ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW F30 immer noch günstiger als die C-Klasse

BMW F30 immer noch günstiger als die C-Klasse

BMW 3er
Themenstarteram 17. Dezember 2013 um 17:58

Hallo,

beim Vergleich der neuen C-Klasse mit dem 3er ergibt sich immer noch ein Preisvorteil für den 3er bei ungefähr gleicher Ausstattung.

C-Klasse C200 A mit Extras 46.800.-, BMW 3er 320iA mit Extras 44.500.-

Bei BMW gibt es ausserdem mehr Rabatt bei Neukauf und die Wartung ist durch die Longlife-Öle günstiger (30.000 km oder 2 Jahre).

Für mich ist damit der 3er die "vernünftige" Lösung bei Neukauf.

ciao olderich

Ähnliche Themen
33 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von olderich

Hallo,

beim Vergleich der neuen C-Klasse mit dem 3er ergibt sich immer noch ein Preisvorteil für den 3er bei ungefähr gleicher Ausstattung.

C-Klasse C200 A mit Extras 46.800.-, BMW 3er 320iA mit Extras 44.500.-

Bei BMW gibt es ausserdem mehr Rabatt bei Neukauf und die Wartung ist durch die Longlife-Öle günstiger (30.000 km oder 2 Jahre).

Für mich ist damit der 3er die "vernünftige" Lösung bei Neukauf.

ciao olderich

Der F30 ist ja auch fast 2 Jahre auf dem Markt. Warte mal das Facelift ab.

es ist nun mal so: Taxi fahren war immer schon etwas teurer

Würde mich auch wundern, wenn es für einen neu erscheinenden Mercedes mehr Rabatt als für einen älteren BMW gibt.

Obendrein:

Die neue C-Klasse-Karosserie besteht aber aus fast 50% leichtem, leisen rostfreien Aluminium !

Wie ist das bei den 3er BMW ?

Da konnte ich noch nichts konkretes in Erfahrung bringen. Scheint geheim zu sein.

Vielleicht ist das Teuere am Schluß doch günstiger ...

Rambello, warum interessiert Dich das? Da Du dir ja offensichtlich kein neues Auto leisten kannst ist es doch für Dich so interessant wie wenn in China ein Sack Reis umfällt, oder? 

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Obendrein:

Die neue C-Klasse-Karosserie besteht aber aus fast 50% leichtem, leisen rostfreien Aluminium !

Wie ist das bei den 3er BMW ?

Da konnte ich noch nichts konkretes in Erfahrung bringen. Scheint geheim zu sein.

Vielleicht ist das Teuere am Schluß doch günstiger ...

Bis jetzt waren MB Fahrzeuge anfälliger als BMW wenn es um Rost ging.

Die Motorhaube ist beim 3er zum Beispiel aus Aluminium.

Auch die Zugstreben, die Querlenker und die Schwenklager sind aus Alu. So verringern sie die ungefederten Massen erheblich. Hinzu kommt, dass die Ingenieure die Kinematik der Doppelgelenkachse optimal auf Agilität und Fahrdynamik abgestimmt haben, da schließlich keine Antriebseinflüsse zu berücksichtigen waren. Davon profitiert auch das elektromechanische Lenksystem, das nur wenig Gewicht auf die Waage bringt, zur Verbrauchsreduzierung beiträgt und ebenso spezifisch ausgelegt ist wie Federung, Dämpfung und Elastokinematik.

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Obendrein:

Die neue C-Klasse-Karosserie besteht aber aus fast 50% leichtem, leisen rostfreien Aluminium !

Wie ist das bei den 3er BMW ?

Da konnte ich noch nichts konkretes in Erfahrung bringen. Scheint geheim zu sein.

Vielleicht ist das Teuere am Schluß doch günstiger ...

Und? Ist die C Klasse leichter als der BMW?

Gruß Mario

Die 184 PS-Modelle wiegen z.B.: 320i 1475 kg, C200 1445 kg.

 

Sowas lässt sich bei verschiedenen Bauarten/Ausstattungen immer schwer vergleichen.

Ist mir auch nicht so wichtig, ob z.B. 75 kg mehr oder weniger.

Das ist 1 Passagier ... Oder einige Liter mehr oder weniger im Tank.

Vieeel wichtiger dagegen ist mir,

ob die Karre in späteren Jahren an Radhäusern/Türkanten/Schwellern rostet !

Zitat:

Vieeel wichtiger dagegen ist mir,

ob die Karre in späteren Jahren an Radhäusern/Türkanten/Schwellern rostet !

Tjoa, das ist aber nun mal ein Minderheitenproblem weil die ganz große Masse der Neufahrzeuge als Firmenwagen geleast und nach spätestens 3 Jahren wieder abgestoßen wird. Abgesehen davon ist es bei einem derartig komplexen Produkt völlig unsinng aufgrund einzelner, herausgepickter Details Schlüsse auf die Langlebigkeit zu ziehen.

Total falsch !!!

Das ist doch kein Minderheitenproblem !?

Die Menscheit besteht nicht nur aus Firmenwagenkäufern !

So ein hochwertiges Auto lebt bestimmt 20 Jahre oder 7x länger ...

Und es gibt entsprechend viele Nachbesitzer .

Die können sich dann mit der braunen Pest beschäftigen, teures ausbessern bezahlen.

Außerdem schadet Rost dem Image eine Autofirma gewaltig.

Gerade MERCEDES hat sich da in jüngster Vergangenheit einiges eingebrockt ...

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Total falsch !!!

Das ist doch kein Minderheitenproblem !?

Die Menscheit besteht nicht nur aus Firmenwagenkäufern !

So ein hochwertiges Auto lebt bestimmt 20 Jahre.

Und es gibt entsprechend viele Nachbesitzer .

Die können sich dann mit der braunen Pest beschäftigen, teures ausbessern bezahlen.

Außerdem schadet Rost dem Image eine Autofirma gewaltig.

Gerade MERCEDES hat sich da in jüngster Vergangenheit einiges eingebrockt ...

Der Hersteller verdient das Geld mit Neuwagenverkauf und damit mit den Firmenwagen. Das ist die knallharte, kapitalistische Wahrheit. Kein Hersteller dieser Welt interessiert sich dafür ob du nach 20 Jahren zufrieden bist oder nicht. Die interessiert nur wieviele Einheiten im nächsten Quartal verkloppt werden.

Alles andere ist romantischer Unsinn aus der Zeit der Häkelrollen auf der Hutablage...

Der Hersteller, der so kundenunfreundlich denkt/handelt, schadet sich nur selbst !

Das haben viele "moderne" "Kurzzeit-Manager" noch nicht begriffen.

"Nachhaltigkeit" ist in aller Munde, wird immer wichtiger.

An was denkst Du zuerst, wenn Du den Namen FIAT hörst :confused:

Zitat:

Original geschrieben von Hrothgar

Zitat:

Vieeel wichtiger dagegen ist mir,

ob die Karre in späteren Jahren an Radhäusern/Türkanten/Schwellern rostet !

Tjoa, das ist aber nun mal ein Minderheitenproblem weil die ganz große Masse der Neufahrzeuge als Firmenwagen geleast und nach spätestens 3 Jahren wieder abgestoßen wird. Abgesehen davon ist es bei einem derartig komplexen Produkt völlig unsinng aufgrund einzelner, herausgepickter Details Schlüsse auf die Langlebigkeit zu ziehen.

Stimmt, ein 3er wird wohl überwiegend als Leasing- / Firmenfahrzeug gekauft.

Als Privatkäufer ist man da fast schon ein Exot.

Drastisch geschrieben: dem Hersteller (egal ob BMW, Mercedes, Audi, VW, Ford, Opel, etc.) kann es egal sein, was aus dem Auto wird, sobald er nicht mehr dafür haften muss.

(Gewahrleistung / Garantie abgelaufen).

Klar ist das Mist, scheint aber im Großen und Ganzen zu funktionieren.

Meine bisherigen BMWs sind nach Ende der Gewährleistung / Garantie auch nicht sofort auseinandergefallen ;)

Und was in 10 Jahren ist, weiss eh keiner...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW F30 immer noch günstiger als die C-Klasse