ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. BMW M 550D Motorschaden

BMW M 550D Motorschaden

Themenstarteram 17. Juli 2017 um 8:40

Hallo zusammen,

mein Chef hat sich einen gebrauchten BMW M 550D gekauft. Im Jahre 2012. Gelaufen damals 15.000 KM.

Inspektion, Wartung und Reparaturen immer bei BMW durchgeführt.

Nun hat der Wagen einen Motorschaden (Lagerschaden). Gelaufen 250.000 KM. Es gab auch Email-Verkehr, wo drin steht, dass der Motor geräusche macht. Aber auf diesen Hinweis hat man sich nicht wirklich gekümmert.

Nun meine Fragen dazu:

Ist eine klage sinnvoll? Würde ein gerichtliches Verfahren Erfolg bringen?

Danke im Voraus.

Beste Antwort im Thema

Sind schon wieder Schulferien???

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Hallo,

Gegen wen soll denn geklagt werden und auf was genau beruft sich die Klage dann.

Wenn man glaubt man könnte klagen geht man erst mal zum Anwalt und lässt sich beraten.

Seelze 01

Sind schon wieder Schulferien???

Warum fragt der Chef nicht selber? :D :D :D

250.000 km sind auch schon ne Hausnummer, auch wenn es ein BMW ist.

Davon ob, sollte man sich bewusst sein, das ein Motor mit 3 Turbos ziemlich ausgereizt ist.

Weiter weiß man nicht, wie der Wagen bewegt wurde, Thema warmfahren, kaltfahren. Auch ein Tankstop auf der Autobahnfahrt zählt dazu. Wovon der Wagen bei 45-50 tkm pro Jahr wohl viel auf solchen bewegt wurde.

Was erwartet ihr, der Wagen ist ca. 6 Jahre alt und hat 250tkm runter!

am 17. Juli 2017 um 10:34

Dieselmotor mit fast 400 PS aus 3 Litern Hubraum? Da wäre ich mit einer viertel Million mehr als zufrieden. Übrigens gibt es hier auch ein spezifisches BMW 5er F10 - Forum.

Aber was ist 250tkm denn schon für eine Laufleistung?

Zitat:

@pulsar_77 schrieb am 17. Juli 2017 um 08:40:35 Uhr:

… Ist eine klage sinnvoll? Würde ein gerichtliches Verfahren Erfolg bringen?

Weder eine Klage noch ein gerichtliches Verfahren bringen den Motor zum Laufen. Ich würde eher empfehlen, eine Werkstatt aufzusuchen und den Motor reparieren zu lassen.

Gegen wen soll den geklagt werden?

Zitat:

Gegen wen soll den geklagt werden?

nicht: gegen wen

sondern: über was

BMW gewährte damals m.W. 2 Jahre Gewährleistung. Die sind um.

Sollten beim Fahrzeug alle Services in einer BMW Werkstatt gemacht worden sein, evtl. Kulanz.

Was soll denn bei dem Motor defekt sein?

Schon mal ne zweite Meinung in einer anderen Werkstatt eingeholt?

Zitat:

@pulsar_77 schrieb am 17. Juli 2017 um 08:40:35 Uhr:

Ist eine klage sinnvoll?

Nein.

Einfach die schadhaften Lager austauschen (lassen) und gut ist's.

Zitat:

@amdwolle schrieb am 17. Juli 2017 um 09:40:16 Uhr:

Sind schon wieder Schulferien???

Das hängt vom Staat ab und innerhalb Deutschlands hängt es vom Bundesland ab. Man kann die Ferienzeiten aber leicht per Google herausfinden, das muss man nicht bei MT erfragen.

PS: Fragen werden mit einem einzigen Fragezeichen beendet.

Zitat:

@Florian333 schrieb am 17. Juli 2017 um 22:05:30 Uhr:

Zitat:

@amdwolle schrieb am 17. Juli 2017 um 09:40:16 Uhr:

Sind schon wieder Schulferien???

Das hängt vom Staat ab und innerhalb Deutschlands hängt es vom Bundesland ab. Man kann die Ferienzeiten aber leicht per Google herausfinden, das muss man nicht bei MT erfragen.

PS: Fragen werden mit einem einzigen Fragezeichen beendet.

Die Frage hatte einen ganz anderen Hintergrund! Deshalb die drei Fragezeichen. :D

Genau;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen