiegeln, bevor ich mich da Stunden abrackere.

Und das Wachs hält übrigens nach zig Wäschen immer noch...

Eben! Jeder wie er mag! Ich zahle ungern 200€ für etwas, was mir Spaß macht und ich mich eben nicht abrackere. Und das Ergebnis überzeugt mich. Wer das als Abrackern empfindet, der zahlt halt und ist genauso zufrieden. :)

2177b9ab-b0ef-4ce1-8051-450309c1e578

Zitat:

@Sebbbb4480 schrieb am 27. März 2018 um 16:6:00 Uhr:

so habe ich das früher auch gemacht ? war auch mal so „penibel“.

 

Inzwischen habe ich andere Prioritäten und lasse ihn gerne waschen, ist ja letzten Endes auch nur ein Gebrauchsgegenstand.

Kann ich absolut verstehen (und absolut nichts gegen den Verfasser), aber.....

 

13x Danke für diese “Hilfestellung“?

 

Echt jetzt? Wow....hier schreiben einige so konstruktive und tolle Beiträge, von denen man wirklich profitieren kann und die erhalten nicht mal 3x Danke. Selbst Mods bekommen für Eingriffe mehr als 3x Danke.

 

Irgendjemand muss mir diese Welt mal erklären.....

 

Und natürlich meine ich nicht die Beiträge von mir - dem Oberproller überhaupt.

 

Ich hingegen möchte einfach selbst bestimmen, in was für eine Waschanlage mein Neuwagen kommt. Für dieses Auto gehe ich schließlich arbeiten, investiere Zeit und Geld....und dann darf ich das doch auch bestimmen....oder nicht? Ist mir letztes Jahr auch passiert.....mein Auto im Individualllack.....Aufpreis 4.300 Euro....4 Wochen alt.......nach mehreren Diskussionen habe ich es einfach aufgegeben.....

Touché! Und dabei bleiben die meisten beim Button drücken! Stellung nehmen, sachlich, konstruktiv, nö!

Nennt man dann Kultur! Nicht meine! ;)

Empfinde ich immer wie Buh-Rufe. Ist ja einfach und bequem. Wenn es um Beitragen an einer sachlichen Debatte geht, ggf sogar Argumente... leider oft Fehlanzeige.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW Servicewäsche obwohl man es nicht erlaubt hat - Erfahrungen