ForumBMW Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. BMW i4 M50 (elektronisch abgeregelt) V-Max / Höchstgeschwindigkeit erhöhen

BMW i4 M50 (elektronisch abgeregelt) V-Max / Höchstgeschwindigkeit erhöhen

BMW i4 G26
Themenstarteram 8. August 2021 um 12:22

Der BMW i4 M50 wird ja scheinbar bei 225 km/h elektronisch abgeregelt. Glaubt ihr, dass es möglich sein wird, diese Begrenzung aufzuheben? Vor allem auch im Hinblick von Garantieverlust?

Ähnliche Themen
50 Antworten

Zitat:

@Acidrain2001 schrieb am 13. Oktober 2021 um 22:17:50 Uhr:

Hehe! Frage mich nur wie lange der Akku bei Tempo 412 hält...

Unsinnige Aussage. Wenn ich mit meinem GT eine längere Zeit Bleifuss fahre komme ich keine 200km weit. Sonst sind es, wenn ich sehr sparsam fahre, immerhin 450km. Im Alltag eher 300-350km.

Naja, ehrlich gesagt würde mich das schon interessieren, wie sich der Akku bei so einer Spitzenbelastung verhält. Ist ja doch extremer wie bei einem "normalen" BEV, und auch mit einem Benziner nicht direkt zu vergleichen. Aber egal, wird jetzt OT.

Zitat:

@MikeM3_1990 schrieb am 13. Oktober 2021 um 22:22:04 Uhr:

 

Ein Standard 911er ist nicht mehr und nicht weniger Sportwagen als ein M4/M3.

Wer da anderer Meinung sein sollte, ist vermutlich noch nicht den neuen M4 G82 / M3 G80 gefahren. :cool:

Bedenke: Der M3/4 hat immer einen stinknormalen 3er bzw. 4er (ist nur ein 2-türer 3er) als Basis, sprich, da wird massiv auf die Kosten und den Alltagsnutzen geachtet. Sowas interessiert an und für sich bei einem „Sportwagen“ eher untergeordnet.

 

Der 911er ist in der Basis bereits auf M3/4-Niveau und schert sich um Kofferraumvolumuen und Fahrkomfort eher nix zum Beispiel.

 

Bisher hat ein M3/4 einen Porsche nur über den Preis bzw. den Alltagsnutzen Paroli bieten können, bei gleicher Leistung schaut’s unter sportlichen Aspekten für den BMW leider düster aus - leider, ist aber so!

Zitat:

@MikeM3_1990 schrieb am 13. Oktober 2021 um 22:22:04 Uhr:

 

Ein M4/M3 zählt als Sportwagen/Sportcoupe - ein 911er mag durch sein leichteres Gewicht "Querdynamisch" eine bessere Performance erzielen- als Standard 911er fährt er aber einem M4 nicht davon, im Gegenteil. ;)

Naja, nach der Definition kann man dann auch sagen, ein Polo GTI ist ein "Sportwagen" - halt ein "Sportkompaktwagen".

 

Ich denke, da haben wir andere Vorstellungen von einem "Sportwagen" (flache, aerodynamisch Flunder mit Hintern nur knapp überm Asphalt).

 

Denke, wir entfernen uns auch langsam von dem - wie mir scheint ohnehin eher ausdiskutierten - Thema.

Zitat:

@halifax schrieb am 14. Oktober 2021 um 01:19:42 Uhr:

Zitat:

@MikeM3_1990 schrieb am 13. Oktober 2021 um 22:22:04 Uhr:

 

Ein Standard 911er ist nicht mehr und nicht weniger Sportwagen als ein M4/M3.

Wer da anderer Meinung sein sollte, ist vermutlich noch nicht den neuen M4 G82 / M3 G80 gefahren. :cool:

Bedenke: Der M3/4 hat immer einen stinknormalen 3er bzw. 4er (ist nur ein 2-türer 3er) als Basis, sprich, da wird massiv auf die Kosten und den Alltagsnutzen geachtet. Sowas interessiert an und für sich bei einem „Sportwagen“ eher untergeordnet.

 

Der 911er ist in der Basis bereits auf M3/4-Niveau und schert sich um Kofferraumvolumuen und Fahrkomfort eher nix zum Beispiel.

 

Bisher hat ein M3/4 einen Porsche nur über den Preis bzw. den Alltagsnutzen Paroli bieten können, bei gleicher Leistung schaut’s unter sportlichen Aspekten für den BMW leider düster aus - leider, ist aber so!

Das mit dem Fahrkomfort ist halt nicht wahr, vor allem da ein 911er mit Ausnahme des GT3 deutlich komfortabler ist als ein M3/4

Vollkommen korrekt….

Wir fahren, leistungs-und gewichtsmäßig, vergleichbar einen M4 und 991 Targa GTS mit jeweils 450 Turbo-PS. Der Porsche ist komfortabler, querdynamisch schneller (längsdynamisch gefühlt ebenfalls) und von Motor und Getriebe einfach besser, insgesamt smoother, abgestimmt.

 

Gruß

Dirk

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. BMW i4 M50 (elektronisch abgeregelt) V-Max / Höchstgeschwindigkeit erhöhen