ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW F31 Federbruch / selber wechseln

BMW F31 Federbruch / selber wechseln

BMW 3er F31
Themenstarteram 10. Febuar 2020 um 15:23

Moin liebe F3x-er,

bei mir wurde beim Service vor 3 tagen festgestellt, dass meine Feder hinten links gebrochen ist, außerdem ist der Puffer an gleicher Stelle stark abgenutzt.

1.

Folglich hat mir die Werkstatt direkt einen Kostenvoranschlag mitgegeben. 650€ dabei werden folgende Teile neu gemacht:

- 2x Fahrwerksfeder (180€)

- 2x Federbeinstützlager (88,80€)

- 2x Wälzlager (56,40€)

- Staubschutzsatz Stoßdämpfer (25,20€)

Erstmal grundsätzlich die Frage warum die Lager an beiden Seiten erneuert werden sollen, obwohl die Feder gebrochen ist? Abgesehen von den Teilepreisen, die ich schon als verdoppelt ansehe, finde ich das sehr komisch. Was haltet ihr von dem Angebot?

2.

Ich würde das in Eigenregie durchführen und würde gerne wissen, ob wirklich an beiden Seiten die Federn erneuert werden müssen oder die defekte Seite reicht? Hat jemand möglicherweise erfahrung damit und kann mir sagen, ob normales Werkzeug dafür reicht oder Spezialwerkzeug wie Federspanner oder ähnliches benötigt wird?

 

Über eure Hilfe freue ich mich sehr ....

Gruß,

Giuseppe

Ähnliche Themen
14 Antworten

Ich würde in so einem Fall ein Komplettfahrwerk mit -20/30mm verbauen ;) dann sind Dämpfer gleich mit erledigt.

Fahrwerkskomponenten wie Federn,Dämpfer oder auch Bremsen sollten immer beidseitig erneuert werden. Das wechseln der Federn ist kein Ding, es wird auch kein Spezialwerkzeug benötigt.

Themenstarteram 10. Febuar 2020 um 16:38

Zitat:

@Dennis_D. schrieb am 10. Februar 2020 um 16:20:58 Uhr:

Fahrwerkskomponenten wie Federn,Dämpfer oder auch Bremsen sollten immer beidseitig erneuert werden. Das wechseln der Federn ist kein Ding, es wird auch kein Spezialwerkzeug benötigt.

Ja Sinn ergibt das für mich grundsätzlich auch, warum sollen aber die Lager getauscht werden, wenn schlicht die Feder gebrochen ist?

 

Hast du möglicherweise eine Anleitung dazu?

 

Viele dank für deine Hilfe schonmal ;)

https://www.newtis.info/.../H0uLgeLd

 

Geht auch ohne Federspanner.

Themenstarteram 10. Febuar 2020 um 20:54

Also als Update, ich habe mir jetzt erstmal zwei Federn für die Hinterachse bestellt, um diese zu tauschen. Grundsätzlich war das ja der bemängelte Zustand der Werkstatt und nicht die sonstigen aufgeführten Positionen der Rechnung.

Es ist halt die Frage wie viele Kilometer fad Fahrzeug gelaufen ist. Bei 50 tkm muss man vermutlich nicht mehr tauschen als die Federn.

Bei 150 tkm würde ich die genannten Teile tauschen + neue Dämpfer einbauen.

Tausch die Federn und lass den Rest wenn noch i.O. Das geht so schnell da ist es auch kein Prob, sollten nächstes Jahr z. B. die Dämpfer kaputt gehen. Dann werden halt diese getauscht. Finde es auch oftmals bescheiden wenn in solchen Fällen, wo man an jedes Teil gut ran kommt, immer ganze Baugruppen getauscht werden nur weil ein Einzelteil defekt ist. Wegwerfgesellschaft halt.

Da will aber einer Geld verdienen.

Die Hinterachse hat eine Blockfeder welche getrennt vom Stoßdämper verbaut ist.

Also kein Federbein!!!

Warum also das Stützlager und Wälzlager?? Das Stützlager ist die obere Aufnahme vom Dämpfer.

Hat also erstmal nicht mit der Feder zu tun. Wo hat er denn das Wälzlager gefunden?

Die Staubschutzkappe ist ebenfalls für den Dämpfer. Also meiner Meinung nach....

Mach die Federn neu, aber beide. Außerdem ggfls noch den Anschlagpuffer und abfahrt.

Für mich sieht es nach Geldmacherei aus

Themenstarteram 14. Febuar 2020 um 20:38

Also für euch als Update,

ich habe nun die Federn und Anschlagpuffer (beide von Sachs) geliefert bekommen und werde die morgen in der Selbsthilfe einbauen. Das Wetter lässt hier in Norddeutschland derzeit leider nichts anderes zu. Ich werde Euch unterrichten wie es lief und ggf. Bilder für die nächsten Fragen einstellen.

Hier nochmal der Kostenvoranschlag für euch, natürlich geschwärzt, da ich hier niemanden in die Pfanne hauen möchte.

Kostenvoranschlag

Erschwerter Ausbau des Stoßdämpfers ist ja mal der Oberknaller auf dem KVA. Das ging nie so leicht und schnell wie bei F30. Früher mußtest den halben Kofferaum zerlegen, heute machst schnell 3 Schrauben im Radhaus auf. ;)

Zitat:

@GiuseppeF31 schrieb am 14. Februar 2020 um 20:38:58 Uhr:

Also für euch als Update,

ich habe nun die Federn und Anschlagpuffer (beide von Sachs) geliefert bekommen und werde die morgen in der Selbsthilfe einbauen. Das Wetter lässt hier in Norddeutschland derzeit leider nichts anderes zu. Ich werde Euch unterrichten wie es lief und ggf. Bilder für die nächsten Fragen einstellen.

Hier nochmal der Kostenvoranschlag für euch, natürlich geschwärzt, da ich hier niemanden in die Pfanne hauen möchte.

Der KVA ist meiner Meinung nach ne Frechheit.

Zumal du auch einfach den Dämper unter lösen kannst. Das ist vollkommen ausreichend, denn Du willst ja nur die Feder wechseln.

Normalerweise sollte im KVA stehen: Die Arbeit mit 79€ zzgl die beiden Federn 180€. Evtl noch der Anschlagpuffer wenn der duch den Bruch defekt ist.

Das wars

Zitat:

@GiuseppeF31 schrieb am 14. Februar 2020 um 20:38:58 Uhr:

Also für euch als Update,

ich habe nun die Federn und Anschlagpuffer (beide von Sachs) geliefert bekommen und werde die morgen in der Selbsthilfe einbauen. Das Wetter lässt hier in Norddeutschland derzeit leider nichts anderes zu. Ich werde Euch unterrichten wie es lief und ggf. Bilder für die nächsten Fragen einstellen.

Hier nochmal der Kostenvoranschlag für euch, natürlich geschwärzt, da ich hier niemanden in die Pfanne hauen möchte.

Das ist aber kein BMW-Händler?

BMW hat eigentlich 12 AW = 1h, und einen Stundenpreis von 79€ + MWSt gibt es in unserer Region (Südwesten, ländlich) noch nicht einmal bei freien Händlern. Meine BMW-NL liegt bei über 200€/h.

Themenstarteram 16. Febuar 2020 um 12:48

Zitat:

@karl.napp schrieb am 15. Februar 2020 um 08:28:12 Uhr:

Zitat:

@GiuseppeF31 schrieb am 14. Februar 2020 um 20:38:58 Uhr:

Also für euch als Update,

ich habe nun die Federn und Anschlagpuffer (beide von Sachs) geliefert bekommen und werde die morgen in der Selbsthilfe einbauen. Das Wetter lässt hier in Norddeutschland derzeit leider nichts anderes zu. Ich werde Euch unterrichten wie es lief und ggf. Bilder für die nächsten Fragen einstellen.

Hier nochmal der Kostenvoranschlag für euch, natürlich geschwärzt, da ich hier niemanden in die Pfanne hauen möchte.

Das ist aber kein BMW-Händler?

BMW hat eigentlich 12 AW = 1h, und einen Stundenpreis von 79€ + MWSt gibt es in unserer Region (Südwesten, ländlich) noch nicht einmal bei freien Händlern. Meine BMW-NL liegt bei über 200€/h.

Moin,

Nein es handelt sich hier um eine freie Werkstatt und ich persönlich finde den Arbeitslohn / h auch völlig in Ordnung zieht man in Betracht, was eine Werkstatt theoretisch davon bezahlen muss.

 

Jedoch hat mich die Aufführung verschiedener Positionen im KVA geärgert.

Themenstarteram 16. Febuar 2020 um 12:52

So liebe Gemeinde,

 

Habe beide Federn und die Anschlagpuffer gewechselt und was soll ich sagen, ich habe eine halbe Stunde länger gebraucht als in dem KVA veranschlagt. Die Selbsthilfe hat 45€ verdient und ich habe knapp 500€ gespart.

 

 

 

Ich danke für eure Hilfe und werde mich gleich dem nächsten Befund des Service-Ergebnisses wenden. Poröse Hydrolager ??? Hat jemand damit schon Erfahrung?

 

Asset.HEIC.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW F31 Federbruch / selber wechseln