ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. BMW E36 Cabrio 318i reparieren oder verkaufen

BMW E36 Cabrio 318i reparieren oder verkaufen

BMW 3er E36
Themenstarteram 4. Januar 2021 um 0:42

Ich habe Probleme mit nem E36 Cabrio 318i, Lederausstattung:

Hauptprobleme sind:

Motor an einer Seite undicht, vermutlich Kettenkastendichtung. Versucht mit Dirko HT hinzukriegen, was nicht komplett glückte. Insgesamt Undichtigkeit nach außen, Gummidichtungen verhärtet? , Verdeck schon lange nicht mehr verwendet, stattdessen Hardtop. Inwieweit das Verdeck da am schimmeln ist, weiß ich nicht. Vielleicht muss man das komplett abnehmen und versuchen, auch komplett wieder sauber zu kriegen. Ich weiß nicht, wie das jetzt aussieht.

Der Ölbehälter, vielleicht Lenkung ist vielleicht auch etwas undicht.

Vielleicht noch irgendein Lager am Motor, Lichtmaschine?

Dazu vermutlich wegen verschwiegenem Unfall neue Lackierung Kotflügel vorne rechts, eventuell vorne noch ne Stelle und den rechten Scheinwerfer. Und hinten so zwei Metallteile vor der hinteren Stoßstange wegen vermutlich eines Unfalls, den ich hatte. Kann sein, dass eines davon oder beide verbogen sind.

Der Wagen hat bis März TÜV. Was deswegen alles dran ist, weiß ich noch nicht. Querlenker links vielleicht. Die Undichtigkeit insgesamt ist ein Problem und das Wechseln aller der Kettenkastendichtungen am Motor, wobei man da vielleicht nicht drumrumkommt, den Kopf runterzunehmen. Was dabei alles noch schiefgehen kann, irgendwelche Kunststoffteile (?), weiß ich noch nicht.

Bei dem Wagen kommen verschiedene Sachen zusammen, wenn man ihn komplett wiederherstellen möchte. Was darüber hinaus noch alles so passieren wird, weiß ich nicht. Also sowas wie defekte Leitung, vermutlich durchkorrodiert, am Kontakt Bremslicht hinten links, gerade festgestellt. Oder vor Kurzem Verkleidung Fahrerseite neu anbringen.

Inwieweit die Kupplung noch gut ist, müsste man noch herausfinden.

Der Wagen ist bald 23 Jahre alt.

Zusammengefasst die, meiner Ansicht nach, wichtigsten Sachen, die mir bekannt sind:

Motor dicht kriegen, hoffentlich kein Verzug des Kopfes, vielleicht dabei Kette wechseln u.? Wasserpumpe ist, meine ich, schon mal gemacht worden in den letzten ca. 4 Jahren, vielleicht Ölbehälter Lenkhilfe, vielleicht Limalager; da es ein Cabrio ist, Verdeck wiederherstellen, mitsamt den Stoßdämpfern oder wie die Teile heißen, die die Verdeckklappe aufhalten, Batterie hinten in der richtigen Länge wäre eigentlich auch ganz gut, sämtliche Undichtigkeiten bezüglich Regen und Eis, vielleicht alle Gummidichtungen neu oder aufpolstern oder sonstwie, die Scheinwerfer gegen zwei dichte Scheinwerfer austauschen, Rückleuchte wechseln wegen der defekten Leiterbahn, wenn es die Einzige ist.

Woher der minimale Kühlwasserverlust kommt, weiß ich nicht, aber vielleicht vernachlässigbar.

Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder das meiste oder alles selber machen oder den Wagen verkaufen. Wer hätte Interesse und wäre was bereit auszugeben?

1796 ccm, EZ 29.04.1998

Zu 2.1 0005

zu 2.2 58101F 0

85kW = ca.115PS 5500U/min

Euro 2

Die Bilder sind schon älter

1
2
3
+3
Ähnliche Themen
12 Antworten

Würde den Wagen als Bastler Fahrzeug verkaufen.. Außer du hast viel Zeit um ihn wieder fit zu machen.. Wenn's dir Spaß macht..

Wenn man schon im Forum fragen muss, ob es sich lohnt das selbst zu machen, dann hat man eigentlich keinen Bock mehr auf den Wagen. Also verkaufen.

Wenn die Karosse sonst rostfrei ist, sind das ja keine großen Sachen bis auf eventuelle Verdeckgeschichten. Wieviel hat der denn gelaufen? Einfach mal für 3000-4000€ mit guten Bildern und ehrlicher Beschreibung reinsetzen.

Du hast den wagen schon abgeschrieben das lese ich heraus. Wenn du ihn gut als basterfahrzeug verkauft bekommst dann würde ich nicht zögern und inserieren.

Ausserdem die Frage ob es sich lohnt wonach soll man das beurteilen?? Also reden wir von finanziellen Problemen oder die arbeit? Ich weiss nicht wie gut du das auto kennst und die möglichkeit hast um alles selber zu machen.

Wichtig ist auch noch was der wagen dir bedeutet. Nur Zeitwert oder doch dein Liebling sowas wissen wir nicht.

. . . hmmm, wegen paar Kleinigkeiten gleich verkaufen ?

---> klingt echt nach "ich mag ihn nimmer" . . .

Also wenn er vom Rost her noch taugt (und du auch bereit bist, da in Zukunft bissl drauf zu achten und mal was in Rostvorsorge zu investieren) ---> reparieren !

Im Prinzip brauchst nur bissl Anleitung/Aufsicht/helfende Hand, dann kannst sogar vieles davon selber erledigen. Erkannt hast die Problemchen ja immerhin schon . . . fehlt wohl nur noch die richtige Motivation ;-)

-- Kettenkasten kann man durchaus von außen abdichten (vorher GUUUT ölfrei machen alles !)

Oder beim M43 gleich mal vorbeugend die Zylinderkopfdichtung wechseln, da wär's dann mit dabei. Kette brauchst eher nicht wechseln, die hält durch.

-- Bei den Lichtern sind's eher die Kontakte an den Extra-Birnenfassungen (eh 'ne blöde Konstruktion, hat beim E28 schon nicht sonderlich viel getaugt), die da schwächeln (oder auch mal am Anschlußstecker)

-- Servo meist auch nur Kleinigkeit ---> Suchfunktion hilft ;-) (es sei denn, du hast wirklich keinen richtigen Bock mehr auf das Auto)

-- Kupplung hast bei jedem Auto mal (20 € Mitnehmerscheibe + 4 h Arbeit war das bei meinem ;-) )

-- Und mit paar Lackschäden/Dellen bekommt der trotzdem TÜV, kann man ja so nach und nach mal abarbeiten . . . oder einfach so weiterfahren . . . mach ich mit meinem auch ---> günstiger geht's nicht ;-)

"Verdeck schon lange nicht mehr verwendet, stattdessen Hardtop. "

Wie alt sind dann die Bilder??

Themenstarteram 5. Januar 2021 um 2:42

Ich habe geschrieben, dass die Bilder schon älter sind. Ich habe sie vermutlich 2017 gemacht.

Themenstarteram 5. Januar 2021 um 2:45

Ok, wer kennt sich gut aus und kann mir helfen? Was sagt der TÜV eigentlich zu von außen abgedichtetem Motor?

Trocken/Dicht = trocken/dicht (Lösungsweg ist dem TÜV egal) ;-)

Rein für die Plakette genügt notfalls auch nur "trocken/leicht verschwitzt". Wieviel da 1 Woche später wieder dranhängt, ist dem TÜV dann egal ;-)
(notfalls könntest ja auch nochmal 100 m vor'm TÜV mit Bremsenreiniger drüber . . . hab ich auch schonmal gemacht (Ölfiltergehäuse undicht bei meinem, hat nämlich schön den Unterboden konserviert . . . bis es dann doch zuviel wurde . . . ))
:D

https://www.motor-talk.de/.../zylinderkopfdichtung-t5284010.html?...

Wie wäre es denn auch mal mit der Idee es ordentlich abzudichten, also Riemenrad runter, Deckel ab , alles reinigen und mit neuem Dichtungsmaterial das ganze wieder dauerhaft i.O. bringen..????

Verstehe nicht das hier alleine und ausschließlich Murx-Ratschläge gepostet werden...

Die sind nur dann sinnvoll wenn er vor hat den danach als "Top Gepflegt mit neuem TÜV" an euch zu verkaufen... :D

Themenstarteram 8. Januar 2021 um 1:33

Gibt es eine Möglichkeit, legal an TIS CD oder DVD dran zu kommen, die ja ruhig älter sein kann?

Und wenn es für XP oder Vista 32 bit sein sollte, könnte ich ja vielleicht als Zweitinstallation am PC machen, vielleicht hab ich da noch was irgendwo rumliegen.

Du hast Post, Grüße

Würd auch zu gern an TIS kommen.. Wäre sehr nett :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. BMW E36 Cabrio 318i reparieren oder verkaufen